Undichte Armmanchetten

  • Hallo
    und ein gesundes Neues Jahr erst mal.


    Habe folgendes Problem,
    durch stark ausgeprägte Sehnen an den Unterarmen kommt es schon mal vor,
    das je nach dem wie ich die Hände unter Wasser gebrauche, die Manschette nicht mehr überall anliegt.
    Kann mich noch nicht zu einem Ringsystem durchringen, womit das Problem wahrscheinlich gelöst wäre.
    Hat jemand vielleicht eine praktikable Lösung ohne Ringsystem?


    Gegen das Ringsystem spricht, hören sagen, unbeweglichkeit beim Händling
    durch die dicken Handschuhe.


    Danke vor ab für Eure Tips.


    Holly.

  • Hi,


    ich hab ein ähnliches Problem. Bin immer feucht an den Unterarmen. Probier mal folgendes:
    Schneide von alten Handschuhen die Stulpe ab. Zieh die dann über die Handgelenke und die Handschuhe dann drüber. Somit sollte alles etwas enger am Handgelenk anliegen... Hoffe das ist so verständlich ;)


    Grüße
    Chris

    :kniefall:Königreich Württemberg - furchtlos und treu :kniefall:

  • Ich kenn das auch!


    Gute (eng anliegende Hanschuhe) ohne Reißverschluss und doppelter Manschette,... helfen da auch ungemein!

  • Hallo zusammen,


    Quote

    Original von Holly
    ...
    durch stark ausgeprägte Sehnen an den Unterarmen kommt es schon mal vor,
    das je nach dem wie ich die Hände unter Wasser gebrauche, die Manschette nicht mehr überall anliegt.


    Kenne ich, geht mir aehnlich. :)


    Quote

    Kann mich noch nicht zu einem Ringsystem durchringen, womit das Problem wahrscheinlich gelöst wäre.
    Hat jemand vielleicht eine praktikable Lösung ohne Ringsystem?
    Gegen das Ringsystem spricht, hören sagen, unbeweglichkeit beim Händling
    durch die dicken Handschuhe.


    Hm - die Briten und Skandinavier scheinen das irgendwie kompensieren zu koennen, so viel, wie die mit Ringsystemen tauchen... :pfeif:


    Ich habe gerade neue Manschetten von Gummifabrikken an meinem Anzug angebracht, und zwar die Flaschenhalsvariante - damit liegen sie laenger am Arm an, und dichten, hm, weniger schlecht. ;)


    Obacht: ungedehnt koennen die so eng sein, dass man sich einen Nerv quetschen kann - zumindest fuehre ich meine beiden tauben Daumen darauf zurueck, die Taubheit geht auch schon zurueck, der Effekt hat sich so auch nicht wiederholt. Mir war's neu, dass sowas so vorkommen kann - deswegen erwaehne ich das hier...


    YMMV, HTH, Gruss, tobi... :)

  • Hallo,


    danke erst mal für die Antworten, schön ;o) das ich mich nicht allein mit diesem Problem rum ärgere.
    Ich werde die Tips mal ausprobieren, bin aber auch offen für weitere Vorschläge.



    Gruß
    Holly

  • Hi,


    das Problem habe ich auch... Seit dem ich "dünne konische" Manschetten verwende habe ich bei einem normalen Tauchgang keinen nassen Arm mehr. Einen nassen Unterarm bekomme ich nur noch beim scootern wenn ich nicht brav geradeaus fahre... :rofl: Bei normalen Scooter Tg bleibt der Arm auch trocken.


    Wie Chris es mit dem Handstulpen beschrieben hat, hat es mir Uli Schreiber von GNT auch schon mal erzählt. Ausprobiert habe ich es bisher aber noch nicht. Ich werde es mal ausprobieren, wenn es wieder wärmer ist ...


    Eine weitere Alternative zum Ringsystem sind Handschuhe mit Manschetten:
    Seeman Sub: Easy Dry
    Nothern Diver: Nordic Blue


    @ Holly,
    Gegen ein Ringsystem spricht nach meiner Meinung in erster Linie nur der Ring.
    Dieser ist beim Stageshandling störend. Die dicken Handschuhe benötigen nur ein bischen Übung.
    Falls du dich mal auf Trockenhandschuhe festlegst und richtig schöne Deko Tg machst, solltest du als Backup immer ein paar Nasshandschuhe in der Tasche mitnehmen...


    Gruß
    Thorsten

  • Habe mir auch mit den Bottleneck-Manschetten geholfen. Das Problem ist zwar nicht ganz weg, aber wenn ich nicht zuviel rum hantiere, bleibe ich fast immer trocken.



    Ansonsten kann ich noch die BK oder McD Lösung empfehlen...


    ...So viel Fastfood essen, bis die Sehnen am Handgelenk ganz im Körperfett verschwinden. (Nein, das hab ich nicht selbst ausprobiert.)

  • Hi!


    Das Problem hab ich auch. Mit meinem Viking (ungekürzte Manschetten) werd ich etwas nass sobald ich irgendwas unter Wasser mache (Fotos, Stages, ...). Hab dann einen DUI gekauft (gebraucht) und mit dem war es das selbe. Hab aber dann die Handmanschetten gegen die Flaschenhalsmanschetten getauscht, und seit dem bin ich knochentrocken, auch bei "schwerer Arbeit" mit den Händen. Hab zusätzlich zu den Sehnen noch recht dünne Handgelenke, sodass mir die normale Grösse zu gross ist, und ich die "Damenmanschette" nehmen musste. Sind wohl die kleinsten, aber die passen nun sehr gut.


    LG Wolfgang

  • Also ich hab ja Glatthautneopren an den armen und am hals.
    Bin ( ich wills nicht verschreien) noch nie nass oder nur feucht geworden, neopren schneidet nicht so ein, ist wärmer und nicht so anfällig.


    Ich kanns nur empfehlen...