Reel + Lampe - woher Kunststoffersatzschrauben?

  • Sowohl meine Tanklampe als auch mein Reel haben Schräubchen mit dem Gewinde 5mm. Ein Metallschräubchen scheint mir auf Dauer doch Spuren am Spulenrand zu hinterlassen. Bei der Tanklampe ist der Reflektor ja auch nur mit einer Kunststoffschraube gesichert.



    Hat jemand eine Idee, woher Kunststoffschrauben für die Ersatzteilkiste / zum Austausch zu beschaffen sind?




    AGIR Reel mit Zusatzschräubchen Kunststoff / Metall


    [Blocked Image: http://farm3.static.flickr.com/2236/1517821785_d94392e262.jpg]


    Detail


    [Blocked Image: http://farm3.static.flickr.com/2288/1517821789_98bca90cd1.jpg]


    P.S. Wie verhindert ihr beim aufrollen, dass ihr versehentlich das lose Ende der Schnur aufspult?

  • Nylon Schauben gibt's bei uns im guten Laden für Industriebedarf.
    Ob es die aber als Rändelschraube mit so nem großen Kopf gibt wage ich mal zu bezweifeln. Das ist nix genormtes.

    Gruß Michael


    X(


    Zwei Dinge in dieser Welt sind unendlich:
    Das Universum und die menschliche Dummheit.


    Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.


    X(

  • Moin,


    Nylonschrauben?
    Hmmm, erste Adresse die mir beim Thema Schrauben einfällt ist natürlich "Schraube". Heinz, dein Auftritt!
    2. Adresse und für dich wesentlich dichter. Geh mal Richtung Sophienblatt und dann in den Modellbauladen (Modellbau Dietrich- oder wie immer er zzt. heissen mag, früher war es mal modell + hobby). Dort sollte es auch Nylonschrauben geben.

  • Quote

    Original von g-west


    P.S. Wie verhindert ihr beim aufrollen, dass ihr versehentlich das lose Ende der Schnur aufspult?


    Der Anfang des reels hat eine kleine Schlaufe und eine grosse Schlaufe.
    Durch die grosse passt das komplette reel, durch die kleine die Feststellschraube.


    So ists deutlich zu sehen wenn der Anfang der line naht.


    Sag mal, wofür denn zwei Schrauben?


    Gruss,
    Hoffi

  • Könnte meinen, dass die Feststellschraube unten gegen den Silberling an der Leinenführung getauscht werden kann. Dann braucht´s nur eine Feststellschraube eben für´s Feststellen und als Schlaufenfang.


    Für den folussierbaren Lampenkopf könnte eine Metallschraube böse Striemen das Ergebnis sein - unschön!

  • Ich habe nichts getauscht. Das Reel hatte bei Auslieferung die Schraube an dieser Stelle. Scheint von AGIR primär so vorgesehen zu sein.


    In der Regel wird bei Side Handle Reels die Schraube jedoch im Bereich der Leinendurchführung angebracht.


    Einfach zum testen, welche Stelle mir mehr liegt, habe ich eine Zusatzschraube angebracht. Soll keine Dauerlösung sein. Die Schraube auf dem Bild taugt sowieso nicht.


    Einen Unterschied in den Gewindebohrungen gibt es aber. Da wo die Schraube jetzt steckt, ist das Gewinde zur Hälfte der Länge Plastik, zur anderen Hälfte Stahl. Die Schraube lässt sich gut bedienen. Man kann sie aber nur schwer zu weit herausdrehen, da der Widerstand ansteigt.


    Das ist auf der anderen Seite nicht der Fall. Hier ist das gesamte Gewinde aus Kunststoff - halt eine einfache Bohrung.


    Plastikschräubchen will ich einfach mal testen. Sonst kommt die jetzige Schraube einfach an die richtige Stelle.


    Ich hoffe, ihr habt verstanden, was ich meine. Klingt sehr umständlich jetzt wo ich es noch einmal lese. :wirr:

  • Quote


    Ich hoffe, ihr habt verstanden, was ich meine.


    ....nöö.. :O
    liegt aber sicher daran, das ich kein Reel von AGIR habe......


    Zu den Schrauben: M5 Poly bzw. Nylonschrauben dürfte auch in Kiel kein Problem sein. Ich würde es zuerst im Eisenwarenhandel versuchen.


    Die Rändelschraube ist ein Sonderteil, am günstigsten (nicht preiswertesten! =)) dürfte eine Bestellung bei Deinem Händler (Olly?) sein.


    Ich persönlich halte aber nichts von Polyschrauben. Ich habe alle Schrauben in meiner Tauchausrüstung gegen Edelstahlschrauben (A4) getauscht, hält einfach länger.


    Aber, wie schon geschrieben: ich hab nix von AGIR - noch nicht..


    Ach ja, beim Schraubenwechsel auf die Gewindeart achten. AGIR wird wird metrische Gewinde haben, bei ähnlichen Produkten aus USA/UK habe ich auch schon Zollschrauben vorgefunden. Da hilft dann der Gewindebohrer.


    Gruss
    Heinz

    Wat brüllt de Storm? De Minsch is'n Worm! Wat brüllt de See? 'n Dreck is he!
    Fördeschlosser, das regionale Forum für nordische Wracktaucher

  • Ich habe das gleiche Reel von Salvo, das hat aber nur eine Rändelschraube aus Alu. Schlaufen habe ich keine, da habe ich einen Butterflykarabiner drabhängen, und der baumelt so dran, ohne Befestigung. Kunststoffschrauben habe ich an meinem Alu Reel bereits gehabt, kannst du vergessen, gehen sehr schwergängig unter Wasser und es reißt ständig das Gewinde Kaputt. ich würds irgendwie anders machen.
    Gruß
    Stephan



  • Bin off-list auf Ungenauigkeit meiner Ausführungen hingewiesen worden.


    Tatsächlich läuft die grosse Schlaufe um die Feststellschraube im arretierten, verrödelten Zustand,
    die kleine Schlaufe steht ab, als Zupfschlaufe zur Vereinfachung der Leinenaufnahme,
    das nennt die anglizistische Fachschaft woody, wohl der Vorname des Erstausübenden aus grauer Cavedive-vorzeit.


    So hab ichs höchstwahrscheinlich auch gelernt.


    Gruss,
    Hoffi

  • Quote

    Original von Mike


    Nylonschrauben?...
    2. Adresse und für dich wesentlich dichter. ...



    Da bin ich fündig geworden. Danke für den Tipp!
    Allen anderen ebenfalls ein Dankeschön für Erfahrungsberichte und Erhellendes.
    Die Schräubchen teste ich jetzt mal. :-D
    Wahrscheinlich bleibe ich aber sogar beim Original.