Bayrischen Unterwasserarchäologie am Starnberger See

  • Hallo zusammen,


    am Wochenende war eine Tagung zur Bayrischen Unterwasserarchäologie, Ausrichter war die "Gesellschaft für Archäologie in Bayern", zusammen mit der BGfU (Bayerische Gesellschaft für Unterwasserarchäologie).

    Hier der kurze Zeitungsartikel aus der Süddeutschen. Ein Tagungsband mit detaillierteren Berichten wird auch noch rauskommen, schätze mal Anfang nächstes Jahr.


    https://www.sueddeutsche.de/mu…gie-3-d-taucher-1.4524538


    Viele Grüße

    Robert

  • Mich interessiert - neben den Ergebnissen Eures Projekts - auch technisch, wie Du zu guten Photogrammetrie-Bildern kommst. Ich nehme an, Du nutzt Photoscan / Metashape? In der Standard- oder Pro-Version?


    Wie stehen vor dem Problem, dass aufgrund der schlechten Sicht und der vielen Schwebeteilchen eine Zuordnung häufig nicht möglich ist. Was für den Menschen einfach ist, scheint für die Maschine noch schwer, nämlich die Schwebeteilchen auszublenden beim Betrachten des Bildes. Kannst Du da etwas Input geben?


    LG Jako

  • Hi Jako,


    nähere Informationen kommen noch, die muss ich aber erst mal aufbereiten. Aktuell ist mein Rechner noch mit einer Dense Cloud Berechnung beschäftigt so dass ich nicht vor Samstag oder Sonntag an das Modell des Einbaums rankomme.


    Ja ich nutze Metashape in der Pro Version, es macht aber bei der Erstellung eines Modells keinen Unterschied ob Pro oder Standard.


    Schwebteilchen machen, wenn sie nicht das Bild komplett verdecken keine Probleme.

    Aber um Tipps zu geben brauche ich mehr Informationen über das Objekt (Größe, Art) und das eingesetzte Equipment (Kamera, Licht usw..)
    Auch wären drei oder vier Bilder einer Serie gut. Also aussagekräftige Bilder die aufeinander folgen.

    Wenn du magst, mach doch einen neuen Thread auf und lade die Bilder da dazu.
    Ansonsten, wenn du die Bilder nicht öffentlich machen willst, maile sie mir einfach zu.


    Grüße

    Robert