eRDP - Tamagotchi oder Innovation

  • Als ich gestern in unser Center kam lag da etwas auf dem Tisch was ich erst nicht ganz identifizieren konnte. Es sah aus wie eine Mischung aus Poppigem-Handy, Yps-Gimmik, Taschenrechner, Tamagotchi,...


    Aber es war ein PADI Logo drauf, also mal angesehen was da die Post gebracht hatte. Die neueste Form der Tauchtabelle von PADI nämlich der eRDP (electronic Recreational Dive Planner).


    Hier gibts den Link zum online-ausprobieren


    Also die elektronische Version der Plastiktabelle. Die Sounds die das Teil von sich gibt sind ein wenig nervig und erinnern wirklich eher an ein hungriges Tamagotchi, aber sonst ist es eine lustige Sache. Ich habe nur die Befürchtung, das wenn das Ding in der Prüfung zugelassen wird sich niemand mehr richtig mit der Tabelle beschäftigt und das finde ich eher bedenklich.


    Habt ihr auch schon mal gebiept?


    MONSTA

  • na das Ding is ja doof... :O
    geb meinen ersten TG in die Plannung ein und kaum hab ich die maximal eingegeben, steigt das Teil aus :( und verweißt mich auf irgend ne Regel 10...


    maaaannnooooo, und das nur weil ich mit nem 45m TG anfangen wollt... :O :D


    Also ich weiß nicht, mal ganz im Ernst, ich denke, es ist wohl besser erstmal verstehen zu lernern, wie die Tabelle funktioniert. Und dann schaft man sich ja eh n Computer an...
    Vielleicht bin ich ja n bisschen altmodisch, (wobei ich ja sonst gerne auf techn. Spielzeug stehe :D) aber mit dem Ding kann ich mich nicht anfreunden, weil ich glaube, damit verstehen noch weniger Anfänger was da beim Tauchen eigentlich passiert und für was das Veständnis für die Tabelle gut ist.
    Tauchen ist zwar Fun, trotz alle dem ist es auch ein Sport bei dem man bei Unachtsamkeit sehr schnell in arge und auch lebensbedrohliche Bedrängnis kommen kann.


    Es kommt halt mal wieder drauf an was der "Anwender" daraus macht. Es kann ein "nützliches" Hilfsmittel sein oder aber halt auch missbraucht werden zum "ich habs zwar nicht verstanden, aber damit gehts ja"-Mittel... :(

  • Hi folks.


    Haven´t seen this thing in our divecenter yet. Actually i can´t believe that PADI will have huge success with the eRDP.


    I would suggest everybody to better use the money getting a diving computer. Stay with the table and get yourself a good computer.


    Cheers Noxi

  • Still thinking the same...


    Haven´t seen that thing, but never wanna use it anymore, except it will become a PADI-standard teaching-support :wirr:


    Hat jemand das Teil schon in Deutschland erblickt? Oder wird´s erst im Königreich ausprobiert? :D


    Gruß Alex

  • Also ich hatte das Teil in Wien diese Woche mal in der Hand. Aber wenn man sich die Händlerliste ansieht, dann ist Europa wohl NOCH nicht dabei. Ich glaube auch, dass das Produkt eher für den amerikanischen bzw. asiatischen Markt ist..... [zwinker]


    MONSTA

  • Wer soll sowas kaufen?
    Zum Umgang mit der Tabelle lernen taugt das Ding wohl kaum,
    und um die Vorgänge im Körper bei Kompression/Dekompression
    zu begreifen wohl auch nicht,
    zum Tauchen kann es mit nem Computer auch nicht mithalten.
    Da müssen sich die Tauchschulen und Shops schon was einfallen lassen. :teufel:
    Ich will jedenfalls keins haben. :)

  • Quote

    Original von alex.diver


    Hat jemand das Teil schon in Deutschland erblickt? Oder wird´s erst im Königreich ausprobiert? :D


    Ich bringe es Dienstag mit :loool: , dann kannst du einen Blick darauf werfen. Dienstag ist dann auch schon die Antwort auf deine PN.



    edit by Michl: Hab nur den fehlenden Quote vollendet

  • ...ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Ding regen Absatz finden wird :wirr: .


    Die Leuts sollten den Umgang mit den Tabellen lernen und wenn, dann einen richtigen Computer kaufen. :-D

    :hai: To dive or not to dive...that's the question :hai: 

  • *freuundhüpf*


    Ich darf´s am Dienstag in die Hand nehmen *stolzwiebollesei*


    :D :D :D :D :D :D


    Schön, dass man noch lachen kann - Alex :loool:

  • Ich sehs ganauso wie ihr, das Ding ist echt überflüssig, da es ja schon Tauchcomputer gibt.
    UND wie schon gesagt, das Handwerkzeug, den RDP als Hardware Tabelle sollte weiterhin jeder können... :]

  • Hmmm, irgendwie hat Alex das Tamagotchie noch nicht benutzt. In Berlin hatte ich es zuhause liegen gelassen :O und in Hemmoor habe ich ihn eigentlich nur kurz vor dem Tauchgang oder beim Flaschenfüllen getroffen. =)


    Alex: Wie schaut es eigentlich diese Woche bei dir mit 'ner Gerstenkaltschale (mit oder ohne exotischem Fruchtzusatz) in der Hauptstadt aus? :prosecco:

  • Noch ein paar Infos:


    Das Teil kann in allen Prüfungen (inkl. IE) als Ersatz für die Tabelle (RDP) benutzt werden


    Der Preis wird wohl knapp unter 20 EUR liegen.

  • Hallo Monsta,


    Wie läuft es denn dann mit den Fragen, wo der Schüler den nächsthöheren Wert (Zeit/Tiefe, z.B 17m werden zu 18m in der Tabelle) benutzen muss? Hier gibt es zwischen eRDP/Wheel und RDP Unterschiede. Für das Wheel gibt es eigene Fragen. Gibt es die auch für den eRDP?



    Wenn ich mir den EK angucke, dann wird das mit knapp unter 20€ nichts - es sei denn die Tauchschule will nichts dran verdienen.


    Jedenfalls ist das Ding billiger als das Wheel, aber das ist ja beim Wheelpreis kein großes Kunststück :zeter:

  • Das eRDP ist ein Ersatz für die Tabelle und nicht für das Wheel. Wie der eRDP das intern mit nächsthöheren Gruppen macht kann ich Dir nicht sagen - ich habe das Teil ja nicht programmiert :D Aber es kommen sicher die gleichen Ergebnisse raus!


    Und was den Preis angeht glaube ich schon, das es für 19,99 EUR zu haben sein wird. Ich gehe mal davon aus, das Du das PADI Member Angebot bekommen hast und da gibt es noch die Center Rabatte und und und. In den Staaten liegt das Teil unter $25. Also sind 19,99 sehr realistisch!


    MONSTI

  • Nun gut,


    19,99 sind wirklich äußerst knapp unter 20€ :D


    Es geht doch gar nicht darum, ob das Tamagotchie die Tabelle oder das Wheel ersetzen kann oder soll. Die Tabelle hat eben gegenüber dem Wheel einen einzigen Nachteil und der liegt darin, dass nicht alle Tiefen und Zeiten (Tauchzeiten/Oberflächenpause) genutzt werden können.
    Das mathematische Modell ist eh das Gleiche.


    Ich finde es beim eRDP schon ziemlich blöd (oder evtl. ja marketingmäßig genial), dass es z.B. nicht mit EANx rechnen kann. Dann hätte man sich wenigstens drei verschiedene RDP + EAD-Tabelle spren können.

  • Mike: Wart mal ab, vielleicht kannst Du bald 4 eRDPs (classic eRDP, zwei EANx eRDP und einen Multilevel eRDP) kaufen :D
    Aber stimmt schon, wenn ich mir so ein Teil kaufen soll, dann müsste so ein Feature doch sicher drinnen sein, zumal der "Rechenweg" ja identisch bleibt, nur die Daten an sich sich ändern.


    Ob ich allerdings mit einer Tabelle jemals das letzte Eckchen Nullzeit rausquetschen kann lasse ich mal dahingestellt. Tabellendaten werden in dieser Beziehung nicht mal Ansatzweise an Computer herankommen und der würde ich mal behaupten gehört ohnehin in jedes Tauchers Equipment.


    MONSTI

  • Ich habe vor kurzem den eRDP in einigen Läden für 40-50 Euro gesehen.


    Wie hat sich denn der Straßenpreis entwickelt?


    ***mit elektronisch fragenden und notebook planenden Grüßen***


    edit: Juchuuuuuu, jetzt habe ich auch 100! 8) (und muss mich nicht mehr vor TTP verstecken) ;)

  • Mike: vielleicht sollte man ein paar von den Dingern lagern, bei steugenden Preisen dann auf den Markt werfen (nicht zu doll natürlich, sonst gehen sie kaputt)


    Wer das Ding kaufen soll?


    Na alle DM und IDC Kandidaten, weil da das Ding verbindlich vorgeschrieben ist !


    Monsta: Tamagochi für Taucher find ich cool :P