Wärmestrategie 2.0! Test steht aus!

  • So!


    Wird mal wieder Zeit zu berichten.
    Es ist viel zeit ins Land gegangen und viele TG später (davon einige im März in Hemmoor) bin ich etwas schlauer.


    Meine "Optimierungen" im Zusammenspiel mit Argon, 7mm Haube von Waterproof, Kallweitsocken und ordentlich Proteine (Beef Jerky von Gut Conower) vorm TG haben Wunder bewirkt. Es waren schöne warme Tauchgänge in Hemmoor.


    Nachdem ich dieses Jahr privat etwas mehr Sport machen konnte bin ich vor 6Wochen zum Entschluss bzw. zur Erkenntnis gekommen das der Neoprentrocki oben rum nicht mehr im Winter passen wird. Ist jetzt schon mit dem 100er eng. An die Ventile komm ich eher schlecht als recht.
    Also 100er Unterzieher plus die Woolterrywäsche von ullmax sind das absolute Maximum.


    Der Wunsch nach einem Trilaminat mit mehr Spielraum innen wurde imens. Ja ich weiss...im Tri muss man noch mehr auf die Isolation achten. ; )


    Daher hab ich 6Wochen Ebay beobachtet. Ich wurde (wenn ich einen schönen Trilaminat gefunden hatte) leider oft überboten und oft hab ich selbst nicht mitgeboten....schöner Trocki aber zu groß. Bis es vor 1Woche geklappt hat. Ein gebrauchter Tri zum Schnäppchenpreis von 250€ von der engl. Maßschneiderei Seaskin.
    Passt wie angegossen sogar mit Peevalve.


    Also erstmal letzten Sonntag (wo es soooo schön war) 3 TG im Haussee bei 10m Tiefe und 18-15° Wassertemp gemacht.....Trilaminat, 100er Unterzieher, Kallweitsocken und sonst nix unter...hab nicht gefroren. Ok....ist auch kein kaltes Wasser.


    Wohl bedacht das der 100er nicht wirklich zum Tauchen im Winter geeignet sein wird, hab ich noch einen 300er Unterzieher von Otter ersteigert.
    Zu Hause mit Woolterryunterwäsche und 300er Unterzieher wirds schon nach 2-3minuten seeehhhhrr warm. Bewegen darf ich mich da nicht grossartig. ; )


    Neu ist nun das der Tri einen 3mm Neoprenwarmneck bekommt, die 7mm Nasshandschuhe von Scubapro hab ich an der Stulpe enger geschnitten (etwas zu viel Wasseraustausch) und das ein Paar dicke Weezlesocken aufm Weg zu mir sind.
    Tütenweise Beef jerky sowie Teebeutel stehen bereit für Hemmoor Mitte November. ; )


    Mal schauen ob ich friere. Ich werd dann wieder berichten wie es war im Trilaminat!
    Im Moment liebäugel ich mit Unterwäsche von Craft (Allround Crewneck Longsleeve und Underpants). Mal schauen ob das etwas wäre.



    Gruß


    Stephan

  • Hallo!


    Interessanter Bericht!


    Ich will mal ebenfalls hier eine Lanze für die Xerotherm XT250 brechen.


    Hemmoor am letzten Wochenende, auf >40m waren es nur 5°C. Erster Tauchgang unterwegs im Waterproof D1 Hybrid, darunter die Xerotherm und darüber einen Santi 150 als Unterzieher. Hier muss man beachten, dass der D1 schon einen "eingebauten" Unterzieher besitzt und es mir damit schon fast zu warm war. Größter Nachteil ist die dann mangelnde Beweglichkeit. Ventile erreichen? Was ist denn das für eine unmögliche Angelegenheit?


    Nächster Tauchgang mit dem Ursuk Trilaminat, mein immer noch geliebter allererster Trocki. Auch darunter nur die Xerotherm und der Santi. Nach 20 Minuten auf 40m war nur meine rechte Hand kalt, da ich mir dummerweise einen Schwall Wasser in meine ansonsten schön dichten Camaro Seamless gejagt hatte. Für normal sitzen die so gut, dass meine Hände auch noch nach 10 Minuten fast trocken sind.


    Trotz des dünneren Trilaminats war die Kombination Xerotherm mit Santi super. Die Kollegen sind mit einem 400er Unterzieher samt T-Shirt (Nachteile siehe weiter oben im Thread) ins Wasser gesprungen, mir reichte die dünnere Lage.


    Xerotherm und TwinFill Heavy von Ursuk ist dann die ideale Kombination, wenn es draussen richtig schattig wird und Tauchgänge von >20 Minuten auf <5°C angesagt sind. ich für meinen Teil kann nur sagen, dass die Xerotherm zwar schön teuer ist als Unterwäsche, aber dafür auch jeden Cent wert ist. Ich nutze sie auch beim Skifahren, da ich dort auch oft bei Temperaturen unter -20°C unterwegs bin. Schade dass dann die Socken nicht mehr in die Skischuhe passen, die Strolz lassen nur maximal eine SK4 von Falke zu. Alles andere ist mehr als mollig warm verpackt damit.


    Ergo, wichtig ist ein gut passender Anzug sowie eine schöne Kombination aus guter Unterwäsche/Unterzieher. Da bleibt man auch warm, wenn man die Nacht nicht so viel Schlaf bekommen hat, da der Bettnachbar meinte im Schlaf alles absägen zu müssen, was auch nur entfernt nach Baum aussah. :)


    CU Olver

    "Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn der letzte Euro weg ist" (frei nach Mark Twain)

    Edited once, last by milkyway ().

  • Hi!


    Danke für dein Posting.


    Hast du echt Unterwäsche UND 150er Unterzieher im D1 getragen? Ich dachte bei dem müsse man keinen Unterzieher anziehen. Hast du den mal nur mit der Xerotherm getestet?


    Am WE ist hier bei uns am See auch ein Trockentauchevent. Mit D1, D7pro, D10 und Konsorten. Alle zum testen. Ich werd mal den D7pro testen.


    Gruß


    Stephan

  • Ich war vergangenes WE auch in Hemmoor unterwegs, meine Kombi:
    - DUI TLS Explorer
    - Ursuit Tex Heavy
    - dicke odlo Unterwäsche
    - Waterproof 10mm Kopfhaube
    - Scubapro Everflex 5mm Nasshandschuhe


    Die TG waren 55m ca. 15min / gesamt 90min !


    Ich habe absolut nicht gefroren, denn für mein Empfinden ist der Ursuit Unterzieher so warm wie der Santi BZ400, Kallweit Saros bzw. Nova.
    Weiterhin bin ich im Ursuit beweglicher als mit Santi und Kallweit, ja ich habe alle Unterzieher lange genug getaucht um ein Urteil abgeben zu können ! Ich benötige mit dem Ursuit auch 1-2kg weniger Blei !
    Meine Fouth Element XT250 brauch ich nicht mehr, da sonst viel zu warm !
    Fazit: Ich geb den Ursuit nicht mehr her, :rofl:


    Was ich jedoch gerne mal testen würde ist die Fourth Element Halo 3D, weis jemand wo oder bei wem das möglich ist ???



    Paddy

    Gruß aus dem Großherzogtum Baden
    (z.Z. East London in South Africa)


  • Hallo!


    In der Tat, D1 mit Xerotherm und Santi 150. Passt nicht wirklich alles noch in den D1, so dass man unbeweglich wird. Für normal reicht der Xerotherm für unten drunter und Wassertemperaturen von 8-12°C sind überhaupt kein Problem. 5°C war mir aber zu wenig, so dass ich kein Risiko eingehen wollte.


    CU Olver

    "Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn der letzte Euro weg ist" (frei nach Mark Twain)

  • ahoi,


    nochmal ein kleiner einwurf zum thema unterwäsche: von der ami-firma "under armour" gibts auch was ganz gutes, ( heisst bei denen " cold gear").
    genialer feuchtigkeitstransport und wärmespeicher, ist zwar auch nicht wirklich
    billig liegt aber preislich etwas unter odlo glaub ich.


    ich trag das zeug beim ski-langlauf und unter einem weezle extrem plus und muß mich immer wundern warum sich das zeugs nicht nass anfühlt trotz
    stundenlangem ausdauersport oder wassereinbruch an manschetten...


    an der trocki-innenseite läuft das wasser fleissig runter aber "drinnen" bleibts trocken- wunder der technik...


    grüße, olli

  • Quote

    Original von Paddy
    Was ich jedoch gerne mal testen würde ist die Fourth Element Halo 3D, weis jemand wo oder bei wem das möglich ist ???
    Paddy


    Versuchs mal in Kiel beim Baltic Dive Center


    Aus eigener Erfahrung: Der 3D trägt nicht so dick auf, wie der DUI Xm450 und auch wenn der Trocki innen gespült wird, hält er noch relativ gut durch. Einziger Nachteil: Es sieht total bescheuert aus, wenn man damit rumläuft ;-)

  • Hi!


    Ich hab wieder mal etwas Zeit gefunden hier zu schreiben.


    Also wir waren Ende November in Hemmoor.....und das Wetter war sehr mild....10° und Nebel satt. Keine Sonne, aber dafür eben mild. Wasser hatte so um die 7-9°.


    Dadurch das die Sonne fehlte war es unter Wasser schon recht dunkel....aber noch ok.


    Ich hatte beruflich nun einen Satz Odlo X-Warm bekommen und die nun auch beim tauchen testen können. Echt gutes Zeug. Die Unterwäsche von Ullmaxx aus Merinowolle ist deutlich dicker und auch unterlegen.


    Ich hab das WE eigentlich nie gefroren, ausser einmal war es etwas fröstlich als mein Unterzieher (300er Otter Commercial) durch ein defektes Pee-Valve etwas nass wurde.
    Dadurch musste/konnte/wollte ich auf den Arctic von Fourth Elements wechseln....ohne Funktionsunterwäsche war es ansich nicht kalt...aber nach 60min doch durchaus fröstlig.
    Aber danke an meinen Buddy der ihn mir geliehen hat. Er war mit dem Halo3D unterm D1 sehr glücklich.


    Naja.....unsere Tiefe war 20-40m und Wassertemp war oben 9° und unten 7°! Also alles ok. Einzig die 7mm Haube von Waterproof wurde gegen eine 10er getauscht. Sind aber beide gleich warm für mich.
    Naja....und Argon war mit im Spiel. Ist schon deutlich zu merken ob ich Argon drinne hab......ist nicht wärmer...aber der Punkt wo es anfängt kühl zu werden, wird nach hinten geschoben.


    So ganz bin ich aber nicht glücklich. Die Füsse sind mollig warm dank Wheezleboots und Neopren-Stiefel mit Platz! Aber am unteren Rücken wo die (kurze) D7 anliegt, ist es etwas kühl.


    Meine Frage an euch (besonders an bubblemaker27)...bringt es etwas unter der X-Warm Unterwäsche noch die Light von Odlo zu tragen? Oder lieber einen Nierengurt? Aber aus was? Fleece, Neopren, Thinsulate, Wolle?


    Gruss


    Stephan

  • Quote

    Aber am unteren Rücken wo die (kurze) D7 anliegt, ist es etwas kühl.


    Das Problem kenne ich, ein Nierengurt aus Neopren hat da Abhilfe geschaffen. Allerdings bin ich noch nicht ganz überzeugt davon, da man unter Neopren leichter anfängt zu schwitzen.
    Würde mich also auch für Alternativen interessieren.


    Seitdem ich den Nierengurt trage ist der Punkt etwas nach unten gewandert, hoffe aber das Problem mit meiner neuen odlo x-warm Funktionsunterwäsche auch in den Griff zu kriegen.



    Ich fange eigentlich immer zuerst an am Kopf (besonders am Anfang, später gehts), an den Händen und den Füßen zu frieren. Habe mir auf der Boot die 10mm Haube von Waterproof gekauft, die die 5mm von Subgear ersetzen wird.


    Aber bei Händen und Füßen bin ich noch auf der Suche nach was vernünftigem.
    Was habt ihr da so an?

  • Ich trage jetzt den Nierenwärmer von Medima, ich finde das Ergebnis sehr überzeugend.


    Er reicht bei mir von Zwerchfell bis über den Po.


    Die Länge des Tauchgangs hat sich dadurch nicht verändert, aber ich fühlte mich darin kuscheliger im Rücken-Becken-Nierenbereich.


    Einen Vergleich zu anderen Materialien kann ich nicht anbieten.

    Mantel-T


    Die Wahrheit ist unser kostbarstes Gut, gehn wir sparsam damit um. :-D
    Mark Twain