Posts by h2o_ratte

    Hallo,


    weiß einer ob es Bandagen gibt, die man unter Wasser tragen kann? Ich hab seit diesem Jahr Probleme mit dem linken Fussgelenk bzw scheint es ein Band zu sein. Die Schmerzen kommen nur beim Tauchen und der Flossenbewegung. Bzw waren sie nach dem 80min TG gestern noch den ganzen Abend zu spüren. Ich hab das Gefühl das irgendwie alles im Schuh rumeiert und labiel ist beim Flossenschlag. Teilweise fühlt es sich an als würde die Flosse wegkippen wollen. Rechtsseitig ist es nicht so. Ich vermeite daher schon übermässig viele Schläge zu machen.
    Ich hab momentan den Verdacht, das es sich um ne alte Sache handelt, da ich auf der Seite vor Jahren mal böse umgeknickt war und es sich ewig labil anfühlte. Ich kann mich aber auch nicht erinnern das ich im Winter oder Frühjahr mal umgeknick bin. Ich hab momentan die Hoffnung, das es vielleicht stabilisiert besser geht.


    Grüße

    dann mach doch dein ding und nörgel nicht rum. du hast doch gefragt, wie ichs mache und jetzt biste am meckern.
    nein ich zwing niemanden es auf so zu machen wie ich. jeder darf laden und leben wie und wo er mag. für mich ists nun mal ein erfahrungswert es so zu machen und andere haben einen anderen. nur find ichs auch albern komplett zu sagen das nix passieren kann. für mich ist die vorsicht sogar in einem anderen hobby genauso lebenswichtig wie beim tauchen.
    für mich ist der thread nun auch beendet.

    nur weil bei dir noch nix passiert ist, heißt das ja nicht, das nichts passieren kann oder? wenns Beispiele gibt, wo schon was passiert ist. Und wie gesagt ich habs selbst gesehn bei jemand anderen.


    anders Bsp: wenn du 5000 Feuerwerksbomben verladen hast, wirste dann den Kopf übers Rohr halten, weil bis dahin nix passiert ist? ja ich weiß blödes Beispiel. aber da gabs leider auch nen Unfall vor nicht allzulanger Zeit. ist jetzt zwar nen sehr krasser Vergleich aber so ne Bombe kann genauso fehl gehen wie ein Akku oder nen Tauchregel, es sollte nicht passieren aber es kann.


    Mir fällt gerade noch ein krasses Bsp ein. Wer hat seinen TV nicht hin und wieder länger laufen oder schläft dabei ein? Mein Buddy ist bei der freiwilligen Feuerwehr und ist vergangenes Jahr ausgerückt, weil wegen nem Deffekt im TV die Bude brande. Tja schlecht gelaufen.


    Passieren kann also immer was und wenn ich das vorher minimieren kann, wieso dann nicht? Manches läuft einfach total scheiße und passiert so gut wie nie, anderes ist ne bekannte Fehlerquelle und die kann man ja absichern.

    Ich hab zbsp so´n Safe-Bag wo die Lipos reinkommen.
    Dann lade ich nicht, wenn ich die Wohnung verlassen muss oder schlafen gehe und weiß das bis dahin der Ladevorgang nicht fertig ist. Mach ich bei anderen Akkus auch so.
    Dann kontrolliere ich regelmässig den Vorgang des Ladezyklus, den Zustand und die Temperatur des Akkus.
    Wenn man Akkus häufig benutzt wie beim Modellbau gehen die auch durchaus schneller kaput, mir ist auch schon NiMh-Packs beim Laden kaput gegangen und ausgelaufen und das war auch keine Billigware. Vernünftige Unterlage drunter ist also auch wichtig.

    Quote

    Original von Andrzej


    Als erstes sollten wir ausprobieren, wie wir mit dem Atemregler unterwasser zurechtkommen. Ich habe es dreimal probiert und habe es jedes mal nach wenigen Sekunden wegen Luftnot wieder abgebrochen. Hierauf hin hat mir der Tauchlehrer erklärt, dass ich selber entscheiden soll, ob ich weiter am Kurs teilnehmen möchte bzw. kann. Da ich hierin keinen Sinn gesehen habe, habe ich dann abgebrochen.


    Andrzej


    ich denke mal das dein körper da zugemacht hat, das ist durchaus normal.
    ich hatte ein ähnliches problem bei meinem ersten tauchgang und bin da bald durchgedreht. ich kam mit der atmung durch den regler und der gesperrten nase nicht klar.
    die leute hier haben recht, wenn sie meinen probiers nochmal. ich hab dem rat hier auch gefolgt und 2 wochen zu hause mit ner maske auf dem trockenen und in der wanne trainert. nun hab ich meinen schein auch seit 2 jahren.

    Hallo an alle.


    Ich hab am Sonntag nun das erste mal meinen TC ausgelesen und irgendwie scheint die Temperaturfunktion nicht richtig zu gehn. Kann das sein?
    Es ist ein SUBgear XP10 und er zeigt Minusgrade an. ?( Da müßte ich ja im Eis getaucht sein. Kann ja gar nicht sein. Bin ja auch von Mai bis Oktober getaucht und da war das Wasser sicher nicht so kalt. Er zeigt zbsp. bei 32m -1grad an. :wirr:


    Ist das Ding wirklich kaput oder woran könnte das liegen?

    Ist ja Blödsinn von wegen 3ter Thread.
    Ich hab hier keinen gefragt, ob ich dieses Jacket kaufen soll.


    Ich hab mal wegen nem Proqd, wegen der Größe gefragt, weil ich hier keins zum probieren hatte. Ich hab zwischen durch sogar eins gekauft, aber es ist zurück gegangen, weil ein Herstellungsfehler vorhanden war, aber der Händler keins zum tauschen hatte. In dem Thread habt ihr schon alle mit Wing angefangen. Zu der Zeit hatte ich auch keinen Wing gesehn, den ich hätte bezahlen können.


    Dann hab ich noch nach anderen Jackets geschaut und mir war die Materialsache nicht so klar und ich hab nen Thread mal aufgemacht. Was auch nichts mit einem bestimmten Jacket, Form oder Größe zu tun hatte und sicherlich auch für andere mal interessant.


    Als ich dann mich für das jetzige Jacket entschieden hatte und nur mal paar Sachen dazu wissen wollt, weil ich nicht unbedingt die englische Anleitung verstanden hab, und andere Sachen leicht unklar waren, weil nun mal nicht die größete Erfahrung hab, sind ja hier schon paar ausgeflippt.


    Wie man nen Schrittgurt bzw Schlaufen aufbaut ist bestimmt auch für andere Neuling interessant und wäre auch nicht unbedingt aufs Jacket bezogen gewesen, aber vielen war das ja der gegebene Anlass nochmal über das Jacket zu schimpfen und es auf das zu schieben. Am Ende ist hier nix bei rausgekommen.


    Vielleicht liegts an Jacket, vielleicht nicht. Von euch ist keiner hier und kann beurteilen wie es an mir sitzt und ob der zusätzlich Gurt mir nützt.
    Meine Zugbänder sind übrigens im gesamten gerade mal grob übern Daumen 25cm lang und das Stück was rausguckt im eingestellten Zustand gerade mal 11cm. Das zu dem Thema. Sagt also auch absolut nix über den Sitz aus.


    Ich hab auch kein Bock mehr auf das Thema. Wie ich den Gurt nun aufbaue muß ich mir halt aus X-Bildern irgendwie zusammen reimen, da gibts ja genug wo so ein Teil an einer Wing-Backplate baumelt. (Warum eigentlich, die sind ja so toll vom Sitz? <-- das mußte jetzt sein)
    Taucht doch bitte eure Wings und laßt es gut sein. Vielleicht taucht ihr bessere Sachen ... kann aber nun mal nicht jeder und jeder hat auch nicht vor Ort den Zugang dazu ... Toleranz sollte es auch in diesem Bereich geben.


    Mods bitte schließt diesen Thread oder von mir aus kann er auch gleich ganz löscht werden und die anderen auch, wenns stören sollte. Danke

    Wenn man keine Möglichkeiten hat sich sowas live anzuschauen, geschweige denn zu tauchen, kann mans nun mal nicht. Wenns nach anderen ginge hätte ich gar keinen Wing (Sport-Wing von mir aus), sondern nen neues ADV.


    Ich werd auf jedenfall noch paar TG`s mit dem Jacket machen. Entweder komm ich dann so klar oder nicht. Schrittgurt baue ich auf jedenfall dran und ist auch kein gebastel, weil ja die Befestigungspunkte da sind.


    Jan


    Danke. Ist schon manchmal hier nen kleiner Raubfischteich.
    Ich tauch momentan nur nen Naßanzug. Ich hab auch nicht vor mit Zusatzflaschen zu tauchen. Ich bin mir nicht mal sicher ob ich überhaupt mal nen Doppel tauchen würde, weil ich wegen dem Gewicht so meine Bedenken hab, ob mir das dann alles nicht zu schwer wird. Lampe hab ich auch keine mit Tank.

    Wieso? die Blase wickelt sich nirgends um mich und beim Zeagle kannste die genauso abmachen und tauschen wie bei euren.
    Nur bei meinem kann ich die nicht trennen, da die an einigen Stellen mit angenäht ist vorallem oben bei den Gurten. Aber von der Form ist es genauso eine Hufeisen, welches unten nur an 3 Nahtstellen am Tragegestelle befestigt ist, was bei euch wohl auch über Schrauben ähnlich sein wird.
    Einzig für mich gerade erkennbare unterschied ist, das es oben bei euch lose ist, durch Schrauben montiert und dadurch halt komplett abnehmbar.


    Ergo, ich werd von keiner Blase mehr eingeschränkt, übrigends sehr schön, da geb ich euch auf jedenfalll recht und das Ding hat mal nutzbare Taschen :D. Ok ich hab mehr Bebänderung als ihr, fühlt sich aber für mich nicht falsch an, nur das hochrutschen, muß ich halt korregieren.


    Aber weil mal erwähnt wurde, das es zu groß sein könnte, woran erkennt man die richtige Größe? Hab schon im Netz geschaut, aber nix gefunden.
    Bin aber der Meinung das es paßt, würde es halt nochmal vergleichen wollen.


    ps: werd wahrscheinlich doch Schrittgurt dranmachen und keine Schlaufen.

    Ist doch jetzt egal ob Beinschlaufe oder Schrittgurt, darum gehts ja gerade nicht. Obwohl ich die Wing-Backplate´s auch schon mit beiden Systemen gesehn hab.
    Ich kann mir bei meinem beides dranmachen, die Voraussetzungen hat es.


    Nein ich hatte so ne Platte noch nicht in der Hand, gibt hier nicht solche Sachen. Hier wirste schon skeptisch angeguckt, wenn nur so nen Wing hast, alles ADV-Taucher. Ich kann mir aber verschiedene im Internet angucken.
    Mir gehts um die Platte. Wieso soll die besser sein, eurer Meinung nach?
    Kleiner Jackets haben auch kleiner Rückentragen. Das will mir gerade nicht in den Kopf.


    Ein Zeagle ist auch nicht großartig anderes aufgebaut als mein Jacket und negative Sachen liest man da auch nicht. So eins hab ich schon in echt gesehn.

    Dann erklärt mir doch bitte mal warum ne Backplatte nicht nach oben rutschen sollte? Soweit ich gesehn hab, werden die auch mit Schrittgurt angeboten.


    Die Platten haben vorgegebene Schlitze durch die der Gurt kommt, dort also genauso wenig variable in der Höhenverstellung. Im Hüftbereich verstellbare Gurtlänge, hab ich auch.
    Über die Schultern könnt ihr auch nur die Länge einstellen und weder nach innen noch nach außen rutschen. Also gleiche Sache.


    Meiner Erachtens nach bekommt man also nur die optimale Platte, wenn man die Erfahrung und das Wissen hat diese selber zu fertigen.

    Sebastian S.
    Die Zeagle hab ich schon gesehn, aber noch kein Bild wo was deutlich erkennbar gewesen wäre.



    @ bubblemaker27


    Wieso soll ich wo nen Schlitz reinmachen, wenn das Ding vorgesehene Schlaufen hat, wo Ringe oder sowas dran gehen? Gibt auch nen Schrittgurt zu kaufen, aber meines erachtens ist das nur ein Band zwischen den Beinen durch und irgendwie gefällt mir die Lösung so nicht, weil ichs nicht am Scoterring festmachen will.



    @ MarkH
    Ich hab kein Schwimmproblem mit dem Jacket an der Oberfläche, komme da sehr gut klar. Jacket hab ich nur noch nicht perfekt austarriert mit der Lage unter Wasser, da bin ich noch am testen.
    Ich hab nur das Problem, das das Jacket die Neigung hat nach oben zu rutschen. Frau hat nun mal andere Körperform als Mann.

    Hi,


    wie baue ich mir am besten nen Schrittgurt ans Jacket? Ich hab hinten und je seitlich ne Schlaufe wo ich was dranmachen kann, nachdem ich da nen Ring oder was auch immer durchgezogen habe.


    Nur so richtig ne Idee wie das aussehen soll, hab ich nicht. Ich dachte mir, das man irgendwie um jedes Bein nen Gurt macht.


    Hat da jemand ne Idee, Tip oder weiß nen Bild zu? Im Netz hab ich noch nix so recht gefunden was mir weiter geholfen hätte. Es muß ja auch irgendwie praktisch sein.

    Hallo,


    heute morgen hab ich zufällig die folgende Doku auf N24 gesehn:


    Quote

    Geheimnisse der Tiefe: Tödlicher Druck


    Das hohe Gewicht von Wasser und der dadurch entstehende Druck ist die zentrale Herausforderung für eine Existenz im Meer. Für den Menschen ist die Erforschung der Unterwasserwelt ein riskantes Unterfangen. Welchem Druck hält der menschliche Körper Stand? Wissenschaftler und Taucher berichten von ihrem persönlichen Einsatz in der Tiefe, der Entwicklung von Tauchrobotern und den großen Schwierigkeiten, vor denen der Mensch auch weiterhin steht.


    Ich fand es ganz interessant. Der Inhalt waren die veschiedenen Druckzonen des Meeres und wie die sich auf Lebewesen bzw Technik auswirken.
    Es ging um Versuche wie Tief ein Mensch tauchen kann. Die Experimante gingen zBsp bis 686 m. Weiterhin Dekounfall, ein junger Mann konnte danach nicht mehr laufen und U-Boote.


    Wenns wieder ausgestrahlt wird kann ich gerade nicht sagen. Einfach mal mit die Augen aufhalten.


    Edit: hab gerade gesehn in der Mediathek und in Youtube ist auch zu finden, kam wohl schon mal eher.



    n24


    tube1


    oder


    tub2

    Kuddel
    was fandest du an dem wing denn schlecht? also aus den neunzigern ist der sicher nicht. ich denke mal vorletztes modell der reihe, wird ja nicht mehr hergestellt.



    @ giovanni82
    ich denke mal sind ähnlich, jetzt mal vom bild her bewertet. thx



    MarkH
    ja ihr habt mir den nicht direkt empfohlen, da geb ich dir mal recht. aber mit den reinen tec-wings konnte ich mich auch nicht so wirklich anfreunden.


    ich hab auch nach nem zeagle geschaut, aber eins in meiner größe und noch zu nem erschwinglichen preis zu bekommen ist auch nicht einfach. ich denke bei dem preis, den ich bezahlt hab kann man nicht viel falsch machen, war nicht mal 3stellig und ist fast unbetaucht.


    also bitte nicht hauen, wenn ich jetzt hier total daneben liegen sollte. :tomato:

    Hallo Leute,


    ich habs auf euer raten getan und mir nen Wing gekauft. :D Es gab auch ein paar Gegenstimmen und abraten zbsp im ansässigen Mares-Laden.
    Es ist ein wenig gebrachtes Seaquest Black Diamond aus der Bucht geworden. Hat das jemand und kann mir bissel weiter helfen?


    Leider weiß ich net welches Herstellungsdatum es ist, kann mir einer sagen ob ich das an Seriennr erkennen kann? Was soll eigentlich diese Lebenszeit-Warnung in der englichen Anleitung? Versteh diese nur bruchhaft.


    Wie stell ich das Jacket richtig auf mich ein? Ist das SLS verstellbar?
    Ich hab es so wie es kam angelegt, paßt eigentlich soweit, vielleicht sollte ich es an den Schrauben verstellen und kleiner machen, bin mir noch unsicher.


    Etwas was mich störte war, als ich es angelegt per Mund aufgeblasen habe, rutsche die ganze Sache nach oben. Ist das normal oder was soll ich machen?


    Wie sind eigentlich die Erfahrungen mit den Bleitaschen? rutschen die leicht raus, das man erhöht drauf achten sollte? Sie sind ja im Gegensatz zu meinem jetzigen Jacket riesig, aber weniger befestigt.


    Die Ösen am Jacket sind etwas oxidiert, mit was sollte ich da rangehen und das beseitigen?


    Grüße