Posts by borsti

    als erstes solltest du dir die Frage stellen, ob dir (gue, ise) oder eben anders. Das ist schon mal die halbe Miete.
    Danach würde ich mir einen Instructor suchen, den ich verstehe und mich für einen Kurs entscheiden, für den ich nicht um die halbe Welt reisen muss. Schlussendlich geht's mMn nicht darum, dass der Eine den Anderen anerkennt, sondern um eine qualitativ hochwertige Ausbildung (das muss nicht unbedingt die teuerste sein..) , denn dann wird dein Können nach spätestens 2 Minuten tauchen jedem deiner Buddy's klar.

    vielleicht (hoffentlich) kämpft sie sich nach "sanctum-manier" durch den berg...
    ag rip.


    film hab ich gesehen, ich persönlich finde ihn ganz gut, nur sollte man sich als taucher nicht an den details aufhängen, schließlich sollte der film ja auch für nichttaucher verständlich bleiben ;-)

    ich handhabe es da wie bei den eisenbahnschienen. wenn man die flaschen regelmäßig taucht, dann rosten sie auch nicht :D
    und bis die 6mm eisen (und am boden mehr) durchgerostet sind, bin ich schon lange nicht mehr. alle paar jahre mit frischem lack auf die exponierteren stellen und dann gehts wieder.
    eigentlich gefällt mir der "used-look" ja auch ganz gut.

    ich hab eins von sumatec, das schließt automatisch und ist auch auf den aufgeklebten gummischeiben eingebaut. habs jetzt über ein jahr und bin echt zufrieden. und günstig wars auch.

    wenn es nicht dicker ist als die ss, dann hält es auch nicht das selbe aus.würde mit die alu mal beim händler ansehen und wenn er gerade nicht aufpasst die plate mal übers knie biegen, dann sieht man eh ob das teil was aushält :O

    @ phil:
    ich habe bei der aluplate keine bedenken. bzgl der festigkeit (stabilität) sind die alus dicker als die ss-plates. am land zwar schwerer, im wasser dafür mehr auftrieb als ss. is ähnlich wie bei den alu-stages.


    Frank


    was für eine plate aus carbon ist das?

    ich habe trockihandschuhe mit manschetten drauf, änlich der bluepoint. bin sehr zufrieden damit bisher, bei allen anderen stören mich die ringe, die noch dazu meist aus hartem material bestehen und wenn die runter fallen ist dann auch gleich mal die manschette kaputt...


    hab jetzt zum testen ringew aus gummi, die nicht grösser als die manschetten sind, drüber kommt dann der handschuh vom putzen, der für 1-2 euronen fast überall zu bekommen ist. habe ein änliches system auch schon getestet und für gut befunden, ist zzt aber nciht lieferbar.

    gedankengang:


    also schaffe ich mir schnell mal einen booster um 2000,- euronen an, ein paar hochdruckleitungen, füllarmaturen und diverses kleinzeug müssen dann auch noch dazu.
    gesamt mal schnell 3-4000er weg. dazu kommt dann noch die tüv abnahme und diverse diskussionen mit der versicherung und dann stelle ich mich am wochenende am attersee zum füllen.
    da kostet dann mit den oben genannten 0,02/bar/l bei 200 bar die 0,85 l flasche € 3,40.
    abzüglich zeitaufwand, steuern, wartung,....



    oder ich lass es doch lieber bleiben! :wirr:

    vergleich hab ich leider keinen.
    wenn ich mir vorstelle, dass die kutu 70w hat, bekomme ich das bild eines grillhendels nicht mehr aus dem kopf :hot:
    meiner meinung spricht für die bts weste die geringe elektrische leistung, denn die mehrkosten der weste kann man beim akku leicht eisparen.

    so, endlich hab ich diese woche meine weste bekommen. heute war ich zum ersten mal damit im wasser.
    habe die variante einer subsea durchführung die im anzug mittels tamiyasteckern an der weste angeschlossen wird. unter der weste hatte ich lediglich meine funktionsunterwäsche, darüber meinen bz400 unterzieher so wie immer. die temperatur meiner testumgebung hatte wohlige 2°. wegen meiner unbändigen neugier und natürlich zu testzwecken hatte ich die heizung von anfang an eingeschaltet. habe nach fast einer stunde wieder das wasser verlassen ohne dass mir kalt wurde. die weste liefert unmittelbar nach dem einschalten wohlige wärme, wobei die temperatur leicht über der körpertemperatur liegt, aber dennoch nicht als zu warm zu empfinden ist. man merkt eben, dass da was wärmendes ist...
    duch das in der weste verarbeitete neopren bleibt die wärme dort wo sie hin gehört und somit sind die angegebenen 30w leistung meinem empfinden nach auf jeden fall ausreichend und brachtem mich- wie ich beim ausziehen bemerkte- richtig ins schwitzen.
    fazit: die gebe ich nicht mehr her!!

    hallo zusammen


    muss jetzt mal meine meinung kundtun:
    vorgeschichte: vor langer zeit habe ich ein 70lbs wing von "H" wirklich sehr günstig erstanden, was auch der grund war warum ich es kaufte. das wing ist - wie man es eben von "H" erwartet wirklich ein super teil.....
    neulich beim schnuppern nach neuem guten tauchzeug bin ich bei den amis auf hog gestoßen. schlussendlich hab ich mir "hog 58" wing zugelegt. eigentlich wollte ich ein kleines wing so mit ca 40-50 lbs, das 58er hat aber die selben abmessungen wie sein kleinerer bruder (schwester?) mit dem einzigen unterschied dass man es "dicker" aufblasen kann. war damit bisher ~10x im wasser und muss sagen, dass es einfach spitze ist.
    von der verarbeitung gibts auch nichts zum meckern!! der inflatorschlauch ist schön mittig am wing angebracht was einer guten luftverteilung sehr hilfreich ist. der inflator selbst ist sehr fein dosierbar - gewöhnungsbedürftig fein - was aber bei einer fehlfunktion einem durchaus das leben retten kann...
    leider aber nur bei den amis erhältlich, da nicht ce geprüft und daher nicht zum verkauf in europa zugelassen. ist sicherlich eine reine kostenfrage, aber bei den amis ist das wasser ja auch nicht anders, oder?

    Quote

    Wäre es nicht wesentlich effektiver die benötigten Aufdrucke bei einem Webebeschrifter in Folienbuchstaben herstellen zu Lassen. Die halten doch mit Sicherheit länger als die Beschriftung mit einem Edding oder der Spräydose.


    was ist, wenn du die flasche mal für ein anderes mix nehmen willst? dann wirds mit folien mit der zeit teuer.




    was für eine schriftgrösse nehmt ihr?


    gruß stephan

    hier ist das excel sheet, zum download unter shadowdweller, der hats geschrieben. ich habs für mich nur modifiziert.
    das mit den he molekühlen ist bei einem homogenen mix nicht wirklich ein problem - ausser vl bei irgendwelchen rokord-bounce-dives - dazu hab ich im mixerrohr einiges zur verwirbelung eingebaut. ich denke, dass es beim he-gehalt nicht auf zehntel % ankommt.

    Quote

    Was für eine Mischung hast Du da gebastelt?


    nicht so neugierig sein ;)
    weiß nicht mehr, war warscheinlich ein top of.
    für 21/35 sollte da 12,7 stehen.

    bei meinem kleinen bauer poseidon mit 100 l/min sollte das kein problem darstellen lt vertrieb.
    beim füllen selbst ist mir bisher eigengtlich noch keine zusätzliche wärmeentwicklung aufgefallen, irgendwie hats sogar den anschein, dass er "runder" läuft, wahrscheinlich weil er ja nicht so viel "saugen" muss.
    haben aber fast neuen kompressor (~50 std) und legen viel wert auf gutes und frisches öl.