G 26/3 als Tauchuntersuchung!?!

  • Ist als Tauchtauglichkeitsuntersuchung eigentlich auch eine Untersuchung nach G 26/3 ( Schwerer Atemschutz ausreichend?
    Denn die G 26 muss auch alle 3 Jahre wiederholt werden!!!

  • Aha, wohl ein Feuerwehrmann :D


    Kurz für den Rest: G26/3 ist die Untersuchungs"norm" der Berufsgenossenschaft für das Arbeiten unter schwerem Atemschutz (also auch Feuerwehr Pressluftatmer).


    Von aussen mag man das denken, aber:


    Das Problem ist, das bei der G26 eher auf Arbeitsmedizinische Belange eingegangen wird, die kurz gesagt das "schwere körperliche Arbeiten mit Maske" beurteilt. Was völlig fehlt ist der Teil der Hyperbarmedizin. Sprich: Wie reagiert der Körper auf den Druck.


    Meine persönliche Meinung ist: Eine G26 Untersuchung ist immer noch besser als so manche "Tauchtauglichkeitsuntersuchung" des Hausarztes. Wer allerdings verantwortungsvoll mit seiner Gesundheit umgeht macht eine Untersuchung beim Fachmann (Hyperbarmediziner). Die kostet i.d.R. 50-60 EUR (meine Erfahrung) und somit den Gegenwert von 2 Tauchgängen :wirr:. Wer selbst so eine Untersuchung gemacht hat weis dass es sich wirklich lohnt. Wer "nur" einen TTU Wisch braucht geht zum Hausarzt :teufel:


    Ich glaube ausserdem auch kaum, das ein Arzt, der Dich nach G26 untersucht hat, dir auch die TTU ausstellt, ausser Du triffst zufällig auf einen Hyperbardoc!


    BTW: Wann ist denn dieses Jahr Lindenblütenfest?


    In diesem Sinne
    Grüße MONSTA

  • Lindenblütenfest ist vom 04.-05. Juni ! :essen&trinken:


    ModEd by Monsta Jockel: DANKE! Muss doch die Anreise noch planen :D


    @all: Sorry für offtopic sein! Jetzt wieder nur G26 :D

  • Ja das Fest ist schon ganz witzig, wenn's Wetter stimmt. Beim Stand der Feuerwehr gibt es auch ganz vorzügliche Grillsteaks :torro: (...und übrigens die einzigen auf dem ganzen Fest!) Naja, mal ein bisschen Werbung für meinen Verein machen... Ich selbst bin dieses Jahr "leider" zum Zeitpunkt des Festes in Belgien. ;(

  • Also ich kann Monsta nur unterstützen in dem was er zur TTU gesagt hat. Verrsucht wirklich einen qualifizierten Arzt in eurer Umgebung zu finden, der sich in Tauchmedizin auskennt.
    Am besten schaut ihr mal auf den Seiten der GTÜM, guckst du hier:
    www.gtuem.org

  • OH Mann,
    *kopfgegenWandschlag* Danke Marie :knutsch:
    Ich ändere es trotzdem nochmal in meinem Post...
    :zeter:zublondfürdieseWeltseineden Gruß

  • Quote

    Original von Patrick
    Danke für die Infos! Werde mich mal schlau machen wo es das bei und gibt!


    LINDENBLÜTENFEST kann ich nur empfehlen!!! ;)


    gefunden!!!


    Hofheim, Reifenberger Straße 6
    Freier, Jochen Dr. med.


    Anästhesist
    Tauch- und Hyperbarmedizin (GTÜM e.V.)
    Telefon: 06192 5061
    Fax: 06192 5063
    dr.freier@tagesklinik-hofheim.de

  • Hallo Patrick,


    ich habe meine TTU vor 3 Wochen in Frankfurt bei einer Ärztin gemacht, die von der GTUEM anerkannt ist. Ich kann dies absolut empfehlen...die Untersuchung deckt sich zum grossen Teil mit der G26/3, ist jedoch in bezug auf eben den Aspekt "Druck" erweitert. Daher machst Du mit einer solchen Untersuchung genau das Richtige...


    Grüsse aus Hamburg und bis morgen! :D

    :hai: To dive or not to dive...that's the question :hai: 

  • Also von einem "Freier" hätte ich meinen Druck auch nicht überprüfen lassen :wirr: Glaub ich hab da was falsch verstanden... :O