Posts by Divetubby

    Hallo Micha,


    das kannst Du mit dem Reef Rider vergessen. Dafür ist das Ding nicht ausgelegt. Ich hab das selbst auch aber nutze das nur auf Nassanzug und zum verreisen. Das Reef Rider ist mehr dafür gedacht...lässt sich ja schön klein machen.


    Da ich nun seit einem Jahr Trocki tauche und auch auf Doppel-Stage wechseln will hab ich mich grad aktuell mit dem Thema befasst und bin beim Seeman Blac Jac XP hängen geblieben. Da kannst Du definitiv eine Doppel dranhängen
    und ohne weiteres auch Trocki tauchen.


    Das Reef Rider fängt bei Trocki mit 12 er Mono an zu schwächeln...


    Leider hab ich den gleichen Fehelr gemacht wie viele vor mir. Nun hab ich drei Jackets...werde aber das erste weggeben. Das Aeris behalte ich für den Urlaub...mehr aber auch nicht.


    lg
    Ralf

    Da geb ich Dir recht...hab sie zwar auch nicht so günstig wie Du bekommen aber trotz alle dem zu einem guten Preis.


    Hab vor zwei Wochen neue Split Fins passend für meinen Trocki bekommen...das erste was ich runter geschmissen hab waren die herkömmlichen Bänder.


    Würd auch nix anderes mehr nehmen bzw. tauchen.

    Es war soweit...wie jedes Jahr um die Zeit ist Bergseetauchen angesagt...dieses Mal sollte es der Plansee sein. Für einige von uns ging es ab Köln los, für den Rest ab München. Startschuss am 24.04.08 um 01:00 Uhr für uns Kölner :-)
    Der Regen begleitete uns bis nach Österreich wo wir um 08:30 Uhr eintrafen. Nach kurzem einchecken im Hotel Forelle haben wir gemütlich gefrühstückt und danach unser Equipment vorbereitet. Wir wurden sehr nett von Frau Rupp begrüßt die uns dann auch gleich über alles Wissenswerte vom Plansee wissen muss.


    Die Tauchgenehmigung bekommt man direkt im Hotel. Diese muss Bar bezahlt werden da die Gebühren nahtlos vom Hotel an die Gemeinde weitergereicht werden. Die Kosten für die Gebühr von Fr.-So. 21,00 €. Da wir aber Donnerstag schon einsteigen wollten mussten wir leider noch mal 10,00 € zusätzlich zahlen. Das entspricht der z.Zt. üblichen Tagesgenehmigung am Plansee.


    Flaschenfüllung ist aktuell nur im benachbarten Planseecamp möglich, was aber kein Beinbruch ist da in unmittelbarer Nähe. Der Preis für eine Füllung ist allerdings nicht ohne. Beträgt 6,00 Euro bei einer 12er. Die Füllstation direkt am Hotel Forelle ist z.Zt. nicht besetzt da der alte Besitzer bzw. Pächter den Aufwand nicht mehr betreiben konnte. Hier wird gerade ein Nachfolger durch das Hotel gesucht.


    Nun zu den Tauchplätzen...es gibt drei Einstiegsmöglichkeiten :


    -Hotel Forelle
    -Planseecamp
    -Kaiserbrunnen


    Die bekanntesten Spots und auch die Lohnenswertesten sind Hotel und Camp. Tacht man vom Hoteleinstieg nach links weg kommt man zum großen Heuwagen. Taucht man bis an die Deichsel befindet man sich beim derzeitigen Wasserstand auf 16,4 Meter. Taucht man nach rechts weg findet man auf 12 Meter ein altes gesunkenes Ruderboot (ist tatsächlich dort gesunken). Zwischen 5-7 Meter trift man auf alte Pfahlbauten (ehemaliges Fundament des ursprünglichen Hotel Forelle). Die Pfähle sind sehr beeindruckend da mächtig groß und sehr schön bewachsen. Von dort geht es dann auch gleich zur Krebswand.


    Am Einstieg Planseecamp findet man dann die restlichen bekannten Objekte wie Kutsche, viele kleinere Schlitten, einen sehr großen alten Schlitten (wurde durch Pferde gezogen), Heuwagen und sehr viele Stämme. Die Objekte liegen alle zwischen 10 und 16 Meter.


    Der momentane Wasserstand betrug lt. Angaben vom Hotel auf knapp 76 Meter.


    Einstieg Kaiserbrunnen ist absolut unspektakulär. Man fährt ein kleines Stück zurück Richtung Reutte. Dort kann man das Auto abstellen und an einer Treppe runter. Fällt steil ab und das war´s. Dort gibt es nichts zu sehen.


    Neben den genannten Objekten gab es natürlich auch Barsche zu sehen, Forellen, eine Groppe und Krebse.


    Zur Kulisse muss man nichts mehr sagen...die ist grandios. Besonders wenn der See spiegelglatt ist.


    Ein Wort zum Hotel Forelle. Alle sehr, sehr nett dort. Besonders Frau Rupp bemüht sich sehr den Tauchern einen angenehmen Aufenthalt zu gewährleisten. Und man muss sagen das ihr das auch wirklich gut gelingt. Essen war super klasse, Getränke waren im Preis sehr moderat im Vergleich mit anderen im Umkreis. Wer Wert auf besonders schöne Zimmer legt der ist dort vielleicht nicht so gut aufgehoben. Aber es ist halt auch ein Taucherhotel und keine Wellnesshütte.


    Unser Fazit : Wir werden dort wieder hinfahren da wir uns dort wirklich wohl gefühlt haben, einen tollen Tauchspot gefunden haben der sich lohnt wieder betaucht zu werden. Allerdings werden wir dann auch einen Abstecher zum Blindsee unternehmen. Die hatten leider noch nicht geöffnet und die Zeit war zudem doch was knapp.


    Hier noch mal einen Gruß und Dank nach München an unsere lieben Tauchkollegen. Die beiden haben uns noch mal ganz andere Eindrücke näher gebracht. Dank Udo gibt es auch wirklich schöne Unterwasserfotos. Der Rest von uns hatte leider nur Kameras für die Oberfläche :-D

    am Plansee... :-)


    Wir sind seit gestern zurück vom Plansee *schnief*


    Könnt ganz beruhigt dort hin fahren...es lagen noch ein paar Schneereste
    dort rum. Alles ist in Arbeit und Vorbereitung auf die Saison die ja ab 01.Mai
    beginnt. Wir hatten zwei tage Regen und dann Sonnenschein pur.
    Die Sichtverhältnisse waren für uns genial...soll heißen für NRW´ler echt Luxus.
    An den Regentagen ca. 6-8 Meter...danach gute 10-12 Meter.


    Der einzige Schnee der noch da ist liegt auf den Bergkuppen.


    Wünsch euch viel Spass :-)


    LG
    Divetubby

    Hallihallo zusammen und guten Abend,


    nur zur Info...dieser Text wurde uns per Mail so weitergeleitet mit der Bitte dieses so weiter zu geben. Der Text kam von einer Tauchschule...
    und ja...ich hab auf den Seiten vom Blausteinsee natürlich nachgelesen und gesehen das es der gleiche Wortlaut war.


    Aber ich denke das es Sinn macht den Text so weiterzugeben wie er gedacht ist...denn hier geht es eher um eine Schutzmassnahme als alles andere.


    Jedenfalls werden wir erst mal weitere TG´s dort einstellen bis es positives zu berichten gibt. Ob es zu verhindern ist das sich diese Seuche weiter verbreitet kann ich nicht sagen aber wir müssen nicht noch unseren Teil dazu tun es zu verbreiten.


    Viele Grüße und schönen Abend noch


    Divetubby

    Hallo zusammen,


    diese Meldung hat uns gestern erreicht...weiß einer mehr darüber ?


    Verdacht auf Krebspest
    - für Menschen ungefährlich -


    Wie unter den nachfolgenden Link zu lesen, sind im Blausteinsee vermehrt tote Flusskrebse gefunden worden, weshalb man vermutet, das die Krebspest ausgebrochen sei.


    Diese Pilzerkrankung ist für den Menschen zwar ungefährlich, wird jedoch von z.B. Tauchern übertragen, da die Pilzsporen in Tauchbekleidung ein recht lange Überlebensdauer haben.


    Weiteres unter unterstehenden Quellenangabe sowie auch unter www.edelkrebsnrw.de.


    Edit by Svenson: Kopierten Text entfernt und durch selbst erstellte Zusammenfassung ersetzt. Bitte beachtet die Boardregeln und kopiert nicht einfach Texte von Webseiten oder Schriftstücken, da dies eine Urheberrechtsverletzung ist.


    [HIDE]


    Im Blaustein-See wurden in jüngster Zeit vemehrt tote Flusskrebse (galizischer Sumpfkrebs, nicht heimische osteuropäische Art) gefunden. Es ist leider sehr wahrscheinlich, dass hier die Krebspest ausgebrochen ist. Diese aus Amerika stammende und für europäische Flusskrebse absolut tödliche Pilzerkrankung, ist für den Menschen ungefährlich. Trotzdem ist der Mensch - u.a. durch Sporenübertragung mit feuchten Geräten - einer der Hauptüberträger. Da die Sporenkonzentration direkt nach einem Ausbruch extrem hoch ist, geht derzeit eine starke Übertragungsgefahr für andere Flusskrebsgewässer vom Blaustein-See aus.


    Was sollen Wassersportler und Gewässernutzer tun:


    - Trocknen Sie Ihre Geräte (z.B. Taucheranzug, Boot, Angel) mehrere Tage
    sorgsam, bevor Sie ein anderes Gewässer besuchen; die Krebspest-
    Sporen werden dadurch abgetötet.


    - Ist ein Trocknen nicht möglich, warten Sie ca. 3 Wochen, bevor Sie ein
    anderes Gewässer besuchen. Die Überlebensdauer der Krebspest-Sporen
    ist ca. 18 Tage.


    - Weisen Sie andere Personen auf diese Gefahr hin.


    - Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.edelkrebsprojekt.NRW[/HIDE]


    Quelle : http://www.blausteinsee.com/index.php?link=10&id=33

    ...Fernweh und merkt das der Stickstoffpegel wieder aufgefüllt werden muss. War ja im Mai diesen Jahres da und Deine Bilder haben mich gerade aus dem Büro katapultiert *ggg*


    Was den Stickstoffpegel angeht den werd ich am Samstag auffüllen :hot: ...was den Samaranger angeht, der muss leider bis nächstes Jahr warten ;(


    Super Bericht...


    lg
    Ralf

    Christian, Stefan und ich waren heute im Hitdorfer See tauchen. Die Sicht war wie eigentlich gewohnt schlecht. Woran lag´s...? Super viele Schwebeteilchen und hier und da ein Taucher der auf dem Boden einschlug und dabei einen Atompilz :boxing: :tomato: aufsteigen ließ. Temperatur lag bei 17 Grad. Ab 12 Meter war gar nichts mehr zu sehen...nur noch finster. Entschädigung gab´s dann auf dem Rückweg bei ca. 8,5 Meter.Unzählig viele Fischschwärme...und wie heißt´s doch so schön. Ende gut, alles gut :loool:


    Hier noch eine kleiner Seebeschreibung :


    Der Hitdorfer See


    Der Hitdorfer See ist ein ehemaliger Bagger-/Kiessee mit einem vielfältigen Bewuchs, unzähligen Fischen, Muschelbänken und Krebsen. Die Sichtverhältnisse variieren von 2 – 10 m.


    Aufgrund der Uferstruktur mit leicht abfallenden Böschungen, ist der See auch für Anfänger zum Tauchen geeignet.


    Je nach Wasserstand kann eine max. Tiefe von ca. 16-18 m erreicht werden. Die durchschnittliche Tiefe liegt zwischen 10 m und 14 m.


    Brevet & Attest sind bei der Anmeldung, zu den genannten Öffnungszeiten, erforderlich. Die Tageskarte kostet 6,00 €, für 50,- € gibt es eine 10er-Karte und für 68,- € eine Jahreskarte. Die Jahreskarten (Limit 100 Stück) sind sehr schnell vergriffen - schwierig eine zu bekommen.


    Zusätzlich gibt es ein "Spätticket" für 3,50 € fürs Tauchen nach 18 Uhr an Werktagen.

    Jau...Schnorchel ist immer dabei...aber nicht immer an der Maske.


    Wenn dann ist er links. Brauche den nur einklippen, fertig.


    Wann mache ich ihn dran ? Hängt von den Gegebenheiten ab...
    Bei Ausbildung immer...

    Tjaaa...dann geb ich meine Flossen auch mal dazu ;)


    Hauptsächlich benutze ich die Imprex TRI-EX von Tusa.
    Geringer Kraftaufwand...angenehmer Vortrieb. Hat auch nicht
    so ein elend langes Blatt. Mittlerweile hab ich die normalen
    Bänder gegen Spring Straps getauscht.Als Alternative zur Tusa
    käme für mich nur noch die Split Fin in Frage...


    Wenn ich dann noch mal Lust auf meine ersten Flossen und
    richtiges sporteln habe, hole ich meine Beuchat aus der Kammer.
    Grenzt irgendwie an selbstbestrafung :D


    Weiterhin fröhliche Flossenschläge


    Ralf

    Bora Bora ist tatsächlich eine Anfrage wert...nicht nur weil es qualitativ ein sehr guter Anzug ist. War nach meiner Ausbildung mein erster Anzug (schwarz-blau). Nein...sondern weil die nicht nur jede schreckliche Farbe nehmen...die packen auf Wunsch die ganzen Farben in einen Anzug.
    Kein Witz...ein Tauchkollege und ich haben uns damals für einen Anzug der Marke entschieden. Er wollte allerdings andere Farben
    ( Schwarz-Orange-grün)...hat er bekommen :huhu:


    Wurde allerdings als Maßanfertigung abgerchnet und war somit deutlich teurer als meiner.


    Gruß
    Ralf

    Da uns das Tauchfieber gepackt hat und wir finden, dass der Tauchsport erst in der Gruppe richtig Spaß macht, haben wir uns entschlossen eine entsprechende privat organisierte Interessensgemeinschaft zu gründen. Wir sind eine reine Privatinitiative mit betont freiwilligem Charakter.


    Alles was wir wollen, ist gemeinsam Spaß haben und Tauchen ...
    ... und daher heißt unser Club auch "Fun Dive Club".


    www.fundiveclub.de


    Viele Grüße


    Ralf

    Hallihallo,


    es gibt den Camaro in quietsch gelb aber nur in 3 mm. Der hängt bei uns in der Tauchschule wo ich gerade meinen DM mache. TL nimmt den im Oktober mit auf die Malediven. In 7 mm gab es den ausschließlich für Underwater-No.1 von Camaro. Der 3 mm war ein Schau-und Kataloganzug.


    Hoffe ich konnte Dir damit weiterhelfen...


    Grüße
    Ralf

    @ Marco
    @ Thomas


    Danke für Eure Antworten. Fühle ich mich doch bestätigt...denke das, dass der richtige Weg ist. Er soll halt nichts übereilen. Letztes Jahr hat er
    in Bayern bei einem befreundeten TL einen Schnupperkurs gemacht. Hatte den Wunsch geäussert...war er auch super stolz darauf. Dann hat er aber das Thema nicht mehr angeschnitten und ich hab ihn auch gelassen...er soll das ja nicht wegen mir lernen sondern nur wenn er Spass und Freude am Tauchsport empfindet. Dieses Jahr kam er wieder verstärkt mit dem Wunsch tauchen zu lernen. Wenn er es wirklich will wird er seinen Kurs bei unserem TL machen... die beiden kennen sich auch schon gut da mein Sohn oft bei unseren Touren dabei ist.


    Viele Grüße
    Ralf

    Hallo Marco,


    würde mich freuen wenn Du mir etwas über Deine Erfahrungen sagen könntest die Du bis jetzt gemacht hast. Mein Sohn ist 10 Jahre und möchte auch gern mit dem Tauchen beginnen. Da ich weiß wie er sich im Wasser verhält und er noch zu ängstlich ist habe ich mir gedacht das er über den spielerischen Weg erst mal seine Angst vor dem Wasser und der vermeintlichen Tiefe abbaut. In der TS wo ich meinen DM mache könnte er zwar schon seinen Tauchschein machen...aber ich denke das es für ihn noch zu früh ist.


    Wir haben Donnerstags immer Hallentraining...die Kinder haben immer eine Stunde vor uns Tauchern schwimmen...sind wir also sowieso zusammen da.


    Freu mich wenn Du mir ein paar Erfahrungsberichte mailen kannst.


    Liebe Grüße
    Ralf

    Ich war mal auf Scuba-Board gelistet. Da ich dann länger nicht mehr drauf war (habe gerade mit einem Freund selbst ein Forum ins Leben gerufen / noch nicht so weit wie hier aber schon ganz gut...könnt ja mal schauen ) hab ich auf Google gesucht. Scuba Board hab ich nicht mehr gefunden jedoch die "divinggroup " und die Gesichter aus Scuba Board :D


    Fröhliche Flossenschläge


    Ralf


    www.fundiveclub.de

    Hallo zusammen,


    wen es interessiert. Die IGT hat einen neuen Vorstand gewählt :


    http://www.ig-tauchen-in-bayern.de/portal/


    Ich finde man sollte Ihnen viel Erfolg für Ihre weitere Arbeit wünschen.


    Wenn ich so die Tendenzen zu manchen Gewässern in NRW sehe kann ich nur sagen...gute Idee. Warum ? Hier gibt es mittlerweile einige Seen die zu sogenannten Wassersportseen umgewandelt werden oder werden sollen. Denke das man sich hier frühzeitig zusammensetzen sollte bevor man das Tauchverbot ausgesprochen bekommt. Gibt noch andere Beispiele...würde aber jetzt zu lang werden. Der VDST ist meiner Meinung nach keine Antwort darauf...dazu verfolgen die m.E. nicht wirklich die Interessen der Taucher. Mehr so eigene Interessen :boxing:


    Nicht falsch verstehen...ich bin bestimmt nicht gegen den VDST. Aber zu oft hört man die Antwort. Braucht man nicht...gibt ja den VDST. Hinzu kommt das der VDST auch viele Gewässer nur für sich beansprucht...Denke man sollte doch an einem Strang ziehen


    Liebe Grüße
    Ralf