Posts by Raf

    Servus


    hat jemand Erfahrung und Infos für den "Kessel" und das "Wassermannsloch" in Österreich? Mich würden vor allem die genauen Koordinaten und die Tauchgenehmigungen (falls erforderlich) dafür interessieren - hab irgendwo gelesen, das es sich um Privatgrundstücke handelt - wie ist der Zugang geregelt?!


    Vielen Dank für Tipps & Hinweise.


    Raf

    Ich kann mich Annerose nur anschließen: Nach einem knappen Stündchen im 3-4Grad Wasser waren meine Finger sehr nahe am "abfallen" - es fühlte sich an wie tauchen OHNE Handschuhe.


    Fazit: Ich kann die Dinger keinesfalls empfehlen! Scubapro Everflex sind 100mal wärmer.


    Gruß
    Raf

    Nun bin ich auch neugierig geworden:


    Wie geht man nun konkret mit dem X1 um?


    1) Plan am Vplanner erstellen
    2) X1 an PC anstoppeln und Vplanner plan uebertragen und dann ab ins wasser


    oder laueft der Vpalnner direkt am X1? und man macht alle plaene direkt am X1?


    Kann man die Software am X1 selbst draufspielen und ist es so einfach wie einen USB Stick zu bespielen oder muss man sich mit freischalten und allfaelligen PINS (wie manche andere) herumschlagen?


    Habt Ihr den X1 direkt in Canada bestellt, oder ueber dealer in DE?


    Danke fuer infos


    Raf

    Danke fuer die tipps.


    Das mit dem Ingwer hab ich auch schon gehoert und werd das versuchen, "DRAMINA" werd ich wohl in den schottischen Apotheken nicht bekommen.



    Ich denke schon, dass es recht stuermisch werden kann- vielleicht nicht im Flow, aber sicherlich auf dem Weg dahin.
    Haben hier in Aberdeen bzw. offshore in der Nordsee gerade +10m Wellen mit Windboehen bis 160km/h....


    Werd nach dem Trip einen kleinen Bericht posten :)


    gruesse vom anderen Ende (der Nordsee)

    Ich habe demnächst einen sehr wahrscheinlich stürmischen Trip nach Scapa Flow geplant und da ich nicht besonders seetauglich bin, versuche ich mich mit Medizin gegen Seekrankheit einzudecken.
    Leider konnten mir die Apothekenbediensteten kaum Auskunft über die Auswirkungen von diversen Pulvern und Pillen im Zusammenhang mit (TMX) tauchen geben.
    Ich habe schon mal ein Präparat auf einem Segeltrip genommen, war dann aber ziemlich ko und kann mir nicht vorstellen, nach einer solchen Dröhnung tauchen zu gehen.



    Darum:


    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit solchen Medikamenten und tauchen bzw. Empfehlungen, was man bedenkenlos einnehmen kann.


    Danke
    Raf

    Ein sehr gutes Buch über einen ausergewöhnlichen Bergungsversuch im Bushmans Hole.


    "Bushmans Hole, South Africa: David Shaw prepares for one of the most daring and ambitious dives ever attempted. His mission: to recover the remains of a diver who disapeared a decade earlier. Some 900ft (280m) below the surface he locates the body. Then disaster strikes..."


    Ob es das Buch auch auf Deutsch gibt, kann ich leider nicht sagen.


    ISBN: 978-0-00-726524-4
    Author: Phillip Finch


    In diesem Zusammenhang gibt es auf youtube ein Video:


    http://www.youtube.com/watch?v=mF4iFJ-G74o&feature=related


    Leider ein sehr trauriger Ausgang, der zeigt dass Murphy immer unter uns ist!


    Raf

    Ich hab mir damals den Schalter + Gummi-nupsi von GDS geholt und das funktionierte einwanfrei. Bei einem einfachen E/A Schalter kann ja eigentlich nichts falsch gemacht werden; der Gummi-nupsi ist das Entscheidende; der muss zum Schalter passen; weiters ist die Dichtung unten zum Tank entscheidend: es gibt welche, die haben einen kleinen O Ring, andere schließen nur mit der Metallmutter ab, wieder andere haben unten eine Wulst aus Gummi, die dann dichtet.
    Wichtig hierbei: die Fläche am Akkutank, wo die Kontermutter aufliegen wird, muss absolut plan und sauber sein.


    Eine andere Möglichkeit ist den Schalter mit Kunstharz einzugießen; nachteilig hierbei ist, wenn Du wieder drann musst, muss er mühsam befreit werden.


    Den Preis finde ich nicht so schlimm - an dieser Stelle sollte man nicht sparen, denn wenn Dir der Tank über den Schalter absäuft, ärgerst Dich grün und blau :Haare: wegen 5 gesparten Euros.....



    und auserdem machst Du ja in ÖL und GAS :loool:



    der inselaffe

    @ Svenson:
    Danke für's nachsehen!!


    @ mike.h:
    Das ist eigentlich auch meine Absicht: ich möchte gerne die Akkus einmal mit einem Leihgerät probeladen, um zu sehen, ob sie noch zum laden sind; dann gibt es zwei Möglichkeiten: wenn ja, besorg ich mir ein Ladegerät, wenn nein evtl. ein neues Akkupack + Ladegerät.


    Aber ich will das erst probeweise testen.



    grüße
    raf

    Dank Fortuna bin ich zu einer Hartenberger Mini Compact Handlampe gekommen, die schon seit unbekannter Zeit nicht mehr geladen wurde;
    Die Lampe sieht soweit in Ordnung aus, ich weis jedoch nicht ob die Akkus noch OK sind.


    Darum folgende Frage:
    Hat jemand in/um Hamburg ein Ladegerät zum ausleihen, damit ich sie einmal testladen könnte? Spannung/Kapazität wären 7,2V / 4,5Ah NMH.
    Würde mich natürlich mit einem Bier/Cafe/Glüwein/Tee/... oder sonstiges dafür bedanken. :D


    Beste Grüße
    Raf

    Man die Zeit auch dazu nützen, den Buddy zu ärgern:


    *) Flaschen zudrehen
    *) Flossen, Maske, etc. wegnehmen & verstecken
    *) für die extremeren: Schläuche durchschneiden :loool:
    *) sich in Leinen verheddern
    *) Ankermienen an des Buddies Füßen plazieren
    *) ...


    da gibt es unzählige schöne Dinge.


    Das einzige Problem ist, dass Du beim nächsten TG alleine unterwegs bist- oder Du bist das Opfer, haha. :loool:


    Nein, im ernst:
    es macht durchaus Sinn, am Ende eines TG ein paar Übungen zu machen und diverse Skills aufzufrischen. Dann vergeht die Zeit schnell und man rostet nicht ein.


    gruß
    Raf