Mal wieder Wing

  • Quote

    Meine Meinung nach sollten sich die Hersteller einmal Gedanken machen eine Wingblase für alles zu erfinden.


    Äh, die Hersteller möchten Dir lieber VIELE VIELE wichtige Tauchdevotionalien verkaufen.
    :-D


    Ich hab nicht von oben mitgelesen, sorry falls ich Dinge wiederhole.


    1. Im Prinzip lässt sich jeder noch so grosse Winglappen mit Monoflasche tauchen,
    aber...
    je besser Blasenform und -grösse aufs Tauchgerät abgestimmt ist, umso mehr Spass kann das bringen, es darf allerdings auch die Sensibilisierung für mögliche Details in Sachen Trimm / Tarierung ausgeprägt sein.
    Wer später auf den Trichter kommt hat plötzlich viele Blasen im Regal :D


    1.a. Die Form und Ausdehnungsmöglichkleiten an der/den Flaschen ist IMHO weit wichtiger als das nackte Vergleichen von Literzahlen.


    1.b. Monowings an D7 haben vielleicht mal im entscheidenden Augenblick dann zuwenig Gas in der Blase weils zu sehr hinter dem Gerät klemmt, generell per allumfassender Ferndiagnose schwer zu sagen, muss von Fall zu Fall am Tauchplatz geklärt werden.


    2. Wie an anderer Stelle auf diesem Board erwähnt, ich vermeide einfach das Tauchen verschiedener Flaschengrössen, so komme ich ganz gut mit einem Rig aus.
    Also nur mal noch kurz von anderer Seite betrachtet. :-D


    2a.)
    Was ich meine ist, entscheidet doch einfach mal generell ob Mono oder Doppel das Primärgerät wird/ist/bleibt und Punkt...
    ... und nicht soviel für Eventualitäten mit allen Tankgrössen dieser Welt planen.
    Dann ist die Frage nach dem ultimativen Wing viel einfacher zu lösen.





    Gruss,
    Hoffi

  • Luft ,


    sorry bei den ganzen Antworten und Wings die ich mir die letzten Tage angesehen habe glatt übersehen.


    nskdrs


    Du magst Recht haben, vielleicht ist es wirlkich sinnvoll zunächst drüber nachzudenken womit man primär taucht. Bei mir ist es halt die M12 kurz. Die 10er steht bei mir eigentlich nur rum.


    Wenn ich natürlich die Möglichkeit hätte würde ich eher heute als morgen auf ein D7 Paket wechseln, nur leider fehlt mir dafür momentan das nötige Kleingeld :(


    Ich denke aber ich habe jetzt genug Infos an passenden Wings gefunden um eine passende Entscheidung zu treffen.

  • Ich würde bei der "alten" Bauart das RecWing vorziehen, weil es letztendlich durch das Volumen flexibler ist, das Trek geht bis D7 natürlich auch.
    Das "neue" Trek Wing würde ich mir aber mal genauer ansehen:
    Dive Rite Homepage ...
    http://www.diverite.com/produc…ngs/horseshoewings/bc2060


    The Trek wing now has 47 pounds/21 kgs of lift and can accommodate up to 85 ft3/13 L twin backmount tanks and one 80 ft3/11 L stage tank. The Trek wing gets its increased lift from a side panel that now runs the length of the wing and over the top, which keeps this wing streamlined and small.


    Gruß Iskander

  • @ beluga...der Fall sieht für mich wie folgt aus:


    So wie das klingt wirst Du wohl bald Doppelflasche tauchen D7 oder/und D12....also kauf Dir ein Wing dafür und nimm den Kompromiss in Kauf für Mono.
    Diverite, Halcyon, DTD, DIRZONE, ca. 20l/40lbs geht... das was Iskander beschreibt ist im Endeffekt ein Wing was bis D12 einsetzbar ist,
    im wesentlichen das was mit Backplate getaucht wurde bevor es die Schwemme aus exakt auf diverse Tankgrössen zugeschnittenen Wings gab.


    Ist billiger wenn Du die D7 auslässt indem Du versuchst die 12er kurz in Mono12lang zu tauschen ( am besten gleich mit brückfähigem Ventil ), dann möglichst schnell, den Rest dazu kaufen.
    Wenn Du günstig kaufst kostet das nicht mehr als ein Set.


    Auf gleiche Flaschenmarke/Gewicht fürs Doppel achten falls Du gebraucht kaufst!


    Oder warten bis alles auf einmal klappt.


    ...Und nein, aus meiner Sicht ist die D12 weder überdimensioniert, zu schwer oder zuviel Gas :-D


    Gruss,
    Hoffi

  • nskdrs


    Also D12 wird es nicht werden. Es macht ja keinen Sinn wenn ich mit D12 ins Wasser gehe und mein TP mit M12 als Beispiel.


    Der Grund zum umsteigen auf D7 ist für mich unter anderem die bessere und angenehmere Wasserlage und der Mehrvorrat an Luft.
    Mit D7 System liege ich mit dem Verbrauch dann in etwa gleich wie mein TP der ebenfalls mit M12 unterwegs ist.


    Aber ich gebe Dir Recht das ich mir das Wing dann wohl gleich dementsprechend fürs D7 holen sollte und nicht erst ein Monowing.


    Habe gerade in der Bucht ein Dive Rite Classic gesehen, das werde ich mal beobachten :)
    (Gerade gesehen das es 27Kg Auftrieb hat, ist das für D7 überdimensioniert ?)

  • Quote

    Original von beluga
    nskdrs


    Also D12 wird es nicht werden. Es macht ja keinen Sinn wenn ich mit D12 ins Wasser gehe und mein TP mit M12 als Beispiel.


    Klar macht das Sinn...Ich-auch-Effekt...alles eine Frage der Perspektive :D

  • Ja, ja, wo bitte gibt's denn das eierlegende Wollmilchwing? Die Frage haben sich anscheinend alle schon mal gestellt. Ich auch... :-D


    Leider (Oder zum Glück? Das macht's ja so spannend! 8) ) läßt sich die eigene Weiterentwicklung in der Taucherei nur schwerlich vorhersagen. Dementsprechend ist es schwierig sich equipmenttechnisch auf alle Eventualitäten vorzubereiten. Ich habe jetzt schon eine Menge Taucher erlebt, die den Einsatz einer D12 weit von sich gewiesen haben und 10 Monate später stand sie dann doch im Keller. Allerdings - und die Frage konnte ich mir aus den bisherigen Postings nicht beantworten, beluga - ist dafür das Vorhandensein eines Trockentauchanzuges m.E. unerlässlich. Erst Trocki, dann D12.


    Aber um nochmal auf Deine Eingangsfrage zurückzukommen, welches Wing für Monoflasche und D7 (breite Brücke, wenn Du Dir was Gutes tun willst):
    Ich habe in meinem nahen Umfeld jemanden, der früher auch eine kurze M12 getaucht hat, um dann auf eine D7 mit breiter Brücke zu wechseln. Er verwendet dafür das Halcyon Eclipse 40 - Monowing. An der D7 wird durch das schmalere Innenleben des Wings ein Teil weggequetscht, aber die 40lbs sind eh reichlich. Das Gute daran ist - wenn Dich dann doch die D12-Erkenntnis packt, hast Du mit dem 40er ein Monowing für den Urlaub und holst Dir dann ein großes, passendes Wing für die D12.


  • Bist du denn schon Backplate mit Blase getaucht?


    Ich hab jetzt seit ein paar Monaten ne 6mm Dir Zone Backplate mit der 15L Cubartic Blase von Dir Zone. Ich tauch es mit meiner M12 und hier setzt fuer mich der Komfort schon an. Die Umstellung von meinem Jacket auf das Wing waren Welten. Es wurd fuer mich um ein so vielfaches bequemer. Ich komm jetzt ohne Probleme an die Ventile der Monoflasche ich bin beweglicher uuuund ich brauche fast 4 Kilo weniger Blei. Ich bin vorher mit 11-12Kilo Blei beim Trockentauchen unterwegs gewesen. Jetzt mit dem Wing brauch ich "nur" noch die ca.5,5kg Plate plus 2,5kg P-Weight. Dass macht sich dann widerum bemerkbar beim Laufen zum Gewässer.
    Neben dem Cubartic hab ich auch noch ne D7 mit Stream20 L Blase die is auch bequem und die Wasserlage ist toll aaaaber den größten Effekt in Sachen angenehmere und bessere Wasserlage (wie du es schreibst) machte bei mir nicht die D7 sondern das Wing aus!


    Gruß Massi

    „Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit zu verteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer“
    saint exupéry

  • Mariiie


    Tja wo die Reise hingeht weiß man vorher nie, aber zum jetzigen Zeitpunkt ist die D12 halt nicht in Sicht wenn ich es mal so formulieren will.
    Ein TT Anzug ist im übrigen vorhanden :)


    Massi


    Ich bin bis jetzt noch nicht mit BB und Wing getaucht. Da ich aber ja so oder so irgendwann auf D7 umsteigen will, ist es denke ich auch besser gleich auf BB zu wechseln als das Paket am ADV zu befestigen.



    Bei der ganzen Auswahl an Blasen ist es auch nicht einfach das passende zu finden ?(

  • Ich nochmal..


    was haltet Ihr denn von der Apeks WTX 4 Blase ?


    Diese ich Neu ja schon für etwas unter 200 EUR zu bekommen. Ist für die Monoflasche wahrscheinlich auch eher ein Kompromiss aber für D7 doch wohl ausreichend oder ?

  • Halllo Beluga,


    zur WTX4-Blase kann ich nix sagen, aber ich hab die WTX3/6, von der Qualität und vom Preis/leistungsverhältnis sind sie auf jedenfall top (auf der Insel sind sie sogar noch um einiges günstiger zu bekommen als hierzulande).


    Die WTX4 sollte für D7 locker reichen, die 6er-Blase ist für D15 ausgelegt (27l Volumen). Wie sie sich mit Mono taucht kann ich nicht sagen, denk aber das sie schon seitlich um die Flasche schlagen wird.


    Ich hab die WTX6 auch mit Mono getaucht bevor ich mir die 3er zugelegt hab. Ich hab die Blase einfach mit Gummischnüren am Single-Tank-Adapter und BP zusammengezurt. War zwar nicht ganz optimal, da das letzte Quentchen Luft nicht mehr so gut rausging aber als Übergangslösung (wenn eh die D7 kommt) sicher ok.


    Wenn du mal Tante Google bemühst und nach Online-Shops in UK schaust, kriegst du evtl. sogar 2 Blasen zum Preis den du bei anderen Herstellern für eine zahlst. Hier gabs irgendwo auch mal nen von mir initiierten Fred dazu.


    MFG Hannes