Posts by MES

    Hallo,
    dann melde ich mich nochmal zu Wort nach etwas längerer Abstinenz.
    Erstmal Danke, dass ihr euch Zeit genommen habt über meinen Beitrag zu diskutieren.
    Und auf eine so zwiegespaltene Meinung, wie sie hier vorherrscht bin ich auch bei meinen sonstogen nachforschungen gestoßen. Gleich vorweg, die physikalischen, medizinischen und physiologischen Kenntnis soll bei einem solchen Projekt nicht zur kurz kommen. Es geht hier nicht darum Sicherheiten zu umgehen. Sondern neu zu denken, Innovation zu konzeptionieren und zu schauen, ob was, wann möglich ist.
    Da gibt es die Eingesessenen und Erfahrenen, die strikt dagegen sind und ohne mal ein bisschen offen zu sein direkt dagegen wettern. Aber ich habe auch genügend positives Feedback bekommen und Personen, die großes Interesse an einer solchen Innovationsentwicklung hätten. Das sind nicht zuletzt Tauchlehrer, Sportwissenschaftler und Sportpsychologen gewesen.
    Ich will aber auch die Meinung derer, die darin eine große Gefahr sehen nicht nicht beachten! Aber denkt nur mal an die Menschen, die das Tauchen erst zu einer solchen Freizeitsportart ermöglicht haben. Hätten die nicht ander gedacht, weiter gedacht, ausprobiert und daran geglaubt, dann dümpelten wir immernoch im Entwicklungssadium von dor 500 Jahren. Zum Glück sind wir nicht mehr in diesem Stadium nd in Sachen Sicherheit hat sich einiges getan.
    Ich denke auch, dass wie hier im Forum genannt, dies im Rahmen des Angebots einer Tauchbasis stattfinden kann. Stellt euch nur die Begeisterung und Faszination derer vor, die das Gefühl des unter Wasser atmens bekommen. Nicht jeder möchte gleich 30 Meter tief tauchen oder gar für 1 Stunde. Viele Schnorcheln und schauen sich die schönen Riffe an. Ich finde diese Nische kann man mit einer erweitertem Angebot bedienen.
    Letztendlich wäre es auch denkbar, dass die Erfahrung so reizt, dass sogar eine weitere Ausbildung bis hin zum Anschaffen des eigene Equipments möglich wäre. Also seht nicht immer gleich schwarz, wenn man mit neuen Dingen kommt.


    Ich hoffe ich habe hier die Gemüter nicht zu sehr strapaziert.
    Danke an alle, die hier an dieser Diskussion teilnehmen.

    Hallo,
    ich war vor kurzem das erste mal scuba Tauchen und ich fand es eines der besten Dinge, die ich je gemacht habe. Vorher war ich eher mit Brille und Schnorchel unterwegs. Nun ist mir die Idee gekommen, dass es doch toll wäre für Schnorchler eine kleine Sauerstoffeinheit zu haben, mit der der Schnorchler für kurze Zeit ein paar Meter abtauchen kann, um Fotos am Riff, Videoaunahmen zu machen oder einfach entspannt unter Wasser zu sein, aber auf eine schwere Ausrüstung verzichten kann. Was haltet ihr davon?
    Vielen Dank für Rückmeldungen