Posts by nskdrs

    im berliner museum für verkehr und technik ist ein komplett restaurierter kaffenkahn zu sehen...


    http://www.haus-an-der-havel.de/kahn2.htm


    da waren kajüten verschiedener grössen drauf und ein mast, einfache lastkähne eben, bis ins frühe zwanzigste jhd wurden die so verwendet.
    einer meiner leiblingstauchplätze, auch wenn ich mindestens 150mal dort getaucht bin,
    bestchend finde ich immer wieder, wie gut z.B. das meistbetauchte wrack direkt am dornbusch im kalten süsswasser überdauert.


    werbellinseekäpsele kennen mindestens zwölf positionen solcher kähne im see,
    ich selbst habe sechs positionen betaucht.


    andreas schildmann ist so ein mann der ersten stunde, er macht ausfahrten auf seinem kahn, auch auf positionen die nicht frequentiert sind


    Edit by Sven3816: Namen korrigiert und zweiten Beitrag mit Hinweis auf richtigen Namen entfernt!

    Quote

    Original von Alex.Hellwag
    Hatte bisher keine teamorientierten Checks miterlebt / beobachten können.



    nach meiner wahrnehmung wird das sehr individuell gehandhabt,
    hab durchaus präzise und slicke predivesequenzen bei CCR-pärchen erlebt...


    IN468:
    na wers glaubt, dass du keine checks machst ;)

    ick bin zwar nisch tilo, hier eine typische checklist für ein mCCR:
    ( kalibrierungs prozeduren für eCCR sind u.U. aufwendiger,
    zudem muss die funktion der magnetventile verifiziert werden,
    die setpoints und alarme müssen gesetzt sein,
    ein evtl. vorhandenes HUD muss verifiziert sein )


    öh, da steht nix von buddy und so, keine zeit füt son schnickschnack muss mich auf meine lebenserhaltungsappartur konzentrieren :D


    im ernst, es soll tatsächlich teamorientiert tauchende CCR-leuts geben


    - Fill and install O2 tank
    - Fill and install diluent tank
    - Fill and install Argon tank
    - Fill and install / check life of absorbent in scrubber
    - Charge and install / check voltage of light
    - Check and install wing/backplate or softpack
    - Check and install CL's
    - Check and install breathing hoses and DSV
    - Check and install VR-3 connection
    - Check unit's OPV
    - Check unit's ADV


    Checking functionality of individual components...


    - Negative test of CL (minimum 1-minute vacuum)
    - Positive test of CL
    - Check for leak on diluent
    - Check for leak on Argon
    - Check for leak on O2
    - Check O2 flow rate against flow meter
    - Turn on light to verify
    - Inflate wing and check for leak
    - Verify PO2 meters are working and/or batteries voltage
    - Calibrate PO2 meters at 2 set-points (0.21 and 1.0)


    Checking functionality of entire unit...


    - Turn on PO2 meters, wait until stable, turn on diluent while checking PO2
    meters. If using low O2 diluent gas (i.e. 10/50) and meter readings are
    dropping, ADV might be leaking.


    - Pressurize O2 and turn it off while noting the time for 50 bar (for
    example) to drop on O2 SPG. If time is different than expected, orifice
    might be blocked.


    - Turn on diluent and test functionality of ADV by breathing out thru nose.


    - Verify DSV bail-out.


    Arriving at the dive site:
    --------------------------


    - Re-verify for no leak from diluent, O2 and Argon
    - Re-verify loop integrity with negative check


    Ready to dive:
    --------------


    - Turn on diluent, verify pressure
    - Turn on Argon, verify pressure
    - Turn on PO2 meters
    - Don unit
    - Turn on O2, verify pressure
    - Pre-breath unit and establish surface set-point (0.4-0.7)
    - Verify bail-out DSV
    - Verify manual addition
    - Test wing inflation
    - Test suit inflation




    und ab geht er :hot: :-D

    danke, link geht für mich auch nicht.


    na, mal sehen, bin immer dafür auch kleinschrauber mit auf dem schirm zu haben.



    weisst du ob da D2S-technik ( automotive ) eingesetzt wird, bzw. ist dir/euch bekannt woher er seine HID-elektronik bezieht?


    lasst auf jeden mal hören was sich da so tut.

    Quote

    Original von Alex.Hellwag
    Mooooonstaaaa! :D


    Hab ich doch schon....
    Füsslinge mit Unterziehsocken anprobieren, bescheid sagen, Anzug hinbringen, verhandeln, nähen und testen lassen - fertig!


    A. :)


    ich hab alles durch: "walleys" ( gummistiefel ), poseidons neopren-füsslinge, DUI rockbboots, seit einem jahr DUI molded/turbo-soles...was ich auch uneingeschränkt empfehle,
    die PRO's ggüber rockboots überwiegen:


    PRO turbosoles : wärmere füsse, bewegliche fussgelenke ( gut für verfeinerte flossentechnik! ), mehr "gefühl" in den flossen


    CONTRA: empfindlich, bei ein- und ausstieg gehirn anschalten, nu ja, das letztere löst sich ja dann schon wieder in ein PRO auf
    :-D


    CONTRA rockboots: füsse werden schneller kalt, fühlt sich eingeschnürt an, kontakt zur flosse is schlechter


    natürlich läss sich mit allem tauchen, im interesse der verfeinerung meiner fertigkeiten bin ich jedoch bei molded soles gelandet wie viele andere auch.
    rockboots hab ich noch, wird bei gelegenheit ausgetauscht, ist aber jetzt auch nicht sooo wichtig.


    kenn auch nur einen der so genervt von der empfindlichkeit war,dass er turbos wieder abgebaut hat.


    gruss,
    hoffi

    vorm heliyzer tu ich ersma noch lange anderes zeuch kaufen, sicher bequem.


    mach IMHO nur sinn, wenn dauernd halbleere rückenpakete aufgetoppt werden, die toppings werden genauer wenn da der He-gehalt genau bestimmt wird.


    andere möglichkeit:
    zwischendurch mal geplegtes restetauchen einschieben
    oder rückenpakete nich halbleer tauchen, primär nur aus stages atmen, die werden ja dann erst gewechselt wenns leer sind...schöner nebeneffekt, das tauchen mit multiplen stages wird schnell zum no-brainer.


    einzig neuralgischer punkt der sauber und manchmal schwierig zu treffen ist, der O2-gehalt dünner mischungen ( unter 15% O2, über 60% He ), dafür zeit nehmen, abkühlen lassen, sauber nachdrücken.


    die käpsele wissen natürlich im handgelenk, bei welcher " gefühlten " strömgeschwindigkeit wieviel überfüllt werden muss, damits bei gegebener umgebungstempaertur nachher dann stimmt
    :-D


    plusminus 5% He kein problem ( erst fürs toppen wieder interessant, siehe oben )
    keine mischungen unter 35% he.


    ich lass mir meist sowieso zeit beim füllen.


    ausgangsfrage 300bar TMX... ?(....d7 ???


    öh, hm, ja...D12 kaufen, wer rockbottomcalcs ohne selbstverarschung macht, landet sowieso bald bei grossen dobbelgeräten, meine D6 taucht nicht tiefer als 30m, also auch kein TMX drin.


    250bar ist so eine grenze, wo die käpsele sagen, darüber wirds u.U. haarig mit sauberer gasmischung
    die meisten die wert auf maximale tmx füllung legen machen da schluss,
    nehmen normale DOT's oder CE 232bar-geräte dafür.


    sind die grundlagen 200bar vs 300 bar bekannt?


    gruss
    hoffi

    Quote

    Original von db8us


    Steht aber auch noch auf meiner 2do-Lebensliste !


    Micha



    auf meiner liste die haven :loool:

    ergänzung zu micha's antwort:


    chris und danny lehren den cave 1 auch in europa ( lot, frankreich ) ( englisch, spanisch ),
    wenn ich das in gesprächen vergleiche, so ist das ist in der intensität und den inhalten locker mit einem sog. full cave anderer organisationen vergleichbar,
    ausser das keine stages getaucht werden und der full cave ( z.B. NACD ) einige dinge nur mündlich anreisst.


    einige leute, die den kurs nicht gemacht haben ( meist vertreter anderer organisationen ) lachen über den GUE cave 1, ordnen das eher auf dem niveau eines cave intro ein...hm, bei mir im kurs gabs wenig zu lachen :hot:


    es geht ums überleben in der höhle mit einfacher, linearer navigation, augenmerk liegt auf den grundsätzlichen prozeduren, kommunikation und antizipation, perfektes "rangieren"


    cave2
    wird ausschliesslich in florida und mexico glehrt, es geht um komplexe navigation, multiple jumps in verzweigten höhlen, jetzt auch mit stages.
    die junx meinen, europäische höhlen seien nicht komplex genug dafür, sicher richtig :-)


    cave3
    reisst das tauchen mit dpv und multiplen stages, auch explorationstauchen mit an,
    bis heute sind nach aussage von chris die outlines nicht fest, das wirs ein bisschen den schölern angepasst die cave3 machen möchten. viele cave 3 tickets sind aber noch nicht ausgestellt.


    gruss,
    hoffi

    ist übrigens zur hauptsache lady mariiie die da recht meisterlich die dpv-würstchen vom teller zieht


    :cool:


    der micha macht das ja schon ne weile und hat mal ne kleine scootersession gegeben