Mitteldruck justieren bei den Ersten Stufen von Apex

  • Tach Gemeinde,


    Ich brauche mal euer Fachwissen. Nach einer Revision bzw. der Reinigung ähm... z. B. einer DS4, wird ja der Mitteldruck neu justiert.


    Der normale Wert liegt ja angeblich zwischen 9,0 und 10,0 bar. Als Tecki sollte zum einstellen des Mitteldrucks die max. Tiefe in Betracht gezogen werden.


    Gibt es jemanden mit Erfahrung der seine Automaten selber wartet? Wird der Druck höher eingestellt um so tiefer man taucht oder gibt es da auch einen gesunden Mittelwert.


    Wie handhabt ihr das?


    Vielleicht gibt das ja einen netten Informationsaustausch hier. Obwohl ich schon einige Antworten kenne... :D


    "Das darfst Du nicht"...
    "Ich bringe die zum Fachmann"...
    etc... ;)

  • Moin,


    mal am Rande, die Regler machen den Mitteldruck so ca. 9-10 bar über Umgebungsdruck.


    Wie tief tauchst Du denn max.???


    Stell den so ein und gut iss. Es sei denn Du nutzt die Regler am KISS- Kreisel....


    Gruß, Kuddel.

  • Genau Kuddel , dass ist ja wohl auch die allgemeine Vorgabe. Angeblich soll man den Mitteldruck aber anders justieren wenn man tiefer tauchen will. Ich selber max. 50 Meter momentan.


    Ich habe dat ja zwischen 9 und 10 bar justiert, war aber durch die Aussage "Teckis müssen anders justieren" etwas irritiert.
    Gesagt hat mir das ein Tecki und oh Schreck, gerade lese ich das auch in dem aktuellem Buch "Wartung von Apex Atemreglern".


    Was ist nun dran an der Wahrheit... oder alles Lüge... :pfeif:

  • Quote

    Original von mcneal
    Als Tecki sollte zum einstellen des Mitteldrucks die max. Tiefe in Betracht gezogen werden.


    Moin,


    wer sagt denn sowas?


    Wie Kuddel schon schrieb, der von der ersten Stufe abgehende Druck summiert sich aus Mitteldruck und Umgebungsdruck...


    Gruß
    Niko

  • Siehste... und schon wirds falsch, grins... mir ist schon klar wo sich was ergibt...


    Vielleicht formuliere ich es mal anders...


    Es geht lediglich um die Einstellung der Impusschraube an der Ersten Stufe die für den Mitteldruck verantwortlich ist.


    Nachdem man die Verschlusskappe der Ersten Stufe abmontiert hat (mit Hakenschlüssel) kommt man an die Impusschraube heran.


    Vor dem justieren wird ein Manometer an den Inflatorschlauch angeschlossen (logisch, sonst sieht man ja keinen Druck in bar) und nach diesem Manometer wird dan die Imbusschraube justiert.


    :prosecco:

  • Moin,
    ich glaube schon, dass alle Dich richtig verstanden haben - es geht um den Mitteldruck der ersten Stufe. Und der wird, sofern Du eine zweite Stufe von Apeks benutzt, auf 9-10bar eingestellt. Dann stimmt es - egal, in welche Tiefen Du damit abtauchen willst.


    Gruß
    Jörn

  • Wie und wo man den Mitteldruck einstellt ist klar. Bin mir aber nicht ganz sicher, ob Du das Zusammenspiel von Mitteldruck und Umgebungsdruck verstanden hast.


    Preisfrage: Welcher Druck herrscht im Mitteldruckbereich eines Atemreglers in einer Tiefe von 100m?

  • Quote

    Original von Niko
    Preisfrage: Welcher Druck herrscht im Mitteldruckbereich eines Atemreglers in einer Tiefe von 100m?


    Geile Frage... aber hab keine Ahnung, da ich mich damit noch nie befasst habe. Für was auch? Weiß echt nicht wofür man das wissen muß. Hat auch irgendwie nix mit meiner Eingangsfrage zu tun...


    Aber... da wir ja wissen für was die 9 bis 10 bar in der Ersten Stufe stehen und wo die an den Umgebungsdruck angegliedert sind, wissen wir auch den Mitteldruck in deiner Tiefe von 100 Meter.

  • Okay, dann die Antwort: zwischen 20 und 21 bar.


    ...und damit liegt der Druck immer noch 9-10 bar über dem Umgebungsdruck und Du kannst fröhlich weiterschnaufen.


    Übrigens: Diese Empfehlung, die Du gehört hast, könnte aus der Lufttaucherei stammen. Beim Trimixtauchen hält die geringe Dichte des Heliums die Dichte des Gasgemisches in der Regel geringer als die von Luft. Da muss niemand den Mitteldruck erhöhen.


    Und nochwas: Keine Mitteldruckschläuche mit einen Arbeitsdruck von 18 bar verwenden...

  • Hi Niko,
    ich hab da ne Tabelle von Apeks wo die Überkompensation dargelegt ist.
    bei 0m -> 9,5 Bar
    bei 10m -> 10,3 Bar
    .
    .
    .
    .
    bei 50m -> 15 Bar
    .
    .
    .
    .
    bei 90m -> 20,5 Bar


    bei gernauer Rechnung sollte der Regler aber nur 18,5 Bar haben, d.h bei 90m Wassertiefe hat der Regler 2 Bar mehr Druck. Die zweiten Stufen von Apeks können das gut ab. Aber manche mischen die 1. Stufen von Apeks mit 2. Stufen von Scubapro z.B. R190 (Kreisel) da muss dann was am Mitteldruck gemacht werden, weil der R190 sonst abbläst.


    Also für Ottonormalverbraucher reicht die Werkseinstellung von 9 -10 Bar aus.


  • Und was soll ich jetzt deiner Meinung nach einstellen @ timvl66... bei 50 Meter und -> 15 bar wenn ich zweite stufen von Apex benutze.


    Und was stelle ich ein, wenn ich meine Scubapro dran habe?


    Ihr verwirrt mich... :wirr:

  • Hi Niko,


    DER:


    Quote

    Original von Niko


    Und nochwas: Keine Mitteldruckschläuche mit einen Arbeitsdruck von 18 bar verwenden...


    war gut! :-)


    Grüße
    Peter

    Richtige Flossen haben 33Ah, aber ganz sicher keine Schlitze!