Posts by tauchsieder

    Quote

    Original von RainerD
    ... und dann kauf ich mir wieder die Unterwasser oder die Tauchen (da sind nämlich die Tech-Artikel wenigstens lustig)

    Das ist wahr, die Unterwasser-Abenteuer mit Tommy, Dixie und Friedrich sind lustiger. Das fehlt mir auch etwas im neuen Magazin. :(


    Gruß: Rainer

    Ich kann mich den positiven Reaktionen meiner Vorschreiber nur begeistert anschließen und habe das Werk ebenfalls abonniert.


    Gleich zu Beginn hat mir natürlich das ausführliche und trotzdem exakte Leitbild imponiert.


    Und für 7,50 EUR auch noch richtige Inhalte präsentiert zu bekommen - das war angesichts des mittlerweile deprimierend inhaltslosen Foto-Overkills der üblichen Tauchmagazine die größte Überraschung.


    Als Liebhaber der deutschen Sprache sehe ich allerdings noch gewaltiges Potential im Übersetzen englischer Artikel und im Korrektur-Lesen. Hier führt einen der Herausgeber des Magazins bis fast an die Schmerzgrenze.
    Aber das war die erste Ausgabe, und ich denke und hoffe, das wird sicher besser werden.


    Ansonsten finde ich das Projekt ohne Wenn und Aber unterstützenswert und freue mich schon auf die kommenden Ausgaben. Das ist mir bei den üblichen Tauchmagazinen schon lange nicht mehr passiert.


    Gruß: Rainer

    Quote

    Original von *alex*
    Wobei die Frage bleibt, weshalb man seine Buddeln unbeaufsichtigt am Einstieg bzw. U/W über einen längeren Zeitraum alleine lässt? Gerade in Hemmoor nicht wirklich ersichtlich...


    Das geht schneller als du denkst!


    Mir sind im Laufe eines Jahres ein Laptop aus dem abgeschlossenen Auto und eine Stage mit Regler vom Einstieg 3 geklaut worden.


    Ersteres bei vollem Betrieb in Anwesenheit unzähliger möglicher Zuschauer.
    Und meine Stage habe ich am Steg abgelegt, um nochmal kurz im Flachbereich rumzutauchen. Mehr als 10 Minuten waren das nicht.


    Kommentar diverser Blödmänner und -frauen: Das ist unmöglich, in Hemmoor wird nicht geklaut!

    Moin,


    wie angekündigt, das schlimme Kallweit-Flachventil durch ein Si-Tech-Ventil ersetzt.


    Welch unglaubliches Gefühl! Bisher dachte ich, ein feuchter Arm gehört einfach dazu. Jetzt ist alles völlig trocken, unabhängig davon wie voll aufgeblasen oder leer der Anzug ist. Ein leichter Druck aufs Ventil, und es spricht an.


    Jetzt lebe ich das erste Mal völlig zufrieden mit meinem Kallweit. =)

    Ich hatte für bislang ebenfalls 200 Tauchgänge nur Probleme mit dem Flachventil meines Xenon Front (Feuchtigkeit, schlechtes Ansprechverhalten). Leihanzüge mit dem alten Si-Tech-Ventil waren stets problemlos. Jetzt lasse ich das Flachventil ausbauen, und ein Si-Tech-Ventil kommt rein, und gut isses.

    Quote

    Original von nskdrs
    ... die Leute müssten praktisch per Zufall vor Ort sein,
    aus England ist mir ein Fall bekannt wo kürzlich zufällig das englische Wasserrettung mit einer Übung nur wenige Minuten von einem Tauchunfall die Küste runter entfernt war ... ... er ist, wenn ich recht erinnere, zwar unmittelbar lebend geborgen worden hat aber auch nicht überlebt ...

    Das ist uns bei einer Einsatztaucherprüfung (damals noch "Rettungstaucher") der bayrischen Wasserwacht vor 30 Jahren schon passiert.
    Ein Prüfling verlor bei einer Schleppübung den Automaten aus dem Mund, bekam ihn nicht schnell genug wieder und ertrank.
    Daran hat eine große Horde von Prüfern und zertifizierten Einsatztauchern unmittelbarst vor Ort nichts ändern können: Der Ertrunkene wurde schnellstmöglich hochgeholt und an Land gebracht. Reanimation erfolglos.
    Aus dieser und ähnlichen Erfahrungen halte auch ich den Ruf nach etwas Ähnlichem wie Speleo Secours in der Ostsee für völlig unsinnig. In Höhlen mag das gehen....
    Wir als "Rettungstaucher" jedenfalls haben nur Leichen hochgeholt.

    Quote

    Original von nskdrs
    ... Wir sind gefragt, unsere Selbstrettungs- und Ersthelferfähigeiten frisch zu halten, sinnvolle Risikoanalysen und Tauchgangsplanungen, da liegts sehr stark im Argen.

    Meine vollste Zustimmung!

    Quote

    Original von Nitrogenius
    ... hatte der Instruktor von einem im Rotmeer ständig (als dort tätiger Guide) kreiselnden Dänen erzählt der einen Lungenlangzeitschaden durch hohen PO2 erlitten hat.


    Interessanter Fall, daß so etwas auch einmal einen Sporttaucher erwischen kann. Aber dieser Däne ist, bezogen auf das Sporttauchen, mit Sicherheit eine extrem exotische Rarität. Er wäre in einer Diskussion also ganz bestimmt kein taugliches Beispiel dafür, was beim Sporttaucher bei einer dauernd erhöhten OTU rauskommt.


    Mehr am Rande bemerkt:
    In der Internsivmedizin kommen ja Lungenschäden durch Langzeitbeatmungen mit Überdruck und hohen O2-Konzentrationen recht häufig vor. Diese oft fatalen Schäden sind nach Beendigung der Beatmung normalerweise nach einigen Monaten (weitgehend) reversibel.
    Der Däne müßte also theoretisch für ein Jahr mit dem Tauchen aufhören, um wieder normal zu werden. Da er das nicht tut, wird er mit seinem Lungenschaden trotz Reparatur der O2-Messung leben müssen.
    Aber das nur am Rande.

    Vielen Dank für deine Ausführungen per PN, Alex.


    Meine Begeisterung und meine Vorschußlorbeeren für den/das Cinch waren wohl doch etwas blauäugig. Ich dachte, ich könnte der ursprünglichen Bebänderung entkommen, die für den greisen Taucher doch etwas hinderlich ist.


    Werde mich wohl doch über Alex' Bastelanleitung für den Harness hermachen müssen.

    Quote

    Original von *alex*
    tauchsieder:
    Bevor hier groß rumgehupt wird, ....


    Es ist doch schön, dass es Foren gibt, wo man seine üble Laune an Unbekannten auslassen kann und mal so richtig Oberlehrer sein darf.


    Quote

    Original von *alex*
    Kein Problem, sag doch einfach, Dir hat der Harness-Aufbau gut gefallen und es ist für Dich taucherisch akzeptabel. Prima!


    Wenn du vor dem Aufplustern deiner Federn meinen Folgebeitrag angesehen hättest, hättest du lesen können, dass mir der DIR-Bezug wurst ist und es sich um meinen Eindruck handelt.

    Ist mir eigentlich egal, ob es einer als Nicht-DIR-kompatibel erklärt.


    Fakt ist, dass das Ding einen ausgesprochen aufgeräumten, soliden und praktischen Eindruck auf den erwähnten Eigentümer und mich macht.


    Jedenfalls kommt man aus dem Harness, auch ohne ein Befreiungskünstler zu sein. In diesem Sinne ist es nicht DIR-kompatibel, das ist schon richtig.

    Habe erst letzte Woche mit einem Kumpel getaucht, der auf das System umgerüstet hat. Er war ganz begeistert, und ich fand das System einfach und überzeugend. Scheint ja angeblich die einzige DIR-kompatible Verstellmöglichkeit zu sein.


    Aber bevor ich mir das anschaffe, will ich erst mal abwarten, ob das Zeug auch längere Zeit durchhält, was es verspricht.

    Quote

    Original von Schraube
    Hauptsache Ihr belästigt nicht meine kleine Sophie, oder etwa Peter-Maria und/oder den ollen Herman


    Das kleine, egoistische, gefäßige, blonde Monster will alles für sich haben, wie? :wirr:


    Aber daraus wird nichts. Denn Fördeschlosser teilen alles. :-P

    Quote

    Original von Handi
    Vielleicht lernen wir uns ja auch Himmelfahrt 2010 in Norgardholz kennen (wenn wir wieder auf dem Campingplatz einfallen).


    Ja, würde mich freuen.
    Kannst du dich vorher schon mal per Email oder PN melden?

    Quote

    Original von Handi
    Ja Tim, schau dir mal an wie schnell "Tauchsieder" wieder seine Meinung ändert.


    Wenn du Sophie und Inger kennen würdest, dann wüßtest du, dass man sich nicht um den Unsinn kümmert, den man gestern verzapft hat.


    Hier zählt nurmehr der elementare Trieb.