Posts by DiverOlli

    Kauf dir 4 D-Ringe. 4 Gurtstopper und schönes steifes Harness Gurtband. Gurtschloss und Schrittgurt nimmst du von deinem Comfort Harness. Backblech raus, Gurtband einfädeln, D-Ringe anbringen, Fertig ! Du wirst das Comfort Harness nicht vermissen ;-) oder kauf dir noch ein Gurtschloss und einen Schrittgurt mit D-Ring und setz das Comfort Dingens bei E-Bay rein, dann kannst du dir noch ein Storage Pack leisten und hast wahrscheinlich noch Geld für anderen Unfug übrig...

    T-Net ? na dann müssen die*Ironiemodus an* "Infos" ja der Realität entsprechen! :loool:*Ironiemodus aus* Und wenn schon "mehrere Jahre gegen diese Betrüger (laut unwahrscheinlich glaubwürdigen Berichten von anonymen T-Net Shopbetreibern) geklagt wird scheint die Rechtslage ziemlich unklar. Ich jedenfalls hatte nie ein Problem mit diesen Betrügern.
    Sämtliche in Europa erhältlichen Puddeln kommen aus einigen wenigen Schmieden! In Qualität und Einkaufspreis gehen die kaum auseinander. Welcher Händler nun wieviel draufschlägt ändert daran nichts ! Da kann man noch soviel hetzen ;) Bei den Ventilen siehts da schon anders aus. Kauf die blanken Puddeln und hol dir vernünftige Ventile (ich bevorzuge Nautec) und Schellen und gut is....

    - UJ 2216 auf 60 Meter Tiefe und man erreicht ihre oberen Aufbauten in 35 Meter. ehemalige Luxusyacht der Rothschilds, dann Umbau zum UJ


    -„V.A.S.“ bei Genua, ebenfalls ein U-Boot-Jäger, auf 51 Meter


    - Fiat BR20M "Cicogna"-Bomberwrack,Werknummer MM 21503. Liegt bei Santo Stefano al Mare in 47 Meter auf einer ebenen Sandfläche


    - „Tiflys“ vor Loano. Ein Frachter auf maximal 52 Meter


    Sind ab 24. Okt vor Ort und ebenfalls noch am "recherchieren" 8)

    Quote

    Original von Frank2007
    Hi Bubbleking


    in ca. 4 Wochen steht die Funktion zur Verfügung, kann aber noch nicht sagen, wieviele Sensoren anschliessbar sind. Wird über die bisher nicht genutzte Infrarotschnittstelle funktionieren.

    :loool:


    Zumindest schreibt der gute alte Mark über Dinge die "ER"erlebt hat, und blubbert nicht doof in einem Forum rum ;)


    Was speziell ist denn nach eurer Meinung so verwerflich???

    bei uns tauchen auch einige das WTX6 ab und zu mit ner 15ner mono, geht eigentlich ganz gut, sieht nur ein bissel doof(overdresst) aus :-D aber die Optick ist ja wohl nicht so wichtig....

    Ich kann über den guten alten M2 von Mares nichts schlechtes sagen, sehr robust,Bottom Timer und Nitrox Rechner,gut abzulesen da auf Knopfdruck dauerbeleuchtet,Preiswert, und man kann die Batterie selbst wechseln. Nur das Armbänchen würde ich gegen Gummistrapse tauschen ;)


    aber es gibt da sicher noch ne Menge andere gute Teile....


    Der Freund meiner Nachbarin hat von dem Vater seines Onkels gehört das einen einbeinigen Maratonläufer beide Beine durch eine Explosion seines Handys (Li-Ion Akku) abgerissen wurden. Seit dem benutzt er wieder seinen herkömmlichen Fahraddynamo :hello: :rofl:


    Scherz am Rande, sowas hab ich auch mal gehört....

    :loool: sollte auch kein Lehrvideo sein, deshalb ja auch der Kommentar "Übung macht den Meister" Gerade deshalb ist es immer ganz interessant wenn solche Filmchen ausgewertet werden und am Ende der TL schlechter da steht wie der Schüler :P Perfekt ist ja bekanntlich keiner...


    Zu deinem Beitrag: Ich gebe dir eigentlich in den meisten Punkten Recht. Mein FaMi-Lämpchen ist genau für meine Zwecke optimal, sie ist sehr Lichtstark, fängt erst nach 6 h an laaaaangsam dunkel zu werden ist absolut zuverlässig und relativ kostengünstig. Und mit Akkus auch wieder aufladbar. Ich habe in nächster Zeit nicht vor tiefer als die garantierten 200 Meter zu überschreiten oder Tauchgänge über 6 h zu machen. Zum Glück gibt es ja den freien Markt und somit kann sich jeder aussuchen womit er taucht.


    Jetzt haben hier schon drei Leute gepostet aber keiner außer mir hat dem Fragesteller einen Tip gegeben.


    sind ja schon tolle Baulampen die ihr da benutzt, aus welchem Jahrhundert?? :loool: http://www.dir-austria.com/web…task=view&id=92&Itemid=93

    jacko, was hat denn die GS45 von Schulz mit der FaMi K-LED-TRILIUM-40-12 gemeinsam, außer das sie beide Licht machen ? Da liegen Welten dazwischen. Die schulz ist eine veraltete globige Halogenfunzel die grad mal 45 min. ihren 20 Watt bringt. Von den unterschieden in der Verarbeitung mal abgesehen. Was meinst du denn damit? "Dabei handelt es sich um eine Handlampe für den Sporttauchbereich." Ich gehe mal davon aus das der Fragesteller nicht auf ner Offshore-Baustelle in der Nordsee tätig ist, und seine Lampe auch gerne für "Sporttauchgänge" im den Urlaub verwenden möchte. Da macht sich so ein Bauscheinwerfer nicht gut ;) Die Frage wurde ja auch eindeutig nach ner Tanklampe gestellt.


    Die Frage ob es nötig ist 8 aa-Akkus in einen Tank zu befördern möchte ich mal so beantworten. Ist man daran gewöhnt einen Lampentopf der schwerer ist als ne komplette Moderne Tanklampe am am Arm zu haben könnte man sich so ne Frage stellen. Mein kleiner Akkutank macht natürlich nicht soviel Eindruck wie ein Oldi Tank in 40 CF Stage Format. Aber der Fortschritt nimmt nun mal seinen Lauf. Dank LED Technik macht eine moderne Tanklampe mit kleinem Tank mindestens genauso viel Licht nur eben viel länger.


    Es gibt ja nun wirklich genug gute Anbieter wie Tillytec und GreenForce, aber soweit ich weiß ist FaMi der einzige Hersteller der die Wahl zwischen Akku und Batterie zulässt, und danach wurde hier ja gefragt. Hier nochmal der Link zum Katalog http://www.fa-mi.com/catalogo/fa-mi_ita_fra_2009.pdf


    Anstatt einen gut gemeinten Hinweis gleich in Frage zu stellen sollten hier doch besser weitere Tips zu Anbietern folgen.


    Vieleicht kannst du ja auch deine verwendete Lampe beim Namen nennen und die Vorteile begründen. Vieleicht geht auch mir dann ein "Licht" auf ;)