Doppelflasche an Aeris Reef Rider???

  • Hallo @ all,


    Der Kauf der eigenen Flasche steht an und es stellt sich jetzt folgende Frage.


    Kann ich problemlos per Quick Snap System eine Doppel 7er an mit meinem Aeris Reef Rider paaren?


    Gibs bei dieser Kombination eventuelle Probleme?


    Über zahlreiche Antworten würde ich mich freuen.


    Gruß
    Micha

  • Hallo Micha,
    das Aeris Jacket kenne ich nicht - aber eine Befestigung eines Doppelsieben mit Quicksnap. Man hat an jeder Flasche (also zwei) eine Schiene, die Gegenstücke sind an einer Stahlplatte befestigt. Diese ist wiederum mit dem Jacket verschraubt. Das System wird so z.b. bei der BW in Verbindung mit dem Poseidon Luigi-Jacket getaucht. Bild hab ich z.Z. keins.


    Gruß
    Martin

  • Hallo Micha!
    Also das Poseidonsystem funktioniert mit D7 und Wing (Halcyon) wunderbar, bin ich schon getaucht - klasse Wasserlage. Allerdings musst Du hierbei Backplate / Blase und den Adapter verschrauben. Das funktioniert auch mit einem "normalen" Jacket (das Gegenstück an den Flaschen wird dann mit den Bolzen der Schellen verschraubt).


    Habe mir kurz das Aeris Reef Rider im Internet angekuckt - ist ähnlich dem Cressi BacJack aufgebaut, das ich auch noch tauche. Hierbei kann es Dir passieren, dass sich die Flügel des Wing nicht mehr so schön um die Flasche schmiegen können und sich dann nach vorne drücken, was zu unangenehmem Drücken an den Seiten führen kann.
    Mir ist das mit meinem Jacket und D10 so ergangen.


    Auch ist mir auf der Homepage aufgefallen, dass das Jacket in der Größe XL mit 14,5 l Auftrieb angegeben ist. Welchen reellen Auftriebswerte liefert das Jacket denn? D7 hat zwar etwas mehr Gewicht als ne Monoflasche, dafür baruchst Du auch weniger Gewicht.


    Gruß,


    Thomas

    Life is a sexually transmitted disease with 100% mortality

    Edited once, last by Thomas ().

  • Quote

    Original von ThomasAuch ist mir auf der Homepage aufgefallen, dass das Jacket in der Größe XL mit 14,5 l Auftrieb angegeben ist. Welchen reellen Auftriebswerte liefert das Jacket denn?

    Aus diesem und noch anderen Gründen halte ich von der Verbindung (Monoflaschen-)Sporttaucher-Jacket und Doppelflasche nicht viel.


    Die Dinger sind vom Auftrieb eh oft ein bissl knapp. Vor allem wenn ein Taucher samt Bleitaschen darin steckt. Da gab's mal so einen Test in einer der einschlägig bekannten Heftchen. Und wenn die Doppelflasche den kläglichen Rest der Blase auch noch platt drückt.
    Ich habe neulich eine D8,5 mit breiter Brücke mit einem 18L (!) Monoflaschen-Wing von DIR-Zine getaucht. Das war wirklich grenzwertig. Mir stand das Wasser buchstäblich Oberkante Unterlippe.


    Der anderen Gründe sind die suboptimalen Befestigungsmöglichkeiten von Doppelgeräten an so einem Jacket und die schwache Bebänderung mit den Plastikschnallen (pardon: Schließen ;-) ), die das schwerere Gerät evt. nicht sicher halten.

    "Fachmännisch wurde genau berechnet, dass der Starnberger See tief, seicht, lang, kurz, schmal und breit zugleich ist." Karl Valentin

  • Quote

    Original von 12stringbassman



    Die Dinger sind vom Auftrieb eh oft ein bissl knapp.


    kannst du so nicht sagen, ich hatte mal ein Jacket mit, laut Hersteller, 23l Auftrieb, mein Wing hat lediglich 18l und das ist ja auch eigentlich normal für D12.

  • Also mal ein Zitat von http://www.unterwasserwelt.de/html/aeris_reef_rider.html :


    ... Allerdings begrenzen die Volumina der Bleitaschen die maximal zu verstauende Bleimenge, so dass man Tauchgänge mit Trockis bzw. notwendigen größeren Bleimengen nicht mit dem Reef Rider absolvieren kann. Zusammen mit den Trimblei – Einschüben und in Relation zur Auftriebskraft empfehlen wir eine Bleimenge von 8 – 9 kg nicht zu überschreiten ...


    Ich selbst tauche wie bereits erwähnt ein "Wing" von Cressi. Wenn ich mit Monoflaschen oder im Warmwasserurlaub bin, bringt das eine super Wasserlage, keine Einengung durch das Jacket und viiiel Spaß. Sobald ich aber tief / lange tauche steige ich auch auf D12 und 55lbs EXD um. Das Sporttaucherjacket ist halt nur für Sporttauchen ausgelegt und wird spätestens in Verbindung mit D10 instabil und grenzwertig!
    D7 geht noch aber ...


    Angesichts der Testberichte (siehe oben) würde ich mir das wirklich überlegen!


    Vielleicht überlegst Du Dir die Anschaffung einer Mono 12 mit 300 Bar - Wenn Du mal viel Luft brauchst, kannst Du (Füllmöglichkeit natürlich vorausgesetzt) damit ja auch 3600 Liter Dosenluft mitnehmen - und das ist einiges mehr als D7. Wenn Du eher Wert auf Schwimmlage legst wird über kurz oder lang kein Weg an nem "richtigen" Wing vorbeiführen ;O)


    Gruß,


    Thomas

    Life is a sexually transmitted disease with 100% mortality

  • Quote

    Original von Thomas
    ... kannst Du (Füllmöglichkeit natürlich vorausgesetzt) damit ja auch 3600 Liter Dosenluft mitnehmen -


    Da ist wohl eher der Wunsch Vater des Gedanken. Jenseits von 200 bar verhält sich Luft nicht mehr wie ein ideales Gas.

  • @ Mike:


    Ja - da muss ich Dir recht geben - man müsste mittels der Korrekturglieder nach van der Waals die Formel der Idealen Gase für reale Gase umrechnen und käme dann auf einen kleineren Wert! Wenn ich mal gaaaanz viel Lust habe, werde ich mich dransetzen und mal nachrechnen :huhu:


    Aber ich denke Micha wollte nicht mit verflüssigter Luft tauchen sondern eher wissen, ob die Kombination Sporttauchausrüstung (mit seinem Jacket) und Doppelgerät sinnvoll ist !


    Thomas

    Life is a sexually transmitted disease with 100% mortality

  • Quote

    Original von Neander


    kannst du so nicht sagen, ich hatte mal ein Jacket mit, laut Hersteller, 23l Auftrieb, mein Wing hat lediglich 18l und das ist ja auch eigentlich normal für D12.

    Doch, kann ich schon sagen. Ich hatte mal ein Cressi-Jacket, das soll laut Hersteller satte 22L Auftrieb haben. Bei o.g. Test blieben unter realen Bedingungen nur noch 14 oder 16L übrig :wirr:

    "Fachmännisch wurde genau berechnet, dass der Starnberger See tief, seicht, lang, kurz, schmal und breit zugleich ist." Karl Valentin

  • Hallo Micha,


    das kannst Du mit dem Reef Rider vergessen. Dafür ist das Ding nicht ausgelegt. Ich hab das selbst auch aber nutze das nur auf Nassanzug und zum verreisen. Das Reef Rider ist mehr dafür gedacht...lässt sich ja schön klein machen.


    Da ich nun seit einem Jahr Trocki tauche und auch auf Doppel-Stage wechseln will hab ich mich grad aktuell mit dem Thema befasst und bin beim Seeman Blac Jac XP hängen geblieben. Da kannst Du definitiv eine Doppel dranhängen
    und ohne weiteres auch Trocki tauchen.


    Das Reef Rider fängt bei Trocki mit 12 er Mono an zu schwächeln...


    Leider hab ich den gleichen Fehelr gemacht wie viele vor mir. Nun hab ich drei Jackets...werde aber das erste weggeben. Das Aeris behalte ich für den Urlaub...mehr aber auch nicht.


    lg
    Ralf