Posts by Uwe K

    Hey Rob,


    neben Seifenlauge/aufblasen und Wasser füllen gibts noch die Methode, mit einer Lampe von innen durch zu leuchten und kucken, ob das Licht irgendwo durchkommt.
    Hat mir vor kurzem gut geholfen.


    Viel Erfolg!


    Gruss Uwe

    Hallo,


    bei der Neuanschaffung würde ich auch als erstes zu Atomic greifen.
    Die sind von den ehemaligen Scubapro- Ingenieuren entwickelt, nicht unter dem Leitsatz der Markfähigkeit (bezahlbaren Preis), sondern unter dem Aspekt der besten Technik und Materialien gebaut. Das wiederum hat natürlich einen etwas höheren Preis, aber durchaus gerechtfertigt.


    Die Ähnlichkeit zu Scubapro ist also kein Zufall und der Einsatz von Kolben erlaubt eine höhere Gaslieferleistung, durch den grösseren Querschnitt des Kolbens im vergleich zum Ventilsitz eines Membranreglers, wobei das natürlich auch gute Regler sind.


    Was die Anfälligkeit von Undichtigkeiten am 5ten Ausgang einer DST angeht, würde ich behaupten, das der "Drehturm" am Rückengerät weit weniger belastet wird, als bei einer Stage. Im Normalfall ist es nur der Drehturm des Hauptreglers, wenn man den Schlauch nach vorne zieht, der ab und an belastet wird. Hab ich auch so und unter der Voraussetzung der regelmässigen Wartung, hab ich keinerlei Befürchtung hier eine Undichtigkeit zu bekommen. Wenn doch, ist es wahrscheinlich, wie schon beschrieben, erstmal ein kleineres Blubbern als ein plötzlich enormer Gasverlust.


    Schönen Sonntag
    Gruss
    Uwe

    Ok Allan,


    dann vergiss lieber erstmal die Alternative Aladin Tech 2G ;)
    Ein Freund hatte auch vor kurzem erst Wasser im Gehäuse. Scheint also eher eine Kinderkrankheit zu sein als purer Zufall. Mal sehen ob das Austauschgerät längere Zeit funktioniert...


    Grüsse
    Uwe

    Hi Colin,


    ich hatte nach einiger Zeit diese Probleme mit der Stoppuhr. Manchmal ging es ohne Probleme, manchmal überhaupt nicht und ab und zu ging es teilweise. Vor kurzem war Wasser im Gehäuse und jetzt hab ich ihn eingeschickt.


    Bring ihn einfach mal zu einem Händler, Scubapro nimmt keine Packete von privat an.


    Grüsse
    Uwe

    Hi zusammen,


    der Vyper ist ok, aber dem fehlt eine Stoppuhrfunktion im Tiefenmessmodus. Den gibt es bei Suunto erst ab Vytec und der ist deutlich teurer. Für eine Stoppuhr wohl etwas zu teuer...


    Der Aladin Tech 2G ist in der gleichen Preiskategorie wie der Vyper aber hat zusätzlich die Stoppuhrfunktion im Tiefenmessmodus.


    Grüsse
    Uwe

    In einem Nitroxkurs lernt man aber auch, das verschiedene Faktoren die Sauerstoffverträglichkeit reduzieren könen. ;)
    In einer Druckkammer Sauerstoff atmen, hat nicht unbedingt die gleichen Rahmenbedingungen wie im Wasser.
    Ist aber denoch super interessant, welche Drücke man unter besten Bedingungen aushält.


    Ich denke aber nicht, das es zur Sicherheit beiträgt den maximalen pO2 von 1,6 auf z.B. 2 bar zu erhöhen.


    Ich hoffe ihr schreibt hier paar Zeilen zu dem Test. Bin schon gespannt!


    Viel Spass
    Grüsse
    Uwe

    So, gerade bestellt. Da bin ich ja mal gespannt...
    Vielen Dank für den Tipp und natürlich die Mühe und Arbeit! =)


    Schon mal schöne Feiertage und gute Tauchgänge an alle.


    Grüsse
    Uwe

    Hi Jeru,


    ich hatte letztes Jahr das Vergnügen einpaar Tage mit Pascal tauchen zu können.
    Ein sehr netter und bodenständiger Kerl!
    Er ist einer der alten Hasen im Tauchsport und hat das Tauchen von vielen Seiten kennengelernt, ist aber kein bißchen arrogant und abgehoben.
    Ich fand es sehr spannend, die Zeit mit ihm und hoffe, das sich das nochmal wiederholt.


    Von daher, viel Spass und viel Erfolg ;)


    Grüsse
    Uwe

    Hi,


    ich bin auch ein DZ Fan bei den Wings. Hab von H alles umgerüstet auf DZ.
    Beim Storagepack ist die Öffnung tatsächlich etwas enger geschnitten, aber komischer Weise finde ich es nur beim einpacken "schwieriger" und beim rausziehen merk ich keinen Unterschied von H zu DZ.


    Grüsse
    Uwe

    Hi Westo,


    ich wollte lediglich das durchaus positive Feedback zu einem Verband wiederspiegeln, so wie ich es aber schon geschrieben hab.


    Grüsse
    Uwe


    Quote

    Original von Uwe K
    Wie gesagt, ich möchte hier auch keine Ausbildung klein reden, es gibt viele gute Ausbilder. Es ist nur sehr auffällig, wie einseitig positiv das Feedback über GUE Ausbildungen ist. Zumindest sind das meine Erfahrungen.



    Grüsse
    Uwe

    Quote

    Original von Nitrogenius


    Das spricht auf jeden Fall für sich !
    Das spricht vor allem auch für ausgesprochen ausgeprägt selbstständiges Denken :pfeif: ;)


    Ich denke schon, dass es in so einer Masse den ein oder anderen Taucher, mit eigenem Gedankengut und dementsprechend ehrliche und offene Kritik gibt ;)


    Wie gesagt, ich möchte hier auch keine Ausbildung klein reden, es gibt viele gute Ausbilder. Es ist nur sehr auffällig, wie einseitig positiv das Feedback über GUE Ausbildungen ist. Zumindest sind das meine Erfahrungen.



    Grüsse
    Uwe

    Hallo zusammen,


    ich finde die Verbandsfrage auch nicht gerade unwichtig. Niko hat die Gründe dafür eigentlich schon ganz gut erklärt.


    Ich habe keine GUE Ausbildung, muss aber sagen das ich bei den GUE-trainierten Tauchern bis jetzt die höchste einheitliche Qualität gesehen hab, in den jeweiligen Zertifizierungsstufen.
    Ich hab auch bei anderen Verbänden wirklich gute Taucher gesehen und möchte die Ausbildung derer nicht abwerten! Es gibt auch gute unterschiedliche Ausbildungsansätze und Ansichten, ich selbst würde aber wahrscheinlich bei GUE anfangen, wenn ich von vorne starten würde.


    Was mir persönlich auch stark aufgefallen ist, hat man 500 Taucher anderer Verbände und 500 GUE Taucher, gibt es nicht 1000 verschiedene Meinungen, sondern 501 ;) Das spricht schon für sich...


    Bei anderen Verbänden, ist es aus meiner Sicht, tatsächlich sehr stark vom Ausbilder abhängig.
    Was ich z.B. auch uneingeschränkt empfehlen kann, ist die Ausbildung bei Protec Sardinia. Egal ob es "nur" Grundlagentraining sein soll oder tief in dunkle Gänge geht.


    Wünsche auch viel Spass bei deinem weiteren Weg, egal wo es lang geht! ;)


    Grüsse
    Uwe

    Das Rechenprogramm zwischen den Ohren ist immer ein gutes Backup :)


    Wenn du z.B ein 21/35 haben willst:


    Bei 1 bar hätte das Gemisch einen Anteil von 0,21bar O2/ 0,35bar He/ 0,44bar N2
    Bei 200bar muss man nur den Anteil mit 200 multiplizieren.


    Ein 21/35 besteht also aus:
    0,21bar O2 x 200= 42bar O2
    0,35bar He x 200= 70bar He
    0,44bar N2 x 200= 88bar N2


    O2 kommt aus 2 Quellen (Luft und Speicherflasche), N2 und He nur aus einer.


    Bei 88bar N2 kommen noch 23,4bar O2 aus der Luft (88bar ist 79%, 23,4bar sind die restlichen 21%)


    42bar gesamt - 23,4bar O2= 18,6bar aus der Speicherflasche.


    Beim füllen wären das also ca 19bar O2 in die Flaschen, dann etwas mehr als 70bar He (komprimiert sich noch beim toppen) und mit Luft auf 200bar.


    Tolles Programm! Lässt sich immer anwenden, ist jederzeit verfügbar und geht super schnell mit etwas Übung :)


    Grüsse
    Uwe

    Hallo Jorgo,


    hattest du Probleme mit Undichtigkeiten durch Abrieb? Mein Tauchpartner hatte Probleme durch die Bebänderung, vor allem unter dem Schrittgurt.


    Die Taschen sind wirklich nicht gut.


    Grüsse
    Uwe