Sauerstoff Analysegerät

  • Hi!
    Ich bin auf der Suche nach einem Analyse Gerät für Nitrox (brauche keins für Helium).


    Was kann man empfehlen? Insbesondere wäre mir ein vernünftiges d.h. einfaches Handling wichtig sowie relativ kompakte Maße des Geräts.
    Reicht ein einfacher GOX 100 oder sollte es was "besseres" werden?


    Danke und viele Grüße

  • Quote

    Original von MarkH
    Reicht ein einfacher GOX 100 oder sollte es was "besseres" werden?


    Der Gox ist vollkommen ausreichend.

    Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)

  • Quote

    Original von MarkH
    Reicht ein einfacher GOX 100 oder sollte es was "besseres" werden?


    Der "einfache GOX" ist ja schon fast ein Oxymoron..



    Dieses ja schon fast Hi-End Gerät für diese Anwendung reicht ganz sicher..
    Du kannst Dir auch überlegen ob Du etwas einfacheres nimmst ;)


    Wenn ich mir ein Gerät extra dafür zulegen würde, dann würde ich wohl eher zu nem Analox oder nem NRC greifen als zum GOX..
    Wegen der Einfachheit der Anwenung.. GOX wär mir zu viel Aufwand beim zusammenbau zerlegen..


    Gut derzeit habe ich das gleiche Thema mit meinem VR3 den ich zum O2 analysieren benutze.. liegt aber daran dass ich die Komponenten eben schon habe und nicht extra gekauft habe..

  • Super, danke Euch!


    Es wird wohl dann der GOX 100 werden! Über einen NRC hab ich auch mal nachgedacht, aber mir gefällt einfach nicht die Idee eines Wegwerfprodukts. Die Analox sehen schick aus, sind mir aber dann gegen den GOX, den es schon im Koffer für rund 140 Euro gibt, eigentlich wieder etwas zu teuer.


    Gruß

  • Ja die Analox haben hier natürlich Ihren Preis als Importware.. Wenn man aber kontakte nach USA hat reletiviert sich das wieder etwas, ist aber dafür eben ein top handliches und "einfaches" Gerät, dass Du mit einfach günstig meinst hättest Du natürlich sagen müssen ;)


    Wie kommst Du beim NRC auf "Wegwerfprodukt" ?
    Und vor allem wie oft rechnest Du mit einem Sensorwechsel ?


    Wenn Du das Wegwerfprodukt darauf beziehst, dass sich ein Werkseitiger Wechsel des Sensors finanziell nicht lohnt dann mag das durchaus sein.. Ich würde ihn mit seinem Preis Lesitungsverhältnis und Kompaktheit sowie Einfachheit in der Anwendung trotzdem dem GOX vorziehen.
    Wenn Du ein ideologisches Problem mit dem "Wegwerfartikel" hast dann lass eben den Sensor wechseln.. Der Sensor bleibt bei allen Geräten ein Wegwerfprodukt..

  • Quote

    Original von Da Andi


    sprechen wir vom gleichen teil? sensor rein, deckel drauf, einstecken. batteriewechseln in einer lampe ist da aufwendiger.


    Na ich denke schon..
    Natürlich hält sich auch der Aufwand in Grenzen..
    Aber der OP sprach von einem einfachen Gerät.. und den NRC oder den Analox nehme ich einfach in die Hand, kalibrieren, messen fertig..
    Wenn ich mir schon extra ein Gerät zum Sauerstoff messen kaufe, dann wäre mir das eben auch zu aufwändig.. Sind ziemlich exakt die gleichen Arbeitsschritte wie beim meiner Messkombi mit VR3 Kabel Sensor und Difusor.. Ich find das jedesmal schon etwas nervig, wenn ich schnell mal eben O2 messen will und wenn ein NRC oder Analox von ner DIvebasis oder nem Bekannten rumliegt dann greife ich lieber schnell zu dem. Aber wie gesqagt ich habe mir auch nicht extra ein Gerät dafür zugelegt, sondern hatte quasi alle komponennten schon..
    Und dafür nochmal +100 EUR auszugeben für was dass ich schon habe, dazu ist es mir nicht umstädnlich genug ;)
    Aber der OP will ja ein Gerät kaufen, deshalb gebe ich dies aus meiner persönlichen Faulheitserfahrung zu Bedenken

  • ich hab meinen Analox damals für 110 Euro gebraucht gekauft. Das Gerät lag damals beim Besitzer nur rum. Es hat bei mir nen neuen Sensor für 60 Euro bekommen und hat einen SUPER Dienst geleistet. Wie Nitro schon sagt, schnell kalibrieren und gut ist. Ich hab es dann nach drei Jahren wieder für 90 Euro verkauft...

  • Quote

    Original von Nitrogenius



    Wie kommst Du beim NRC auf "Wegwerfprodukt" ?


    Soweit ich weiß muss für einen Sensorwechsel der NRC zum Hersteller geschickt werden (mag sein, dass findige Bastler das auch selbst hinbekommen, aber dazu hätte ich keine Lust/Nerv). Auf der Hersteller-Seite steht jedenfalls, dass der Sensor nur "werksseitig" zu tauschen ist. Gleiches gilt meines Wissens für die Batterie. Bei den Kosten für Sensor, sicherlich Arbeitsaufwand und Umherschickerei kann ich mir bei einem 100 Euro Produkt wohl dann ein neues Gerät kaufen. Daher scheint mir der NRC prinzipiell als Wegwerfprodukt ausgelegt zu sein.

  • Quote

    Original von MarkH


    Soweit ich weiß muss für einen Sensorwechsel der NRC zum Hersteller geschickt werden (mag sein, dass findige Bastler das auch selbst hinbekommen, aber dazu hätte ich keine Lust/Nerv). Auf der Hersteller-Seite steht jedenfalls, dass der Sensor nur "werksseitig" zu tauschen ist. Gleiches gilt meines Wissens für die Batterie. Bei den Kosten für Sensor, sicherlich Arbeitsaufwand und Umherschickerei kann ich mir bei einem 100 Euro Produkt wohl dann ein neues Gerät kaufen. Daher scheint mir der NRC prinzipiell als Wegwerfprodukt ausgelegt zu sein.


    Das kann gut sein.. Also geht's scheinbar eher um die Kohle als was ideologisches..
    Kohlemässig bist Du dann aber beim GOX trotzdem erst nach 2-3 Sensoerwechseln vorne also grob nach 6-9 Jahren.. Ob der dann immer noch 100% funzt..
    Beim NRC hättest Du Deiner Logik nach immer wieder ein Neugerät + die praktikablere Anwendung..


    Also Ich wüsste wie meine Wahl ausfällt wenn ich extra ein Gerät kaufte ;)
    Wegwerf Hin Wegwerf her..

  • Quote

    Original von Nitrogenius



    Also geht's scheinbar eher um die Kohle als was ideologisches..


    Jein :-D Es ist eine Mischung....


    Ich finde einfach, dass bei einem Gerät, bei dem ich im vorherein weiß, dass die Batterie leer geht und der Sensor periodisch getauscht werden muss, die Idee einfach unsinnvoll, diese nicht vom User tauschbar zu gestalten sondern den Weg über den Hersteller gehen zu müssen.
    Der NRC kostet 110 bis 120 Euro. Für 140 gibt es einen GOX inkl. Koffer. Für den (IMO geringen) Mehrpreis nehme ich persönlich da einfach lieber das Gerät, welches diese in meinen Augen Produktdesignschwäche nicht hat. Aber vielleicht bin ich hier auch einfach nur komisch :wirr: :loool:


    Danke trotzdem für den Input. :)

  • Moin,


    bei meinem Alpha-1 schraube ich hinten die 4 kleinen Schräubchen raus, nehme den Deckel ab, steck entweder den Sensor oder die 9 Volt Block Batterie um und schon gehts weiter.


    Batterie von Aldi, Sensor bei NRC auffe Boot!


    Ich bin begeistert!


    MfG, ich.

  • Quote

    Original von Kuddel
    ich habe seit ca. 12 Jahren (und damals schon gebraucht gekauft) einen Alpha-1:


    Was kostet so ein Teil? Ich konnte keinen Preis finden.

    Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)

  • Moin,


    puh, hab im Moment auch keinen aktuellen...


    Mal gucken.


    .....


    Hui, bei Deepstopp für 349,-


    dann hab ich vor 12 Jahren ja ein Schnäppchen gemacht!


    MfG

  • Quote

    Original von Kuddel
    dann hab ich vor 12 Jahren ja ein Schnäppchen gemacht!


    Ein junger Mensch muß ja auch mal Glück haben. ;)

    Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)

  • Quote

    Original von MarkH
    ...gibt es einen GOX inkl. Koffer....


    Ich sehe schon.. der Koffer hat es Dir angetan..
    Dann viel Spass beim ein und auspacken aus dem Koffer ;)


    Was den "geringen" Mehrpreis angeht.. Was O2 Zellen kosten, weisst Du oder?

  • Moin,


    die Frage, was O2-Sensoren kosten, sind im Fehler-Fall, wenn dir das Messgerät nur noch Blödsinn anzeigt, erst einmal unwichtig. Wichtig ist die Frage, woran es liegen könnte.


    Bei einem Gerät, wie dem GOX kannst Du hingehen und einfach die Batterie tauschen und dann prüfen, ob es eventuell wieder geht.
    Wenn ja, dann alles super und ordentlich Geld und Zeit gespart.
    Wenn nein, dann kann man sich immer noch überlegen, neuer Sensor oder neues Gerät.


    Wobei die GOX-Geräte ja wohl gar nicht so selten sind. So das man sich eventuell im Bekanntenkreis einen Sensor mal ausborgen kann, um zu prüfen, ob es wirklich daran liegt.
    Dafür muss man nicht Elektrotechnik studiert haben. :-D


    Grüße Christian

    115% meines Wissen kommt aus meiner Einbildung.
    Und den Rest sauge ich mir aus den Fingern.