Kroatien - Rijeka - Diving Center Kostrena

  • [Blocked Image: http://www.flaggen-server.de/europa2/kroatienanim.gif]
    RIJEKA - DIVING CENTER KOSTRENA
    [Blocked Image: http://www.dckostrena.hr/Slike/lOGO%20KOSTRENA.JPG]


    Ich konnte in diesem Jahr in der "Ostervorwoche" zum ersten Mal in Kroatien meine Nase unter Wasser halten. Wir waren zu einem Instructor Training von unserem Center nach Rijeka, genauer nach Kostrena gefahren. Von Wien aus knappe 5 Stunden mit dem Auto durch Östrerreich, Slowenien und Kroatien. Wobei der letzte Teil der Strecke über bergige Kroatische Landstrassen führt - hier lässt man dann mal locker noch ne Stunde liegen.


    Die ehemalige Residenz von Tito, wurde letztes Jahr von Mihovil BUTKOVIC übernommen und seit dem renoviert. Es stehen vier Dreibettzimmer und ein Zweibettzimmer direkt an der Basis zur Verfügung. An einem Erweiterungsbau wird zur Zeit fleissig geplant - allerdings soll die Kapazität an Zimmern maximal verdoppelt werden (also 10 insgesamt).
    Die Küche wurde komplett erneuert. Dies macht sich auch in der vorzüglichen Küche bemerkbar. Erstklassige Gerichte, wie Meeresfrüchte und Fisch oder abre auch Steaks, Risotti und Nudelgerichte.
    Auch das Equipment der Basis wurde neu angeschaft. 15l Faber Stahlflaschen mit INT und DIN-Anschlüssen, sowie ein Bauer 300bar Kompressor mit zehn Stück 50l 200bar Speicherflaschen. Als Highlight kann mittels Constant-flow Gaszuführung in einer computergesteuerten Mischkammer Nitrox und Trimix hergestellt werden.


    Die Tauchbasis verfügt über eine sehenswerte Steilkante, welche über einen schönen Einstieg und zwei sandigen Terassen bei 12m beginnt und bis ca. 25m abfällt. Danach läuft sandiger Boden bis etwa 45m aus.
    Für Ausbildungszwecke geradezu ideal. Auch für "Profis" gibt es in der Wand einiges zu sehen und zu filmen.


    Auch werden Ausfahrten zur Peltastis angeboten. Ein wunderschönes Wrack in der Nähe der Insel Krk. In einer Tiefe von 18m - 30m liegt ein griechischer Frachter, welcher in einer Bora, trotz Ankerplatz in einer vermeindlich geschützten Bucht, sank.


    Beim Nachttauchen begeistert eine Vielzahl von Drachenköpfen, Bärenkrebsen und Plattfischen dem Lampentaucher mit Fotoapparat.


    Die Preise sind für kroatische Verhältnisse moderat. Es gibt keine Basengebühr, dafür kostet der TG ca. 10 EUR inkl. Luft/Blei/etc.


    Kontakt über:
    Mihovil Butkovic
    Instruktor
    E-mail: mihovil.butkovic@ri.htnet.hr
    Tel +385 98 938 6148


    DC Kostrena
    E-mail: dckostrena@dckostrena.hr
    Tel +38551287462

  • Hai Monsta
    brauche mehr infos
    Anreise nicht mit dem Auto= Flugzeug
    welche Flugesellschaft ?


    Lage
    Ort ? Flughafen ?


    Reiseanbieter ?


    Hotels ?


    Gruß Frank

  • Hallo Frank,


    keine Ahnung wo da der nächste Flughafen ist, ich war ja mit dem Auto da. Kann es aber ohne Auto auch nicht wirklich empfehlen, weil es eben etwas abseits ist.


    Reiseanbieter gibt es keine - das musst Du schon privat buchen.


    Hotel bzw. Pensionsbetrieb (ein Zweibettzimmer und vier Dreibettzimmer) ist direkt im Haus und kann über die Basis mitgebucht werden.


    Gruss MONSTI

  • Weisst Du, ob das in der Nähe von Zagreb ist? Habe (noch) gar keine Ahnung von Kroatien.


    Fabio und ich sind nämlich zu einer Hochzeit nach Zagreb eingeladen und würde evtl. gehen, wenn man das noch mit was Vernünftigem ;) verbinden könnte und so eine nette Tauchbasis zähle ich definitiv zu was Vernünftigem.

  • Hallo,:loool:


    wir haben auch in Erwägung gezogen diesen Sommer nach Kroatien(Istrien) zu fahren (mit Auto).
    Macht da Sinn eigene Flaschen mitzunehmen bzw. ist es überhaupt möglich mit Pressluftflaschen quer durch Europa zu fahren? Was müßte man dabei beachten? Oder sollte ich die Dinger zu Hause lassen und auf Leihflaschen zurückgreifen? Also im Auto wäre genug Platz.



    :hot: Gruß Neander

  • Also wir hatten die Flaschen und Blei immer dabei, allerdings war es nie ein Problem auf den Basen Flaschen zu bekommen. Wenn die Hochsaison ausbricht kann das sicher auch mal anders aussehen. Ich werde auf jeden Fall vorher die Basis anmailen, denn ca.100kg Extraballast lässt sich auch gut in Liter Sprit ausdrücken :( Und bei einem Trip von Deutschland nach Istrien kommen da ein paar Kilometer zusammen.


    BTW - seit letzter Woche kann ich Dalmatien noch mehr empfehlen - mehr dazu in Kürze!


    Grüsse MONSTA

  • Hallo, soviel ich weiß, befindet sich der nächste Flughafen auf der Insel Krk. Also ca. 20 km. Kann ich nicht so genau sagen.

    Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.

  • Hallo Monsti!!


    Danke für deinen netten Bericht. Ich beabsichtige im September auch eine Woche nach Kroatien zu fahren und bin für jeden Hinweis auf gute Basen dankbar :D :-D
    Bin mir nocht nicht klar darrüber wo hin genau.


    Swen

  • Hi Recon,


    schau Dir auch mal den anderen Bericht von Monsti an: Trogir!


    Ich denke das ist, wenn Du die paar Kilometer mehr fahren kannst willst die bessere Wahl. Die Tauchplätze dort sind schon noch mal ne Stange netter und das drumherum auch.


    Von Kostrena aus gibt es halt ein paar Wracks mehr, aber man muss schon quängeln, dass die angefahren werden.


    In Trogir ist mir nur das eine Wrack von Miki bekannt


    Gruss BOB