Flaschen TÜV im Raum Frankfurt

  • Hallo,
    nun ist es so weit und ich muss meine D8,5 zum Tüv bringen. Leider kenne ich hier in der Gegend keinen Prüfbetrieb. Meine Flaschen werde ich nach dem TÜV auf jeden Fall nochmal öffnen um festzustellen, ob sich Rost in der Flasche befindet. Wenn die Flaschen korrekt getrockent würden wäre das natürlich super. Aber wie gesagt mir fehlen Erfahrungen mit Prüfbetrieben hier. Wenn da jemand eine Empfehlung hätte wäre ich sehr dankbar. Am liebsten wäre es mir auch, wenn der Betrieb mit diesen TÜV-Aufklebern arbeitet um das Einschlagen zu vermeiden. Wirklich bedauerlich, dass man so genau hinschaun muss...


    Gruß, Sebastian

  • Gentsch, Karben


    Mit dem habe ich die gleichen Erfahrungen, wie mit allen anderen in Hessen gesammelt.
    Die Flaschen werden nass abgedrückt und oxidieren dementsprechend.
    Um das Strahlen/Reinigen kommt man nicht herum. :evil:
    Ob der Prüfer inzwischen klebt, oder noch stempelt, erfragst Du besser selbst.

  • @ Jens
    Meines bescheidenen Wissen nach müssen Flaschen aus Sicherheitsgründen nass abgedrückt werden.


    @Sebastian
    Kannst ja mal bei Prüftechnik Leimpek, in Altendiez (bei Diez und Limburg an der Lahn) http://www.prueftechnik-leimpek.de anfragen, ich glaube dort wird anschließend auch ordentlich getrocknet. Ich war selbst jedoch noch nicht dort, kann dir somit auch leider nicht mehr dazu sagen.


    Sind zwar ein paar Kilometer von Frankfurt aber das wären mir meine Flaschen wert.

  • Hallo Sebastian,


    ich hatte meine Flaschen mal bei Brandschutz Gentsch in Karben.
    War recht günstig und die Flaschen waren hinterher absolut rostfrei.


    Gemäß Hompage werden die Flaschen nach Druckprobe bei 80-150°C getrocknet !




    Axel

  • Quote

    Original von _Jens_
    Gentsch, Karben


    Mit dem habe ich die gleichen Erfahrungen, wie mit allen anderen in Hessen gesammelt.
    Die Flaschen werden nass abgedrückt und oxidieren dementsprechend.
    Um das Strahlen/Reinigen kommt man nicht herum. :evil:
    Ob der Prüfer inzwischen klebt, oder noch stempelt, erfragst Du besser selbst.


    Hi!


    Natürlich werden in DE alle Flaschen nass abgedrückt. Was meinst was mit einem Haus passiert, wenn mal was schief läuft und mit Luft abgedrückt wurde? Richtig...Haus und Mensch weg.


    Mit Wasser kann nix passieren.


    Und normalerweise werden die Buddeln immer gleich hinterher getrocknet und verschlossen.
    Zumindest sollte man es so tun.


    Gruß


    Stephan

  • Richtig, die Prüfung erfolgt immer mit Wasser (das ist auch so vorgeschrieben).
    Leider habe ich bisher noch keine Flasche zur Prüfung gehabt, die anschließend gleich getrocknet wurde.
    Schön, wenn der Gentsch das jetzt macht.


    Meine Flaschen kamen bisher immer mit einer satten Flugrostschicht im Inneren zurück (eine sogar mit einer tiefen Einrostung weil man die Flasche wohl nicht umgedreht gelagert hatte und eine Pfütze in der Flasche verblieben war.

  • Quote

    Original von _Jens_
    Richtig, die Prüfung erfolgt immer mit Wasser (das ist auch so vorgeschrieben).
    Leider habe ich bisher noch keine Flasche zur Prüfung gehabt, die anschließend gleich getrocknet wurde.
    Schön, wenn der Gentsch das jetzt macht.


    Meine Flaschen kamen bisher immer mit einer satten Flugrostschicht im Inneren zurück (eine sogar mit einer tiefen Einrostung weil man die Flasche wohl nicht umgedreht gelagert hatte und eine Pfütze in der Flasche verblieben war.


    Da würde es bei mir allerdings ne Menge ärger geben. Wenn ich eine saubere Flasche hinbringe, bzw. das Reinigen bezahle, habe ich auch Anspruch auf eine saubere Flasche. Ansonsten gibt´s einen Anruf beim Rechtsschutz und einen Termin beim Anwalt - damit muss ich mich dann nicht mehr ärgern.

  • So ich habe mich jetzt nochmal mit der bereits genannten Firma (Brandschutz Gentsch) in Verbindung gesetzt und mal nachgefragt, ob ich die Flaschen auch garantiert rostfrei wiederbekomme. Das habe ich als Antwort bekommen:

    Quote

    Flaschen können nicht 100%tig ohne Rost per Wasserdruckprobe TÜV Abgenommen werden, Wasser und Stahl ist eine tolle Verbindung! Es entsteht nur ein leichter roter Flugrost der bei der TÜV Abnahme keine Rolle spielt und kein Schaden an der Flasche nimmt.


    Was haltet ihr davon? Für mich ist sowas in Atemgasflaschen absolut inakzeptabel... Ich möchte saubere und rostfreie Luft Atmen. Auch beim Füllen von Nitrox würde ich mir Sorgen machen.


    Gruß, Sebastian

  • entweder gehst Du zum Massong Feuerschutz Frankentahl oder bringst Du die Flasche zum Jogi nach Dreieich die Flaschen sind alle OK.


    Divers Pro World

    Toleranz bedeutet das unbewertende, ge-lassene, gleich-gültige Betrachten und Annehmen des Gegenübers mit dem Wissen, das Alles seine Berechtigung hat und ist, wie es ist.

  • Quote

    Original von Rheinpeter
    entweder gehst Du zum Massong Feuerschutz Frankentahl oder bringst Du die Flasche zum Jogi nach Dreieich die Flaschen sind alle OK.


    Divers Pro World


    Hast du die Flaschen mal nach der Prüfung vonn Innen begutachtet? Gab es Flugrost?



    Bisher waren meine Flaschen noch nie beim TÜV. Wie seht ihr das? Ist Flugrost in Ordnung? Ich meine immerhin atmen wir das Zeug und dazu geht das Gas dann noch durch die Regler denen rostige Luft bestimmt auch nicht gut tut.

  • bei Massong Feuerschutz sind die Flaschen immer TOP.
    Die werden es sich weder mit der BASF noch den Berufswehren und auch nicht den Krankenhäusern verscherzen.


    Schon mal etwas von QM gehört ;-)


    Meine Flaschen sind Blitze blank innen.


    kuck mal hier
    http://www.massong.com/

    Toleranz bedeutet das unbewertende, ge-lassene, gleich-gültige Betrachten und Annehmen des Gegenübers mit dem Wissen, das Alles seine Berechtigung hat und ist, wie es ist.

    Edited once, last by Rheinpeter ().

  • Quote

    Original von Rheinpeter


    Die werden es sich weder mit der BASF noch den Berufswehren und auch nicht den Krankenhäusern verscherzen.


    Naja viele Feuerwehren habe ja mittlerweile Compositflaschen :D
    Aber danke für den Tipp. Ich werde morgen mal dort anrufen.
    Hast du deine Flaschen dort mit abgeschraubtem Ventil abgegeben oder wurde es dort demontiert? Die Flaschen müssen danach ja sowiso nochmal geöffnet werden, damit ich meine eigene "Qualitätskontrolle" durchführen kann.

  • Die Flaschen bringe ich dort hin mit Ventil und Restdruck je nach dem bis zu 50bar.


    Kosten für den TÜV um die 20 Euro


    Drehmoment dafür hast Du nehme ich an.
    Versicherungschutz besteht dann noch wenn ein Laie die Flasche öffnet und das Ventil nicht richtig einsetzt bzw. zu fest oder zu Lose einbaut?
    Das kann man auch danach noch nachweisen ;)


    So lange nichts passiert ist alles OK.
    Wenn Du Nitrox einfüllen willst sagt eben das die Flasche gecleant haben möchtest da bieten die auch an.


    Zur Info die Wehren haben alle noch genug Stahlflaschen auch die DLRG bei der ich bin.


    Du baust ja auch nicht dein Auto auseinander nach jedem Werkstattbesuch.

    Toleranz bedeutet das unbewertende, ge-lassene, gleich-gültige Betrachten und Annehmen des Gegenübers mit dem Wissen, das Alles seine Berechtigung hat und ist, wie es ist.

  • Quote

    Original von Rheinpeter


    Drehmoment dafür hast Du nehme ich an.


    Habe ich bisher immer mit einer Ventilausdrehstange und genügend Gefühl gemacht. :D


    Quote

    Original von Rheinpeter Zur Info die Wehren haben alle noch genug Stahlflaschen auch die DLRG bei der ich bin.


    Du baust ja auch nicht dein Auto auseinander nach jedem Werkstattbesuch.


    Ok du hast ja recht !:X


    Gruß, Sebastian