Santi vs. Scubaforce

  • Guten Abend und erst einmal frohe Weihnachten!


    Da ich unter dem Christbaum etwas Geld gefunden habe, zumindest genug für einen neuen Unterzieher, habe ich kurzerhand beschlossen einen neuen zuzulegen.


    In die engere Wahl sind 2 Modelle gekommen: Santi BZ 400 und Scubaforce Artctic X9.


    Beide haben sicher jeweils ihre individuellen Vor- und Nachteile.


    Santi: Ich brauche eine Maßanfertigung, die Standartgröße M ist mir zu eng
    und L ist zu groß. Bei einer Maßanfertigung die nicht richtig paßt,
    habe ich keine Möglichkeit Änderungen vornehmen zu lassen.
    Angeblich sollen die vielen Nähte Kältebrücken erzeugen.


    Scubaforce: M ist mir unter den Achseln zu eng geschnitten, L paßt mir
    wesentlich besser aber ich komme mir damit sehr knuddelig vor,
    aber ich kenne bislang nur die Erfahrungswerte des Herstellers,
    welcher obendrein angibt daß sein Produkt maschinenwaschbar
    ist.


    Nach gründlicher Recherche, muß ich feststellen, daß bezüglich der Firma Scubaforce in diesem Forum leider immer weider Negativberichte auftauchen, ob berechtigt oder nicht will ich mal dahingestellt sein lassen. Mich interessiert lediglich ein sachlicher Vergleich der genannten Modelle und damit verbundene Erfahrungen an Land und auch UW. Wichtig ist mir auch mit dem Unterzieher in Zukunft in der kalten Jahreszeit Autofahren zu können (Beweglichkeit/Materialvolumen), da ich über keine Standheizung verfüge, und mich nicht im freien bei lausiger Kälte umziehen möchte. Außerdem kann der Unterzieher während der Autofahrt zum See schon einen Teil meiner Körperwärme speichern.
    Eventuell gibt es auch noch andere die kürzlich vor der gleichen Entscheidung gestanden haben.


    Euch allen noch eine besinnliche Zeit und nen guten Rutsch ins neue Jahr!

  • Hallo,


    ich habe den Santi BZ 400 und bin mit ihn sehr zufrieden.
    Über den Scubaforce Artctic X9 kan ich nichts sagen.
    DUI bringt auch einen neuen Unterzieher auf den Markt den XM 450.



    Gruß Thomas Z.

  • Moin, moin


    ich kann 'zille' nur zustimmen; ich habe "nur" den Santi BZ400 - als Unterzieher - und bin äußerst zufrieden.
    Ich habe mir (damals den Santi Enduro und) den BZ400 als Maßanfertigung direkt beim Hersteller bestellt (hat mich die Maßanfertigung-Gebühren, die sonst fällig sind, gespart).
    Ich fahre zwar selten im BZ400 zum Tauchen, aber oft mit ihm zurück - fits like a second skin -
    btw. ich hatte ein Loch in einem Handschuh (als Anfänger nicht bemerkt und immer gewundert; woher die Nässe kam). Der BZ400 war trotzdem warm, beim Tauchen und beim 'heimfahren'.


    peter

  • Danke schon mal für die Antworten!


    Das mit der "second skin" ist genau mein Bedürfnis, ein Unterzieher der eher mich pummelig macht ist dann wohl eher weniger geeignet.


    Gerne freue ich mich über weitere Berichte.

  • Hi Tauchrakete,


    wie ich dir ja schonmal gesagt hab, bin ich mit meinem Arctic X9 sehr zufrieden. Ist wirklich warm und passt auf Maß hervorragend.


    Grüße
    Chris

    :kniefall:Königreich Württemberg - furchtlos und treu :kniefall:

  • Ich habe mir letztes Jahr auf der Boot den Santi BZ 400 als Maßanfertigung gekauft.
    Mit den Standardgrößen bin ich überhaupt nicht klargekommen ...


    Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase bin ich mit dem Unterzieher jetzt sehr
    zufrieden.
    Er ist sehr warm und trotzdem beweglich, Kältebrücken konnte ich bisher nicht
    feststellen.
    Ich brauche allerdings deutlich mehr Blei (2-3 kg) gegenüber meinem alten
    200 g Thinsulate Unterzieher.


    Autofahren ist damit kein Problem.


    Das einzige, was mich an dem Unterzieher wirklich gestört hat, waren die Hosenträger!


    Die habe ich dann einfach rausgemacht ...


    Viele Grüße,
    Petra

  • Hallo Petra!


    Warum haben Dich die Hosenträger gestört? Ich denke sie sind ganz praktisch. Wenn es im Sommer mal wärmer wird, kann ich die Ärmel ausziehen und in den Hosenträgern verwahren. Das Oberteil fällt so auch nicht auf den Boden in den Dreck.
    Was war denn in der Eingewöhnungsphase so eingewöhnungsbedürftig, nur das zusätzlich benötigte Blei?

  • Die Hosenträger stören mich, weil sie genau über der Brust verlaufen.
    Wenn ich versuche, sie seitlich drumrum zu führen, sind sie mir auch auf der
    weitesten Einstellung noch zu kurz.
    Ich empfinde sie auch als ziemlich steif.
    Aber das ist bestimmt persönliche Geschmackssache ...


    Gewöhnungsbedürftig war am Anfang das zusätzlich benötigte Blei und die
    Dicke des Unterziehers.
    Ich mußte mein Harness deutlich weiterstellen, um mich im Schulterbereich
    vernünftig bewegen zu können ...


    Viele Grüße,
    Petra

  • Das mit den Hosenträgern kann auch, ohne Dich Petra oder andere Taucherinnen diskriminieren zu wollen, ein Problem sein, welches bei Frauen aus anatomischen Gründen resultieren kann.
    Da ich nun nicht nur von Dir höre, das der Santi wohl etwas steifer zu sein scheint muß ich das bei einer Bestellung in jedem Fall mit bedenken, denn ich bin im Schritt- und Achselbereich äußerst empfindlich. Ich denke ich sollte explizit darauf hinweisen.

  • Quote

    Original von Petra
    Ich brauche allerdings deutlich mehr Blei (2-3 kg) gegenüber meinem alten
    200 g Thinsulate Unterzieher.


    Das ist wohl klar, hast ja gut das doppelte an Isolationsmaterial drin ;)


    Dies erklärt auch, warum er "dicker" ist als dein alter.


    Wenn, dann mußt du schon 400g mit 400g vergleichen und nicht 200g mit 400g Unterziehern!


    jm2c


    Lg
    Clemenzo

  • Clemenzo:
    Mir ist schon klar, daß 400g dicker ist als 200g ;)
    War nur als allgemeine Info gedacht ...


    tauchrakete:
    Zum Stichwort "bestellen":
    Du solltest den Unterzieher schon vorher mal anprobiert haben, und zwar am
    besten zusammen mit Deinem Trocki!
    Vielleicht hast Du ja Gelegenheit, im Januar zur Boot zu fahren?
    Da kannst Du verschiedene Unterzieher probieren und vergleichen ...


    Viele Grüße,
    Petra

  • @ Clemenzo


    Da Du es ansprichst, bringst Du mich auf etwas. Da ich derzeit noch einen Weezle extreme (nicht +) habe der mir aber zu groß ist, frage ich mich ob ich z.b. mit dem Santi wesentlich mehr Blei brauche. Da mir der Weezle insgesamt etwas zu groß ist führe ja auch mehr Unterziehermaterial mit mir, als eigentlich benötigt. Eventuell brauche ich dann bei einer Maßanfertigung kein zusätzliches Blei.
    Vielleicht mache ich hier auch einen gedanklichen Fehler denn beim Santi kommt Thinsulate zum Einsatz und beim Weezle Snugpack, welches sich z.B. komprimieren läßt.


    @ Petra
    Das mit dem Anprobieren was den Santi habe ich bereits Anfang 2008 "erledigt". Somit ergibt sich für mich keine Notwendigkeit nochmal 2009 zur Boot zu fahren. Den Arctic X9 habe ich ebenfalls in 2 Standartgrößen beim Tauchaixperten anprobiert. Trotzdem vielen Dank für Deinen Hinweis. :küssdiehand:

  • Quote

    Original von tauchrakete
    Bist Du damit schon Auto gefahren? Was hast Du letztendlich für den Unterzieher bezahlt?


    also ich hab nen BZ-400 (auf Maß), bin gerade bei diesen (Außen)Temperaturen bereits in der Früh damit im Auto unterwegs zum Tauchplatz und auch wieder retour... passt einfach perfekt!
    Bin echt happy damit, passt einfach wunderbar!