Sensoren während des TG neu Kalibrieren ?

  • Hallo zusammen,


    ich hätte mal eine Frage an die CCR Experten die sich schon mal länger mit ihrem Gerät versenken.
    Länger = ab 4 Stunden


    Mir wurde erklärt das es CCR Taucher gibt die bei langen Tauchgängen ihre 02 Sensoren während des Tauchganges neu Kalibrieren.
    Begründung war, dass die Linearität der Sensoren sich während des Tg´s signifikant verändert.
    Die Vorstellung ist für mich etwas abstrakt aber……
    Gängige Praxis oder Quatsch? Klärt mich bitte auf!


    Zurzeit bin ich am grüben ob es ein CCR oder pscr bei mir wird. Daher das Interesse.


    Danke und Gruß,



    Mike

    German quarry pond diver :taucher:


    ***Die Natur ergreift immer die Partei des versteckten Fehlers.***

  • Oiso,


    mit meinem begrenzten Wissen und Erfahrung einzig und allein mit dem Inspiration Vision kann ich für mich und meine Kiste folgendes sagen:


    - währende des TG kann ich nicht neu kalibrieren. Das geht nur beim Einschalten, und ich bekomme die Kiste während des TG nicht ausgeschaltet
    - ja, die Sensoren zeigen gegen Ende des TG nicht mehr so genau an wie bei Beginn. einer der Gründe dafür ist z.B. die Feuchtigkeit, die die Sensoren beeinflußt
    - was ich mache ist die Sensoren während des TG zu validieren. Dabei spüle ich den Kreislauf mit einem bekannten Gas (z.B. Luft oder auf 6m Sauerstoff) und schau mir an, was meine Sensoren anzeigen. Damit kann ich dann abschätzen, wie genau das ganze noch ist


    Jürgen

  • Da auch ich genauso wie Doc nur über begrenztes Wissen und Erfahrung so wie über eventeulle Halbwahrheiten verfüge auch eine Antwort von mir.
    Ich tauche im Vergleich zu Doc eine alte Rumpel, ein Inspi Classic,
    Theoretisch sollte ich neu kalibrieren können aber (habe ich noch nie getestet) aber was anlysiere ich dann im Kreislauf irgendwie was auf 6 Meter mit sehr viel Sauerstoff oder auf 30 Meter jedesmal mit viel spülen Luft oder was auch immer.
    Die Kontrolle der Sensoren mache ich immer wieder wie das Doc beschreibt,
    nachdem meine Kiste erst vor ein paar Wochen von der Revisoion auf der Insel zurück gekommen ist muss ich feststellen das die Zellen zum Teil sehr weit voneinader abweichen das liegt zum einem an der Feuchtigkeit zum anderen an ?.
    Am Schluss eines TGs und Ende der Deko reinem Sauerstoff im Loop einfach einmal aus den 3 Meter wieder ein Stückchen runter hier müssen die Zellen dann sofort melden wenn der po² nach oben schießt und der Busser sollte richtig Musik machen da sieht man dann auch gut wenn eine hinterher läuft.
    Ich bin aber sicher das sich hier auch noch ein paar finden die Deine Frage besser und ausführlich beantworten können als ich.

  • Auch mir ist keine Elektronik bekannt, die eine erneute Kalibrierung unter Wasser zu lässt. Wie sollte das auch funktionieren ?
    Ein Validieren ist wie von Jürgen beschrieben, möglich, aber nur ein grober Anhaltspunkt. Es befindet sich relativ viel Feuchtigkeit im Gerät, die von einem einströmenden trockenen Gas aufgenommen wird, somit gibt es immer einen bestimmten Anteil von Wasserdampf, folglich nicht 1,6 PPO2 auf 6m. Wenn man den über 1,5 bekommt, dann ist es 100 pro 0k . Bei 1,6 wäre die Anzeige schon zu hoch.


    Eine Abweichung von 0,1 in den Bereich ist für mich auch völlig akzeptabel.


    Die Feuchtigkeit im Gerät ist nach 4h Tauchgang auch nicht höher als nach 0,5h, lediglich die Menge an Kondensat ist höher. Folglich auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Membrane der Sensoren durch Kondensat bedeckt ist, so dass sie überhaupt nicht messen können.


    Eine sinnvolle konstruktive Platzierung der Sensoren ist für erfolgreiche lange Tauchgänge sehr entscheidend.

  • Quote

    Original von mike.h
    Mir wurde erklärt das es CCR Taucher gibt die bei langen Tauchgängen ihre 02 Sensoren während des Tauchganges neu Kalibrieren.
    Begründung war, dass die Linearität der Sensoren sich während des Tg´s signifikant verändert.
    Die Vorstellung ist für mich etwas abstrakt aber……
    Gängige Praxis oder Quatsch? Klärt mich bitte auf!


    Hört sich für mich eher wie quatsch an von jemandem der sich aus Halbwissen einen zusammengereimt hat..


    Fakt 1: Die Sensoren ändern Ihre Genauigkeit während des TGs.. Meisstens wegen der Feuchte.. aber auch Temperatur Umgebungsdruck etc. spielen eine Rolle, dies wird (sollte) zumindest aber vom Gerät bzw. den zellen kompensiert werden, bleibt die Feuchtigkeit
    Fakt 2: Sauerstoffsensoren verlieren über die Zeit an Linearität.. Hier sprechen wir aber von der lebensdauer des Sensors nicht von der Dauer eines TGs.. Hm naja wer weiss eigentlich von welchen TG Längen geträumt wurde :-D


    Für Fakt 1: Ist es gängige Praxis wie auch schon beschrieben, dass die Sensoren bzw. deren Kalibrierung während des TGs validiert wird (also nur überprüft nicht neu kalibriert). Neuer Geräte machen dies sogar automatisch (z.B. der Poseidon MkVI)


    Für Fakt 2: ist es ebenfalls gängige Praxis seine Sensoren zu überprüfen.. Dies erfolgt aber in der Regel vor dem TG oder in regelmäßigen Abständen ziwschen den TG.. Mittels O2 Zellenprüfer in dem die Zellen in einer reinen O2 Atmosphäre auf Druck gebracht werden und geprüft wird ob die mV Ausgabe linear bleibt.. Oder die Lösung für "Arme" Beim Abtauchen auf 6 m mit O2 Loop prüfen, ob denn die 1,6 bar PO2 erreicht werden.. Auch hier wird niemals während eines TGs kalibiriert.


    Mein Classic liese es theoretisch auch zu unter Wasser zu kalibrieren ein Ergebnis welchem ich vertrauen würde käme dabei aber nicht raus.. bzw.. Beim Classic wäre die Kalibrierung schlichtweg falsch, denn er berücksichtigt dann den Umgebungsdruck nicht und kalibiriert auf 1 bar PO2.. Unterhlab von 6m wäre ein solcher Versuch dann auch schnell lebensbedrohlich, denn es wird mit 100% O2 gespült..

  • Ich spühle im mCCR-Modus auch nur regelmässig, je nach Tiefe mit Diluent oder O2 und gleiche danach den Setpoint an. Einen genauen und absolut verlässlichen Wert bekommt man eh nicht hin. Dafür habe ich den Sicherheitsfaktor in den Settings meines X1 auf 3 eingestellt.

    Fördeschlosser


    Ich bin, wie ich bin. Die Einen kennen mich, die Anderen können mich.
    (Konrad Adenauer)

  • Hai Mike,


    ich kann mich meinen Vorredner nur anschließen. Mir fällt zur Zeit kein Grund ein, warum man Sensoren unterwasser kalibrieren sollte. Ich habe zwar eine sehr versteckte Funktion im DR5 eingebaut mit der das möglich ist. Aber man sollte schon sehr genau wissen, was sich im Kreislauf zum Zeitpunkt der Kalibrierung befindet, weil ansonsten der Schuss ganz schnell nach hinten los gehen kann.
    Das Überprüfen der Sensorwerte ist absolut Usus und sollte auch regelmäßig im Wasser durchgeführt werden, da hier die Sensoren in der entsprechend feuchten Umgebung sind. Ein sogenannte Cellchecker für die Überprüfung der Sensoren an der Oberfläche ist aber auch nicht verkehrt. :)


    Was deine Entscheidung von pSCR und CCR anbetrifft, so tauchen alle pSCR Taucher, die ich kenne auch eine O2 Überwachung in ihrem Kreisel, stehen also vor dem selbem Problem, sonst könnten sie das mit der Überwachung auch lassen. ;)


    Gruß


    Volker

  • aber eine andere Frage, irgendwer schreibt von einen Testgerät für die Sauerstoffzellen


    a. Wie funktioniert so ein Gerät
    b. Was kostet das Teil
    c. Wo bekomme ich so eines her.


    Habe gerade die neuen Zellen AP-Zellen in meiner Kiste und schon eine die Zickt.
    Hat noch wer Probleme mit den neuen Zellen?
    Kiste / Kopf war zur Revison in England.


    Vielen Dank schon einmal für die Infos

  • Der eine irgendjemand war Volker der andere ich..


    Guckst Du z.B. hier:
    http://narkedat90.com/shop/product/mini-check_/
    Da gibts auch ne Beschreibung wies funktioniert..somit sin dann alle Deine Fragen dazu beantortet..


    Hoffe das zählt nicht als unzulässige Werbung


    Zu den AP Zellen.. Kannst Du da genaueres sagen, was das Problem ist?
    Weiter Interessiert mich wie AP damit umgeht.. Schicken sie Dir ne neue Zelle?
    Musst Du Porto bezahlen etc..

  • Vielen Dank
    Werde mal sehen was ich tue.


    Genaueres kann ich dazu noch nicht sagen,
    hatte vergangene Woche einen etwas längeren und tieferen Tauchgang am Plansee auf der Suche nach der Sabine II und so bei der Hälfte des TGs hat dann eine Zelle hat scheinbar falsche Daten geliefert allerdings ging der Busser nur immer ganz kurz. Auf der Handsetanzeige die linke, was ja nichts genaues sagt weil ich nicht weiss wie die Engländer es gesteckt haben bei der Revison sprich welche Zelle es im Kopf ist. Auf der Anzeige hatte ich für die 2 anderen 1,3 und für die 1,5 und mehr stehen, kann natürlich auch sein das sich das irgendwo ein Wassertropfen verfangen hat.
    Es ist alles neu revisioniert seit 8 Wochen von der Insel zurück und bisher war auch alles i. O..
    Zur Frage wie AP reagiert, kann ich gleich etwas sagen.
    Mein Tauchpartner hat im Winter eine von den alten Zellen reklamiert und an Zoe zurückgeschickt,
    wurde dann geprüft dort und mit den Vermerk i. O. zurückgeschickt. Porto hin er Porto zurück AP.
    Wobei damals konnten die auch nichts tauschen, sie hatten ja nichts mehr.
    Die Zelle ist nach seiner Aussage immer noch mit Ausreißern belastet.
    Wie geschrieben in meiner Kiste sind es die neuen Zellen,
    bei Ihm sind es die aus der alten Produktion.


    Werde also noch ein bisschen testen, vielleicht war es ja nur eine einmalige Sache.
    Ich sehe das sagen wir einmal ganz entspannt, hatte früher immer die von NRC drinn
    und wenn viel Kondes im Loop war hatten die auch mal gemuckt.

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Habe schon vermutet dass dies kein Standart ist. Aber Wissen ist besser als Glauben :).


    Gruß Mike

    German quarry pond diver :taucher:


    ***Die Natur ergreift immer die Partei des versteckten Fehlers.***

  • Quote

    ... so tauchen alle pSCR Taucher, die ich kenne auch eine O2 Überwachung in ihrem Kreisel...


    Hi Volker,


    dem muss ich allerdings widersprechen. Wir haben ja da einen, wenigstens teilweise überdeckenden Kreis der pSCR Taucher.


    Ich weiß hier nur von einem der dauerhaft eine O2 Überawachung taucht. der Rest, und das sind knapp 20 pSCR Taucher in meinem Umfeld haben das, wenn überhaupt nur in der ersten Phase getan in der Sie das Gerät kennengelernt haben.


    Den Grund, warum wir auf die Überwachung verzichten ist dir ja bekannt.


    shorty

  • Hi Charly,


    danke der Info.. Zu dem alten Zellen ist es nicht verwunderlich, dass sie so reagiert haben, so besch.. wie sie sich in der ganzen Zellen Angelegenheit verhalten hatten. Si hatten halt einfach Zellennotstand und wollten nicht aufs weiter Kohle machen verzichten..
    An sich ein Unding Kunden monatelang auf Ihre Geräte warten zu lassen, aber trotzdem pünklich im Vorfeld abkassieren und dann nicht mal eine entschädigung..
    Aber naja.
    Vergangenheit ist Vergangenheit und bisher arbeiten sie eigentlich ganz gut und unkompliziert den rückstand auf wie es scheint. Ebenfalls sehr postiv überrascht hatte mich der Preis zu dem sie die Zellen jetzt anbieten, da andere Anbieter zu beginn des Jahres ja deutlich angezogen hatten..
    Umsomehr wird es jetzt interessant wie viele Fehler so auftauchen und v.a. wie sie damit umgehen..
    Ich beobachte erstmal und bestücke meinen Classic weiter (dann eben ohne CE wegen des großen in vollkommenen Entbehrens einer detaillierten Begründung Verbotes von allen anderes Zellen ausser den eigenen durch MP) mit den letzten Coax AII's die ich noch bekommen konnte. Die laufen bei mir alle sehr anständig..


    Zu:

    Quote

    Original von Charly
    Auf der Handsetanzeige die linke, was ja nichts genaues sagt weil ich nicht weiss wie die Engländer es gesteckt haben bei der Revison sprich welche Zelle es im Kopf ist. Auf der Anzeige hatte ich für die 2 anderen 1,3 und für die 1,5 und mehr stehen, kann natürlich auch sein das sich das irgendwo ein Wassertropfen verfangen hat.


    Da würde ich Dir mal empfehlen dies dringend zu prüfen um welche Zelle es sich handelt. Generell bin ich der Meinung solltest Du wissen welche Zelle im Display welche Zelle im Kopf darstellt.. Aber ist eben nur meine Meinung..
    Normalerweise sollte die Displayanzeige genau der Reihenfolge im Kopf entsprechen, wenn Du diesen vor dem Gerät stehend zum Kopf gedreht hochhälst, so dass das Batteriefach unten ist.. Zelle 1 ist dann links 2 in der Mitte usw..
    Überprüfen kannst Du es ja auch ganz leicht.. Ein Kabel abziehen, einschalten und sehen bei welcher Zelle er den Fehler meldet usw..


    Gruß,
    Frank

  • Quote

    Original von shorty


    dem muss ich allerdings widersprechen. Wir haben ja da einen, wenigstens teilweise überdeckenden Kreis der pSCR Taucher.


    Ich hatte mich eigentlich auch mehr auf die Leute hier unten (bin ja jetzt mehr im Südenosten Deutschlands unterwegs oder auch am Attersee) oder besser gesagt, nicht aus deinem Umfeld bezogen. Da hast du Recht und mir fällt auch nur einer ein, der die O2 Überwachung einsetzt.


    Quote


    Ich weiß hier nur von einem der dauerhaft eine O2 Überawachung taucht. der Rest, und das sind knapp 20 pSCR Taucher in meinem Umfeld haben das, wenn überhaupt nur in der ersten Phase getan in der Sie das Gerät kennengelernt haben.
    Den Grund, warum wir auf die Überwachung verzichten ist dir ja bekannt.


    Das ist mir bekannt und ich finde es soll auch jeder nach seiner Farcon glücklich werden. Ich würde weder auf den pSCR Systemen, noch auf den eCCR Systemen rum hacken. Alles hat seine Vorteile und auch Nachteile (wobei ich beim mCCR keine sehe :loool: .... nur Spässchen gemacht).


    Viele Grüße auch an die anderen (Eric, Frank, Tim u.a.)


    Volker

  • @
    Nitrogenius/Frank
    Als kulant habe ich eigentlich nur immer NRC erlebt, wenn da eine Zelle mucken gemacht hat wenn sie nicht schon gleich ein Jahr alt war gab es im Tausch sofort eine neue.
    Sollten die wieder welche für das Classic mit dem neuen Stecker machen werde ich bestimmt wieder dort kaufen.
    Das also Du hast noch die alten Stecker drinn, ich mußte meine Kopf unbedingt revisionieren lassen weil einmal die Kabel schon sehr korridiert waren, die Handsets keine Beleuchtung mehr hatten, das Batteriefach auch nicht mehr sotoll war und einiges andere.
    Habe die Kiste damals gebraucht erstanden, in einem etwas liderlichen Zustand.
    Das mit der Zellenanordnung hatte ich vorher (vor den Besuch bei AP) schon genauso gemacht wie von Dir beschrieben, nur wollte ich jetzt nicht gleich wieder anfangen am Kopf rumzuschrauben.
    Werde es aber die Tage mal machen, wenn es die Zeit zuläßt. Bin momentan froh wenn ich überhaupt regelmäßig ins Wasser komme.
    Ich verdiene meine Brezen im Tourismus und hier bei mir ist glaube ich gerade wieder die halbe Welt zu Besuch.


    Werde dann mal einen Bericht abgeben ob der Fehler bleibt oder ob es eine einmalig Sache war.

  • Quote

    Original von Charly
    Das also Du hast noch die alten Stecker drinn, ich mußte meine Kopf unbedingt revisionieren lassen weil einmal die Kabel schon sehr korridiert waren, die Handsets keine Beleuchtung mehr hatten, das Batteriefach auch nicht mehr sotoll war und einiges andere.
    Habe die Kiste damals gebraucht erstanden, in einem etwas liderlichen Zustand.
    ....
    Werde dann mal einen Bericht abgeben ob der Fehler bleibt oder ob es eine einmalig Sache war.


    War bei mir genauso.. Hab auch die neuen Stecker, ich schrieb ja "mit den letzten Coax AII's"..
    Als ich die Kiste gekauft hat waren die Kabel auch sehr vergammelt..


    Was den Fehler angeht.. Gerade da könntest Du auch mal versuchen bei den Zellen die Plätze zu tauschen..
    Falls er bleibt der Fehler und Du mit AP Kontakt aufnimmst halt mich mal auf dem Laufenden wie die sich so anstellen damit..

  • Frank
    Werde ich machen, hoffe das ich kommende Woche wieder ins Wasser komme,
    habe gerade frischen Sauerstoff und Helium bekommen hier gibt es scheinbar nur noch 5.0.
    Wenn es wieder ist werde ich die Plätze tauschen, wobei ich hier eher skeptisch bin das bisher nie was gebracht.
    Wenn der Gruscht zurück auf die Insel muss mede ich mich mit einem Bericht wie es läuft.


    GG
    C

  • Quote

    Original von Nitrogenius


    War bei mir genauso.. Hab auch die neuen Stecker, ich schrieb ja "mit den letzten Coax AII's"..
    Als ich die Kiste gekauft hat waren die Kabel auch sehr vergammelt..


    Was den Fehler angeht.. Gerade da könntest Du auch mal versuchen bei den Zellen die Plätze zu tauschen..
    Falls er bleibt der Fehler und Du mit AP Kontakt aufnimmst halt mich mal auf dem Laufenden wie die sich so anstellen damit..


    So war die Tage endlich einmal wieder im Wasser,
    habe gerade etwas wenig Zeit dazu da sich hier bei mir die halbe Welt trifft.


    Zu den Zellen alle soweit funktioniert,
    laufen aber alle etwas auseinader maximaler Unterschied 0,10 ppo2 auf dem Handset.
    Werde es im Auge behalten und weitersehen.


    GG
    C