GTDA-eV

  • Kennt jemand den GTDA-EV ? Es würde mich interessieren mich dort vielleicht ausbilden zu lassen zumal es ein eV ohne jeglichen komerziellen Hintertgrund ist, günstige Vereinsmitgliedschaft und super günstige Brevetierung auch im technischen...


    Vielleicht hat der / die eine oder andere ja Erfahrungen damit gemacht


    lieben Gruß
    Frank

    Wenn du kritisiert wirst, musst du etwas richtig machen, denn es wird nur derjenige angegriffen, der den Ball hat...!!! :teufel:

  • Mmmmhhh, dass der Trainingsdirektor Ähnlichkeiten mit dem Beisser aus 007-Moonraker besitzt, sollte nichts über die Qualifikation aussagen. :-D


    Ein interessantes Merkmal für eine technisch-orientierte Ausbildung ist wohl die Erfahrung der Ausbilder und deren aktuelles taucherisches Level. Davon scheint es auf der Seite dieser "Offizielle(n) Tauchsportorganisation in der Bundesrepublik Deutschland" keine Hinweise zu geben.
    Schicke Krawatten haben die Herren jedoch...


    Kann dem limitierten Leser jemand nahelegen um was es sich bei "Mischgastauchen Non-Limit" handelt?
    Fährt man da auch Fahrstuhl mit Gewicht und Ballon runter und rauf?


    A. :D

    So jung und schon so verdorben - Svea loves Gavin

    Edited once, last by *alex* ().

  • Hi!


    Den Verband kenn ich nicht, ich kenn nur Torsten Legge persönlich aus meiner Zeit auf Gran Canaria 2003. Damals war er aber noch nicht bei dem Verein (ist ja erst 2005 gegründet worden).


    Über Torsten kann ich sehr gutes berichten ... meine Aussagen beschränken sich aber auf das Sporttauchen.


    LG Wolfgang

  • Fährt man da auch Fahrstuhl mit Gewicht und Ballon runter und rauf?


    Häää??????

    Wenn du kritisiert wirst, musst du etwas richtig machen, denn es wird nur derjenige angegriffen, der den Ball hat...!!! :teufel:

  • Hallo Frank,


    "Vereine", "Organisationen", "Verbände" wie diesen gibt es zu Hauf - insbesondere im technischen Bereich finden sich da in letzter Zeit die unterschiedlichsten Erscheinungen, die mehr oder weniger blumige Namen haben, mehr oder weniger Werbung für sich machen und deren Kurse spannende Namen haben.


    Die Diskussion, ob die nun eine gute oder schlechte Ausbildung machen, die will ich gar nicht stellen - vielleicht machen die sogar die Beste Ausbildung, die Du weltweit bekommen kannst - who knows. Ich kenne die im speziellen nämlich gar nicht.


    ABER!


    Stell Dir vor, Du machst Urlaub in Südfrankreich, Kroatien, Florida, New Jersey, Thailand, Schottland und willst den Supergeilen Trimix Wracktauchgang machen von dem Du Dein Leben geträumt hast ihn mal zu machen. Okay, der Skipper will einen Nachweis Deiner technischen Tauchfertigkeiten - sprich ein Brevet und Du präsentierst ihm so ein Kärtchen von denen.
    Wie hoch glaubst Du ist die Chance, dass Dein Gerödel mit einem schallenden Lachen wieder von Bord gebracht wird bzw. wie groß ist die, dass man die Organisation kennt, auf deren Standards vertraut und Dich gerne als Tauchgast sieht?
    DAS ist aus meiner Sicht echt ein Problem!


    Gruss Monsti

  • Ich habe ja schon viel gesehen, aber das toppt echt alles.


    Ausbildung nach DIN EN 14153-2


    Und wo sind die dazu zertifiziert?


    Hier nicht: http://www.euf-certification.org


    Nunja, die Low Bugdet Fraktion hält Einzug in das Technische Tauchen.


    FrankPB


    Ich möchte Dir wirklich nicht zu nahe treten, aber wie verstrahlt muss man denn sein um zu glauben, dass da kein kommerzieller Hitergrund vorhanden ist?


    Wenn ich in meiner Wortwahl nicht so geübt bin, verzeiht es mir bitte :-)

  • Quote

    Original von Frank2007
    Ausbildung nach DIN EN 14153-2


    Und wo sind die dazu zertifiziert?


    [wilde spekulation on]
    Habe gerade mal die Dokumente auf deren Homepage durchforstet und da geben sie sich als Schwesterorganisation der IDA aus. Evtl. besteht da ein "zertifizierter" Link.
    [wilde spekulation off]
    Allerdings hat das Studium dieser Dokumente insgesamt mehr Fragen aufgeworfen als Antworten gegeben.


    Bei dem Logo mit der Deutschlandflagge hätte ich persönlich Angst, dass mich ein Bundesministerium abmahnt.


    GTDA ist übrigens nicht einmal als Wortmarke geschützt! Könnten also morgen auch als "Grösste Ttekkie DachAnstalt" loslegen!


    MONSTI

  • Nun gut das mag alles richtig sein allesrdings bin ich nicht allwissend auf die Welt gekommen daher bin ich hier und stelle scheinbar dumme fragen... dich nicht hier hin passen!!!


    Ich entschuldige mich dafür hier mit in aller höchster Form

    Wenn du kritisiert wirst, musst du etwas richtig machen, denn es wird nur derjenige angegriffen, der den Ball hat...!!! :teufel:

    Edited once, last by FrankPB ().

  • Hey Frank,


    hat sich niemand über Dich lächerlich gemacht. Klar kannst Du nicht alles wissen und das hat auch niemand verlangt.
    Ich gehe nur davon aus, dass diejenigen, die Dir geantwortet haben es nicht lassen konnten ein wenig überspitzt zu antworten. Das galt aber sicher nicht Dir.


    Alles in allem sind in dem Internet Auftritt von denen wirklich einige elementare Fragen offen, deren Antworten scheinbar doch sehr bewusst ausgelassen zu sein scheinen. Auf diese Punkte ist dann auch angespielt worden.


    Hat ganz sicher nichts mit Dir zu tun und schon gar nicht mit Deiner Frage - es gibt bekanntlich keine dämlichen Fragen sondern nur dämliche Antworten. Insofern Re:Entschuldigung :D


    Lieben Gruss MONSTI

  • Die GTDA e.V. ist als ideele Vereinigung eine Tauchsportorganisation welche Qualität in die Tauchausbildung bringen möchte. Die Ausbilder und Instructor-Trainer des Verbandes sind ausnahmslos mindestens 10 Jahre in der Ausbildung in den unterschiedlichsten Tauchsportorganisationen tätig. Darüber hinaus ist deren beruflicher Hintergrund geprägt durch die Qualifikation als Meister, Techniker oder Ingenieur.
    Eine Tauchsportorganisation welche sich in dem Jahre 2005 neu strukturierte und ihren Qualitätsstandard nicht billig und progressiv, wie andere, auf den Markt trägt sollte man mit Respekt, aber auch mit Interesse beobachten.


    Der Präsi ist übrigens Markus keller.
    VDST TL und Nitrox-TL
    der hat Aug. 1999 in Fort William (GB) Trix-Instr.-Trainer (ITDA) gemacht.
    Bis 2007 war er IDA / CMAS-G. Instr.-Examiner und IDA Vizepräsident.

  • Hallo NUR Taucher bzw. Markus,


    ich vermute einmal, dass Du ein wenig Klarheit schaffen kannst und uns verraten kannst wo die GTDA nach der DIN EN zertifiziert ist.


    Das war ja eine der zentralen Fragen und die ist in allen Euren Unterlagen ausgelassen worden. Im Zertifizierungsregister ist nämlich weder die IDA, die ihr als Mutter angebt noch die GTDA selbst zertifiziert. Als Präsident solltest Du dazu wohl etwas sagen können, oder?


    Lieben Gruss
    Martin

  • Also wir haben mal ein paar von denen an einem Karlsruher See getroffen. Wir wurden dann auch recht bald angesprochen. Sie meinten, wenn uns dieses ganze kommerzielle DIR Zeug auch nervt, dann könnten wir ja mal einen Blick auf die Homepage werfen (Dass wir selber DIR Konfiguriert waren hat ihn dabei weniger gestört).Weiterhin wurden uns dann selbstgebastelte Flaschenschellen aus 5mm Edelstahl mit Unterbodengestell vorgestellt die er in liebevoller Kleinarbeit um sein Doppel-7 rumgedängelt hat (das passt ja zumindest zu der Aussage mit den Ingenieuren etc.). Ab da mussten wir dann ganz dringend weg :D
    OK, nett waren sie wirklich (aber das ist ja meine Oma auch ab und zu).
    Wie sie von der Ausbildungsqualität sind weiss ich leider nicht.

  • Moin, moin


    ich habe die Seiten mal durchforstet. Da steht nix von "zertifiziert" oder ich habe es überlesen - ausser der Basis SunSub in Gran Canaria, die wurde angeblich zertifiziert. Aber ich verstehe den Text eher dahingehend, dass es sich um eine Zertifizierung für Spanien (behördliche Aufalgen) handelt. Auf deren Homepage findet man übrigens keinerlei Hinweis auf eine Zertifizierung irgendeiner Art, lediglich den Hinweis, mit GTDA zusammen zu arbeiten. Die Org ist jedenfalls nicht zertifziert.


    Und eine kleine Anmerkung grundsätzlicher Art. Werben mit "Ausbilden nach EN xyz" kann doch jeder, dazu braucht man keine Zertifizierung. Sie bilden halt daanch aus, das ist alles. Das machen auch andere Orgs. Erst durch das Zertifikat selbst wird bestätigt, dass dem auch wirklich so ist.


    Und die Qualität der Ausbildung kann mMn nur beurteilen, wenn man einen Kurs dort besucht hat. Vorher wird eher nur spekuliert.


    Viele Grüße
    Peter

  • Quote

    Original von Tauchteufel
    ich habe die Seiten mal durchforstet. Da steht nix von "zertifiziert" oder ich habe es überlesen -


    ...vielleicht. Zumindest auf dem Deckblatt der "Ausbildungsstandards" konnte ich es spontan finden.


    Ich will nicht ausschliessen, dass Du recht hast - aber das ist es ja was ich oben schon geschrieben habe, dass auf der einen Seite schon fast inflationär mit der DIN EN geworben wird - auf der anderen Seite aber wichtige Informationen wie die genannten fehlen. Das wirkt auf mich zumindest nicht unbedingt zufällig.


    Gruss Martin

  • @ Frank 2007


    Quote

    Nunja, die Low Bugdet Fraktion hält Einzug in das Technische Tauchen.


    Wie soll ma denn das verstehen ?(


    @ Nur Taucher


    Daß die Herren ihre beufliche Freizeit als Techniker, Ingenieure und Meister verbringen, sagt meines Erachtens rein gar nichts aus.


    Nun denn, jeder mag da Mitglied sein, wo es ihm am Besten gefällt.
    Hauptsache ist doch, daß er versteht was er da gerade unter Wasser macht.

  • Anyway, can someone please explain what they mean with "more professional in dive" (final slide of their presentation).


    Actually i´m very bad in german writing - but even i found at least 20 grammar mistakes in their "Verhaltenskodex". How does this correspond with their understanding of "Qualität"?


    Wish them all the best for their mission. Keep up the good spirit!


    Noxi

  • Sorry, ich wollte Niemanden zu nahe treten oder gar beleidigen.


    Jeder, der hier mitliest und eine einigermassen fundierte Ausbildung genossen hat, der wird mir zustimmen, dass man das nicht fürn appel und n Ei machen kann.
    Wer für sehr schmales Geld ausgebildet werden möchte, der riskiert erhebliche Defizite in der Ausbildung.


    Davon abgesehen, ist dieser Verein garnicht sooo günstig, man muss nur ein wenig zusammenrechnen. aber auf jeden Fall unseriös wegen der versteckten Kosten und "Verschönigung" der Preissituation.


    Aber was solls, wers will,,,,

  • Hallo FrankPB,
    Schade dass deine Frage eine solche Diskussion ausgelöst hat. Ist sie eigentlich schon beantwortet?
    Und noch schlimmer dass du dich dafür Entschuldigen musst.
    Also wenn du noch eine genaue Info haben möchtest dann schreibe uns einfach eine Email und du kriegst eine direkte Antwort auf deine Fragen. Und das Ganze gratis obwohl wir eine kommerzielle Tauchschule sind (Recht hast du Frank2007) aber die GTDA ist eine EV und NICHT kommerziell. Einen Gruß an Wolfgang und Danke für die netten Worte.
    Vieleicht trifft man sich ja mal. Schade dass viele Leute viel Zeit im Internet verbringen, anstatt mal das zu machen was Spass macht und sie ihr Hobby nennen - TAUCHEN GEHEN......
    aber das ist wahrscheinlich unseriös.
    Gruß an alle die gerne ihr Hobby ausüben (auf welche Art auch immer) und das Anderen auch gönnen...

  • Nun sagen wir es mal so.. Ich habe mal wieder viel gelernt ;)

    Wenn du kritisiert wirst, musst du etwas richtig machen, denn es wird nur derjenige angegriffen, der den Ball hat...!!! :teufel: