Sidemount: Flaschenbefestigung

  • Hallo zusammen,


    wie im Sidemount-Thread zu lesen ist, möchte ich mich im Sommer auch mal mit Sidemount in den nächsten Tümpel stürzen.


    Mir ist die Konfiguration auch schon ziemlich klar, bis auf die Befestigung der Flasche am oberen D-Ring des Harness.
    Nehmt ihr da einen Karabiner oder hängt ihr die Flasche einfach in ein Bungee ein ?
    Das mit dem Bungee scheint mir nicht haltbar genug.
    Ich hab schon alles an Bildern angeschaut die ich finden konnte, aber genau diesen Punkt konnte ich nicht erkennen.


    Danke für Tips
    Axel

  • Hi,


    guck mal hier:


    http://www.youtube.com/watch?v=zMMJXH1kwqM&feature=related


    (ab Sekunde 40).


    Die Flasche wird nur mit einem Bungee eingehängt. Muss man sich aber vorher genau überlegen, wie man das macht. Mir ist es auch schon passiert, das mir die Flasche rausgefallen ist. Nicht weiter schlimm, aber es hat mich schon überrascht. Man kann das Bungee auch um den Flaschehals legen. Dafür muss man das Bungee ausklippen und einmal um die Flasche führen. Man kann dann nur nicht mehr die Flaschen UW so leicht ablegen, usw.. Brauch ich als Openwatertaucher eigentlich eh nicht.


    Gruß

  • Danke für den Tip !


    Jetzt wirds klar:
    Eine Bungee Schlaufe kommt von Rücken und geht zum D-Ring.
    Eingehängt wird das ganze dann am Handrad.
    Kann ich mir vorstellen...

  • Ich nutze meine Sidemountflaschen wie normale Stages und habe sie auch so geriggt. Die Geschichte mit nur einem Karabiner, der mittels Flaschengurt an der Buddel fest ist, ist mir nix. Hab ich versucht und für unzureichend abgehakt. Ausserdem hat das m.E. keinerlei Vorteile, ausser dass man einen Karabiner spart. Lieber habe ich die SM-Buddeln so geriggt, dass ich sie für's SM-Tauchen und als Stages zum Kreisel nutzen kann, ohne dauern dran herumzufummeln.


    Den unteren Boltsnap hänge ich in das Beavertail/Buttplate ein und den oberen (der so kurz wie möglich am Flaschenhals befestigt ist) im Brust-D-Ring.
    Damit die Flasche noch besser anliegt, hänge ich das Gummiseil zusätzlich so um das Ventil, dass ich es zum Ablegen oder Ausschwenken der Flaschen schnell lösen kann. Das Ausschwenken funktioniert mit oberen Boltsnaps m.E. nämlich auch viel besser.

    Fördeschlosser


    Ich bin, wie ich bin. Die Einen kennen mich, die Anderen können mich.
    (Konrad Adenauer)

  • Hi Axel,


    bin auch gerade am Basteln einer SM Ausrüstung. Ich habe meine Ausrüstung vor ein paar Wochen mit Neopren und Trocki im Schwimmbad ausprobiert um die notwendige Menge Blei zu ermitteln.
    Ich habe ganz normale Stages genommen und die Stage am Flaschenhals mit dem Boltsnap in den D-Ring eingehackt. Das Gummiband musste ich nicht aushängen. Ich habe es einfach über das komplette Ventil incl. erster Stufe gelegt. Dies hat gut funktioniert. Ich weiss nicht warum ich auf den Boltsnap verzichten sollte... Soweit ich das in dem pdf von Steve Bogards erkennen kann, verwendet er auch die Boltsnaps. Momentan warte ich auf meine Z-Blase von UTD sobald ich diese habe werde ich es weiter testen. Falls ich zu anderen Erkenntnissen komme schreibe ich dir ne PM...


    Gruß Thorsten

  • Quote

    [Thorsten]Soweit ich das in dem pdf von Steve Bogards erkennen kann, verwendet er auch die Boltsnaps.


    Der Steve B. nutzt die Boltsnaps nur dafür um das Gummiband an den D-Ringen zu befestigen. Seine SM-Flaschen haben nur unten eine Schlauchschelle mit einem Boltsnap. Gehalten wird oben nur durch das Gummi.


    Quote

    [Thorsten]Momentan warte ich auf meine Z-Blase von UTD sobald ich diese habe werde ich es weiter testen.


    Das ist ein richtig tolles Teil. Glückwunsch. Mir nur leider ein bisschen teuer. Außerdem bin ich sehr gespannt darauf, wie das Wing von Steve aussehen wird und will dann erstmal vergleichen.
    Wäre toll, wenn du ein kleines Review über die Z-Blase nach deinen ersten TGs schreiben könntest.


    Gruß

  • Hi Aixdiver,
    wenn ich die Blase habe, können wir uns gerne mal irgendwo zum tauchen treffen.
    Es kann sich nur noch um Stunden oder Monate handeln bis ich die Blase habe. Der Packetdienst USPS ist leider nicht der schnellste :-(


    Gruß
    Thorsten

  • Also, was ich vorhab ist folgendes:
    Ich nehme mein Backplate und die Apeks WTX3 Blase.
    Sazu kommt dann noch eine Edelstahlplatte um Plate und Blase zu fixieren und eine "butt plate" zum einhängen der Flasche unten.
    Als Flasche nehme ich mein 80cuft Stage.


    Ob das so hinhaut werde ich demnächst im Schwimmbad testen,


    Ich glaube nicht, daß ich komplett auf sidemount wechseln will.
    Soll eher eine alternative für den kurzfristigen Feierabendtauchgang zwischendurch sein.
    Die D12 ist dann doch ein wenig überdimensioniert um auf 3m Fische zu schubsen ;o)


    Ich werd mal berichten wie es so geklappt hat !

  • mrbredon


    Quote

    Soll eher eine alternative für den kurzfristigen Feierabendtauchgang zwischendurch sein. Die D12 ist dann doch ein wenig überdimensioniert um auf 3m Fische zu schubsen ;o)


    Dafür ist Sidemount wie geschaffen. Ich würde an deiner Stelle dann aber eher mit Trocki gehen und auf die Blase und die zwei Backplates verzichten. Mit ein Harness wie von Steve geht das sehr gut.


    Hier ein pdf von jmd., der das mit den zwei Backplates gemacht hat:


    http://www.swiss-cave-diving.c…dateien/Sidemount-HRK.pdf


    Thorsten


    Ja können wir gerne machen, müssen dann aber mal schauen, wo und wann.



    Gruß


    Marcel

  • Im Herbst/Winter ist das mit dem Trocki sicher ne Möglichkeit.
    Aber der Tümpel hat im Sommer regelmäßig >=24°C, da mit ich Trocki eher ungünstig (hab nen Crash-Neo)...