Posts by Diveboy

    Hai,


    vorher bei den Fluggesellschaften die Freigepäckgrenze für Sportgepäck
    (Tauchgepäck) in Erfahrung bringen.


    Meistens sind es 30 kg, die man dann zusätzlich hat.


    Und dran denken das keine Lampen in das Gepäck dürfen.


    Die sind mit dem Handgepäck mitzuführen und der Akku soll entweder ausgebaut oder ausgeschaltet und gegen Wiedereinschalten gesichert sein.


    Messer und diverse Flüssigkeiten nicht ins Handgepäck.


    Die Grösse der Tasche ca. 140 - 160 Liter.




    Gruss


    Uwe

    Hai,


    hat jemand eine Ahnung wo in etwa die Hebbat Allah vesenkt wurde?


    Die Tauchgebiete um Hurghada sind recht gross.


    Wie tief liegt sie?


    Gruss


    Uwe

    Hai,


    kommt darauf an was Du alles mitnehmen willst. ?(


    Bis D12 und dazu 1-2 Stages genügt ein 40lbs, alles was mehr wird den eben grösseres Wing.
    So ist es bei H.....


    Ist aber vielleicht auch Geschmackssache.


    Finde raus was Du willst und lass Dich dementsprechend vom Geschäft Deines Vertrauens beraten.


    Gruss


    Uwe

    Hallo Michael,


    ich tauche in Europa nur Trocken denn alles andere ist mir zu kalt.


    Richtung Ägypten z.B. 5 mm Halbtrocken.


    Drunter geht bei mir gar nichts.


    Es liegt natürlich auch an der zeitlichen Länge der Tauchgänge.


    Aber wie schon erwähnt, versuch an Demo Days oder was Du kriegen kannst auszuprobieren was Dir zusagt.


    Ich weiss ist eine schwierige Erst- Entscheidung.


    Gruss


    Uwe

    Hallo Gemeinde,


    wie gross sollten die Beintaschen sein um z.B. Wetnotes, Brille, Boje
    Schere, Spool usw. mit zunehmen?


    Ich meine hier speziell die Dicke.


    Es sollte schon alles reinpassen aber auch nicht zu gross werden.


    Hat hier jemand Erfahrungen damit.


    Reichen hier 6-7 cm in der Dicke oder sollten es so um die 15-18 cm sein?


    Ich nehme an das Ablauflöscher, Befestigungen und Klettverschlüsse
    Standard sind - oder?


    Gruss


    Uwe

    Hai,


    ja das kann ins Geld gehen. :Haare:


    Der Preis kommt sicherlich von der Qualität, Leuchtstärke der Birne - LED etc., Leuchtdauer von mehreren Stunden, Zuverlässigkeit und natürlich auch vom Namen.


    Überleg Dir welche Ansprüche Du an die Lampe stellst.


    Der Markt ist voll von Lampen aller Ansprüche und verschiedener Preise.


    Gruss


    Uwe

    Hai,


    alles in den Koffer und auf die Maske ein bisschen aufpassen, damit hier nichts kaputt geht.


    Wenn es vom Platz her nicht reicht eine Zusatztasche als Tauchgepäck
    anmelden (siehe Fluggesellschaft) und da evtl. noch Badehose und Handtuch mit rein. ;)



    Gruss


    Uwe

    Hai,


    ich habe mich für den ehemals "sc 2000" oder "sc 4000" entschieden.


    Es gibt jetzt den Nachfolger "Super Boat" + Härter.


    Guckst Du z. B. hier bzw. anrufen und bestellen.


    http://www.olbermann.de/ in der City von Köln.


    Es gibt 30 g Tuben und 500 g Dosen und passend dazu den Härter.


    Kleber / Härter - 8/1


    Bin mal gespannt auf das Ergebnis.



    Gruss


    Uwe

    Hallo,


    ich suche für die Umgebung von Köln noch tauchverückte Ganzjahres Buddy´s.
    Ich selber tauche jetzt mit D12, Wing usw. und muss noch viel üben.


    Bin PADI, DM mit Nitrox und ca. 370 TG.



    Gruss Uwe

    Hallo,


    mit Pilotleuchten sollte das gar kein Problem sein.


    Wenn der Blitz stark genug ist gehts auch mit dem Laserpointer.


    Ich kenne jetzt Deinen Blitz nicht und habe da auch keine Erfahrung.


    Also ich hatte den YS 60 von S.. & S..


    Gruss


    Uwe

    Hallo,


    ich hatte damals auf einem YS 60 einen kleinen Laserpointer montiert.
    Den muss man natürlich zum Lichtstrahl des Blitzes ausrichten und unverutschbar befestigen.


    Guckst Du z.B. hier:


    http://www.sport-koeppel.de/in…0&Kat=UW-Fotografie&act=2


    So konnte ich dann anhand des Laserpunktes die Richtung des Blitzes bestimmen. Ist allerdings bei vollem Tageslicht und bunten Korallen schwierig zu finden.


    Solltest aberr auch ausprobieren, das der Blitz den Laserpunkt überhellt, also nachher keine Laserpunkte auf dem Bild zu sehen sind.


    Ein fest ausgerichteter Blitz auf einem festen Blitzarm mit Schiene ist natürlich sehr gut - aber auch manchmal unflexibel.


    Alternativ geht natürlich auch eine kleine Pilotlampe - die hilft dann sogar beim focusieren.


    Gruss


    Uwe

    Hallo,


    danke für die mehr oder weniger sachlichen Beiträge.


    Ich wollte nie irgendwas einfach nur umgeschrieben haben und auch nicht geschenkt bekommen - war nur an der Ausbildung intersessiert.


    Also wenn ich das richtig deute kann ich als 2** anerkannt werden und muss den 3*** dann komplett neu machen. Mal sehen.


    Das in Frankreich beispielweise mindestens 3*** erforderlich ist wusste ich nicht.


    Wie sieht es denn mit GUE, TDI oder INTD aus?


    Ausbildung muss hier von neuem gestartet werden - ist klar.


    Gruss


    Uwe

    Hallo,


    der Lochabstand der BP und des Wings sind vorgegeben und ich habe bisher noch nicht gehört das es verschiedene Abstände gibt.


    Lass Dir die Masse der Lochabstände geben bzw. mess es selber aus.
    Dann bist Du sicher.


    Einzig habe ich schon von Problemen mit selbst hergestellten Backplates gehört.


    Hier handelt es sich aber um gängiges Equipment.


    Gruss


    Uwe

    Hallo,


    bevor ich loslege möchte ich Euch bitten hier keine Diskussion um Verbände zu starten. Davon gibt es schon genug. :wirr: :Haare:


    Ich selber bin absolut neutral.


    Bin selber PADI DM und Nitrox Taucher (370 TG) und möchte
    zu VDST *** crossen.


    Wer kennt sich da aus oder hat Erfahrung damit.


    Gerne auch PN, E-Mail oder Skype.


    Gruss


    Uwe