Posts by easydive

    Servus rob,


    stand Anfang des Jahres vor dem gleichen Problem. Mein RV schaut genauso aus.
    Nur hat bei mir der Test mit dem Spüli das optische Erscheinungsbild bestätigt.
    Aber auch nur sehr leicht. Ich musste etwas Druck auf den Anzug ausüben, damit sich Bläschen
    bildeten. Mein Entschluß war direkt austauschen lassen.


    In meinem Forum habe ich das bebildet und beschrieben.
    Kannst ja mal wieder reinschauen


    Grüße
    Andi



    btw:
    von dem TiZip habe ich auch schon negatives gehört.
    wie ist denn hier die allgemeine Meinung zu TiZip?

    Hallo Tobi


    Für meinen Sohn habe ich nun das 3. Paar Füßlinge gekauft. Die Maske und die Flossen wurden einmal gescheit gekauft und halten auch seit dem.
    Bei den Flossen wählte ich Geräteflossen, bei denen der Füßling noch etwas mitwachsen kann, bevor das Fußfach zu klein wird. Das hat wunderbar funktioniert. Lediglich wie oben geschrieben werden fast jährlich die Füßlinge neu beschafft.
    BTW: ich hätte Füßlinge (fast wie neu, zwischen 3 - 8x getaucht) in den Größen, 35, 37, 39 gegen Gebot abzugeben.
    Seit Sonntag bin ich in der glücklichen Lage, das mein Sohn meine alten Füßlinge mit meinen Neoprensocken tauchen kann ;-)
    Auch meine alten Flossen haben nun wieder eine Aufgabe.


    Warum wählte ich Geräteflossen?
    Im urlaub hat er gleich seine "Badelatschen an" und braucht dann nur noch im Wasser zum Schnorcheln die Flossen anziehen. Das ist sowohl beim Schnorcheln als auch beim Gerätetauchen eine sinnvolle Anschaffung.


    Mein Fazit:
    Wenn man aus dem schlimmsten raus ist......;-)


    Wichtig ist halt bei den Kleinen, das die Maske nicht dauernd mit Wasser voll läuft, denn dann verlieren sie den Spaß an der Sache. Eine gute Flosse tut ihr übriges. Denn bei zu harten oder großen Flossen macht das Fortbewegen auch nicht so viel Spaß.
    Schnorchel, naja, das ist so ne Sache. Mir war wichtig, das er die maximallänge nicht überschreitet und ein Ausblasventil besitzt. Was dazu nun "on Top" dazu kommt, ist Geschmackssache und hängt davon ab was man ausgeben möchte.

    --- der PLZ-Bereich soll den Suchbereich in dem Du einen Buddy sucht, eingenzen und man kann dann danach sortieren ---
    ---------------------------------
    PLZ: 85579
    Name: Andi
    Gewässer: Starnberger See, Walchensee,
    Datum oder Zeitraum: wenn´s die Zeit zuläst
    ---------------------------------
    Bemerkung:


    Ja, München ist klein, Tom ;-)

    Quote

    Original von mareike
    :friede:


    auch :friede: ;)


    aber dein erstes Posting hört sich etwas "angriffslustig" an :boxing: :loool: ;)


    ne, mal im Ernst:
    Eben weil das Tauchen in eine Höhle mein erklärtes Ziel ist, möchte ich da nicht ohne eine solide und g´scheide Ausbildung rein.
    Und vor allem mit genug gesammelter Erfahrung !
    Die Kurse und die Ausrüstung sind mittel zum Zweck. Wie weiter oben schon geschrieben wurde --> um zu navigieren brauche ich ......


    Und seien wir mal ehrlich. Es macht auch noch verdammt viel Spaß obendrein !
    Egal ob mit 10L Flasche oder als Gasstation.
    Egal ob technisch oder nicht.

    Quote


    Ich sehe es so, dass das technisches tauchen voll im Trend liegt.
    Gruesse Anne


    Da gebe ich dir voll und ganz recht !
    Jedoch muss man aber auch eingestehen, das in diesem Bereich viel missioniert und verherrlicht wurde.
    Seit 2005/06 sind die Foren voll davon wie gefährlich es ist "nur" mit einer PADI/SSI/CMAS/was-auch-immer Ausbildung tauchen zu gehen, und das allein nur die dunkle Seite des Tauchens die wahre ist (á la DIR) !
    Und diese Statements kamen nicht nur von "Strokes" oder "Mitläufern".
    Ich gebe zu, das ist jetzt härter ausgedrückt als gemeint, aber so in etwa ist es doch verlaufen. Und nun da die Lawine losgerollt ist, ist es auch wieder nicht recht.
    Aber es ist ja mehr als verständlich das die Läden auf den Zug aufspringen.
    Die Leute wollen es ja selber so.
    Die Frage ist nur wie die Qualität der Ausbildung aussieht.


    Ich habe selber eine Aussage von einem TL erhalten, in der es hieß:
    WAS, ihr musstet die Maske abnehmen und gleichzeitig den Regler aus dem Mund ! So viel Stressfaktoren "darf" man ja gar nicht in einer OWD Ausbildung einbauen. Das würde er nie machen.
    Also wenn so die Ausbildung in einem Tech-Kurs aussieht --> Prost Mahlzeit.

    Quote

    Original von mareike
    Was ich merkwürdig finde, ist das auf "technisches Tauchen" hingeplant wird.


    Naja, in die Höhlentaucherei werde ich wohl nicht einfachso reinrutschen.
    ICH PERSÖNLICH finde das für mich interessant. Ebenso wie trockene
    Höhlen und Grotten die man "bewandern" kann.
    Das sind Dinge die MICH seit meiner Kindheit faszinieren.


    Quote

    Original von mareike
    Liegt aber wahrscheinlich auch daran, dass "technisches Tauchen" das Non-plus-ultra ist und Freizeitvergnügen heute mit "Spannung und Aufregendem" gefüllt werden muss. Einfach nur "tauchen gehen" ist out :(...


    Es geht konkret um "technisches Tauchen", nicht um "einfach nur tauchen".
    "Einfach nur tauchen" ist genauso schön, keine Frage.
    Aber ich denke hier entgleitet das Thema wieder einmal und man kann
    eine von den 1000000 Grundsatzdiskussionen führen, bei der jeder seine
    eigenen Vorlieben vertritt (und man diese keinem andren aufzwingen sollte).

    Ich schwärme seit ich 2001 das Tauchen angefangen habe für Höhlentauchen. Seit dem habe ich aber leider nur 270 TG zusammenbekommen. Ich werde weiterhin dieses Ziel vor Augen halten,
    jedoch fühle ICH mich NOCH nicht bereit hierfür.
    Mein Glück ist aber das ich in meinem Umfeld den ein oder die andere Tauchpartner/In habe, die schon einiges auf dem Buckel haben und mich
    in einigen Dingen gut beraten können.
    Ich werde mit Sicherheit noch einige Kurse besuchen und etliche TG´s ansammeln.
    Der Trend geht aber in der Tat in Richtung technisches Tauchen.
    Eigentlich ist es ja wünschenswert mit dem richtigen Gas und der angepassten Ausrüstung auf der jeweiligen Tiefe zu tauchen und nicht blauäugig mit Mono10 sich auf 50m zu versenken. Aber es ist halt eben nicht nur das richtige Gas und die angepasste Ausrüstung die einen guten Taucher ausmacht.

    Zitat:
    ..., ausserdem wurden die persönlichen Einstellungen etwas erweitert und für einige Nitrox Taucher interessant: Es sind nunmehr 2 verschiede Mixes möglich.
    /Zitatende


    Martin
    Naja, ein Groschen ist kein Stukka :O
    Sorry, ich lag wohl etwas daneben was das Wort "mixes" anbelangte.
    Jedenfalls kann da der M2 nicht mehr mithalten !

    Quote

    Original von reme
    @ all,


    Es wird wohl der Cressi werden, da dieser noch ein zweites Gas verwalten kann. Und das kann ja nicht schaden :D


    Das kann der M2 auch. Ich glaube bis 50%
    Ich will dich aber jetzt nicht umstimmen
    Aber ich gebe zu, der Cressi ist etwas schlanker ;)

    Quote

    Original von Tieftaucher
    aber als bottomtimer tuts der auch... leider ohne sekunden... aber braucht man das wirklich?


    ich tauche den M2 auch als Backup im Gauge-Modus und er zeigt sehr wohl Sekunden an !
    Nur leider zeigt er nicht die Durchschnittstiefe während des TG an.
    Ein weiteres Manko ist seine Klobigkeit. Ansonsten für das wenige Geld ein
    guter Kauf. Ich bereue den Kauf nicht.


    Wegen der Ablesbarkeit :
    Ich bin Brillenträger und tauche normalerweise mit Kontaktlinsen.
    Aber selbst wenn ich sie mal nicht dabei habe, kann ich den M2 ablesen.

    Ich hab mir vor kurzem auch endlich meine D12 zugelegt.
    Im direkten Vergleich zu meiner M15 liegen da Welten dazwischen.
    Und die letzten paar TG mit neuem Gerät haben gezeigt, das es genau die
    richtige Entscheidung war.
    Nur fängt jetzt wieder die Feinjustage von vorne an.
    Wobei ich glaube, nun endlich den richtigen Trimm und Bebleiung gefunden zu haben.


    Vor allem ist eine D12 halt ein Universalgerät
    Entweder 2 lockere TG oder ein anspruchsvoller oder mal mit Stage, egal.
    Man ist einfach flexibel !


    Ich bereue den Kauf nicht.


    noch vom heutigen TG schwärmende Grüße aus München
    easydive