Posts by AlexT

    Hallo Leute,


    ich tauche mit Dolphin und Ray, ohne ständige O2 Überwachung. Seit kurzem mische ich mir auch mein Nitrox selbst. Für die normalen "offenen" Tauchgänge hat das auch immer gereicht. Nun habe ich mir aber die Frage gestellt, wie groß die Tolleranz für die Nitrox mischung ist, wenn ich z.B. mit einer 50er Düse tauche und ein 46er Gemisch habe, wie hoch ist der %satz, der tolleriert wird?


    Vielleicht zu meinen TG, diese finden Hauptsächlich im Bergsee statt und in Tiefen zwischen 3 und 20m.


    Danke, Gruß Alex

    Hallo Leute,
    ich hab da eine Frage bzgl Druckminerer Dolphin auf Ray


    Ich bin gerade am Zusammenbasteln von einem "neuen" Dolphin und mir fehlt der Bypass. Hab jetzt aber noch einen für das Ray gefunden.


    Weis jemand, passt da der Druck? ich mein jetzt den Durchfluss/Flow oder hat der nicht genug "Power" im vergleiich zum Dolphin.
    Wenn nicht währ das ja eher eine gefährliche Spielerei.


    Also dann,


    Vielen Dank
    Gut Luft
    Alex

    Hi,


    also wir haben unsere Anzüge direkt beim Hersteller mit unserem Logo versehen lassen.


    Das dürfte so eine art Flockdruck oder so etwas sein.


    Die Qualität ist bisher ganz in Ordnung (ca. 1 Jahr), da es sich um Verleihanzüge in unserer Tauchschule handelt ist das aber schon ganz gut.


    so zum nachträglichen Beschriften kann ich dir leider auch nichts empfehlen, währe ein Flicken mit Neoprenkleber aufgeklebt vielleicht eine Lösung??



    Gruß Alex

    Hallo Hubert,


    tja, trotz des Wetterumschwunges letztes WE, (1/2m Schnee) ist der See eisfrei.
    War erst einmal drinnen und die sicht ist ..... naja, war schon schlechter. In Anbetracht der Schneeschmelze, Regen, ... im ganzen aber ganz brauchbar.


    Erstes Mai Wochenende klingt gut, ist ja noch einige Zeit bis dahin.


    Das mit der Zeit müssen wir dann noch näher besprechen :loool: .


    Vielleicht schaffen wir ja diesmal mehr TG.


    Also dann,
    GUT LUFT
    ALEX

    Auf 827m 4km vom Ortszentrum Mariazell entfernt liegt der Erlaufsee.
    Er wird vom Oberlauf der Erlauf durchflossen und bildet auch einen Teil der Grenze zwischen Steiermark und Niederösterreich. Der Erlaufsee ist 1,5km lang, 500m breit und bis zu 38 m tief. Er besitzt eine Fläche von 0,58 km2 und beinhaltet 12.400.000 m3 Wasser, umgeben von etwa 8000 m2 Sandstrand und 5.000m2 Liegewiese, besitzt Trinkwasserqualität und besticht mit seiner Klarheit (Sichtweiten in bis zu 20m Tiefe).
    Der Erlaufsee zeichnet sich durch ausgesprochenen Fischreichtum und hervoragende Sichtweiten aus.
    Besatz: Seeforellen, sehr große Hechte und Barsche, Flußkrebse.
    Im Sommer steht bei sonnigem Wetter einem Badevergnügen im Erlaufsee nichts im Wege. Direkt am See findet ihr außerdem Tauch-, Surf-, Angelmöglichkeiten und einen Bootsverleih.


    Jetzt aber zum wichtigsten.


    Zum Tauchen am Erlaufsee benötigt man die Dive Card, diese ist bei der Tauchschule am See erhältlich.


    Einstiege: Es gibt 3 Einstiege, alle sind gekennzeichnet. Jeder Einstieg bietet seine eigenen Höhepunkte, beim westlichen findet man die Hechtwiese, beim Mittleren gelangt man direkt zum Schwabbelland und beim östlichen kann man über eine kleine „Steilwand“ abtauchen.


    Tauchschulen: Es gibt 2 Tauchschulen, eine am See und eine im Alpenbad in Mitterbach (liegt direkt am Weg wenn man aus Richtung St. Pölten / Wien kommt) des weiteren bietet die Tauchschule im Alpenbad auch Rebreather Kurse und Support sowie Nitrox an.


    Essen: In Mariazell findet man zahlreiche gute und auch preiswerte Lokale, wer nur einen Snack in der Dekopause während dem Flaschenfüllen sucht ist im Alpenbad bestens Aufgehoben, hier kann man sich im Buffet bei netter Bedienung kräftig laaben oder den Shop der Tauchschule besuchen.


    Wohin mit den Nichttauchern: Ein Idealer Platz ist hier das Alpenbad in Mitterbach da hier die Kinder einen Spielplatz und ein Bad bzw. eine Liegewiese für alle Sonnenanbeter/innen.


    Kontaktadresse für nähere Auskünfte:
    www.neptun-erlaufsee.com oder per Mail: tauchen@neptun-erlaufsee.com

    Hallo,
    hier nun einige Informationen zum Tauchcenter. Das Tauchcenter existiert nun schon seit 20 Jahren in der Region Erlaufsee.
    Adresse: Neptun Divecenter Erlaufsee, Alpenbad Mitterbach, 3224 Mitterbach am Erlaufsee.
    E-Mail: tauchen@neptun-erlaufsee.com, Homepage: www.neptun-erlaufsee.com,
    Tel: 0664/5603785
    Öffnungszeiten: Mai – Oktober täglich von 08:00 bis 22:00 Uhr. (außerhalb der Öffnungszeiten nach tel. Vereinbarung=


    Das Neptun Divecenter (Erlaufsee) befindet sich im Alpenbad in Mitterbach am Erlaufsee. Die Entfernung zum See beträgt ca. 2 km.
    Das Divecenter führt Ausbildung bis zum Instructor** durch. Die Tauchkurse werden von den Verbänden IDIC, CMAS, SSI, ATEC und PADI angeboten. Weiters können auch alle existierenden Spezialkurse durchgeführt werden. Eine Spezialität ist neben dem NITROX tauchen auch die Kreislaufkurse und das Tauchen mit Vollgesichtsmaske.
    Die Ausstattung des Divecenters umfasst 25 komplette Leihausrüstungen (mit Nass, Halbtrocken und Trockentauchanzügen), einen eigenen Pool, Duschmöglichkeiten, Trockenraum, Shop, Theorieraum, Aufbewahrungsraum, Kompressor bis 300bar, Nitroxfüllanlage und eine Servicewerkstat für alle namhaften Hersteller.
    Weiters bietet das Alpenbad das Ideale Umfeld für Familien mit Kindern, da es eine Liegewiese, Spielbereiche und ein einladendes Buffet (mit Tauchermenü) besitzt.


    Die Ausbildung wird im Pool, Theorieraum und im Erlaufsee
    durchgeführt. Des weiteren werden Tauchtouren an alle Österreichische Seen, speziell am Grünen See und Tauchreisen mit Schwerpunkt auf Thailand, Ägypten und Südafrika (weißer Hai) angeboten.
    Des weiteren finden während der Saison ständig Veranstaltungen (Vorträge, Grillabende, Testtage,… ) und Reisen (Kroatien, …) statt.

    Hallo Leute,


    Ich tauche seit einem Jahr regelmäßig mit dem Dolphin bzw. auch Ray und bin verzweifelt auf der Suche nach Gleichgesinnten, da ein TG nur dann Sinn macht, wenn auch der Buddy dementsprechend Ausgerüstet ist.
    Für ein Gerät kann ich eventuell Sorgen.


    Ich bin Hauptsächlich am Erlaufsee bzw. Neufeldersee unterwegs aber auch einem kleinen Ausflug in andere Regionen Österreichs nicht abgeneigt.


    Also dann,
    GUT LUFT
    Alex

    also ich habe den Schnorchel immer dabei, speziell bei der Ausbildung hat er mir schon gute Dienste geleistet, ob nun im See, Pool oder im Meer.
    Mich persönlich stört oder behindert er auch nicht, es ist halt so wie vieles eine reine Gewohnheitssache.


    Ich möchte dazu aber noch anmerken, das ein Schnorchel beim Tektauchen (Höle oder so) natürlich etwas fehl am Platz ist und vorallem auch ein hohes Gefahrenpotential in sich trägt.


    Also dann
    nicht vergessen
    If in doubt, .........

    Hallo zusammen,
    ich glaube es ist wieder mal an der Zeit in diese Rubrik mal wieder etwas Leben zu bringen. :)


    Was haltet ihr von einem Treffen, um einmal gemeinsam zu Kreiseln??


    Ich selbst habe vor kurzem die Ausbildung zum SCR Instructor abgeschlossen und möchte mich nun dem CCR widmen. Vielleicht gibt es ja da von euch einige Erfahrungsberichte.


    Die Frage ist ja immer nur wann und vor allem Wo.


    Also ich tauche normalerweise am Erlaufsee, der befindet sich in der Steiermark (Österreich).


    Ich kann aber auch zum Attersee kommen.


    Gut, jetzt ist es an euch, ich hoffe auf eine interessante Diskussion.



    Nicht vergessen


    If in doubt, .......

    Hallo Leute
    kann mir jemand von euch vielleicht verraten, wo ich günstig Schellen für eine D10 bzw. D12 herbekomme??


    Vielen Dank
    Alex

    Ich kann leider noch zu keinen Termin etwas sagen, muss da erst warten wie sich in der Arbeit alles entwickelt, da ich gerade auf einem Laufbahnkurs bin und noch nicht weis ob ich den positiv bestehe.


    Der Kurs Endet grundsätlich Ende Juni bis dahin kann ich fix was sagen.


    Sind im Juni/Juli/August/September irgendwelche Fenstertage die wir nutzen könnten ??

    und was haltet ihr von der Idee vom Grünen See über den Erlaufsee zum Lunzersee oder so, das wären so 2-3 TG und ein ganzer Tag währe verplant. Die Fahrtzeiten würden sich auch im Rahmen halten, den nächsten Tag kann man ja dann weiter düsen am Attersee und voila man hat ein schönes WE mit Tauchen quer durch Ö


    Was haltet ihr davon??

    Hallo Leute,


    ich hab mich letztes WE mit Hubert zum tauchen getroffen und wir haben beschlossen, dass es mal an der Zeit währe in unseren Breiten ein Treffen der DG zu veranstallten.


    Also ich beginn erst mal mit den möglichen Austragungsorten (die wir uns überlegt hätten)
    1. Erlaufsee - Vorteil, Familie und Kinder können im Freibad bzw im Strandbad die Sonne genießen während wir uns dem Tauchen widmen, Im Neptun Divecenter haben wir ein Buffet, Nitrox und alles was das Taucherische Herz begehrt, Zimmer sind sehr preiswert, die Anfahrt ist von Wien aus nicht so weit wie der Attersee (Familien), für Anfänger ist der See bestens geeignet, für viele ist er "Neuland"
    - Nachteil, unsere Deutschen Nachbarn ist die Anreise sicherlich zu weit


    2. Attersee - Vorteil no na net, kennt jeder



    Das Terminliche müsste man sich noch ausmachen aber ich denke erst sollten wir uns über einen Standort einigen und ob überhaupt Interesse besteht.


    Also dann


    GUT LUFT
    ALEX

    Hallo,


    ich kann mich nur anschließen, ob ich einen ganzen Urlaub nochmal dort verbringe weiß ich nicht gerade aber zum Tauchen ists echt klasse.


    Es ist jetzt auch geplant NITROX non limit anzubieten, der Dirk ist da grad drann glaub ich.


    Zudem ist auch das ganze Personal echt Klasse (Kompressor boys, AZUBI, ... über Dirk brauch ich ja glaub ich eh nichts mehr sagen :)


    GUT LUFT
    Alex

    Hallo zusammen, ich war in den Osterferien im Coral Garden, das befindet sich ca. 30km südlich von Safaga.


    Das Hotel eignet sich ideal für Taucher, da das salopp gesagt das einzige ist, das man dort machen kann. Es ist jedoch ein echtes Erlebnis das Hausriff zu erkunden. Die Bucht teilt sich in einen Nord- und Südbereich zu finden sind neben wunderschönen Korallen auch jede Menge bunter Fische (bitte verzeiht mir diese Ausdrucksweise). Im Nordteil der Bucht ist zudem eine schöne Moräne zu finden und einige Schildkröten ziehen auch ihre Runden durch die Bucht. Eine Woche vor meinem Besuch hat sich sogar eine Sehkuh und ein Delfin in der Bucht eingefunden. Strömung gibt es keine und die maximale Tiefe liegt bei ca. 30 Metern. Das ganze eignet sich ideal für Anfänger, da es im Einstiegsbereich sehr flach abfallend ist und durchwegs sandigen Untergrund gibt.


    Die Tauchbasis steht unter Deutscher Leitung und alles ist so organisiert, um es den Tauchern so leicht wie möglich zu machen.


    Das Hotel ist sehr einfach und zweckmäßig gehalten. Wer hier eine Animation oder ein großartiges Unterhaltungsprogramm sucht ist sicherlich fehl am Platz.


    Alles in allem, für Urlauber die gerne die Unterwasserwelt erkunden und die Stille genießen ist es der Ideale Aufenthaltsort.



    Also dann, GUT LUFT Gruß
    Alex
    8)

    Schließe mich deiner Meinung voll und ganz an.


    Ein kleiner Nachtrag in die andere Richtung- es gibt auch Verbände, die OWD´s mit Rebreather ins Wasser schicken.


    Ob das so das Richtige ist bleibt auch fraghaft.


    GUT LUFT
    ALEX

    Gut Alex, da kann und will ich dir nicht wiedersprechen, im Tek Bereich bin ich nicht besonders versiert geb ich zu.


    Es gibt auch im Rec Bereich immer wieder ausreißer wenn ich so an die ppO2 Grenzen oder an das Tieftauchen mit Luft denke. Gewisse Verbände vertreten ja sogar das Solotauchen im Rec Bereich. Aber naja. Das liegt ja wieder an der Intelligenz des Instructors.


    Der Vergleich lohnt sich auf jeden Fall.
    Leider sind Rec Schüler da ja Neulinge und ich spreche aus eigener Erfahrung (leider) da glaubt man alles.


    GUT LUFT
    ALEX

    Hallo Leute,


    Also ich kann nur aus meiner Berufserfahrung sagen,


    IMMER VOM EINFACHEN ZUM SCHWEREN UND VON TEILEN ZUM GANZEN


    Meiner Meinung nach ist Stress für jeden Menschen etwas anderes, ich hatte schon TS, für die das Anlegen der Ausrüstung schon Stress war und wir mussten danach erst eine Pause machen bevor es ins Wasser ging. Andere hingegen sind ruhig und gehen jede Situation gelassen an.
    Die Erfahrung der letzten Jahre hat mir gezeigt, das man Menschen am besten auf eine "Extremsituation" vorbereitet indem man sie langsam darauf hinführt und das einzige Mittel dann richtig zu reagieren ist wie es bei uns so schön heist Drill =Handlungsabläufe so oft durchmachen bis sie sich automatisiert haben und man darüber nicht mehr Nachdenken muss.


    Ich habe da ein Beispiel, ein OWD TS erster Pool TG, Maske ausblasen- alleine diese Situation bedeutet für den Schüler Stress (die einen zeigen ihn andere nicht) der TS muss über jeden Handgriff nachdenken. Bei seinem letzten FW TG macht er das schon selbstständig und ohne große Probleme - - Klar, er hat es bisdorthin wahrscheinlich auch schon 20-30 mal gemacht.


    Wenn ich TS ausbilde unterscheide beim erzeugen von Stresssituationen sehr stark nach der Persönlichkeit des Schülers. Meiner Meinung nach ist der OWD schon mit sich selbst am kämpfen, der AOWD (gut, reden wir nicht über diese Stufe (egal bei welchem Verband auch immer)) und ab dem RESCUE setzte ich eine gewisse Stressresistenz/Ruhe des Schhülers vorraus. Ich versetze ihm hier auch immer wieder mal in Stress.


    Ich selbst mache meistens am Ende eines Tauchganges (nicht mit TS) ein kleines Drillprogramm durch, begonnen von Maske abnehhmen und orientieren bis hin zu Flasche zudrehen weil Regler abbläst oder Tarierübungen nur mit Trocki. Ob das sinnvoll ist weis ich nicht aber es dauert nicht lange, kostet nichts und somit kann es nur helfen.


    Also gut, jetzt habe ich auch meinen Senf dazu gegeben und ich bin schon sehr auf eure Antworten gespannt.


    GUT LUFT
    ALEX