Anfänger mit Problemen

  • Hallo zusammen,


    vor ein paar Tagen habe ich an einem „Schnupperkurs“ teilgenommen, den ich schon nach ein paar Minuten im Wasser abgebrochen habe.


    Bereits auf dem Weg zur Tauchschule bin ich auf der Treppe ausgerutscht, habe mir dabei den Fuß umgeknickt und konnte nur noch mit Schmerzen laufen. Hierauf habe ich die Leitung der Tauchschule vor dem Kurs angesprochen, worauf mir gesagt wurde, dass dies kein Problem ist, da beim Tauchen die Füße nicht übermäßig belastet würden - und außerdem könnte ich mich, wenn es garnicht geht, ja immer noch mit den Armen fortbewegen. Die gleiche Antwort erhielt ich auch von dem Tauchlehrer, der uns beim „Schnupperkurs“ anleiten sollte.


    Nach einer kurzen theoretischen Einweisung ging es dann ins Schwimmbad. Hier waren wir jeweils zu zweit mit einem Tauchlehrer zusammen.


    Beim Anziehen der Flossen im Wasser hatte ich aufgrund der Schmerzen im Fuß massive Probleme, so dass mir der Tauchlehrer hierbei helfen musste.


    Als erstes sollten wir ausprobieren, wie wir mit dem Atemregler unterwasser zurechtkommen. Ich habe es dreimal probiert und habe es jedes mal nach wenigen Sekunden wegen Luftnot wieder abgebrochen. Hierauf hin hat mir der Tauchlehrer erklärt, dass ich selber entscheiden soll, ob ich weiter am Kurs teilnehmen möchte bzw. kann. Da ich hierin keinen Sinn gesehen habe, habe ich dann abgebrochen.


    Die Leitung der Tauchschule, die sich zu dieser Zeit auch im Schwimmbad befand und die vom Tauchlehrer, nachdem ich das Wasser verlassen hatte, dazugerufen wurde, war aus meiner Sicht über meinen Abbruch eher belustigt und war aus meiner Sicht eher daran interessiert, dass ich den Teilnehmerbetrag schnellstmöglich an den Tauchlehrer in bar bezahle.


    Jetzt stelle ich mir natürlich die große Frage, ob ich überhaupt für's Tauchen geeignet bin und ob ein zweiter Versuch überhaupt noch Sinn macht. Aus meiner Sicht waren die starken Schmerzen im Fuß (körperlicher Stress), zusätzlich zu einer momentanen beruflichen Überbelastung, der Grund dafür.


    Was würdet Ihr mir raten ???



    Andrzej

  • Hi, mit den Augen eines Nicht-Instructors:


    Die Aussage, daß man mit dem Händen ja paddeln kann und keine Füße braucht, ist natürlich ziemlich, sagen wir mal, unkonventionell. Beim Schnuppertauchen im Pool aber vielleicht auch nicht der Mittelpunkt des Geschehens. Schmerzen kann natürlich ab besten der Bewerten, der sie hat. Sicher werden viele sagen, daß der TL das nicht zulassen hätte sollen. Ich sehs eher so, daß das jeder am Ende selbst entscheidet. Den Kommentar des TLs zum Problem beim Atmen Unterwasser, wenn es so war wie beschrieben, find ich dagegen nicht gut. Eigentlich erwartet man ein paar Tipps, aufmunternde Worte. Ergo: Versuchs nochmal, nur woanders.

  • Auf jeden Fall noch mal versuchen. :) Das Problem mit dem Atemregler teste einfach vorher, bevor du noch mal Geld ausgibst. Schnappe dir am besten einen Taucher den du kennst und lass dir im bauchtiefen Wasser einfach mal den Regler geben und setze dich hin. Das funktioniert in der Regel gut. Wenn das allerdings auch nichts wird kann ich dir klettern als Alternative empfehlen. :) Oder stricken. *duckundwegrenn*


    Andreas

    Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)

  • Moin Moin,


    ich würde der Tauchbude keinen vertrauen mehr schenken. Ich würde es bei einer anderen Tauchschule versuchen oder gehe zu einem Verein. Da nimmt man sich in der Regel mehr Zeit für die Anfänger.


    Man hätte Dir sofort einen neuen Termin geben sollen und Dich nicht vor die Wahl stellen. Letztendlich aber entscheidest Du immer selbst. Allerdings wenn ich in Deiner Lage gewesen wäre, hätte ich die schmerzen auch ausgehalten. Denn die negiere auf den ersten TG war bei mir riesig.


    Das Problem mit dem Atemregler, kann ein schlecht eingestellter Regler gewesen sein. Probiere einfach ein paar andere Regler durch.


    Bei uns im Verein haben wir verschiedene Modelle. Die Poseidon Regler haben an sich einen größeren Atemwiederstand. Diese sind bei unseren Beginnern nicht gerade gefragt...

  • Quote

    Original von ChristophL
    oder gehe zu einem Verein. Da nimmt man sich in der Regel mehr Zeit für die Anfänger.


    Für alle, die nicht unbedingt auf die Schnelle an einem verlängerten Wochenende Tauchen "lernen" wollen, ist das sicherlich der beste Weg.

  • Quote

    Original von ChristophL
    Das Problem mit dem Atemregler, kann ein schlecht eingestellter Regler gewesen sein. Probiere einfach ein paar andere Regler durch.


    Bei uns im Verein haben wir verschiedene Modelle. Die Poseidon Regler haben an sich einen größeren Atemwiederstand. Diese sind bei unseren Beginnern nicht gerade gefragt...


    Hi!


    Naja...ich denke er hatte einfach mit den Wasser-Nase-Reflex Bekanntschaft gemacht. Das hat sicher nichts mit einem schlecht eingestellten Regler zu tun.


    Diesen Reflex kann er besiegen...er....nicht der TL. Der TL hätte ihm Tips geben können wie z.B. es weiter zu versuchen. Aber vielleicht hat der TL auch bemerkt das hier nichts mehr zu machen ist ohne viel Zeit zu investieren. Und beim Schnuppertauchen ist Zeit oft Mangelware....leider.


    Ich würde eine andere Basis suchen und mit dem für DEIN Schnuppertauchen zuständigen TL vorher beim Kaffee bissl plauschen und die Erfahrungen schildern. Ich denke dann klappt das schon.


    Ich hatte meine ersten 5 TG auch immer wieder diesen Reflex. Das musste ich dann 5min lang immer und immer wieder wiederholen..bei jedem der 5TG....dann ging es erst.
    Ist alles eine Frage der Gewöhnung....und des Willens.


    gruß


    Stephan

  • Hallo Andrzej,


    du bist mit Stess ins Wasser, hattest dort wiederum Stress mit den Flossen/Schmerzen und musstest dann für einen Mensch sehr ungewöhnliches machen, und zwar das Atmen unterwasser.


    Vielleicht warst du in der Situation einfach etwas überfordert.
    Ich würde es auf jeden fall nochmals probieren.


    Ich denke jeder Taucher kann dir berichten dass sich die ersten Atemzüge unterwasser "komisch" angefühlt haben.


    Warte ab bis dein Fuß verheilt ist und such dir eine Tauchschule/Tauchverein der sich Zeit für dich nimmt.


    Gruß Jochen

  • Danke für eure Antworten / Tipps !!! :)


    Ich werde in der nächsten Zeit einen zweiten 'Versuch' starten - nur dieses Mal wende ich mich hierfür dann doch lieber an einen Tauchverein …



    Andrzej

  • Quote

    Original von Andrzej


    Als erstes sollten wir ausprobieren, wie wir mit dem Atemregler unterwasser zurechtkommen. Ich habe es dreimal probiert und habe es jedes mal nach wenigen Sekunden wegen Luftnot wieder abgebrochen. Hierauf hin hat mir der Tauchlehrer erklärt, dass ich selber entscheiden soll, ob ich weiter am Kurs teilnehmen möchte bzw. kann. Da ich hierin keinen Sinn gesehen habe, habe ich dann abgebrochen.


    Andrzej


    ich denke mal das dein körper da zugemacht hat, das ist durchaus normal.
    ich hatte ein ähnliches problem bei meinem ersten tauchgang und bin da bald durchgedreht. ich kam mit der atmung durch den regler und der gesperrten nase nicht klar.
    die leute hier haben recht, wenn sie meinen probiers nochmal. ich hab dem rat hier auch gefolgt und 2 wochen zu hause mit ner maske auf dem trockenen und in der wanne trainert. nun hab ich meinen schein auch seit 2 jahren.