Posts by Rigo

    Hallo zusammen,


    mal ne Frage an die Teckies hier. Man hat ja schon viel über die verschiedenen Verbände im Netz gelesen und der allgemeine Tenor den man daraus liest ist, dass nicht der Verband das entscheidende ist, sondern der TL/Instructor der das Wissen vermittelt. =)


    In der Technischen Ausbildungsschiene des VDST (also DTSA) hat sich in den letzten Jahren auch einiges getan, aber inwieweit ist eins DTSA Trimix * oder ** da draußen in der Welt anerkannt?


    Man liest in den meisten GUE und IANTD u.v.a. aber selten eben DTSA. Also wenn ich hypothetischerweise mal nach Florida zum technischen Wracktauchen will, kennen die dann die o.g. Brevets an, oder hör ich dann von den Amerikanern: "Hey, what is it?" O_o


    Bestand Dank für das notieren eurer Erfahrungen?

    Nur mal so aus meiner Erfahrung ist bisschen OT, aber zur Beurteilung der Leistung der Basis hilft es vielleicht:


    Als ich vor ein paar Jahren meine AOWD gemacht habe, habe ich einen persönlichen TL (ich glaube er war nur Divemaster) an die Seite gestellt bekommen. Mit ihm habe ich vor den jeweiligen Tauchgängen die Theorie der jeweiligen Spezialthemen wiederholt auf die ich mich zuvor selbst mit dem Lehrbuch vorbereitet hatte.


    Wir sind dann auch, abseits der restlichen Taucher, im Buddyteam zusammen getaucht, sozusagen 5 geführte Tauchgänge bei denen sich der DM nur um mich gekümmert hat.
    Also ich fand die "Ausbildung" und das Tauchen voll i.O. soweit ich das für damalige Anfänger-Verhältnisse beurteilen konnte. Einen Tauchcomputer habe ich seiner Zeit für die TG von der Basis bekommen und ich glaube ohne dafür extra bezahlt zu haben. :O


    Aber da sieht man mal, wie unterschiedlich die Leistungen sein können, die man für einen AOWD-Kurs bzw. die entsprechenden €/$ bekommt. 8o


    bye

    Ähhh da gibts glaub ich zwischen Reiserücktritt und Reiserücktranport nen kleinen aber feinen Unterschied oder redet ihr tatsächlich vom gleichen? =)


    Also ich persönlich buche selten/bis nie eine Reiserücktrittsversicherung.


    bye

    Hi,


    wir haben den TG letztens so getaucht (OneWay):


    - Parken an der Tauchschule hinterm Hochhaus (Wenn Ihr zur falschen Zeit da seit werdet Ihr keinen Parkplatz bekommen!)
    - dann ein ordentlicher Fussmarsch (ca. 350 m) durch den Wald und dann die kleinen Stufen zum Ufer runter
    - Auf höhe des Seezeichen ins Wasser gehen
    - dann an der Wand auf etwa 45-48 Meter fallen lassen und nach rechts an der Wand lang tauchen
    - Klinker liegt auf ziemlich genau 50 m und ist von oben gut zu erkennen
    - ggf. von unten nach oben durchtauchen
    - dann weiter die Wand lang in Richtung Hochhaus zurück und langsam auftauchen
    - Am ende geht die Wand in Halde über
    - am Trassierband rechts raus dann seit Ihr direkt vorm Hochhaus wo ihr geparkt habt


    ciao Enrico


    PS: Sicht in Überlingen (Camping Platz) war gestern extrem gut! (mind. 15 m) :] Geilen TG gehabt.

    Quote

    Original von h2o_ratte
    mit Methodenkompination von heißmachen und klopfen hat es nun geklappt.
    Flasche sieht auch total top unten aus, Null dran


    danke Leute


    Wenn der Fuss wieder drauf kommt dann ordentlich große Löcher in selbigen unten reinmachen damit das Wasser nach dem TG gescheit rauslaufen kann.


    Dann wirst du an der Stelle auch nie Probleme mit Rost bekommen!


    ciao

    Quote

    Original von jensm
    Das war bestimmt eine Maßnahme des BfD (Berufsförderungsdienst) der Bundeswehr. Ein Kollege von mir hatte so auch seinen Tauchschein gemacht, auf Kosten der Y-Tours.


    Genau das meinte ich ^^

    Ein Bekannter von mir hatte während seiner Zeit bei der Bundeswehr (Grundwehrdienst) seinen PADI OWD gemacht. Er war bei der Marine an der Nordsee und der Tauchschein war so eine "Bildungsmaßnahme" die man damals beim Bund so nebenher machen konnte.


    War aber sicher nix offizielles von der Marine wurde aber von denen bezahlt! :O

    Ich hab so ein Teil im Schwimmbad ganz ohne Auftriebskörper genutzt.


    Einfach in ner Badehose das Ding mit Flasche und ohne Blei auf den Rücken schnallen und mit der Lunge tarieren. Hat gut funktioniert. =)


    Google mal nach "Feel the Dive", da wirst du weitere Infos dazu finden.


    bye

    Quote

    Vielleicht braucht man bei einem Neopren-Trocki mehr Blei, in diesem Fall ist die schwere Backplate wahrscheinlich eine gute Wahl?


    Kann ich so bestätigen.
    Ich brauche mit meinem Neopren-Trocki und nem "relativ" dünnen Unterzieher ca. 5,5 - 6kg Blei + 5 kg BP. (Ich hab schon immer relativ viel Blei benötigt ohne Überbleit zu sein. :tomato: )


    Mit nem viel dickeren Unterzieher reicht mir das Blei nicht mehr, habs schon getestet. :O


    Grüße

    Ich tauche das Habrok mit der 5 kg-Backplate von Agir und Doppel 12.


    Finde die Größe für Doppel 12 völlig ausreichend, auf dem Aufgenähtem Etikett steht zwar max D10 aber es passt wirklich auch gut mit der D12 zusammen.


    Zur Qualität wurde schon viel gesagt was ich auch bestätigen kann.


    ciao Enrico

    Quote

    Original von cos
    warum sollte man mit einem ADV keine horizontale Wasserlage hin bekommen?


    Nunja weil die Luftverteilung in einem ADV halt anders ist wie in einem Wing.


    Man kann mit Trimmblei seine Lage schon optimieren, aber so eine Wasserlage wie unten (Quelle: www.dir-m.com)


    erreicht man eben nicht so leicht. :)


    Grüße

    Images

    • tarierung_hori.jpg

    Ich hab das Gefühl das es mit einem steifen Flossenblatt besser geht.


    Mit meinen Oceanic Viper geht es halbwegs aber ich merk auch das bei zuviel Zugkraft nach hinten das Flossenblatt wegknickt.


    Der Back-Kick funktioniert auf jeden Fall nur mit einer horzontalen Wasserlage, also mit einem ADV-Jacket wird es sicher schwierig bis unmöglich. :(

    Ich hab mit Ja Gestimmt. :O


    Um viele der oben beschriebenen Probleme aber aus dem Weg zu gehen würde ich allerdings auch nur "Suchanfragen" nach Gegenständen erlauben.


    Die Leute werden hier ja dann nicht nach nem Schrochel oder sowas suchen sondern eher nach höherwertigen Artikeln wie Doppel-Flaschen, Rebreather o.ä. und ich denke diese Anfragen treffen genau auf das Niveau der DG.


    Die Anzahl der Leute (die sowas abzugeben haben oder wiederum jemand anderen vermitteln können) die man dann hier im Forum durch solche speziellen Anfragen erreicht ist in meinen Augen groß und deswegen wird die Sache auch von Erfolg gekrönt sein. :)


    bye

    Kurze Zwischenfrage:


    Die Bungees kommen an die Vorderseite der Tasche (also in Blickrichtung des Tauchers) oder?


    Auf den Bildern von Harry ist es nicht 100%ig ersichtlich. 8o


    Grüße

    Aber nochmal ne andere Frage zum Jumper 2.


    Weiß einer von euch zufällig welche Materialstärke (Materialgewicht) der Jumper 2 hat.


    Also ich meine jetzt zum Beispiel im Vergleich (wenn der möglich ist) zu dem 400'er Material des oben angesprochenen Santiunterziehers.


    Weder am Unterzieher selbst noch im Internet kann ich dazu was finden. :zeter:


    Grüße Enrico :)