Open-Water-Diver-Zertifikat Groupon Deal

  • Moin Moin


    Na Großer Bernd, bei dir merkt man das du mit deinem Verein voll zufrieden bist und das find ich auch schön für dich nur für viele andere kommt ein Verein einfach nicht in Frage!!
    Die Frage stellt sich doch ganz anders, warum will einer anfangen zu Tauchen und was will ich denn mit meinem Tauchschein machen ;)


    Tauchen im Urlaub, dafür brauch ich keinen Verein :D


    Tauchen in Deutschland:


    Also ich Tauche jetzt auch schon ein paar Tage und ich hatte bis jetzt noch nicht das Bedürfniss in einen Verein einzutreten nur damit jemand mit mir Taucht.


    Bis jetzt hab ich immer nette Leute gefunden die Tauchbegeistert sind und mit mir Tauchen gegangen sind. Also auch kein Grund in einen Verein einzutreten.


    Kommen wir auf Tauchschulen zu sprechen, ganz klarr die wollen an jedem Schüler verdienen, und das müssen und sollen sie auch ;) denn jeder von uns musss am Monatsende seine Rechnungen bezahlen.
    Also wer in eine Tauchschule geht weiss was er zu Zahlen hat, und das es da Gute und Schlechte gibt weiß auch jeder, merkt man aber erst nach einiger Zeit!



    Bei der ganzen Taucherrei hab ich festgestellt, ich hab jede Menge Lehrgeld bezahlt!!


    Und da muß wohl jeder durch bis er das Richtige für sich gefunden hat.


    Also Tauchschule oder Verein das muss jeder für sich selber endscheiden.

  • Hallo,


    mal was ganz anderes ...
    ist euch schon mal aufgefallen das der gute FabianSchriegel nur einen beitrag geschrieben hat und ich möchte fast wetten das es auch dabei bleibt.
    meiner bescheidenen meinung nach war das nur eine geschickt eingefädelte werbemaßnahme .... :zeter:
    ich mag mich auch irren, warten wir ab.

    Gruß
    Olli
    _______________________


    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Edited once, last by derTampon ().

  • Carsten, ich kenne Deine unumstössliche Einstellung zu Vereinen recht genau und weiss daher auch, dass Du genau deswegen in der Tauchguerilla bist. :D

    Fördeschlosser


    Ich bin, wie ich bin. Die Einen kennen mich, die Anderen können mich.
    (Konrad Adenauer)

  • Hi,


    eine vernünftige Ausbildung hat folgenden Mindest-Zeitbedarf:


    5h Theorie (kann auf Unterricht und/oder Selbststudium verteilt werden)
    4-5h ABC und Geräte-Basis-Übungen im Pool
    5 Tauchgänge im Freiwasser


    Also ca. 15 Stunden, die man auf 15 Wochen oder 4 Tage verteilen kann (3 Tage halte ich für nicht vertretbar - mehr als 3 TG/Tag sind z.B. im VDST nicht erlaubt). Ein Verein nimmt ein längeres Zeitfenster, eine Tauchschule/Basis kommt manchmal mit 4-5 Tagen aus.


    Zum Verein: eigentlich stellt sich nicht die Frage, Ausbildung im Verein oder Shop: Denn ein Verein bildet primär nur für seine Mitglieder aus. D.h. die erste Frage muss lauten, will ich Tauchen zu so einem Hobby machen, dass ich in einen Verein möchte.
    Ansonsten bezahlt man bei uns z.B. ein ganzes Jahr im Voraus Mitgliedsbeitrag + Aufnahmegebühr + Kursselbstkosten : Das ist dann dem Kurspreis eines guten (nicht billigen) Shops ebenbürtig. Erst wer dem Verein treu bleibt, spart Geld und die weiteren Kurse und Sonderbrevets kosten neben dem allfälligen Mitgliedsbeitrag fast nichts.


    Gruß, Klaus

  • Quote

    Original von zauberlehrling
    Genau das ist meine Meinung, und genau die soll auch jeder vertreten =)


    Ja nee, is klar ... :loool:


    Quote

    Original von kwolf
    Erst wer dem Verein treu bleibt, spart Geld und die weiteren Kurse und Sonderbrevets kosten neben dem allfälligen Mitgliedsbeitrag fast nichts.


    Das ist, neben ausreichend vorhandenen festen Buddys, schönen Vereinstouren und viel Geselligkeit, der Vorteil von vernünftigen Vereinen. Wäre ja ansonsten auch blöd für das Vereinsleben, wenn alle Neuzugänge gleich nach der Ausbildung wieder weg sind.

    Fördeschlosser


    Ich bin, wie ich bin. Die Einen kennen mich, die Anderen können mich.
    (Konrad Adenauer)

  • ... plus - im VDST - Versicherungspaket (im Mitgliedsbeitrag enthalten):
    - Tauchunfallversichaerung
    - Tauchrechtsschutzversicherung
    - Tauchkrankenversicherung (In- und Ausland)
    - allgemeine Auslands-Krankenversicherung


    Ist ja auch nicht unerheblich.


  • Man munkelt, es gäbe auch noch Vereine, die nicht dem VDST angegliedert sind und ihren Mitgliedern zudem richtig was bieten. Die ziehe ich den Anderen bei weitem vor. Sowas gibt es doch hoffentlich nicht nur im Raum Lübeck? ;)


    Und das mit der VDST-Versicherung hatten wir doch gerade erst. In vernünftigen Vereinen legt man die Schwerpunkte scheinbar etwas anders. Versicherungen verkauft da niemand. :O

    Fördeschlosser


    Ich bin, wie ich bin. Die Einen kennen mich, die Anderen können mich.
    (Konrad Adenauer)

    Edited once, last by GigaBert ().

  • Mir ist nicht klar, wie ein Fehlen der VDST-Mitgliedschaft ein Qualitätsmerkmal eines Vereins sein soll...?( - es ist allenfalls eine Charakterisierung.


    Schwerpunk der Vereinsarbeit sind sicher nicht Versicherungen (Aufwand dafür = 0). Wir verkaufen keine, wir sind versichert - mit einem Leistugsspektrum, das imho für jeden Taucher äußerst empfehlenswert ist.

  • Die VDST-Mitgliedschaft incl. der Versicherung ist bekanntlich nicht kostenlos und einige Vereine legen dieses Geld eben lieber in anderen Bereichen an.
    Wozu soll man z.B. auch für Nichttaucher und inaktive Mitglieder Beiträge abführen? Soweit ich weiss geht es ja nach der Gesamtmitgliederzahl eines Vereines, wieviel der Verein an den VDST abführen muss.


    Aber das geht auch ziemlich in den OT-Bereich und hat mit der Kernfrage wenig bis nichts zu tun. Also zurück zum Thema. ;)

    Fördeschlosser


    Ich bin, wie ich bin. Die Einen kennen mich, die Anderen können mich.
    (Konrad Adenauer)

  • Es kann ich Vereinen auch noch weitere Vorteile, wie die Versicherung geben. Bei uns haben wir z.B. die Flaschenfüllungen mit im Beitrag. Meine Frau und ich haben so schon 2011 über 500 Euro gespart. Da zahle ich dann auch gerne 180 Euro für meine Frau und mich...

  • Na wo wir jetzt mal vom Thema gändert haben, können wir ja weiter machen :D


    Also der eine Preist seinen Verein an weil er bespaßt weden möchte !!


    Der Andere will gut Versichert sein und freut sich über eine Mitgliedschaft im VDST :wirr:


    Der Dritte Nutzt die Infastruktur des Vereins, damit er köstengünstiger davon kommt. ;(


    Also jeder möchte seinen Persöhnlichen nutzen von einem Verein haben :-D


    Also ich kann alleine mein Leben gestalten, ich kann Menschen ansprechen und mit ihnen Treffen und Verabstaltungen Planen.


    Ich bin in der Lage für mich und meiner Familie sinnvolle Versicherungen abzuschließen und zwar solche die wir auch benötigen!!


    Ich schaff es auch durch meine Arbeit mein Hobby zu Finanzieren, und muss mich desshalb nicht an irgendwelche Vereine oder Verbände häften.


    Also wo für soll ich jetzt noch einen Vereisbeitrag bezahlen??


    Wo für Brauch ich einen Vorsitzenden, Stellvertretenden Vorsitzenden,Kassenwart.......


    So eine beschissene Vereinssatzung, Arbeitsprotokolle, und Anwehsendheitslisten.
    Da wo ich mich wohl fühle gehe ich gerne hin, Engagiere mich, brig mich ein!!


    Da brauch ich keine Satzung und ,,,,,,


    Aber das muss ja jeder selber wissen


    Und nun sind wir ganz ab vom Thema,

  • Ach Carsten,


    glaubst Du tatsächlich, dass man in einen Verein eintritt, weil man sich sonst sein Hobby nicht leisten kann oder ansonsten unbespasst bzw. buddylos bleibt? :loool:


    Ein Verein muss keine Knebel-Satzung haben und für Versicherungen kann wohl JEDER von uns selbst sorgen.


    In meinem Vereinsbeitrag sind monatlich 3 Flaschenfüllungen und kostenlose wöchentliche Schwimmhallenzeiten (immer incl. Familie) enthalten, wodurch ich rein rechnerisch quasi keinen Vereinsbeitrag zahle. Desweiteren sind für mich Events (immer incl. Verpflegung und Familie) wie Neujahrstauchen, Antauchen, Abtauchen, Weihnachtsfeier und Sommerfest weitgehend kostenlos (nur geringe Unkostenbeteiligung), wodurch die Sache mit dem Verein schon interessant ist.


    Weiterhin wird jeden Sonntag und auf individuelle Absprache zusammen getaucht. Die Mitglieder wohnen logischereise alle in der Nähe und es findet sich fast immer jemand.


    Im Prinzip ist doch selbst Eure Tauchguerilla, trotz aller Vereins- und Verbandsabneigung, eine vereinsähnliche Organisation. Ihr als Urväter seid der Vorstand, gewisse Regeln (Satzung) gibt es auch und lediglich der monatliche Beitrag und die jährliche Mitgliederversammlung fehlen. So weit ab vom Verein bist Du also gar nicht. ;)


    Achso: Für meine Ausbildung bis zum Assistenztauchlehrer habe ich im Verein geschätzte 250-300 Euro (ingesamt incl. OWD, AOWD, MSD, ATL und der nötigen Sonderbrevets) bezahlt.
    Und Du? Ok, Du hast durch Deinen Job genug Kohle, um Deine Ausbildung woanders zu machen. Aber schön isses doch, wenn man sparen und das Geld in seine Ausrüstung anlegen kann, oder? Ok, ich habe den Traumverein gefunden, von dem viele nur träumen können. :O

    Fördeschlosser


    Ich bin, wie ich bin. Die Einen kennen mich, die Anderen können mich.
    (Konrad Adenauer)

    Edited 5 times, last by GigaBert ().

  • Mensch Matze


    Da haben wir beide wieder ein Thema da werden wir wohl nicht auf Nenner kommen, der eine mag Vereine der andere nicht.


    Ich denke wir treffen uns mal wieder am Plöner See zum Tauchen, dann werden wir da noch mal schön ein drüber ausklönen.


    Und du als Wyatt Earp aus Ostholstein nagst ja auch nicht gerade am Hungertuch.


    Also denk dir mal einen Termin aus, am besten Mittwochs ;)

  • Quote

    Original von zauberlehrlingUnd du als Wyatt Earp aus Ostholstein


    Zitat aus Wikipedia: "Wyatt Earp war ein amerikanischer Revolverheld, der auch als Farmer, Transporteur, Büffeljäger, Gesetzeshüter, Glücksspieler, Saloonbesitzer und Bergmann tätig war..."


    Na, ob das unserem Mathias gerecht wird. Wenn ich ihn mir als Büffeljäger vorstelle ... :rofl:


    Gruß: Rainer

  • Och Rainer, hinter blöden Ochsen (Büffeljäger) und der Kohle anderer Leute (Bergmann) bin ich schon ab und an mal her, zu Trinken gibt es bei mir zu Hause immer was (hmmm, Saloon?) und der Rest passt irgendwie auch schon. Revolverheld ... naja, Landesmeisterschaftsdritter mit der Dienstpistole ... güldet das auch? :loool:

    Fördeschlosser


    Ich bin, wie ich bin. Die Einen kennen mich, die Anderen können mich.
    (Konrad Adenauer)

    Edited once, last by GigaBert ().