Posts by Markus Dammermann

    Hallo Stephan,


    wir sind auch irgendwie gefrustet bzgl. dem Ferienpark Kreidesee. Wir waren nach dem 2. Weihnachtstag dort bis Neujahr. Macht 5 Übernachtungen. Strom mussten wir 75 € für 250 KW/H zahlen. Das zahle ich im ganzen Monat zu Hause...


    Wir kommen nun im 4. Jahr nach Hemmoor, meisten 2-3 mal im Jahr. Wir hatten immer für 550 - 600 € das Haus mit Sauna und mind. zweite Toilette bekommen.


    Diesmal war es ein kleines verbrauchtes Haus mit vielen Mängeln ohne zweite Toilette und Sauna, viel kleiner für den gleichen Preis. Angeblich wär es das letzte freie gewesen. Aber ein paar neue Häuser standen die ganze Zeit leer :-(
    Das ganze natürlich wieder für 600 Tacken plus Strom.


    Gut wir waren mit drei Paaren und haben uns die Kosten geteilt.


    Wenn man als Paar alleine nach Hemmoor kommt kostet das eine WE tauchen so 300 - 500 € das kann es doch nicht sein :-(


    HGF bzw. Ferienpark Kreidesee für mich nicht mehr...


    Insgesamt habe ich viele Leute gehört die sich beklagt haben.


    Ein weiteres befreundetes Paar kam mit Wohnwagen...sie mussten für 7 Nächte inkl. Strom 89 € zahlen...


    das war der Grund warum wir nun einen eigenen Wohnwagen haben...


    LG aus Marl

    Hallo zusammen,


    @ Scotty, der V Planner ist aber keine Freeware. Er funktionierte bei mir für die Berechnung von 3 TG. Danach wollte er einen Aktivierungscode der Geld kostet.
    Ich glaube den GAP oder V-Planner beide auf meinem Android kann ich nur noch mit einem Gas rechnen lassen und der andere will sofort den Aktivierungscode.


    Was ich suche ist eine gute Freeware ( wie z.B HL-Planner für Windows ) für Android. Der Link von Andreas ist schon ganz OK aber man kann leider nichts an den Einstellungen ändern...vielleicht gibt es auch noch keine Freeware für Android.


    Möchte halt kein Geld für GAP & V Planner ausgeben. Das ist für mich nur eine nette Spielerei. Tauche bis 45m immer GZ = Deko Zeit.


    LG Markus

    Danke Andreas,


    sieht ganz nett aus und funktioniert. Kann man auch nichts am AMV verstellen?
    Naja und ich meine für eine Freeware kann man nicht den besten Support erwarten.
    Trotzdem für mich nützlich...


    LG Markus

    Hallo zusammen,


    nach einigen Überlegungen haben wir uns nun entschlossen das D7 300 bar zu verkaufen :( Dafür wird ein D8,5 in 232 bar auf Frauchens Rücken kommen :D


    Das ist für uns die beste Alternative da wir mit diesen Geräten fast jedes WE tauchen. Es sollen einfach schlanke Allrounder sein... :)


    Zusätzlich werden wir jeder eine 80 cuft Bottom Stage kaufen. Dann gibt es auch mit dem Bailout bei den von uns geplanten tieferen TG kein Problem mehr.
    Danke für eure Infos & Ratschläge...


    LG aus dem Ruhrpott


    Markus

    Hallo zusammen,


    erstmal Danke für die bisherigen Antworten.


    Also, ich kann mit Sicherheit sagen das ich von den 300 Bar Flaschen weg will. Somit hat sich auch eine D12 in 300 Bar erledigt. Da ich nicht selber mischen werde, kann ich die 300 Bar Flaschen nie nutzen. Kaum eine Station mischt 300 Bar Trimix / Nitrox . Das D7 in 300 Bar für Pressluft TG ist ja kein Problem.


    Habe mal bei einigen DIR Seiten im Netz gelesen. Dort wurde oft drauf hingewiesen, das Bottom Gas / Back Gas ausschließlich in den Doppels mitgeführt werden soll oder muss. Bottom Stages wären keine Lösung. Stages wären nach DIR nur für DEKO Gase...wenn wir mal von Freiwasser TG ausgehen...was bei uns zutrifft.


    Somit habe ich nun fast die Bottom Stage aus den Möglichkeiten gestrichen.


    Erst mal ist es ein Gaswechsel (Wahrscheinlich auf Tiefe ) weniger und eine mögliche Fehlerquelle und leere nicht nutzbare Flasche weniger.


    Und für mich schön zu wissen das ich mit dem Doppel abtauche und bis zum ersten Deko Gas drauf bleibe.


    Bleibt also nur noch die Möglichkeit einer zweiten D12 oder D18... :wirr: :hammer:


    LG Markus :)

    Hallo DGler,


    folgende Situation:


    Meine Frau und Ich tauchen D7 300 bar & D12. Beide Stage MOD21. Für die meisten TG bis 45m ausreichend.


    Da in nächster Zeit der Normoxische TMX Kurs ansteht muss ich mir Gedanken über die Gas Reserve machen. Da leider keiner oder nur sehr wenige TMX 300 bar füllen.


    Nun bin ich am überlegen ob meine Frau zusätzlich eine Stage mit Bottom Gas mitführt oder ob ich mir ein D18 zulege und die Frau bei TMX TG dann die D12 taucht.


    Beides hat wie immer Vor & Nachteile...Preislich wäre es fast gleich, brauch also nicht berücksichtigt werden.


    Bin gespannt auf eure Antworten.


    LG aus dem Ruhrpott


    Markus

    Hallo Holger


    ich tauche die XL Flosse an 45er Santi Boots. Die Flosse passt gut, nicht zu groß und nicht zu klein. Die 2XL hatte ich auch probiert aber das waren Kindersärge und somit keine gute Verbindung.
    Vom tauchen her TOP sehr angenehm und leicht bei der Flossenarbeit und verschiedene Schläge lassen sich leicht umsetzen.


    LG Markus

    Ich habe mir die Bleie selber gegossen und zwar in die Backplate Falz. So liegen sie schön nah am Rücken und sind über der gesamten Länge schön verteilt. Bei den AGIR Backplates passen gut 6 Kg Blei rein. Habe dadurch natürlich kein Blei zwischen den Flaschen ;-) Alternativ kannst du dir auch die 5 oder 6 mm Backplate kaufen die ist glaube 2 Kilo schwerer. Mit Mono 12 & ADV war ich auch mit 12 Kg unterwegs. Fang mal mit 6 Kilo an oder die dicke BP mit 4 Kilo.


    Markus :)

    Hi


    zum Tauchen mit Stages reicht es ja auch völlig. Eine kleine Blase sieht auch immer besser aus keine Frage.
    Nur musst du Bedenken ob du immer nur bei glattem Wasser tauchst oder vielleicht öfter bei viel Welle und eventueller Wartezeit im Wasser.Dann wärst du froh wenn du wie ein Korken schwimmst und nicht bis zum Kinn im Wasser hängst.
    Vielleicht schaffst du es auch ohne Blei zu tauchen dann hast du wieder mehr reserven. Ich brauche jedenfalls mit SANTI & BZ 400 mit D12 Blei 6 Kg. Sonst kann ich mich mit 50 bar bei 3 m nicht mehr halten. Es gibt ja extra für den OFFSHORE Bereich Bungee Wings mit 45 Liter Auftrieb.


    Gruß Markus

    Hallo


    ich tauche nun seid fast zwei Jahren das NIORD44. Bin mit der Qualität von AGIR sehr zufrieden. Auch sind die langen Inflatoren sehr vom Vorteil.
    Das nächste mal würde ich mich auch für die HABROK entscheiden da man mit einem Hufeisen Wing doch die Longhose besser verlegen kann. Allerdings würde ich bei D12 dann die größere Blase nehmen, da ich mit meinem Niord44 voll aufgeblasen schon bis zum Kinn im Wasser hänge bei 6 Kg Blei. Etwas mehr Auftrieb an der Oberfläche kann ja nicht schaden, vorallem wenn es mal Wellig ist.


    LG Markus =)