Posts by JochenH

    Also doch ! Der Effekt ist also da, nur meine Überlegungen warum das so ist waren genau in die falsche Richtung. Klar, Gefäßerweiterung ( wie etwa von Alkohol ) führt ( zunächst ) zu einem Wärmegefühl; entsprechend führt Gefäßverengung durch hohen ppo2 zu einem Kältegefühl. Wie üblich ist der Effekt von ganz vielen anderen überlagert ( Neopren wird dicker beim Aufsteigen, Gas entweicht aus dem Trockenanzug, Wasser ist oben wärmer , die Heizung wird eingeschaltet usw. ) so dass es zu widersprüchlichen Ansichten kommt. Aber er ist da. Die zwei Minuten kann ich übrigens bestätigen.


    Nützt natürlich nichts, denn auf den hohen po2 kann ich nicht verzichten, aber manchen Dinge sind auch einfach nur interessant zu verstehen.


    danke nochmal an alle für Ihre Beiträge,
    Jochen

    Danke an alle für die Beiträge; ich halte es immer noch für möglich, dass der Atemsauerstoff die Gefäße weitet - aber wenn andere es anders erleben ist da vielleicht auch nichts dran. Irgendwelche wissenschaftlich begründete Theorien dazu scheint´s nicht zu geben, sonst wären die in dem Kreis hier sicher bekannt.


    die Wassertemperatur lag bei 3 bis 4 °C durchgängig. 60 Minuten halte ich das ohne Probleme aus, dann wird´s frisch. Na ja, vielleicht gibt´s ja mal eine Heizweste !


    Viele Grüße


    Jochen

    ok, das war nicht ganz eindeutig, was ich geschrieben habe :
    Ich habe Luft über eine Tariergasflasche im Anzug verwendet ( Argon wäre besser, keine Frage ). Ich meinte also den Effekt des ppo2 im Atemgas auf das Kälteempfinden, nicht die Isolierwirkung im Anzug.


    Ideen ?


    LG
    Jochen

    Hallo,
    ich habe am Wochenende in Hemmoor zwei schöne Tauchgänge gemacht; nach 82 und bzw. 65 Minuten war meinem Partner und mir schon ordentlich kalt.


    Interessanterweise haben wir beide bei beiden Tauchgängen die gleiche Beobachtung gemacht : In dem Moment als wir von NX26 auf NX50 wechselten wurde uns kalt. Bei mir war das genau der Zeitpunkt als ich anfing zu zittern.


    An der Bewegung kanns nicht gelegen haben, denn wir haben langsam schwimmend dekomprimiert.


    Weiß jemand, ob es einen Zusammenhang zwischen ppo2 und Kälteempfinden gibt ? Wäre ja mal ganz interessant.


    Viele Grüße


    Jochen

    Jetzt sollten wir aber mal gedanklich Abbitte leisten. Ich weiß, D2G bashing ist ungefähr wie FDP bashing in der heute show - nett und immer gerne gesehen - , aber für dieses Problem können die ja wohl wirklich nichts.
    Ich habe meinen X9 jetzt 1,5 Jahre und habe wenig daran auszusetzen. Dicht ist er jedenfalls. Ich treffe auch immer wieder Träger von DUIs und Ursuits, die über ihre Anzüge motzen - komischerweise beklagen die sich aber nicht im Internet.


    LG


    Jochen

    Hallo Mathias,


    ich denke, da bestätigt sich wieder, dass der Tec2G Probleme mit den Kontakten hat.


    Bei meinem habe ich, wie von Dümpel empfohlen, die Kontakte auf "Off" gestellt. Da ich Smarttrak nicht nutze, habe ich das direkt im Setup-Menü des Rechners gemacht.


    Seitdem läuft er. Wollen wir mal hoffen, dass es so bleibt.


    Viele Grüße


    Jochen

    Hallo,
    ich wollte mal hören, ob andere mit dem Rechner die gleichen Erfahrungen gemacht haben :


    Bei mir hat gerade der dritte Uwatec Tec2G den Geist aufgegeben.


    der erste nach 2,5 Jahren. Darauf habe ich die Batterie gewechselt ( ja, ich kann das und habe alles richtig gemacht ), dann ging er noch zwei TGs und verabschiedete sich mit "low bat".


    den zweiten bekam ich auf Kulanz als Austauschrechner. Der ging 2 oder 3 TGs, dann zeigte er keine Reaktion mehr


    wieder bekam ich einen Austauschrechner, der hat heute nach 10 TGs den Dienst eingestellt.


    Ab dem zweiten Rechner habe ich darauf geachtet, ihn gut trocknen zu lassen, also nicht gleich in die Tasche, sondern an der Luft abtrocknen lassen. Salzwasser haben zumindest der 2. und 3. nicht gesehen. Ach ja, meine 2Gs stecken im DeepSeaSupply DIR mount.


    Also : bin ich der einzige, dem es so ergeht ?
    Viele Grüße, der ziemlich genervte Jochen

    Hallo BuHu,
    danke für den Hinweis, wenn gar nichts geht, bestelle ich mir die.


    Vielleicht hat aber doch jemand eine passende Schlauchgröße parat, 1,90+7,- Euro Versand für zwei Gummiringe ist ja ganz schön happig.


    Oder ich kaufe mal ein zwei Schläuche auf Verdacht und berichte dann hier ....


    LG


    Jochen

    Hallo DGler, weiß jemand, welche Fahrradschlauchgröße ich nehmen muss um Gummiringe an meinem Harness auszutauschen ? Gibt es da mehrere Größen, eine für die Bebänderung ( habe Halcyon ) und eine für den Inflator ? Oder sind das die gleichen ? Ich muss die Gummis am Inflator erneuern, die sind schon deutlich angerissen. Viele Grüße Jochen

    Hallo,


    ich habe ein D12 und ein D7. Das D12 ist bei mir auch so eingestellt, dass die Schelle direkt am Flaschenhals sitzt. Das D7 habe ich dann so montiert, dass der Abstand der oberen Schraube an der BP zum Mittelpunkt der Ventile genauso ist wie bei D12 ( Ventile sind dann gleich positioniert; an das genaue Maß erinnere ich mich nicht mehr ). Das führt dazu, dass beim D7 die Schellen ca. 1,5cm unter dem Flaschenhals sitzen - ist auch logisch, schließlich ist die D7 dünner.


    6cm sind auf jeden Fall zu viel, kein Wunder dass Du kopflastig bist. Ich bin 1,89 groß und empfinde das D7 auch bei meiner Einstellung als kopflastig - das D12 ist dagegen ein Traum. Ich habe am D7 2kg tailweight dran, aber ein D8,5 liegt sicher besser im Wasser.


    Wenn Du bei Einstellung 0-2cm unter Flaschenhals nicht an die Ventile kommst, musst Du an Anzug oder Unterzieher arbeiten - Schellen verschieben bringt es da nicht.


    Viele Grüße


    Jochen

    Hallo,
    pass nur auf, wenn Du den Hüftgurt des Harness so anknallst, dass die Luft nicht mehr in die Beine geht.


    Ich hatte mal DCS1 Probleme ( Hautjucken und rote Flecken ) im Gurtbereich, weil ich den Gurt zu fest angezogen habe. Und das bei Tauchen mit Luft innerhalb der Sporttauchgrenzen und ohne Dekoverpflichtung.


    Seitdem gurte ich mich loser und alles ist in Ordnung.


    Auch wenn es in den Anleitungen immer heißt, der Hüftgurt soll eng sitzen : sooooo eng nun auch wieder nicht.


    Viele Grüße


    Jochen

    Hallo,
    wie stellst Du den Druckausgleich zwischen Handschuhen und Trocki her ? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Röhrchen ( die berühmten "surgery tubes" ) wärmer sind als z.B. caveline. Ein leichterer Druckausgleich sorgt wohl im Mittel für mehr Luft im Handschuh und damit für bessere Isolation. Wäre vielleicht was zum Ausprobieren.


    Ich habe Rolocks und normale gelbe Unterziehhandschuhe. Mit Röhrchen auch nach 1h im Winter kein Problem, mit Schnüren doch ziemlich kalt an den Händen.


    Grüße


    Jochen