Warme Nass- oder Halbtrocken-Handschuhe

  • Hi,


    ich mag kein Trockenhandschuh-System, hatte mal eins, dass ich aber nicht mehr benutze. Tauche zur Zeit mit Nass-Handschuhen. Letzten Winter habe ich mir damit geholfen, die Hände dick mit Melkfett einzureiben, Ärzte-Einmalhandschuhe drüber und dann die Nasshandschuhe. War aber nicht unbedingt der Renner! Aber ich denke schon mit frierenden Gedanken an Januar/Februar, wo es ja nun mal ganz schön kalt sein wird.


    Hat jemand ne Idee zu Halbtrocken-Handschuhen, die er mir ans Herz legen kann??


    Gruss


    Fee

  • Hai Petra,


    als wir zusammen in Belgien waren, hatte ich auch zum ersten mal halbtrockene Handschuhe dabei.
    Ich bin heute auch am Überlegen ob ich das nun so lassen und weiterhin mit denen Tauchen sollte.


    In Belgien ging es von der Temperatur und letztes WE am Bodensee auch. Die Tiefen waren auch jdes Mal größer als 40 Meter....


    Trotzdem ist das Trockensystem wesentlich wärmer....


    Aber hier die Antwort auf deine Frage:
    Ich hab welche von Oceanic (5 Finger - 5 mm) mit Titan- und Kevlarbeschichtungen. Gekostet haben die 46 €.
    guggst du hier: http://www.divexshop.com/sess/…%3D252E9007%3D252E57%3D29


    Gruß
    Thomas

    Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen.

  • 5-Finger-Handschuh-DRY Aqualung


    Sehr wasserdichter 3mm-Handschuh mit verschschweissten Nähten und Doppelmanschette. Kann je nach Handmassen auch mit ´nem dünnen Unterhandschuh getragen werden (Fummlig!)


    EverFlex 5 Scubapro


    Dickerer Handschuh mit innenliegender Glathaut am Einschlupfbereich. Müsste ein wenig im Durchmesser gekürzt und enger verklebt/vernäht werden. Liegt gut auf der Latexmanschette auf - kaum Wasserdurchfluss.


    Beide Sorten in Gebrauch. Tip: Öfters die Handschuhe tauschen/austauschen.


    A.

  • Werden 3-Finger Handschuhe von "ernsthaften" Tauchern als Alternative angesehen - oder fallen die durch weil man damit z.B. nicht 47.2 bar ;) zeigen kann oder andere Dinge nicht durchführbar sind ?


    Denn ich kann mir zunächst nichts wärmeres als Halbtrockene Variante vorstellen ...


    Beste Grüße


    M.

  • Definiere Halbtrockene Variante.


    Beide o.g. Handschuhe sind mittels Glatthaut und Verengung laut allgm. Bezeichnung halbtrocken. Nass sind solche mit innenliegender Kaschierung im Handgelenkbereich/Abschluss, nur zusammengenäht und locker abschliessend.


    Jep - mit 3-Finger-Handschuhe verlierst Du mind. 2 Finger pro Hand für allerlei akrobatische Bewegungen - nicht nur für die Plauderei mittels Schattenfigurenverrenkungen.


    A. - Werder ernst, noch in Haft... =)

  • 3-Finger-Handschuhe sind meiner Erfahrung nach erheblich wärmer als 5-Finger-Handschuhe. Natürlich ist die Bedienung des Equipments damit schwieriger. Ich erinnere mich da gerne an einen Kurs, den ich im April 2005 mit 3-Finger-Handschuhen gemacht habe und bei dem mich das Klippen des Finis fast wahnsinnig gemacht hat. :D Aber mit etwas Übung geht alles...


    Das Problem mit den 3-Finger-Handschuhen ist vor allem, dass es kaum noch welche am Markt zu kaufen gibt. Scubapro hatte mal sehr schöne 3-Finger-Handschuhe, hat deren Produktion leider eingestellt. ;(


    Das A und O bei Naßhandschuhen ist, dass sie zum einen an den Nähten dicht sind und zum anderen am Handgelenk eng anliegen. Da kann mit etwas Handarbeit und Geschick sehr viel erreicht werden. Auf der Webseite der Fachabteilung Ausbildung des VDST unter www.vdstnitrox.de gibt es im Downloadbereich dazu eine sehr gute Anleitung.


    Viel Spaß beim Basteln! ;)

  • Nette Anleitung - man kann gut die EverFlex erkennen.


    Alle Handzeichen können jedoch nicht mit den 3-Fingern gegeben werden.
    a.e. 4,5,8,9 - ohne gross die WetNotes bemühen zu müssen.


    A.

  • Moin,


    Quote

    Original von Alex.Hellwag
    Alle Handzeichen können jedoch nicht mit den 3-Fingern gegeben werden.
    a.e. 4,5,8,9 - ohne gross die WetNotes bemühen zu müssen.


    Was ist jetzt aber relevanter, warme Hände oder Kommunikation? Wobei es bei letzterer, wie du schon schriebst, Alternativen gibt.


    Meine bessere Hälfte ist jedenfalls von ihren Dreifingerhandschuhen total begeistert. Erster Test war das diesjährige Neujahrstauchen in Norwegen.

  • Wie wär´s mit Kommunikation und Wärme?
    Und für´ne kurze Zahlenabfolge braucht´s dann doch nicht die WetNotes...


    Wie Jutta in der Anleitung schrieb, man kann die Hände auch durch den Kopf wärmen - doppelte Kopfhaube. Dann geht´s auch prima mit den 5mm- oder 3mm-Handschuhen.


    Die Frage bleibt, warum man immer wieder total ausgelutschte 3-Fingerhandschuhe am See trifft - inkl. der Begründung die wärmen besser...


    A.

  • Quote

    Original von Alex.Hellwag
    Die Frage bleibt, warum man immer wieder total ausgelutschte 3-Fingerhandschuhe am See trifft - inkl. der Begründung die wärmen besser...A.


    Ja, stimmt!....das frage ich mich auch.
    "...Die waren immer soooo warm!..."


    Gruß
    Thomas

    Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen.

  • Quote

    Original von Alex.Hellwag
    Wie Jutta in der Anleitung schrieb, man kann die Hände auch durch den Kopf wärmen - doppelte Kopfhaube....


    ... du meinst man kann sich warme Gedanken machen, oder? ;)


    Nee, auch mit doppelter Kopfhaube sagt Nadine, dass die nordischen Dreifinger defintiv für sie wärmer sind und mir persönlich ist es wichtiger, dass man warm bleibt. Anmerkung: Ich wiederum komme mit meinen Aqualung 5-Finger DRY gut zurecht, auch wenn ich anfangs skeptisch war wegen des nur 3 mm starken Neoprens.


    Vielleicht wärmen die ausgelutschten Dreifingerhandschuhe ja wirklich besser als gleich ausgelutschte 5-Finger-Handschuhe. Es ist schwer in die Köpfe der Taucher reinzubekommen, dass Handschuhe Verschleißartikel sind. Bei mir halten sie maximal ein Jahr, d.h. die neuen werden jetzt angezogen und dann maximal bis nächstes Jahr im Herbst getaucht. Weiterer Vorteil: Irgendwann hat man so viele "Sommer"-Handschuhe, dass man immer ein trockenes Paar anziehen kann :D

  • ... ich meinte weit oben, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass es 5-Finger-Handschuhe gibt, die so warm wie 3-Finger Modelle sind - mit halbtrockene Variante versuchte ich auszuklammern die Wärmeleistung eines (5-Finger)-Trockenhandschuhsystems dem gegenüberzustellen.


    *sorry für verklausulierung*


    Ich tauche die GNT 3-Finger-Handschuhe und hab sie mir gleich beim 1. Tauchgang an einem Wrack derbe zerschlissen :zeter: - das ganz weiche Neopren ist empfindlich, aber doll warm (Und ich hatte die Handschuhe schon bevor ich im Trockie durch Halle 3 gewandert bin - nicht das da wieder wer draufrumreitet :-D) per Definition sind das "nasse" Handschuhe, die aber sehr wenig Wasseraustausch haben.


    Die Handschuhe haben viele Fans und daran wird auch wild "Herumgeschnippelt" - in Messinghausen hat mir wer einzeln ersetzte Fingerkuppen an seinem Modell gezeigt 8)


    Für merkwürdige Veranstaltungen (z.B. Nikolausschwimmen -> :wirr: ) hab ich mal ein großes Paar Nasse-3-Finger Handschuhe mit einem Wollhandschuh drinnen getragen. Das war top ! Die Wolle wärmt auch wenn die Hände etwas nass sein sollten. Aber zum tauchen hat man dann echt zu klobige Finger ;)


    Und für die Druckanzeige zeige ich meinen Mittauchern auch gerne mal das Finimeter ... hoffentlich darf man das ?(:-D


    Best Regards


    M.

  • Wenn man nach dem Tauchen keinen Reisverschluss zu bekommt,
    weil die Finger steif gefrohren sind . Dann braucht man andere Handschuhe.
    Mal im Ernst
    ich tauche seit jahren mit Aqualung Handschuhen, ich würde mir keine anderen mehr kaufen wollen.


  • Genau dieselben Handschuhe nutze ich auch. Beim kauf habe ich die Handschuhe in L und XL anprobiert. Ich habe dann die kleineren genommen, da die "supereng" sind. Ich breche mir zwar bald die Finger beim anziehen ;) aber dafür sind die Teile dann beim tauchen richtig warm.