Posts by Neander

    Mit solchen Aussagen wär ich vorsichtig, nicht nur weil es respektlos ist, sondern auch weil zu leicht daraus werden kann: "wer taucht begibt sich in eine für uns lebensfeindliche Umgebung und ist dann selbst schuld wenn was passiert"
    Solange wir keine Kiemen haben müssen wir halt Vorkehrungen traffen um eine Tauchgang (ganz gleich welcher Art) zu überstehen.
    Ich bin sicher Loic Laferme hat sich bestens vorbereitet und trotzdem ist es zu einem tragischen Unfall gekommen, es sind jedoch auch schon Menschen bei "normalen" Tauchgängen oder beim Baden ungekommen.

    ist vieleicht ein anderer Fall:


    Ein Bekannter hat sich einen Rebbi ohne CE zugelegt, der vom Hersteller als reines Demonstrationsgerät, also nicht zum Tauchen, deklariert war.
    Weil er aber trotzdem damit taucht hat er sich bei Aquamed erkundigt ob das im Schadensfall Probleme gibt.
    Aquamed hat eine Weile gebraucht um zu antworten, gaben ihm dann jedoch schriftlich, daß es keine Probleme mit dem Versicherungsschutz gibt, da eine CE nicht unbedingt notwendig ist.
    Wäre es anders dürfte auch niemand mit älterem Gerät ohne CE tauchen oder mit Ausrüstung aus dem nicht europäischen Ausland, des weiteren dürfte man gar keine selbst gebaute Ausrüstung verwenden.
    Davon steht jedoch nichts in den AGB´s der Versicherer (zumindest nicht bei DAN und Aquamed)
    und es ist auch nicht gesetzlich vorgeschrieben wie zu tauchen ist.
    Anders sieht es mit der Haftung des Herstellers aus, der hat sein Produkt ,welches so für den Vertrieb in Europa zugelassen ist.
    Natürlich wird der den Regler nur im Originalzustand wieder rausgeben, denn sonst steckt er ja in der Haftung.
    Beispiel: es könnte ja sein, daß ich einen modifizierten, nicht tauchtauglichen Automaten bei Ebay erworben habe und diesen zur Revision bringe.
    Dann erwarte ich als Laie, daß ich den Automaten in einwandfreiem, sicheren Zustand zurück bekomme.

    Ich will mal behaupten, zumindest hier in der Gegend, ist der Anteil der Taucher die mit 2 getrennt absperrbaren ersten Stufen tauchen äusserst klein. Viele sehen auch gar nicht ein wozu ein redundantes System gut sein soll, haben dann einen, mitunter sehr teuren Automaten, obwohl für das Geld auch für zwei vernünftige Regler gereicht hätte.
    Gründe dafür sehe ich zum einen in der Ausbildung, wo die Möglichkeit der Vereisung evtl. gar nicht interessiert und der TL auch immer mit nur einem Automaten taucht und nocht lebt.
    Zum Anderen ist es schlechte Beratung im Tauchladen (konnte ich schon beobachten) und dann noch die Tatsache, daß ein Vereiser doch recht selten vorkommt und nur wenige Taucher persönlich die Erfahrung gemacht haben wie es ist mit abblasendem Regler, ohne Luft, den 10m vorne weg tauchenden Buddy bei schlechter Sicht zu erreichen.
    Ich finde allerdings, daß man auch seeeehhhr gut ohne diese Erfahrung auskommen kann.

    Ich hatte noch nie einen Regler im Mund der über Wasser beim Ausatmen keine Geräusche gemacht hat. Die Ausatemmembran fattert halt ein bischen wenn sie keinen Gegendruck vom Wasser hat, beim einen mehr beim anderen weniger.

    Quote

    Original von ddmoli


    Vielleicht ist es ja offensichtlich, das Handlungsbedarf besteht:rofl:


    wie auch immer... was geht das fremde Leute an?


    Edit by Svenson: Nur Zitat repariert!

    2.5er Sauerstoff kannst du auch nehmen, die Flaschen sind jedoch nicht auf Geschmacksneutralität geprüft


    im Shop auftoppen würd ich nich machen, könnte mir vorstellen, daß die wenn sie wüssten was du da machst nicht unbedingt begeistert sind.


    wie Maikel schon schreibt gibt es auch Shops die dir Nitrox in eine O2 reine Pressluftflasche füllen
    zumindest wenn sie dich kennen


    das was du da vor hast mit eigener Gaslogistik ist eine ganz schöne Investition, da mußt schon viel tauchen damit sich das lohnt


    wenn man mal überlegt was so ein Kompressor allein kostet....

    bei mir klingeln laufend irgenwelche Spinner an derv Tür und versuchen mir Bauleistungen aufzuschwatzen
    immer so auf die Tour: "Guten Tag mein Chef schickt mich, ich soll mal fragen, wann Sie planen die Fassade zu erneuern"
    ich rate denen meist sich zu verkrümeln sonst brauchen sie selbst ne neue Fassade:evil:

    Mal im Ernst, Gurt is doch wirklich unangenehm, wenns nich anders geht weil du dein Blei nicht alles in die Taschen kriegst ok, ansonsten würd ich den Gurt lieber weglassen.
    Das mit dem "von allein auf den Rücken gedreht werden kann ich allerdings nicht so richtig nachvollziehen und ich hab wie viele andere auch alles Blei auf dem Rücken:)

    das ganze dauert höchstens 10 Minuten
    zu beachten gibt es eigentlich nur, daß die Brücke auf einer Seite ein Linksgewinde hat und du sie daher richtig rum in die Flaschen drehen mußt
    ansonsten:


    -Flaschen parallel hinlegen
    -Brücke so ansetzen, daß sie in beiden Ventilen gleichzeitig greift
    -bis kurz vor Ende des Gewindes eindrehen
    -Schellen raufstecken
    -mit der Brücke nachjustieren bis der Spalt zwischen den Flaschen parallel ist
    -evtl. Flaschenabstand messen (oder auch nicht)
    -Schellen festziehen


    fertig

    Quote

    Original von MB präsentiert
    hier das gewünschte bild (hoffe es ist dabei)
    MB


    ich meinte nicht ein Bild von deinem Harness mit Gummiring sondern von einem mit Inflator
    musste nun feststellen, daß es da verschiedene Möglichkeiten gibt: entweder den Inflator direkt am Ende in der Schlaufe oder (wie bei mir) am Schlauch
    letzteres ermöglicht es auch in waagerechter Lage den Inflator zum Luftrauslassen zu benutzen

    Der Inflator müsste sich doch aber trotzdem genug bewegen lassen oder?
    Ich hab jedenfalls noch keine Einschränkungen bemerkt und viel über den D-Ring geht ja auch nicht, denn der sitzt ja schon recht weit oben. Horizontal im Wasser liegend muß man den Inflator ja schon ziemlich weit in Richtung Rücken halten, der Schnellablass mit der kleinen Schnur is mir zu fummelig zu greifen.

    Quote

    Original von MB präsentiert
    und zuppelt ihn dann immer raus wenn ich luftablassen möchte, denn er erscheint mir ein wenig steif (der ring) um dann lockerflockig die tarierung zu ändern? ?(


    MB


    wieso rauszuppeln? der Inflator is doch lang genug, du kannst ihn doch trotzdem bewegen
    der Gummiring soll ja schließlich über dem D-Ring sitzen


    hat nicht irgendwer nen Foto?