Posts by Dümpel

    Moin,


    ich hole den Thread nochmal nach vorne ... habe einen Kabelbruch in einem Tillytec Lampenkabel (TT3) unmittelbar am Anschluss zur Lampe.


    Der Anschluss lässt sich einfach aus dem Lampengriff herausschrauben und ist mit 3 O-Ringen gedichtet.


    Kann mir jemand sagen wie das Anschlussstück zu öffnen ist?


    Danke im Voraus!

    Lies mal in der Bedienungsanleitung auf Seite 6:


    "Wasserkontakte ... Einer auf der Vorderseite und einer -unzugänglich- auf der Hinterseite".


    Das Armband-Gehäuse ist auf der Rückseite großzügig ausgeschnitten, das DIR Mount hat nur 4 kleine Löcher auf der Rückseite. Die Rückseite des DIR Mounts quadratisch aufzuschneiden (von Eckpunkt zu Eckpunkt der erwähnten Löcher) hat bei mir aber keine Verbesserung gebracht.


    Erst seitdem ich die Feuchtkontakte deaktiviert habe, ist endlich Ruh'. =)

    Tach,


    Ich hatte auch Probleme mit extrem hohem Batterieverbrauch mit meinem Tec2G im Dir Mount (Rechner im Bottomtimer Modus). Habe das darauf zurückgeführt, dass die Feuchtkontakte in dem Dir Mount nicht trocken wurden und der Rechner tagelang nicht aus ging.


    Seitdem ich die Feuchtkontakte über die Smarttrak Software abgeschaltet habe, keine Probleme mehr. Rechner geht allerdings erst so ab 2-3 Metern Tauchtiefe an, oder ich muss ihn manuell einschalten vor dem Abtauchen.

    Eine D7 ist immer etwas kopflastig, umso mehr, je größer Du bist. Durch Bebleiung ausgleichen!


    Quote

    Original von d.d.i.b.g


    Wobei ich die D8,5 optisch potthässlich finde


    Wenn es darum geht: bei einer Körpergrösse von 1,87 sieht eine D18 am geilsten aus! :teufel:

    Moin ewatsch,


    Der Uwatec Bottomtimer hat einen einfachen Drucksensor auf der Rückseite.


    Der wird nicht nur durch den Wasserdruck beeinflusst, sondern auch dadurch, wie stramm er an Deinem Arm sitzt, vor allem in einem Bungee Mount Gehäuse mit sehr strammen Gummis.


    Kannst Du einfach ausprobieren: nimm ihn mal unter Wasser ab und drücke auf die Rückseite ... wirst Dich wundern ...


    Abweichungen von 20-30 cm zwischen unterschiedlichen Computertypen und auch zwischen Uwatec BTs finde ich normal und das ist ja auch echt egal. Bei mehren Metern würde ich mir schon überlegen, was das Deko-/CNS-technisch für Folgen haben könnte.

    Moin,


    Ich habe sie beide gemacht (BoE und Fundi). Meine ganz persönliche Erfahrung ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit: nein, sie sind nicht gleichwertig. GUE erkennt den BoE auch nicht an.


    Von mir die ganz klare Empfehlung: mach den Fundi. :)


    Gruss, Holger

    Aber Niko,


    Im worst case ist das Ergebnis ja wohl das gleiche, ob der Li-Ion Akku aus dem Rollstuhl, der Lampe oder dem Scooter stammt. Der Flieger wird, wenn es brennt, erhebliche Probleme bekommen, bis hin zum Totalverlust.


    Wenn es hier ein gravierendes Risiko gibt, erwarte ich von der Airline, dass sie die Beförderung grundsätzlich ablehnt. Ob behinderte Passagiere ihren Rollator mitnehmen wollen oder nicht, 200-300 Menschenleben und -zig Millionen Schaden sind dadurch auch nicht zu rechtfertigen. Die übrigen Passagiere werden ja auch nicht gefragt und können abstimmen ...


    Wenn dennoch in gewissen Fällen grössere Li Akkus befördert werden, scheint das Risiko ja grundsätzlich nicht allzu gravierend zu sein. Die Richtlinien der IATA sind da vielleicht auch etwas antiquiert und entsprechen in Bezug auf neuere Akkutypen wie LiFe und LiMn nicht mehr ganz dem Stand der Technik.


    In den einschlägigen E-Bike-Foren wird das Thema Akkutransport wie bereits erwähnt, ausgiebig diskutiert.


    Mich persönlich würde weniger das Risiko abschrecken, welches durch den fraglos illegalen Transport meines Sooter Akkus auf Lithium-Mangan Basis entstünde. Aber Strafen von bis zu 50.000 € könnten die Urlaubskasse empfindlich schmälern. :O


    Gruss, Holger

    Quote

    Original von Bandit666
    200€ und 200% steigerung? Gabs vorher die Buddeln einfach so und mit 200€ Schein obendrauf?? ; )


    gruss


    Stephan


    .... Religion sehr gut! :zwille:

    Sag ich ja. Sie verwenden einen Stempel, den sie wie ich das sehe nicht mehr verwenden dürften. Wo kein Kläger ist ... Aber gräm Dich nicht, mach einfach bei einem anderen Verband weiter. Dafür ist die Äquivalenzliste ja da.

    Hai,


    mir hat seinerzeit ein FIT-TL den CMAS** und den SK "Tauchsicherheit und Rettung" brevetiert und ich hatte damit keine Schwierigkeiten. Theoretisches Problem dabei: es könnte passieren, dass im Ausland irgendeine überpenible Basis sagt: FIT kennen wir nicht, Du darfst bei uns nicht tauchen. Wie gesagt, theoretisch.


    Fakt ist, der FIT steht nach wie vor auf der Äquivalenzliste des VDST --> http://www.vdst.de/uploads/med…alenzliste_2009-02_01.pdf


    Es sollte also weiterhin problemlos möglich sein, beim VDST oder dessen CMAS Lizenznehmern weiterführende Kurse (also z. B. von FIT* nach CMAS** oder FIT** nach CMAS***) zu machen, entsprechende SKs vorausgesetzt.


    Trotzdem finde ich es nicht korrekt, wenn dieser Sachverhalt von den FIT-Tauchlehrern und auch dem Verband selber nicht klar dargestellt wird. Wie immer im Leben geht es dabei natürlich um Kohle. Insbesondere die Ausbildung von Tauchlehrern kann für einen Course Direktor ziemlich attraktiv sein. Doof für den frischgebackenen FIT-TL, wenn der dann feststellt, dass der Verband gar keine CMAS Lizenz hat .. aber vor diesem Problem stehen einige andere kleine Verbände ja auch (VIST etc)

    Ausbildung nach CMAS zu machen wird denen wohl niemand verbieten können :loool:


    Brevetieren dürften sie es nicht nach CMAS, weil sie keine Lizenz vom VDST mehr haben, und zwar seit mehreren Jahren schon nicht. Dass sie es offenbar trotzdem tun, ist m. E. nicht korrekt. Insbesondere dass versucht wird diesen Sachverhalt zu verschleiern, indem auf der Homepage mit der Aussage geworben wird, "Gründungsmitglied von CMAS Germany 2001" lässt das ganze in einem trüben Licht erscheinen. Das sagt natürlich nix über die Qualität der Ausbildung aus. (war selber Betroffener).

    Hab die XM450 für den Winter und Santi 200 für den Sommer. Trage immer fette Sportsocken (Trekkingzubehör) drunter.


    Bin mit beiden zufrieden. Natürlich sind die DUI Socken wesentlich voluminöser und wärmer, komme aber bei beiden mit den selben Flossen klar.


    Ein wesentlicher Unterschied: die Santi Socken haben oben ein sehr enges Bündchen. Das heisst, die Beine vom Unterzieher gehen immer über die Socken. Das kann beim Anziehen dazu führen, dass die Beine des Unterziehers hochrutschen, je nachdem wie der Unterzieher gestrickt ist. Santi Socken und DUI Unterzieher gehen in Kombi bei mir gar nicht.


    Die DUI XM450 Socken sind oben so weit, dass man die Beine des Unterziehers in die Socken stecken kann was das Anziehen etwas leichter macht. Dafür bleiben die Socken dann beim Ausziehen öfters im Trocki stecken :O


    Gruss, Holger

    Quote

    Original von GigaBert
    ... grössten Öko-Terroristen .... Bin Laden der Öko-Szene ... "verfeindete" Seeleute umzubringen ... Die RAF hatte auch heroische Ziele. ...


    Giga-Bert, Du nimmst ja gerne für Dich in Anspruch, besonders ironisch zu sein, und daß die meisten Deiner Mitmenschen das nicht verstehen. Das will ich Dir mal zu Gute halten.


    Ansonsten wären Deine Äußerungen nämlich arg daneben. Ich will hier nicht deutlicher werden.


    Die RAF und Bin Laden sind Mörder/Massenmörder. Ich kann im Tun von Sea Shepherd nichts erkennen, was als Ziel gehabt hätte Menschen umzubringen, um ein politisches oder wie auch immer geartetes Ziel zu erreichen.



    In Anlehnung an Deine Signatur: ich kenne Dich nicht. Kann Deine Aussage aber erwidern. :mittelfinger:

    Also,


    wir waren Ende März ebenfalls für eine Woche dort und hatten ein Haus mit offener Galerie. Also schlecht heizbar.


    Ja, die Strompreise wurden von 25 auf 30 Cent je KWh erhöht.


    Unsere Stromrechnung war trotzdem ausserst moderat. Eventuell lag das daran, dass wir unser Heizverhalten entsprechend angepasst haben. Bad nicht beheizt, ausser vor dem Duschen. Danach wieder abgestellt. In den Wohnräumen Heizkörper maximal auf mittlerer Stufe, nachts aus. Saunen nach dem Tauchen ist m. E. alles andere als gesund und darauf kann ich auch gut verzichten.


    Es geht also! Wer natürlich nach dem Motto "gib's ihm" heizt, braucht sich nicht zu wundern, wenn die Rechnung entsprechend ausfällt.

    Ich halte es ähnlich wie Nightrider. Nach Möglichkeit nichts unbeaufsichtigt liegenlassen, und wenn, dann so kurz wie möglich. Das Problem bestaht ja nicht nur in Hemmoor. Auch bei uns in der Gegend (Blausteinsee etc) ist schon genug weggekommen.


    Sogar unter Wasser kann man sich nicht darauf verlassen, dass die Stages da bleiben wo man sie abgelegt hat. In Messinghausen konnten wir während eines Übungstauchganges zuschauen, wie sich gewisse Herrschaften abseits des Einstieges an einer meiner deutlich gelabelten Stages zu schaffen machten, die an eine Leine geclipt war. Wenn einer aus dem Team nicht eingegriffen hätte, wäre die weg gewesen. Nach dem TG darauf angesprochen, wurde natürlich alles abgestritten ("wollten ja nur mal gucken ..."). Einfach zum K..... :mittelfinger:

    Hab jedenfalls bei intensiver Recherche keinen anderen Anbieter im Web mehr gefunden.


    Außerdem gibt es (bereits seit 2011) nicht mehr 3, sondern nur noch 2 Saisonkategorien (A/B) und der Strompreis ist ja, wie wir gelernt haben, von 25 auf 30 Cent gestiegen.


    Ich HOFFE dass es sich in den Besucherzahlen niederschlägt ... wir fahren dann demnächst wohl eher mal an den Bodensee. Da ist es auch nett :-)