Position D 7

  • Hallo,


    mal ne Frage : tauche jetzt D7 breiter Abstand.(leihweise bis auf weiteres) Gibt es ideale Punkte was die Höhe der Flaschenschellen angeht ? :wirr: Bei mir sitzt die oberer Schelle ca. 6 cm unterhalb des Flaschenhalses, was zur Folge hat das ich bequem die Ventile bedienen kann. Wenn ich dann aber meinen Kopf in den Nacken lege stoße ich mir diesen an der Brücke. Nervt schon etwas. Sitzt das Paket jetzt schon zu hoch,was ich vermute. Bei meiner Größe von 1,87 M scheint mir auch das Paket etwas kopflastig.
    Hat vielleicht von euch jemand mal ein paar Fotos wie das bei euch aussieht ?


    Meine Überlegung geht in die Richtung, ob ich mir lieber ne D8,5 oder sogar ne D12 zulege.
    Wobei ich die D8,5 optisch potthässlich finde.
    Wäre nett wenn jemand Tipps hat. :Haare:


    Grüße D.d.i.b.g. X(

  • Eine D7 ist immer etwas kopflastig, umso mehr, je größer Du bist. Durch Bebleiung ausgleichen!


    Quote

    Original von d.d.i.b.g


    Wobei ich die D8,5 optisch potthässlich finde


    Wenn es darum geht: bei einer Körpergrösse von 1,87 sieht eine D18 am geilsten aus! :teufel:

  • Moin...


    im Prinzip ganz einfach und bei allen Flaschenpaketen anzuwenden:
    Die oberen Schellen sitzen exakt an der Schulter der Flasche, sprich direkt unterhalb der Rundung. So tauche ich zumindest alle meine D-Packs.


    Damit wird jegliche Kopflastigkeit vermieden.



    Und ansich ist es doch egal wie eine Flasche aussieht, die mus was taugen und das tut auch eine D8.5, oder gehst du auf eine Modenschau.

    Egal was du tust oder planst - mach es richtig, oder lass es bleiben.

  • Und wenn du dann dein Harness noch richtig einstellst, sollte es passen.

    Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)

    Edited once, last by Ferdy ().

  • Hallo ddibg,


    das Problem der D7 ist einfach die Länge - sie ist zu kurz ... auch bei mir und ich bin 1,72m.


    Deswegen liegt sie auch nicht so schön auf dem Rücken, da sie nicht auf dem "Hintern" aufliegt und einen somit eigentlich immer im Kreuz liegt. Bevor es die D8,5 gab, wurde das wohl oder übel mit dem Argument akzeptiert, dass sie ja nicht schwer ist ... deshalb ist in der Regel eine D10 auch nicht akzeptabel.


    Ob es bei Dir nun D8,5 oder D12 (sind beides super Geräte) werden soll, hängt von Deinen Tauchgängen ab.


    Guter Hinweis von Ferday mit der Bebänderung!!!
    Hier auch eine "Anleitung" in deutscher Sprache:
    http://tipps-fuer-taucher.de/2…latte-richtig-einstellen/


    Gruss,
    BuHu
    =)

  • Ich bin 1,83 und habe mit D7 keine Probleme. Taucht sich angenehm.

    Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)

  • Quote

    Original von BubbleHunter
    das Problem der D7 ist einfach die Länge - sie ist zu kurz ... auch bei mir und ich bin 1,72m.


    Deswegen liegt sie auch nicht so schön auf dem Rücken, da sie nicht auf dem "Hintern" aufliegt und einen somit eigentlich immer im Kreuz liegt.


    Hallo,
    da hilft ein langes backplate ungemein und schon taucht sich auch ne D10 super angenehm auch über mehrer stunden ;-)

    Gruß
    Olli
    _______________________


    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

  • Ferdy :
    natürlich sind das auch persönliche Vorlieben - ich mag die D7 aus besagten Gründen einfach nicht. Genauso gibt es bestimmt noch Taucher, die die dicke, kurze Mono 12 toll finden - diese mag ich auch nicht ... da bevorzuge ich die lange Mono 12er :)


    olli :
    mit der langen BP kann man das "Problem" natürlich umgehen :)
    Wenn man aber nur eine normale BP hat und keine lange BP besitzt :( ,dann hilft nur die D12 :loool:


    Gruss,
    BuHu
    =)

  • Hallo,


    ich habe ein D12 und ein D7. Das D12 ist bei mir auch so eingestellt, dass die Schelle direkt am Flaschenhals sitzt. Das D7 habe ich dann so montiert, dass der Abstand der oberen Schraube an der BP zum Mittelpunkt der Ventile genauso ist wie bei D12 ( Ventile sind dann gleich positioniert; an das genaue Maß erinnere ich mich nicht mehr ). Das führt dazu, dass beim D7 die Schellen ca. 1,5cm unter dem Flaschenhals sitzen - ist auch logisch, schließlich ist die D7 dünner.


    6cm sind auf jeden Fall zu viel, kein Wunder dass Du kopflastig bist. Ich bin 1,89 groß und empfinde das D7 auch bei meiner Einstellung als kopflastig - das D12 ist dagegen ein Traum. Ich habe am D7 2kg tailweight dran, aber ein D8,5 liegt sicher besser im Wasser.


    Wenn Du bei Einstellung 0-2cm unter Flaschenhals nicht an die Ventile kommst, musst Du an Anzug oder Unterzieher arbeiten - Schellen verschieben bringt es da nicht.


    Viele Grüße


    Jochen

  • Was für eine Position hat der Isolator (Absperrbrücke). Zeigt das Ventil gegen dich? Mir hat es bei der D8.5 geholfen, den Isolator noch oben, also vom Körper weg,zu stellen. Ich bin somit immer noch gut zu den Ventilen gekommen.
    Das Problem bei den "Kleinen" ist halt, dass die Flaschendurchmesser der D7 und D8.5 einfach geringer sind, ergo liegt die Brücke näher an deinem Kopf als bei einer D12.
    Ich tauche wie gesagt die D 8.5 und habe mir seit kurzem eine D12 zugelegt. Mit der D12 liege ich einfach noch besser im Wasser als der D8.5 (Stabilität, Trimm etc). Würde dir darum zur D12 raten, wenn du ein neues Gerät beschaffen möchtest.
    Super wäre es natürlich, wenn du dir mal ne D 8.5 und ne D12 leihen und jeweils einige TG machen kannst damit. Bilde dir so selbst eine Meinung, resp. finde für dich heraus, was dir am besten passt. Schlussendlich musst du damit klar kommen :)