Bätterich

  • Hallo Leute, :hello:


    da ich Anfang nächsten Jahres mehrere Wochen im Allgäu verbringe, wollte ich von dort aus verschiedene Tauchplätze in der Schweiz anfahren.
    Z.b. steht die Hirondell (Schwalbe) im Genfer See, sowie die Höhle "Bätterich" (Thuner See) ziemlich weit oben auf meiner Liste.


    Zum Bätterich fehlen mir allerdings noch Informationen über den Tauchplatz bzw. Anfahrt.
    Schön wäre, wenn mir einer von euch eine Beschreibung des Einstieges (vielleicht auf Google-Earth) und den Tauchgang zum Höhleneingang beschreiben würde. (auch als PN).
    Anscheinend gibt es ja 2 Möglichkeiten zur Quelle zu kommen, einmal eine längere Schwimm- bzw. Tauchstrecken und einmal ein Einstieg auf Privatgrund. :wirr:
    Also immer her mit den Infos!


    Viele Grüsse Rocco!

    ------FOERDESCHLOSSER-----


    „Das Meer ist alles. Es bedeckt sieben Zehntel der Erde. Sein Atem ist rein und gesund. Es ist eine immense Wüste, wo ein Mann nie alleine ist, in dem er fühlen kann, wie das Leben aller in ihm bebt. Das Meer ist nur ein Behälter für alle die ungeheuren, übernatürlichen Dinge, die darin existieren; es ist nicht nur Bewegung und Liebe; es ist die lebende Unendlichkeit.“ Jule Verne

    Edited once, last by rocco ().

  • Hallo Rocco,


    das mit dem Einstieg über den Privatgrund ist so ne Sache, eigentlich nur ein paar Leuten vorbehalten, die eine ausdrückliche Genehmigung des Besitzers haben. Ist auch ne üble Schlepperei. Wenn Du die Möglichkeit hast, einen Scooter zu nutzen, dann ist der längere Weg vom Parkplatz die erste Wahl.


    Generell würde ich Dir empfehlen dich mit Urs Anliker in Verbindung zu setzen und ihnfragen, ob er mit Dir dort einen Tauchgang machenwürde. Bätterich ist die "Haushöhle" vom Urs.


    Ich würde ja auch gerne wieder hin, muss aber leider erstmal eine OP hinter mich bringen und dann wieder tauchtauglich sein.


    Bis dahin.......

  • Also ich war vor 4 Wochen im Bätterich, Bedingungen ideal keine Strömung super Sicht


    WAr mit einem Schweizer KISS Taucher und wir sind auf dem Privatgelände eingestiegen, den steilen weg dort runter sollte man aber nur mit Allrad + Geländeübersetzung wagen, unten ist keine Wendemöglichkeit also gings rückwärts wieder rauf. Der Parkplatz oben an der Straße war zwar leer ist aber für ein Gästehaus reserviert also
    nur halblegal, es hat sich aber keiner beschwert


    Wir hatten auch keine besondere Genehmigung haben aber die
    Dame höflich gefragt und es war kein Problem, es ist aber auch nur
    ihr Wochenendhaus dh unter der Woche ist sie selten da


    Alternativ kann man am öffentlichen Parkplatz ca 300m vor der Höhle einsteigen, scooter ist dann ratsam

    Nichts ist mächtiger als die Anziehungskraft des Abgrunds

  • Ja so meinte ich es auch mit der besonderen Genehmigung. Man sollte hallt fragen und wenn niemand zum Fragen da ist, dann sollte man es lassen und nicht als wäre es selbstverständlich das private Grundstück als Einstieg nutzen.

  • Hallo,


    erst mal danke, für die Tips. Ich denke falls am Grundstück keiner Mensch zum Fragen ist sind die 300m Schwimm bzw. Tauchstrecke auch kein Problem. (leider ohne Scooter, denn mein Scooter ist voll Luft und hat einen 2.Taktmotor) :rofl:
    Da ich eh max. zum ersten Siphon möchte, sollte der Tauchgang trotz 300m Schwimmstrecke dann auch temperaturmässig bzw. gastechnisch mit D-12 hinhauen. Einen Teil des Hinweges kann man ja auch schwimmend an der Oberfläche absolvieren.


    Was mir aber noch fehlt ist eine genaue Beschreibung der Lage des Kraters bzw. Einganges und Kennzeichnung der möglichen Einstiegsstelle.


    Viele Grüsse Rocco!

    ------FOERDESCHLOSSER-----


    „Das Meer ist alles. Es bedeckt sieben Zehntel der Erde. Sein Atem ist rein und gesund. Es ist eine immense Wüste, wo ein Mann nie alleine ist, in dem er fühlen kann, wie das Leben aller in ihm bebt. Das Meer ist nur ein Behälter für alle die ungeheuren, übernatürlichen Dinge, die darin existieren; es ist nicht nur Bewegung und Liebe; es ist die lebende Unendlichkeit.“ Jule Verne

  • Hallo Rocco,


    ich bin immer mal wieder dort tauchen. Ich kann mich dem Tip von Frank mit Urs nur anschließen.


    Die Strecke über das Privatgrundstueck ist eine ziemliche Schlepperei und wird auch nicht zu jeder Jahrerzeit erlaubt. Ohne Scooter schaetze ich mal, brauchst man ca. 30 min, um hinzukommen.


    Du weisst:


    - dass die Hoehle nicht immer betauchbar ist und wo die "Einheimischen" im Zweifelsfall vorher schauen?


    - Wann man rechnen muss, dass sie nicht betauchbar ist?


    - Dass am Anfang eine Engstelle ist...?


    - Das Tiefenprofil?


    - Gasplanung in der Hoehle? Ich wuerde keinen TG in der Hoehle machen, bei dem ich nach hinten schwimme und nur eine D12 dabei habe.


    Gruesse Anne

    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die andern können mich"
    Konrad Adenauer
    DWDD :engelNX:

  • Hallo Anne,


    vom Profil her ist meine Gasplanung schon in Ordnung.
    Ist ja wenn, denn nicht nur ein D-12 dabei. Gibt ja die Bamselflaschen, meist aus Alu.
    Diverse Regeln (Drittel u.s.w.) werden auch berücksichtigt. :D
    Kannst dich darauf verlassen, es werden keine Dummheiten gemacht. ;)


    30min Schwimmstrecke ist natürlich gut zu wissen, muss man auf jeden Fall berücksichtigen, gerade bei der Temperaturplanung. Länger als 90min Gesamttauchzeit ist OC bei den Temperaturen meine Meinung
    so ohne weiteres nicht machbar.


    Wann ist der Bätterich denn nicht betauchbar?
    Ich habe Bilder gesehen, da sieht man die Schüttung an der Oberfläche im See, das man dann nicht probieren braucht einen entspannten Höhlentauchgang zu machen ist klar.
    Ist im Winter, bei Frost, auch mit extremer Schüttung zu rechnen?


    Viele Grüsse Rocco!

    ------FOERDESCHLOSSER-----


    „Das Meer ist alles. Es bedeckt sieben Zehntel der Erde. Sein Atem ist rein und gesund. Es ist eine immense Wüste, wo ein Mann nie alleine ist, in dem er fühlen kann, wie das Leben aller in ihm bebt. Das Meer ist nur ein Behälter für alle die ungeheuren, übernatürlichen Dinge, die darin existieren; es ist nicht nur Bewegung und Liebe; es ist die lebende Unendlichkeit.“ Jule Verne

  • Hallo Rocco,


    ich kann mich dem Tipp von Frank und Anne nur anschließen:
    Am besten Du setzt Dich mit Urs in Verbindung - alternativ wären auch die Crazy Divers in Hilterfingen eine gute Adresse.


    Man sollte auf dem Privat-Parkplatz oberhalb des Einstiegs sowieso keine Autos stehen lassen, zum Ein- und Ausladen wird es wohl geduldet.


    Wir hatten es letztes Mal so gemacht dass wir auf dem Privat-Parkplatz geparkt hatten, unser Gerödel an den Einstieg schleppten. Die Autos dann auf den offizielle & öffentlichen Parkplatz weggebrachten und dann zum Einstieg gelaufen sind.
    Somit mussten wir nur am Ende des Tauchgangs die Schwimmstrecke meistern...
    Es sind auch eher knapp 500m zu schwimmen/tauchen (laut Google Earth). Mit Urs hatte ich letztes Mal ca. 20min benötigt (ohne Scooter :) ), während andere eher so eine dreiviertel Stunde unterwegs waren (gell Olli :hello: ).

  • Hallo Rocco,


    hängt vom Winter ab, ob man tauchen kann.


    In dem Winter, in dem ich Cavekurs gemacht habe, mussten wir schauen 2. WE für Kurs zu finden. Letzten Winter habe ich irgendetwas um die 8 Tauchgänge in der Höhle gemacht. Sie waren alle länger als 90 Minuten. ;-)


    Gruesse Anne

    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die andern können mich"
    Konrad Adenauer
    DWDD :engelNX:

  • Hallo,


    ich werde mich mal mit Urs oder den Grazy Divers in Verbindung setzen.
    Vielleicht wird klappt es ja, 1-2 Tauchgänge mit den Jungs zu machen.
    Sollte es nicht klappen mit Urs oder den GD dort einen Tauchgang zu machen, komme ich noch mal auf die genaue Einstiegsbeschreibung zurück. ;)


    Phu, ich hätte nicht gedacht, das es so schwierig eine Beschreibung für den Einstiegsplatz einer relativ bekannten Höhle zu bekommen. :D
    So beschütze ich nur die Position des Wrackes mit den Bernsteinzimmerkisten. :huhu:


    Trotzdem danke noch mal für die Tips und die Links.


    Viele Grüsse Rocco!

    ------FOERDESCHLOSSER-----


    „Das Meer ist alles. Es bedeckt sieben Zehntel der Erde. Sein Atem ist rein und gesund. Es ist eine immense Wüste, wo ein Mann nie alleine ist, in dem er fühlen kann, wie das Leben aller in ihm bebt. Das Meer ist nur ein Behälter für alle die ungeheuren, übernatürlichen Dinge, die darin existieren; es ist nicht nur Bewegung und Liebe; es ist die lebende Unendlichkeit.“ Jule Verne

  • Quote

    Original von bubblekönig


    ich verstehe es auch nicht :wirr:


    ich finde Rocco sehr nett und wuerde ihm die meisten Infos über Tauchplätze weitergeben...


    Wegen dem fehlenden Cavebrevet habe ich Bauschmerzen.


    Gruesse Anne

    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die andern können mich"
    Konrad Adenauer
    DWDD :engelNX:

  • Vor vier Wochen fragte ich mich auch einer nach der Wegbeschreibung für den quasi Mt. Everest irgendwo in Florida; ich behielt das auch für mich.
    Drei Tage später kam er dort samt seiner gelben Kiste in einer Zinkkiste heraus.
    Habe daraus gelernt das sowas niemand abschreckt. Guckst Du hier:


    http://www.darwinawards.com/


    http://www.darwinpreis.de/


    Die Jungs und Mädels sind alle alt genug und haben die Grundschule erfolgreich abgeschlossen. Oben Besagter fragte bei einem befreundeten Tauchlehrer kurz zuvor nach einem Schnell-Cave-Kurs; mindestens acht Tage erschienen ihm aber zu lang für einen Full-Cave.


    So ist das Leben ! Wer es tun will tut es einfach !


    Ohne Gruß


    Helge

  • Hallo,


    Zitat von Anne:

    Quote

    Wegen dem fehlenden Cavebrevet habe ich Bauschmerzen.

    :Haare:



    Also Anne, mittlerweile habe ich doch eine fundierte Caveausbildung,
    Ausbilder war Untertage-Rudi, der ist schon so lange in Höhlen unterwegs das seine komplette Ausrüstung weiß ist (wegen der fehlenden Pigmente). Außerdem hat er keine Augen mehr, einfach so zurückentwickelt. Naja passiert halt bei zu häufigen Höhlenkriechen. Optimale Bedingungen für mich also, von so einem Urgestein zu lernen.
    :D :rofl: :rofl: :rofl: :D


    Nein, Spass beiseite natürlich hast du recht, es fehlt die Caveausbildung.
    Meine Erfahrung beim Tauchen in Höhlen beschränkt sich auf nur einige Tauchgänge in richtigen Höhlen.
    Bei Wrackpenetrationen (geiles Wort) sieht das ein wenig anders aus.
    Da fühle ich mich recht sicher und denke das ich meistens weiß was was ich tue. Einige werden sagen, das ist nicht 100% auf das Tauchen in Höhlen zu übertragen, und dem stimme ich auch zu.
    Deswegen akzeptiere ich auch das keine Infos über mögliche Plätze weitergegeben werden. =)
    Will schliesslich keiner Schuld haben, wenn sich
    wieder mal einer selbstüberschätzt und durch sein Verschwinden im unterirdischen Wasserlauf zur Sperrung der Höhlen beiträgt.


    Also wie gesagt, ich kontaktiere Urs mal. Vielleicht mache ich ja auch einen Kurs. :O
    Aber sollte er keine Zeit haben tauche ich hinein in des Erdens Schlund,
    ohne Ausbildung. ;)


    Viele Grüsse Rocco!

    ------FOERDESCHLOSSER-----


    „Das Meer ist alles. Es bedeckt sieben Zehntel der Erde. Sein Atem ist rein und gesund. Es ist eine immense Wüste, wo ein Mann nie alleine ist, in dem er fühlen kann, wie das Leben aller in ihm bebt. Das Meer ist nur ein Behälter für alle die ungeheuren, übernatürlichen Dinge, die darin existieren; es ist nicht nur Bewegung und Liebe; es ist die lebende Unendlichkeit.“ Jule Verne

  • @ Helge,


    ich finde die Antwort voellig daneben


    Annerose


    Hallo Rocco,


    ich druecke Dir die Daumen, dass es klappt =)
    Kurs ist keine schlechte Idee :D Nur ist dann das Problem was in Zukunft tauchen :loool: Kannst Dich ja mal melden wenn Du im Sueden bist. ;-)


    VG Anne

    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die andern können mich"
    Konrad Adenauer
    DWDD :engelNX:

  • Hallo,


    Anne:

    Quote

    Kurs ist keine schlechte Idee Nur ist dann das Problem was in Zukunft tauchen


    Ich musste in den letzten Wochen lernen, das es Regionen in weniger als 500km Entfernung von unseren tollen Ostseewracks gibt, die quasi
    unter unseren Füsseb nur aus Höhle bestehn (und einige betauchbar). :D


    Quote

    Kannst Dich ja mal melden wenn Du im Sueden bist. ;-)


    Kann passieren Anne, der Bodensee steht natürlich auch mehr als einmal auf dem Programm. Vielleicht trifft man sich an dem "DER Berg im SEE". :-D


    Viele Grüsse Rocco!

    ------FOERDESCHLOSSER-----


    „Das Meer ist alles. Es bedeckt sieben Zehntel der Erde. Sein Atem ist rein und gesund. Es ist eine immense Wüste, wo ein Mann nie alleine ist, in dem er fühlen kann, wie das Leben aller in ihm bebt. Das Meer ist nur ein Behälter für alle die ungeheuren, übernatürlichen Dinge, die darin existieren; es ist nicht nur Bewegung und Liebe; es ist die lebende Unendlichkeit.“ Jule Verne

  • Quote

    Original von rocco


    Kann passieren Anne, der Bodensee steht natürlich auch mehr als einmal auf dem Programm. Vielleicht trifft man sich an dem "DER Berg im SEE". :-D


    ok. Wenn es im Winter ist, denke ich kenne ich Tauchplätze, die die interessieren könnten :-D


    Viele Gruesse Anne

    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die andern können mich"
    Konrad Adenauer
    DWDD :engelNX:

  • Quote

    Original von Anna
    ok. Wenn es im Winter ist, denke ich kenne ich Tauchplätze, die die interessieren könnten :-D


    Ich auch..... :-D
    Würd' mich freuen!


    Grüße
    Westo

    Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen.