Posts by rob

    Ich habe das vor ein paar Jahren mal fuer ein Semester betrieben. Ich habe sonst noch nie (und auch danach nicht mehr) etwas dermassen anstrengendes gemacht: Wahrscheinlich lag es daran, dass ich nicht sonderlich gut war, aber meine Erfahrung war, dass mit ruhigem Kreislauf Luftanhalten fuer Weicheier ist, wenn man aber schon einen Puls von ueber 140 hat (weil man grade einen Angriff geschwommen hat), wird es wesentlich spannender.

    Ich habe es auch noch nie erlebt, dass die Luft aus einer offenen Boje rausgeht, selbst wenn man nicht zieht und zB nur das Spool baumeln laesst oder sogar, wenn es eine durchhaengende Schlaufe gibt, weil man mit dem Aufwickeln getraeumt hat. Das Problem ist nur virtuell.


    Bleibt die Frage mit dem Aufblasen: Du willst halt auf jeden Fall vermeiden, dass Ausruestung, die an Dir fest ist, sich in der Bojenleine verfaengt. Am einfachsten waer das ganze, wenn man drei Haende haette: Eine haelt die Boje, eine das Spool und eine den Automaten (am besten den mit der langen Hose, dann ist man am wenigsten eingeschraenkt). Leider ist diese gewuenschte anatomische Besonderheit bei mir nicht gegeben. Also bleiben eben zwei Ausweichmoeglichkeiten: Entweder man haelt den Automaten und die Boje in der gleichen Hand (die klassische Variante), dann muss man halt gut hinschauen, was der Schlauch und die Leine machen und ob alles frei ist oder (Variante zwei) Du behaelst den Automaten im Mund und blaest mit der Ausatemluft auf. Diese Version loest das drei Haende Problem und hat auch den Vorteil, dass an die aufgeblasene Boje noch einen Moment festhalten kann, denn die Luft hatte man ja vorher in der Lunge und war da tariert, waehrend man bei Version 1 zusaetzlichen Auftrieb produziert. Andererseits kann man nicht sehen, was man tut, dh man muss darauf vertrauen, dass sich im Moment des Aufblasens nix verheddert.


    Ein weiterer noch nicht genannter Aspekt ist das Material der Boje: Die billigsten sind gerne mal aus Plastik, das die Angewohnheit hat, sich beim Trocknen innerlich leicht zu verkleben, so dass man dann beim naechsten Aufblasen Schwierigkeiten haben kann, da Luft reinzubekommen. Die etwas teureren Textilbojend haben dieses Problem nicht.

    Quote

    Original von Alex.Hellwag
    Ist diese %-Zahl nun sooo relevant?


    Ich glaub das ja auch nicht, aber es gibt hier jemanden, der/die es genau wissen will.


    Quote

    Original von Alex.Hellwag
    Vielmehr interessiert doch dieses:


    Mittlere Wärmestromdichte des Körpers: 58,8 W/m2 (Watt pro Quadratmeter)
    Mittl. Wärmestromdichte Kopf: 115 W/m2


    und wo hast Du diese Zahlen her, das klingt doch schon nach einer serioeseren Quelle?


    Mit google habe ich


    [URL=http://www.textil-online.de/_obj/68A1AB76-00E3-4689-9CE1-3BB395BE0C5B/outline/Vogel+und+Exner.pdf]


    und da Seite 12 gefunden. Ist aber auch von jemandem, der wohl warme Klamotten verkaufen will. Und daruas geht hervor, dass man die Fusssohlen auch schoen warm halten (also isolieren) will.


    [URL=http://www.architektur.tu-darmstadt.de/ee/semester/109,2251.fb15?did=3090&r=109&h=75&a=download] kommt zu aehnlichen Schluessen, allerdings mal wieder mit leicht anderen Zahlen.

    Aber die frage ist doch, wo hast du die 80% her und warum soll die Quelle glaubwuerdiger sein, als eine der anderen die 30, 50 oder 70% behaupten. Ich bin sicher, alle diese Zahlen haben sich irgendwann mal Leute ausgedacht und dann voneinander abgeschrieben.

    Ich wuerde einen feed auch benutzen. Dann koennte man sihc im Prinzip auch die "Es gab eine Antwort" Mails sparen. Letztere teilen einem ja nicht mal mit, wer geantwortet hat und was gesagt wurde (wie es in anderen Foren ueblich ist).

    Ich wuerde sagen, so wie Du es schilderst ist es Quatsch, die Saettigung haengt nicht davon ab, wie schnell Du ein- und ausatmest.


    Aber das hoeher AMV koennte Ursachen habe, die auch dekorelevant sind: Wenn Du Dich zB staerker anstrengst, dadurch nicht nur Dein Metabolismus (und somit das AMV) staerker in die Gaenge kommt, sondern auch zB der Herzschlag schneller, dann ist durchaus vorstellbar, dass das fuer irgendwelche Blasengeschichten wichtig ist. Daher sagt Dir ja auch Herr Hahn, wie Du bei Anstrengung auf Tiefe/Grundzeit bei Benutzung seiner Tabelle draufschlaegst bzw Luftintegrierte Computer tun das fuer Dich.


    Oder Du hast inzwischen mehr Fett angesetzt. Das Ruhe-AMV ist in etwa proportional zum Koerpergewicht und andererseits ist Uebergewicht auch schlecht fuer die Dekovertraeglichkeit, insbesondere Fettgewebe ist da uebel (weswegen wohl auch Frauen u.U. eine andere Dekovertraeglichkeit als Maenner haben koennen). Ein Gegenteiliger Effekt wuerde sich aber ergeben, wenn Du Muskelaufbautraining betreibst: Da geht das AMV massiv in die Hoehe, da Muskeln viel Sauerstoff verbrauchen, aber die Fitness steigt auch, was gut fuer die Deko sein sollte.


    Ganz wilde Spekulation fuehrt auch noch auf dieses Szenario: Du bist aufgeregt und daher schuettet Dein Koerper mehr Adrenalin (und Co, bin kein Arzt) aus. Das hat wiederum Auswirkungen auf Dein Imunsystem (Stichwort: Die Erkaeltung kommt erst zu Weihnachten nach den stressigen Tagen). Das Imunsystem ist wiederum ein wichtiger Faktor darin, wie Dein Koerper mit einem Dekounfall umgeht. Andererseits fuehrt Aufregung natuerlich zu einem hoeheren AMV.

    OK, wenn Du das wirklich tust... Ich hatte das 'Ziehen' nicht als Handlungsoption gesehen. Wenn es nur darum geht, einen kleinen Spalt zu lassen, damit es einen Druckaustausch gibt, dann ist's relativ egal, was drin steckt. Ich dachte, man vertraut einfach darauf, dass der Schlitz so klein ist, dass nicht wesentlich was durchkommt.


    Typischer Weise wird doch hoechsten der Trockenhandschuh innen feucht, aber das Wasser kommt nicht schwallweise rein. Und dann wird's zwar kalt, ich wuerde mir aber ernsthaft ueberlegen, ob ich deshalb den Handschuh ganz abmache. Aber man weiss ja nie.

    Mir ist vor einiger Zeit mal das Umgekehrte passiert: Ich wunderte mich, dass mein Luftverbrauch so gross war (damals benutzte ich noch einen Aladin Air, der am Hauptautomaten hing). Die Folge war, dass der Tauchgang kuerzer als geplant war, denn mir war leider erst waehrend des Aufstiegs klar geworden, dass mir wohl beim letzten Fuellen die Bruecke zugedreht worden war. Da war es dann schon zu spaet, wieder runter zu gehen und wir haben lieber noch einen zweiten schoenen TG gemacht.

    Ich weiss, ich bin ja nicht wirklich eingeweiht, aber mir scheint doch die Standartisierung des Tascheninhalts und der Hilfe beim Schlauchwegstecken schon ziemlich dicht an die Parodien, in denen auch der Jeanstyp (koennte ja im Fall der Faelle mal wichtig sein, die Hosen tauschen zu koennen) normiert wird, zu kommen. Siehe dazu auch die Diskussion hier

    Spitzen? Wozu bitte traegst Du den Taucherdolch mit Dir rum?


    Bis ich letzte Woche mir bei Feinkost Albrecht den lange ersehnten Kurbelanspitzer gekauft habe, habe ich meine Bleistifte an Land meist mit meinem Taschenmesser gespitzt.

    Diddl, weiss ja nicht. Aber zumindest im Schreibwarenladen im Hannoveraner Hauptbahnhof gibt's die auch mit Fischmotiv. Finde ich passender. Kosten glaub ich 69 Cent.

    Alle Achtung, Machart, Praesentation und Sound fand ich absolut professionell. Hut ab! Thematisch faend ich auch 'heimischere' Themen noch spannender. Frage mich, ob ihr auch Technikberichte im Hoerformat machen koenntet. Und natuerlich warte ich auf die erste taucherische Radiowerbung...