Posts by Timo

    Gut dass der Thread nochmal aufploppt.


    Waren Ende September / Anfang Oktober bei Jörg/Kreso zu Gast.


    Alles TippTopp... Reichlich Platz, schnelle Ausfahrt zu den Wracks und faire Preise. Wohnung sind sicherlich kein Luxus aber i. O.

    Einer Runtime tauchst du immer hinterher ... das ist unnötiger Stress!


    Stoptime ist da schon besser ... Das wichtigste ist dass du Deko grundsätzlich verstehst und weißt was du machen kannst oder besser lässt ...

    Moin!


    Ich hatte das auch. Zur Nachbehandlung habe ich Vividrin genutzt. Eine aktive "Chlorhilfe" ist mir allerdings nicht bekannt.


    Das oben ist kein ärztlicher Rat. Nur eine Schilderung was bei mir geholfen hat!


    Timo

    Ich unterbreche die Mädelsrunde ja nur sehr ungerne - aber hat mal wer die e-Mail Adresse von Christiane für mich? :D


    Vielen Dank!


    PS: Cooles Foto Nicola ;)

    Zunächst einmal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.


    Ich habe den freien Montag Morgen genutzt und mich mit meiner Waage zu meiner Tauchausrüstung begeben :O


    Ich darf mal kurz zusammenfassen:


    D18, D12, 4*80cf, 1*7l, Argon, Scooter, Atemregler, Lampen, Reels, Spools plus den ganzen Kleinkram ...


    Wiegt zusammen etwa 310 kg ...


    Kommt meine Person mit ein bisschen sonstigem Gepäck hinzu.


    Also kommt man locker flockig auf ETWA 450kg ...




    Der Nissan ist ja schon ein nettes Fahrzeug, aber von den Außenmaßen ist das jetzt auch nicht gerade klein :D
    Da würde ich eher zum VW T4 / T5 tendieren.


    Altes Fahrzeug von der Post ist ne Idee - habe ich auch schon drüber nachgedacht. Ne Freundin fährt nen Alten ?Renault Belingo? mit eingebautem Gitter und ist soweit zufrieden.


    Wo muss man denn preislich mit nem Fahrzeug der Post rechnen? Gibts da Preise im Internet?

    Mahlzeit ...


    Langsam aber sicher bringe ich meinen Golf IV an die Belastungsgrenze. An eine gemeinsame Fahrt mit 2 Personen zum See ist schon länger nicht mehr zu denken. D12, D18, Stages, Scooter und co. nehmen doch recht viel Platz ein und sind entsprechend schwer.
    Auch der Sicherheitsaspekt spielt eine Rolle, da die Fahrten ja nicht immer gerade kurz sind. Hier zu ne Stage, da noch ein Akkupack - Ihr kennt das ja bestimmt auch ... Da wo noch Platz ist sitzt dann der Fahrer.


    Daher muss auch mittelfristige Sicht ein neues Gefährt her. Nur welches? T4, T5 oder Mercedes Vito sind sicherlich sinnvolle Sachen. Leider zum Teil auch recht teuer. Dazu kommt, dass diese dank des großen Platzangebotes auch große Außmaße haben. Für die tägliche Parkplatzsuche in der Innenstadt von Dortmund nicht immer förderlich...
    Sie scheiden jedoch nicht ganz aus meinen Gedankenspielchen aus. Ggf. muss dann halt ein Parkplatz oder ne Garage (die brauche ich sowieso noch :joke:) angemietet werden ...


    Eine Alternative wäre daher eine Art Touran. Der ist von den Ausmaßen nicht so groß und da geht auch einiges rein.


    Jetzt kommt mein Gedanke zum Thema Sicherheit wieder dazu: Im T4 oder T5 lässt sich an das Schienen / Sitzsystem leicht ein Gerüst Schrauben an dem man dann Flaschen etc. für die Fahrt fixieren kann.


    Wie sieht das bei den kleineren Vans aus? Welcher Wagen dieser Klasse hat diese Möglichkeit? Bei vielen Autos können die Sitze nur umgeklappt werden. Das ist zwar nett, bringt mich da aber nicht so richtig weiter.


    Zur Zuladung: die könnte schon gut 500kg + Fahrer sein.


    Anzudenken wäre auch so ein VW Caddy ?!


    Welche Autos erfüllen meine Anforderungen?
    Welche Autos fahrt ihr? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?



    Vielen Dank für eure Antworten ... Timo

    Auch wenn man die Websites mit nem WYSIWYG-Editor machst (what you see is what you get) solltest du ein paar Grundkenntnisse von HTML haben. Den oft jubeln diese Programme sehr viel Müll in den Quellcode.


    Meine Website basiert auf HTML/PHP mit mySQL. Die meiner Meinung nach beste, aber auch aufwendigste Lösung!


    Viel Spass...Timo


    PS: Wenn du Hilfe brauchst, du weißt wie du mich erreichen kannst.

    Habe das 20l Wing von DIR Zone mit D7 / D12 getaucht und habe jetzt ein 25l Wing von DIR Zone für D12 / D18. Die Verarbeitung ist einwandfrei und der schwere Inflator liegt immer am richtigen Fleck. Bin sehr zufrieden. Mir gefällt zudem das etwas steifere Material.


    Ein Halcyon Wing habe ich auch probeweise schon getaucht. Verhält sich unterwasser eigentlich genau so. Allerdings finde ich die Bedienung vom Inflator nicht so angenehm. Kann aber Gewöhnungssache sein.


    Aus dem näheren Buddykreis sind bei älteren Halcyon Wings schon 2 Schnellablässe aus der äußeren Hülle gerissen. Zudem hat eine Buddyne teilweise Probleme mit nem selbstständig aufpumpenden Inflotor gehabt. Sind allerdings ältere Modelle. Diese Probleme scheint es bei neuen Wings von dem Hersteller nicht mehr zu geben.


    Timo

    Hallo zusammen,


    vielen Dank für die bisherigen Antworten. Eine vorausgehende Korrespondenz ist auch in meinen Augen sinnvoll und war auch angedacht.


    Sehe ich das richtige dass es in Mexiko eher Tauchbasen gibt und in Florida das ganze eher auf eigene Faust abläuft?


    Zudem scheint dann Mexiko etwas teurer zu sein was die TG an sich angeht. Aber da bräuchte ich eigentlich kein Auto.


    Die Fahrerei stört mich eigentlich weniger ... sieht man auch noch was von der Landschaft überwasser :D


    Gibts noch andere Erfahrungen?

    Mahlzeit!


    Ich würde nächstes Jahr gerne mal nen größeren Urlaub planen. Sprich 3 Wochen Höhlentauchen in Florida oder Mexiko ...


    Da sich beide Gebiete doch stark unterscheiden, würde ich gerne mal eure Meinungen und Erfahrungen wissen. Über kurz oder lang wird beides mal fällig wird, daher ist es mir eigentlich egal wo es zuerst hin geht. :D


    Wie sieht's denn preislich aus? Womit muss man rechnen?


    Ausgebildet bin ich nach PATD - wird das Brevet dort akzeptiert?


    Bedanke mich für eure Beiträge im Voraus.


    Timo