Apeks WTX Comfort Harness

  • Hallo zusammen,


    ich habe mal eine Frage zum Comfort Harness von Apeks:
    Ich tauche jetzt schon mehrere Jahre damit und war im großen und ganze auch immer zufrieden.

    Das einzige was ich als nicht optimal empfand war - neben der Sache, dass man kein Storage Pack hat - dass die oberen D-Ringe auf dem Schultergurt recht weit oben angebracht sind. Bei mir liegen sie mehr auf den Schultern als in Brustnähe.


    Beim "normalen" Tauchen ist das eher nebensächlich. Backup-Lampe klicke ich nur ein Mal ein, Longhose behalte ich meistens bei mir und brauche das nicht wegzuhängen und die Haupt(-Tank-)Lampe habe ich meistens an der Hand.


    Aber schon bei letzterer ist die Handhabung nicht komfortabel, wenn ich sie bei Beginn nicht schon in der Hand habe oder sie gegen Ende des Tauchgangs weghängen möchte.
    Problematischer wird es beim Tauchen mit Stage: Ein An- und ablegen ist nur mit Mühe vorzunehmen, da man schlecht an die hochsitzenden D-Ringe kommt...


    Lösung wäre also, die D-Ringe weiter nach unten zu schieben - nur scheint das aufgrund der Bauweise des Comfort-Harness nicht zu gehen. Wenn ich das richtig sehe, dann kann man die Schultergurte nicht verlängern (da "oben" und "unten" an den Polstern festgenäht).


    Sehe ich das richtig oder gibt es doch eine Möglichkeit?

  • das machen, was meine Spezl gemacht haben, die sich auch mal das Comfort Harness gekauft haben :-D auf eine durchgehende Bebänderung umsteigen :P


    Doc
    der das WTX auch taucht

  • Kauf dir 4 D-Ringe. 4 Gurtstopper und schönes steifes Harness Gurtband. Gurtschloss und Schrittgurt nimmst du von deinem Comfort Harness. Backblech raus, Gurtband einfädeln, D-Ringe anbringen, Fertig ! Du wirst das Comfort Harness nicht vermissen ;-) oder kauf dir noch ein Gurtschloss und einen Schrittgurt mit D-Ring und setz das Comfort Dingens bei E-Bay rein, dann kannst du dir noch ein Storage Pack leisten und hast wahrscheinlich noch Geld für anderen Unfug übrig...

  • Moin,


    Quote

    ich habe befürchtet, dass so eine Antwort kommen wird... Hatte aber dennoch gehofft, dass es eine Möglichkeit gibt mein Problem mit diesem Harness zu lösen.


    Man sollte vielleicht mal eine Umfrage starten, wie viel Taucher von diesen Comfort-Systemen wieder gewechselt sind, weil sie fest stellen mussten, dass es für sie dann doch nicht funktioniert. :O


    Ich schätze, die Anzahl, im Tec-Bereich, auf nicht gerade wenig.


    Grüße Christian

    115% meines Wissen kommt aus meiner Einbildung.
    Und den Rest sauge ich mir aus den Fingern.

  • Moin,
    meinereiner hatte vor gannnnnzzzzzzz langer Zeit mal ein OMS mit Compfortharness usw.


    Das liegt heutzutage nur noch in der Ecke rum und wird ggf. noch mal als Testplate für Buddis verwendet die noch nie mit einer Plate getaucht sind.


    Ich musste mich auch eines besseren belehren lassen, aber jeder darf das machen was er für Richtig hält.


    Ich könnte mir vorstellen das es ein Storage Pack gibt was das rauf passt. Man müsste ggf. nur mal den Abstand der Löcher von den Kanten der Plate und untereinander haben, dann kann man das ggf. Vergleichen.


    Gruß


    Tommy

    Und nicht Vergessen:Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

  • Btw:


    Wenn der Storagepack nicht benötigt wird- abbauen! Bei meinem Buddy haben anscheinend die Befestigungsschrauben für einer übermäßige Abnutzung des Trockis gesorgt.


    Nicht so schön.


    Wie gesagt "anscheinend"! Die abgenutzen Stellen können auch durch komische Körperhaltung oder sonstwas entstanden sein, es sieht aber nach den Schrauben aus...

  • Ich werde in den nächsten Tagen mal die Abstände mit der meinigen vergleichen, dann kann ich dir sagen ob ggf. die Polsterung die ich Verwende auch auf das Plate passt.

    Und nicht Vergessen:Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

  • Hallo!


    Also ich hab kein passendes Storage-Bag für mein Apeks-BP gefunden.


    Da scheint es auch kleine Unterschiede zu geben. Das von DIR-Zone ist an der Öffnung recht eng. Ich komme gerade so mit der Hand rein. Es passt auch nicht wirklich gut. Das von Halcyon soll etwas weiter sein. Daher meine Empfehlung zu dem oder halt einem ähnlichen.


    Mir ist auch schon aufgefallen das die Schraubenschlitze der Befestigunsschrauben recht scharfkantig sind. Leider sind meist Edelstahl-Schlitzschrauben dabei. Ich suche auch schon länger nach so einer Art Inbusschraube oder ULF-Schraube mit entsprechendem großen Kopf. Es gibts sowas für die Befestigung der Motorradverkleidung aus Alu. Leider hab ich noch nichts salzwasserbeständiges gefunden.


    Was nicht passt, wird passend gemacht! Einfach die BP auf die Bohrmaschine und das Storage-Bag passt.


    Solche Schrauben aus Edelstahl, Titan o. ä. wären optimal.

  • Quote

    Original von Carsten
    Mir ist auch schon aufgefallen das die Schraubenschlitze der Befestigunsschrauben recht scharfkantig sind. Leider sind meist Edelstahl-Schlitzschrauben dabei. Ich suche auch schon länger nach so einer Art Inbusschraube oder ULF-Schraube mit entsprechendem großen Kopf. Es gibts sowas für die Befestigung der Motorradverkleidung aus Alu. Leider hab ich noch nichts salzwasserbeständiges gefunden.


    Ich habe die Schrauben ganz weggelassen und ein 8mm Gummiseil durch die Löcher gefädelt. An jedes Ende einen Knoten. Fertsch. :)

    Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)