Unterstützung bei Doktorarbeit

  • Hy Tom,


    mein english iss bisserl eingerostet und Fachbegriffe gockeln iss imme so ne Sache. Um was gehts den genau?


    Gruß, Kuddel.

  • Im Prinzip geht es um die Fähigkeit von Höhlentauchern eine feste Langzeit-Beziehung (dyadic adjustment) zu führen, oder ob sie eher zu Gefühlsblindheit bzw. zur Unfähigkeit Gefühle auszudrücken (alexithymia) neigen als der "Durchschnittsbürger"


    Wenn man sich mal umsieht und darüber nachdenkt...


    Bin echt mal auf die Ergebnisse gespannt!

  • Boha!


    Warum macht man sich über sowas einen Kopf? Naja, das ist halt die wunderbare Welt der Wissenschaft!


    Viel Erfolg!!


    Gruß, Kuddel.

  • ist halt gar nicht so einfach ein neues Thema für eine Doktorarbeit zu finden.


    Dieses hier finde ich wirklich interessant; schon die Fragen/Fragestellungen regen zum Nachdenken an, egal ob man sich selbst "betroffen fühlt" oder nicht.


    Eins ist allerdings auch klar: Für die Gutenbergs dieser Welt ist es eher ungeeignet. 8)

  • Done..


    War ja nicht ganz wenig.. ;)
    Tom richte ihm mal aus, dass ich ihm viel Erfolg wünsche..


    Ich befürchte leider dass seine Arbeit so nicht funktionieren wird, da ich stark vermute dass bereits der Höhlentaucher demografisch, beruflich etc. einen deutlich andere Personengruppe darstellt als der "Durchschnittsbürger"..
    Die grösste Herausforderung wird dabei also für ihn werden eine nicht höhlentauchende passende Vergleichgruppe zu finden die dabei dann nicht verzerrt..

  • danke Dir für die Unterstützung!


    Im Prinzip geht es hier nicht um die Personengruppe bzw deren "Status" sondern um Persönlichkeitsprofile.


    Da kann man durchaus Parallelen oder Abweichungen erkennen, wenn statistisch notwendige Gruppengrößen erreicht werden und daran "arbeiten" wir ja!!!

  • Quote

    Original von Taucher Tom
    danke Dir für die Unterstützung!


    Im Prinzip geht es hier nicht um die Personengruppe bzw deren "Status" sondern um Persönlichkeitsprofile.


    Da kann man durchaus Parallelen oder Abweichungen erkennen, wenn statistisch notwendige Gruppengrößen erreicht werden und daran "arbeiten" wir ja!!!


    Schon klar.. Ich meine aber das bereits die Gruppe in Verbindung mit dem jeweiligen Status aus denen sich dann die Höhlentaucher überhaupt erst "aquirieren" vermutlich bereits deutlich andere Persönlichkeitsprofile aufweist als der "Durchschnittbürger" weil eben der "gemeine Höhlentaucher" kein "Durchschnittsbürger" ist..


    Wenn also nun eine Abweichung bei den Persönlichkeitsprofilen bei männlichen Höhlentauchern festgestellt würde (was mich wenig überaschen würde).. liegt es daran, dass es Höhlentaucher sind, oder liegt es daran, dass sie bereits ein besonderer Querschnitt aus der "Durchschnittsbevölkerung" darstellen? Wenn zweiteres ist ein Unterschied bei Höhlentauchern dieses exakten besonderen Querschnitts gegenüber Nicht-Höhlentauchern aus dem gleichen Querschnitt zu erkennen?
    Dies wäre die eigentlich interessant Frage ;)

  • Die Frage, die im Raum steht ist doch:


    Gibt es Hinweise dafür, dass es Höhlentauchern schwerer fällt ihre Gefühle auszudrücken und sind sie genauso in der Lage Langzeit-Partnerschaften zu führen wie der Otto-Normal-Bürger.


    Die Ergebnisse kann man dann ggfs vergleichen mit anderen Gruppen, egal ob Thaiboxer, Häkelfetischisten oder Schachspieler.

  • Ich war schon zwei mal geschieden bevor ich Höhlentaucher wurde. Wird es da jetzt noch schlimmer? 8o 8o 8o

    Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)

  • Quote

    Mitte Juni sollte ich die Ergebnisse vorliegen haben, also bei Interesse könnt Ihr Euch bei mir melden.


    ...jep würde mich schon interessieren...


    shorty


    P.S. ich bin seit 20 Jahren mit der selben Frau zusammen...heisst das nun ich muss das Höhlentauchen aufgeben... :-)

  • Quote

    Original von shorty
    P.S. ich bin seit 20 Jahren mit der selben Frau zusammen...heisst das nun ich muss das Höhlentauchen aufgeben... :-)


    Nein, aber es scheint ein Ende absehbar. :rofl:

    Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)

  • tja shorty, das "Problem" hab ich auch... :-D


    Ferdy, keine Ahnung wie Du das jetzt hin bekommen hast, aber damit hast Du Dir die Teilnahme natürlich redlich verdient ;)


    Ne Handi, wir sind doch erst dabei die Statistik zu erstellen!


    PS Info geht natürlich gerne an alle die auch teilgenommen haben!