DIR-konforme Kamera und Umgang mit den Karabinern...

  • Hab da mal ein Problemchen...


    Habe eine Panasonic Lumix - Kamera mit entsprechendem Gehäuse. Karabiner ist so daran befestigt, wie man ihn auch an einer BackUp-Lampe befestigt.


    Während des TGs klippe ich sie bei Nichtgebrauch in den rechten Brust-D-Ring. (Bin hier gern auch für Vorschläge einer anderen Platzierung dankbar. Bitte dann auch mit Begründung.)
    Die Möglichkeit, sie wegzuklippen möchte ich beibehalten, um wenn nötig die Hände frei zu haben.


    Nun musste ich leider feststellen, dass das Sichtfesnter des Kameragehäuses sehr in Mitleidenschaft gezogen worden ist. Kratzer zieren die Fläche, sodass es mir nun schwer fällt, klar hindurchzusehen und das Motiv genauer einzustellen. Blöd.


    Daher die Fragen an euch:
    1. Wie krieg ich eventuell die Kratzer wieder weg? Raus? (Polierpaste klappt nicht, schon probiert.)
    2. Gibt es Folien, die man drüberkleben sollte?
    3. Kennt ihr dieses Problem?
    4. Wie kann man so was als DIRler verhindern?


    Freue mich auf zahlreiche Antworten.
    Danke.

  • Folie von 3M drauf machen, einfach mal anschreiben da bekommst du ein DinA 4 Blatt große Folie. Zuschneiden musst du das dann selbst.

    Toleranz bedeutet das unbewertende, ge-lassene, gleich-gültige Betrachten und Annehmen des Gegenübers mit dem Wissen, das Alles seine Berechtigung hat und ist, wie es ist.

  • Danke für den Tipp.


    Hast du selbst damit Erfahrung gemacht?


    Befürchte, dass sich solche Folien beim Tauchen unter Druck verändern könnten. Wie siehts mmit Miniluftbläschen aus, die beim Draufkleben entstehen könnten?


    Was ist der Unterschied zw. M3-Folie und stinknormaler Klebebuchfolie?

  • Da kann nichts passieren mit Luft nutze die beim THW auf allen Kamerasystemen auch bei den Unterwassersystemen.


    Die Folie llebt durch Adhäsion da ist kein Kleber im spiel.


    Die Displayfolien werden auch bei den Handys verwendet.


    Wenn die mal drauf ist kommt auch kein Wasser mehr drunter.

    Toleranz bedeutet das unbewertende, ge-lassene, gleich-gültige Betrachten und Annehmen des Gegenübers mit dem Wissen, das Alles seine Berechtigung hat und ist, wie es ist.

  • In der Annahme, dass es sich wohl um ein Kunststoffgehäuse handelt, stellt sich mir die Frage, warum man die Kratzer nicht rauspolieren können soll.


    Welche Polierpaste hast Du benutzt?


    Versuche alternativ mal Zahncreme, am besten Zahnweiss, da sind die Putzkörper etwas grösser.

    Fördeschlosser


    Ich bin, wie ich bin. Die Einen kennen mich, die Anderen können mich.
    (Konrad Adenauer)

  • Wenn du die entspiegelte Folie nimmst, siehst du die bestehenden Kratzer nicht.



    Liebe Grüße und schönen Sonntag

    Toleranz bedeutet das unbewertende, ge-lassene, gleich-gültige Betrachten und Annehmen des Gegenübers mit dem Wissen, das Alles seine Berechtigung hat und ist, wie es ist.

  • der OSTC von weikamp hat auch 3M Folie drauf :-)

    Toleranz bedeutet das unbewertende, ge-lassene, gleich-gültige Betrachten und Annehmen des Gegenübers mit dem Wissen, das Alles seine Berechtigung hat und ist, wie es ist.

  • Quote

    Original von Rheinpeter
    Wenn du die entspiegelte Folie nimmst, siehst du die bestehenden Kratzer nicht.


    Quote

    Original von Rheinpeter
    der OSTC von weikamp hat auch 3M Folie drauf :-)


    Wird der etwa mit Kratzern ausgeliefert? ;)

    Fördeschlosser


    Ich bin, wie ich bin. Die Einen kennen mich, die Anderen können mich.
    (Konrad Adenauer)

  • :D oh nein :D die Folie dient zur Prävention das es erst garnicht passiert


    Du Schelm :loool:

    Toleranz bedeutet das unbewertende, ge-lassene, gleich-gültige Betrachten und Annehmen des Gegenübers mit dem Wissen, das Alles seine Berechtigung hat und ist, wie es ist.

  • Eine DIR konforme Kamera!!!??? Jetzt wird der Hund in der Pfanne verrückt.
    :loool: :loool: :loool: :loool: :loool: :loool: :loool: :loool: :loool: :loool: :loool:


    Ich werd mal Canon anschreiben ob Sie meine EOS bissl pimpen können damit Sie DIR konform wird.... :wirr: :wirr: :wirr:


    :rofl:


    Ach Kuddel hat es ja auch schon geschrieben... Hihi.


    Hach habe ich schön gelacht zum Dienstag früh. Es wird immer lächerlicher.

  • Freut mich, dass ich euch ein wenig erheitern kann ;-)


    Wusste mir nicht anders zu erklären, wie die Krazter aufs Gehäusedisplay kamen, daher die Umschreibung.
    Nicht der Kamera-Karabiner, sondern die anderen an re D-Ring waren dran schuld.


    Habe aber einige nützliche Infos erhalten.


    Danke dafür. Werds demnächst ausprobieren.

  • Mach Dir nichts draus! Solange sie lästern, machen sie nichts schlimmeres. :P
    Und irgendwo muss man ja noch unterbringen, dass man 'ne EOS und Flutlichtarme mit 2m Spannweite hat, gegen die eine Kamera, die man sich mit 'nem einfachen Karabiner an die Kutte hängen kann, total popelig ist. ;)
    Lasse reden und ärgere Dich nicht! :tomato:

    Fördeschlosser


    Ich bin, wie ich bin. Die Einen kennen mich, die Anderen können mich.
    (Konrad Adenauer)

    Edited 2 times, last by GigaBert ().

  • Quote

    Original von Rheinpeter
    :D oh nein :D die Folie dient zur Prävention das es erst garnicht passiert


    :


    Die Folie verhindert Kratzer am Tauchcomputer, das ist korrekt. Mit Kratzern auf der Folie ist der Computer über Wasser schlecht ablesbar, unter Wasser kein Problem. D.h. Folie eii Bedarf austauschen.


    @ Sabine DIR konforme Kamera, welche Kriterien muss eine Kamera dafuer erfuellen? Sorry, über meine Unwissenheit. :O


    Gruesse Annerose

    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die andern können mich"
    Konrad Adenauer
    DWDD :engelNX:

  • Moin Bee,


    der rechte Brust-D-Ring ist sicherlich der am schlechtesten geeignet Platz um daran die Kamera zu hängen.
    Zum einen wird da sowohl Hauptautomat, als auch Hauptlampe bei Nichtbenutzung abgeclippt.
    Zum anderen, auf Grund der Lage, besteht die Gefahr, dass man bei einer OOG-Situation daran hängen bleibt. :O
    Vom Fummeln mit Stagereglern ganz zu schweigen. :P


    Meiner Erfahrung nach sind der linke Hüft-Ring (ohne Stage) oder die beiden Schritt-D-Ringe wesentlich besser geeignet. Je nachdem, ob die Kamera Auf- oder Abtrieb hat. Ich fand es für kurze Zeiträume auch ganz praktisch, die Kamera an den Lampenkopf zu clippen. Vor allem, wenn der Boltsnap direkt angebunden ist.


    Das man die Kratzer nicht so ohne weiteres rauspoliert bekommt, wundert mich nicht. Mein Eindruck ist, dass das Material zu weich dafür ist und insgesamt ist die Fläche auch größer als ein Handydisplay.
    Gerade auch bei tiefen Kratzern wird man eher Dellen in die Oberfläche schleifen, nicht das es nicht möglich wäre.
    Ich würde aber eher nach einem Kleber suchen, der Wasserfest und den gleichen Brechungsindex hat. Damit die Kratzer "auffüllen" und dann nachpolieren. Eventuell kann ein Glaser oder Optiker da was empfehlen. Aber, ob sich der Aufwand lohnt... :rofl:
    Bei selbstklebenden Folien könnte das auf die gleich Art und Weise funktionieren. Da gilt es auch welche zu finden, die den gleichen BI haben. Also ausprobieren.


    Grüße Christian

    115% meines Wissen kommt aus meiner Einbildung.
    Und den Rest sauge ich mir aus den Fingern.

    Edited 2 times, last by cos ().

  • Quote

    Original von cos



    Meiner Erfahrung nach sind der linke Hüft-Ring (ohne Stage) oder die beiden Schritt-D-Ringe wesentlich besser geeignet. Je nachdem, ob die Kamera Auf- oder Abtrieb hat. Ich fand es für kurze Zeiträume auch ganz praktisch, die Kamera an den Lampenkopf zu clippen. Vor allem, wenn der Boltsnap direkt angebunden ist.


    den linken Hueft-D-Ring hatte Sabine schon als Befestigungspunkt und hat die Kamera unbemerkt verloren. Wir haben die Kamera anhand der Tiefenlinie gesucht und wieder gefunden. Ich finde diesen Platz noch unguenstiger.


    Gruesse Annerose

    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die andern können mich"
    Konrad Adenauer
    DWDD :engelNX: