Posts by Frank2007

    Nunja Oli, wir haben ja schon darüber gesprochen:


    nicht nur die Konfiguration, vor allem die Ausbildung macht es.


    Zum Grillen sollte man mindestens ne Advanced Nitrox Brevetierung besitzen um den O2 fachgerecht anwenden zu können :loool:

    Hai,


    die TV Infos sind echt super.
    Allerdings habe ich wirklich noch nie so einen "taucherischen Schwachsinn" gesehen wie in diesem Bericht.
    Beginn: 20:10
    Ende: 21:00
    Sender: n-tv
    Titel: HMS Southworld: Maltas Hoffnung

    Quote

    Original von Westo501


    Jepp, Passt... :-D
    Weitere Infos aber nur noch per PN.
    Denke das passt hier nicht her, oder? :loool:


    Grüße
    Thomas



    Hi Thomas,


    Du wirst das doch nicht wieder ausbilden wollen??? :hot:
    Lass uns lieber nen schönen Dive machen :rofl:


    Viele Grüsse
    Frank



    Edit Chrissi: Hab nur das Zitat berichtigt...

    Ok, dann habe ich es so gelesen, als hätte TPP geschrieben, dass es einen Unterschied gäbe =)


    Kannte den alten Thread leider nicht, in dem auf ADR hingewiesen wird und klar herausgestellt wird, dass diese Vorschriften nicht für Privatpersonen gelten.


    Ich bekomme auch kein Problem, wenn ich mehrere 50l/300bar Speicherflaschen in meinem PKW transportiere, wenn ich das zulässige Gesamtgewicht nicht überschreite, da ich eine Privatperson bin.


    Viele Grüsse
    Frank

    Quote

    Original von Tauchturmpinkler
    Also wer mit so einer Sauerstoff-Flasche, die im Strassenverkehr nur unter Auflagen transportiert werden darf, ...... :boxing:


    Hai,


    kannst Du eventuell mal näher erläutern, woher Du diese Informationen hast und um welche Auflagen es sich handelt ?
    Worin besteht der rechtliche Unterschied zur Druckluftflasche? :wirr:


    Viele Grüsse
    Frank

    Hallo zusammen.
    Ich möchte mal ein leidiges Thema anschneiden.
    Bin seit langer Zeit auf der Suche nach "wasserdichten" und warmen Fünffingerhandschuhen.
    Achtung: Sollen Neoprene sein, keine sogenannten Trockentauchhandschuhe.
    Tauche im Winter mit den GNT-Dreifingerhandschuhen, sind auch ok, doch leider brauche ich pro Jahr zwei Paar, da die einfach zu schnell verschleissen.
    Hat schon jemamd Erfahrung mit dem Seamless Gloves von Camaro?? Die sollen angeblich 100% dicht sein.
    Danke für Eure Infos

    Mh, gute Frage,


    ich würde mich schon als "Tecki" bezeichnen. Nun gibt es viele Tauchgänge, die ich z.B. mit meiner Frau mache, bei denen keine extra Dcogase benötigt werden. Dann bin ich wieder kein Tecki.
    Ich würde mal sagen, es gibt keine richtigen Teckis oder Sportis.
    Es gibt Sporttauchgänge und es gibt technische Tauchgänge.
    Technische Tauchgänge sind diese, die ein Sporttaucher auf Grund seiner Ausrüstung und Ausbildung nicht durchführen kann (sollte)


    Hi Anke,


    na Du weisst ja, dass Du in der Nähe von Köln immer ein paar Leute zum Tauchen findest.


    Ich werde wohl an allen? Tagen irgendwo tauchen gehen.


    Zu Auswahl stehen Biggesee, Aggertalsperre, Hitdorfer See und Blausteinsee.


    Kannst Dich ja mal per PM melden.

    Hi Chris,
    genau, das ist wirklich die Lösung. Solche Teile sind mal vor ein paar Jahren bei uns von irgendeinem Wagen beim Karneval gefallen :-)
    Habe die aber nie in einem Geschäft gesehen. Muss ich wohl mal in einem Schreibwarenladen nachfragen und genau beschreiben.

    Hallo miteinander,


    die Frage nach den Wetnotes radieren, kann ich nicht beantworten, ich nehme dann halt lieber ein neues Book.
    Die Frage der Bleistifte beschäftigt mich auch schon lange.
    Ich habe immer mehrere Bleistifte dabei, ist aber auch schon passiert, das alle abgebrochen sin, waren...etc.
    Ein Druckbleistift ohne Metallteile, gibt es soetwas?
    Sollte dann auch nicht unbedingt 0,7 oder so sein, bei dicken Handschuhen.


    Danke

    Das Hauptproblem ist einfach die Grösse des Autos und die Anzahl der benötigten Flaschen.
    Wenn ich mit zwei Leuten in einem PKW (Kombi) zum tauchen fahre, dann müssen zwei Doppelpacks und sechs Stages transportiert werden. ( Nicht immer, aber ....)
    Dann kommt noch der Rest der Ausrüstung, der ja auch nochmal Platz wegnimmt.
    Somit stellt man sich die Frage, wie am besten unterbringen, dass alles reinpasst. Dann noch über zusätzliche Transportsicherungen nachdenken, das ist fast undenkbar.
    Muss allerdings zugeben, dass man sich dann schon Gedanken macht: Erst die Flaschen, die dann richtig gut verzurren und dann den Rest darüber verstauen.
    Was allerdings nicht viel hilft im Falle eines Unfalls. Wie schon bemerkt, werden dort richtige Kräfte freigesetzt, die über so ein Verzurrband, oder über eine umgeklappte Rüchsitzbank, an der verzurrt wurde, einfach nur lachen.
    Ich bin fast der Meinung, die Fahrt zum Tauchplatz ist abenteuerlicher und gefählicher als der Tauchgang selbst :loool: