Tanklampen - Erfahrungen, Empfehlungen, Meinungen

  • Der Vorteil der Fokkusierbarkeit des HID Lichtes geht bei LED IMHO verloren. Meiner Meinung nach ist LED noch nicht so weit, um eine Alternative zu HID zu sein. Was ich bis jetzt an LED Lampen gesehen habe, war für Backup Lampen sicher gut, für die Hauptlampe aber nicht überzeugend.


    Aber vielleicht wirds noch.


    Grüße


    Hubert

    Gruesse


    Hubert


    --
    Der Finder von Stil-, Grammatik und Rechtschreibfehlern darf diese behalten

  • Hallo Mike,


    ich nochmal.
    Kann es sein, dass Du Dich verschrieben hast und nicht 4x15W (also 60W) im Einsatz hast, sondern 4 LEDs mit insgesamt 15W.
    Deine LEDs sehen mir nämlich aus wie Seoul Z-LED P4 Emitter mit entsprechender 10°Linse davor.
    Wäre kein Problem, wenn's so ist. Bei einer Versorgungsspannung von 3,2V bis max. 3,8V könnt man auf's Vortrefflichste Stücka 4 in Reihe schalten und mit Blei versorgen.
    Alternativ wäre eine Verschaltung mit 7 LEDs vorstellbar. 6 im Kreis, eine in die Mitte. Der benötigte Innendurchmesser würde sich lediglich von 53,1mm auf 66,0mm erhöhen (22mm Linsendurchmesser vorausgesetzt)


    Schönen Gruss
    Markus

    Ich kann garnicht tauchen. Mein karges Wissen habe ich aus anderen Foren. Ich rede hier nur schlau mit und versuche Frauen kennenzulernen.
    Wenn ich in Safaga tauche, werde nicht ich nass - Das Rote Meer wird Markus.
    Zwei Tage nach meinem OWD war Arielle nur noch Meerfrau.

    Edited 2 times, last by Markus ().

  • Markus
    Nein, du hast dich nicht verlesen. Die Lampe leistet mit 4 LEDs ECHTE 60Watt LED Leistung mit ca. 65-70 Lumen / Watt Energie -weit ab von dem was der Markt an LED Licht so her gibt. Zum Einsatz kommt nicht der P4 Emitter sondern der OSRAM OSTAR 6-Chip Emitter.
    Inzwischen ist mein Projekt auf meiner Homepage www.tauchfunzel.de online mit allen Details und Zeichnungen. Dort erfährt man auch mehr zur notwendigen Elektronik. Die Abmessungen des Emitters entsprechen dem, was du von der Seoul P4 kennst. Die neuen OSTAR Emitter leisten maximal 1000 Lumen pro Emitter und sollen im Sommer für jedermann verfügbar sein. Z.Z. gibts nur engineering samles von OSRAM. Meine Lampe fährt den Emitter nicht auf voller Leistung um die Effizienz und die Farbwiedergabe zu erhöhen. Möglich wären bis zu 100W echter Leistung. Aber schon 60W machen die Nacht zum Tag.


    Hubert
    Deine Infos bezüglich LED Licht sind sicher völlig überholt. Genau das Gegenteil ist der Fall. LED Licht läßt sich besser fokussieren wie jede HID Birne. Das liegt einfach an der kleineren leuchtenden Fläche. Es hat sich nur noch nicht zu jedem Tauchlampenhersteller herumgesprochen wie das geht. Ich habe hier einen Prototyp im Einsatz, der aus EINER Cree LED mit 3Watt über 24.000 lux Helligkeit herausholt und auf einen sehr kleinen und hellen Punkt konzentriert. Die Lampe ist gedacht für Tauchgänge bei extrem schlechter Sicht von <1m, da sie wie ein Lichtschwert die Brühe durchschneiden kann mit der enormen Helligkeit ohne eine Schneewand zu erzeugen. Das ist definitiv nur mit LEDs zur Zeit möglich ;-)


    Wer Lust hat das sich anzuschauen ist gerne jederzeit auf einen TG zum selbertesten eingeladen in meinem Tauchrevier Sorpe-Möhne.


    Gruß
    MikeRD03

  • Pfiffikus25
    Dein 10Ah Akkupack finde ich echt cool. Offensichtlich hast du die Möglichkeit Aluminium aus dem Vollen zu drehen. Echt beneidenswert ;-)
    Ich mußte meinen Pack von Tilly liefern lassen, dafür hat er aber sein nettes Stecksystem ,-)


    Ich hoffe die anderen Fragen werden auf meiner Homepage zufriedenstellend beantwortet. Wer mehr Infos braucht - einfach bescheid sagen. Für mich persönlich gibt es keine Brennertechnik mehr, die der LED das Wasser reichen kann inkl. HID. Die Robustheit und die weitaus höhere Ausfallsicherheit machen die LED Technik in meinen Augen unschlagbar und die Machbarkeit auch von HighEnd Lampen sollte damit bewiesen sein. Auch wenn diese Technik noch sicher Ihren Preis hat.. ansonsten hat sie nur Vorteile. Daher widme ich mich auch ausschließen der LED Technik.


    Gruß
    MikeRD03

  • Hi Mike!


    Bin gerade dabei meine "Next-Generation" Lampe zu planen. Dabei hab ich mein eingenes Steck-System entwickelt. Ist aber relativ kompliziert (=zeitaufwendig) herzustellen. Weißt du ob Greenforce/Tilly das Stecksystem auch "solo" verkauft ... also zum Einbau in einen Eigenbau? Und was das kostet? Kannst du mir evt. mal ein paar detailliert Bilder von dem Tilly-Stecksystem zukommen lassen? Würde mich interessieren hab das leider noch nicht live gesehen.


    Die LED Lampe ist zugegebenermassen nicht schlecht. Aber 4LED's und 20Ah sind dann doch etwas viel. Für mich wären 2 deiner LED's überlegenswert, damit ich bei 10Ah noch 5 Stunden hab, und bei 5Ah noch 2.5 Stunden. Und der Lampenkopf würde noch etwas kleiner werden. Mal sehen wann ich Zeit hab mir darüber den Kopf zu zerbrechen. Und bis dahin sollten die LED's auch auf dem freien Markt zur Verfügung stehen.


    Was denkst du über die Lichtausbeute mit 2 LEDS? Sollten ja relativ gut an eine 10W HID herankommen, oder?


    PS: Der Tank ist aus einem Rohr gefertigt ... das wäre doch etwas Materialverschwendung bei 90mm Durchmesser und 300mm Länge. Aber die Lampenköpfe sind aus dem Vollen. Für unsere "Next-Generation" sind gerade ca. 35kg Alu angekommen ... Rohre und Vollquerschnitt :D

  • Hallo Mike,


    da ich aktuell an meiner Lampe sitze (Akkupack ist wie gesagt fertig), wäre ich stark an den von Dir beschriebenen engineering samles von OSRAM interessiert. Noch sind alle Wege offen, da die Köpfe erst gedreht werden. Wie bist Du an die LEDs drangekommen? Gibt es für Normalsterbliche im Allgemeinen und für mich im Besonderen Möglichkeiten, diese zu beziehen? Sind im Netz schon Daten einsehbar? Ach ja, der Preis ist auch interessant.


    Schönen Gruss
    Markus

    Ich kann garnicht tauchen. Mein karges Wissen habe ich aus anderen Foren. Ich rede hier nur schlau mit und versuche Frauen kennenzulernen.
    Wenn ich in Safaga tauche, werde nicht ich nass - Das Rote Meer wird Markus.
    Zwei Tage nach meinem OWD war Arielle nur noch Meerfrau.

  • An alle Funzelbauer!


    Wie wäre es wenn jeder hier seine Projekte mal genau vorstellt? Ich hab alle meine CAD-Pläne auf meiner Homepage veröffentlicht. Zum vergleichen/verbessern bin ich immer an anderen Plänen und Konstruktionen interessiert!


    Dazu wäre es aber notwendig, dass die Admins das hochladen von PDFs erlauben, damit CAD-Pläne eingestellt werden können.


    Gegen austausch von Erfahrungen und Plänen biete ich auch gleich die CAD-Dateien an (in ACad 14 und DXF), damit das konstruieren schneller geht :D

  • Pfiffikus25
    10Ah reichen sicher auch vollkommen aus - ich würde an deiner Stelle auf 3LEDs gehen und die evt. etwas niedriger ansteuern mit Strom. LEDs haben ja die Eigenschaft Effizienter zu werden je weniger Strom sie abbekommen. Mit 3 LEDs läßt sich der Raum geometisch besser nutzen. Nimm die 4 Chip Variante der OSTAR, die kommt mit 12V Betriebsspannung aus und ist noch besser fokussierbar. Die Lichtausbeute gegenüber 10W HID Funzeln ist nicht wirklich die Frage ;-)


    Die Idee mit einem Selbstbauerforum wäre natürlich super - da wäre ich auch dabei. Notfalls kann man sich ja sowas auch selber schalten..
    Bislang dachte ich als Selbstbauer zu einer handvoll Verrücken zu gehören.


    Markus
    Ich bekomme sie über die Distribution - da haben Endverbraucher leider keine Change. Der Emitter liegt bei ca. 65 Euro das Stück für 6-Chip. 4-Chip ist billiger.
    Hier der Link zu einzig verfügbaren Infos von OSRAM: http://www.osram-os.com/news/n…0lumen.php?lan=eng&id=165


    Gruß
    MikeRD03

  • Hi Mike,


    Quote

    Original von MikeRD03
    Der Emitter liegt bei ca. 65 Euro das Stück für 6-Chip. 4-Chip ist billiger.


    Dann bleibt es bei meiner Version mit Seoul Z-LED P4 Emitter (da sie nur 8€ kosten plus 2,5€ für die Optik). Ich werde wohl ebenfalls 4 Stück einsetzen, da dass recht gut zur Spannung eines Bleigel-Akkus passt. Alternativ wären 6 möglich, wobei ich dann jeweils 3 in Reihe schalten würde und die Akkuspannung etwas nach unten regeln müsste. Vorteil: Über langen Zeitraum gleiche Spannung am Emitter. Nachteil: Grösserer Lampenkopf.


    Der Kopf selber wird gedreht (Vatter vom Kumpel. Rentner und hat Spass an sowas, also nur Materialkosten :D ) und eloxiert. Innen eine Planfläche, auf die die Star-Kühlkörper aufgeklebt werden. Sollte Alles in Allem kein aufwendiger Kopf werden. O-Ring-Nut vorn und PG9-Gewinde hinten. Schalten werde ich über den Tank. Es wird kein Schalter mit Gehäusedurchbruch geben, sondern einen Reed-Kontakt mit Leistungstransistor, da ich die Fehleranfälligkeit hierbei für deutlich geringer halte, als bei einer weiteren Bohrung, bei der durch den Schalter auch noch dynamische Last auftritt.


    Bei Interesse bin ich bei einer Vorstellung der Funzel gerne dabei, habe allerdings keine CAD-Pläne, da ich mit Bleistift freihand auf Briefumschlägen und Ähnlichem plane (kein Witz). Ich bekomme aber sicher was mit Paint hin :loool:


    Schönen Gruss
    Markus

    Ich kann garnicht tauchen. Mein karges Wissen habe ich aus anderen Foren. Ich rede hier nur schlau mit und versuche Frauen kennenzulernen.
    Wenn ich in Safaga tauche, werde nicht ich nass - Das Rote Meer wird Markus.
    Zwei Tage nach meinem OWD war Arielle nur noch Meerfrau.

  • Markus
    Preislich liegen da natürlich Welten zwischen - keine Frage. Trotzdem sollte man aus 4 x P4 schon ordendlich Licht rausholen können. Mein Tip versuch das Licht so gut wie möglich zu fokussieren, damit da Helligkeit aus den relativ schwachen Emittern rauskommt. Wenn du Platz für 4 x 27mm Durchmeser hast hätte ich einen Tip für dich.

    Gruß
    MikeRD03

  • Hi Mike,


    ich war bei 4x22mm (Star-Kühlkörper und eben auch die angebotenen Linsen)
    27mm wären aber sicher ebenfalls möglich.


    Also: Dein Tip?


    Schönen Gruss
    Markus (der ebenfalls ürsprünglich aus dem Sauerland kommt)

    Ich kann garnicht tauchen. Mein karges Wissen habe ich aus anderen Foren. Ich rede hier nur schlau mit und versuche Frauen kennenzulernen.
    Wenn ich in Safaga tauche, werde nicht ich nass - Das Rote Meer wird Markus.
    Zwei Tage nach meinem OWD war Arielle nur noch Meerfrau.

  • War vorhin mit meinem Kollegen im Wasser. Der hatte heute eine 21 Watt HID dabei mit dem DIR-Zone Lampenkopf, ich meine 10 Watt HID.


    Wie sind zwar vorhin nicht in absoluter Dunkelhaeit getaucht, aber ich bin etwas enttäuscht von der 21 Watt HID, so viel heller wie meine 10 Watt ist die gar nicht.


    Gibt es zwischen den Brennern große Unterschiede bei gleicher Leistung ? Wenn man z.B. ne 21 Watt HID von Halcyon nimmt, das gleiche von MAL und noch GDS, sind dann Unterschiede zu erwarten, oder sind 21 Watt immer gleich, egal welcher Hersteller ??


    Vor kurzem war ich noch ganz wild auf nen 21 Watt Kopf, heute hat sich meine Meinung darüber etwas geändert, wenn ich mir den Preis anschaue und es mit dem vergleiche, was ich gesehen habe. ?(

  • Chris,


    ich habe bei einem Tauchgang meine Eigenbau HID 10W mit Brightstar Brenner gegen die 10W Halcyon vergeichen können.
    Das Licht der Brightstar war irgendwie wärmer.


    Macht das vieleicht den Unterschied?


    Ich würde meinen 10W nicht tauschen wollen. (Es sei denn ich fange an zu Filmen). Das Licht ist mir völlig ausreichend.


    Der Unterschied dürfte warscheinlich Herstellerabhängig/Typabhängig sein. Der eine holt aus 10W eben mehr Licht als der andere.
    Weisst Du was da für ein Brenner drin war? Dann könnte man mal das Datenblatt miteinander vergleichen.


    Da fällt mir ein... ich wollte ja mein
    Lämpchen nochmal auf Tiefe testen.... mal sehen ob ich morgen dazu komme.


    Gruß
    Robert

  • Der Brenner ist ein 21 Watt Brightstar-Brenner mit DIR-Zone Lampenkopf. Hat mich nicht überzeugt, kann schon sein, dass der Brenner von Halcyon eine andere Farbtemperatur hat, wäre mal interessant das zu testen.
    Immer wieder gut, solche Erfahrungen zu machen, bevor man so was kauft :-D

  • Quote

    Original von chris
    Der Brenner ist ein 21 Watt Brightstar-Brenner mit DIR-Zone Lampenkopf. Hat mich nicht überzeugt, kann schon sein, dass der Brenner von Halcyon eine andere Farbtemperatur hat, wäre mal interessant das zu testen.
    Immer wieder gut, solche Erfahrungen zu machen, bevor man so was kauft :-D


    In absoluter Dunkelheit und bei klarem Wasser ist die 21 W um Welten heller als die 10 W. Dies zeigt sich (visuell / gefühlsmäßig) an einer größeren Reichweite und einer bei gleicher Entfernung (möglichst größer 2m) größeren ausgeleuchteten Fläche bei vergleichbarer Helligkeit.


    Am Wochenende hat bei uns eindeutig der 24 W Brigthstar Brenner gegen den 18/21 W Welch Allyn (Halcyon) Brenner gewonnen. Ich sehe den Grund für den "Sieg" des BS nicht in den paar Watt's mehr sondern eher in den techn. Daten. Eins der entscheidenden Details ist wohl die Farbtemperatur (BS 6000K und WA ~5400K). Auch beim angegebenen Lichtstrom hat die BS deutliche Vorteile.


    @ Chris :
    Sicher, daß das ein Brigthstar-Brenner war ? Der Betrieb des BS Brenners am WA Ballast ist zwar möglich aber ebend nicht die "Original"-Halcyon Lösung. Meiner Meinung nach macht der 21 W BS Brenner auch wenig Sinn. Das Desingn weicht deutlich vom WA Design ab. Das Teil hat nur 1100lm gegenüber den 1800 des 24 W Brenners. Der 24 W Brenner hat noch dazu ein dem WA ähnliches Design. Der 21 W WA-Brenner hat 1500lm bei 5380 K...
    Leider konnte ich bisher den BS-Brenner noch nicht am WA-Ballast testen ;-)


    Olaf

  • Also ich hatte vor die Brightstar 24W zu verwenden. Es gibt ein sehr gutes Design fuer einen Lampenkopf auf www.hoehlentauchen.at. Das hab ich allerdings etwas angeaendert, damits zu meinem Zeug passt.


    Bin mir im Moment nicht sicher ob 24W Brightstar oder ob ich nicht doch mal in die Osram 4-er LEDs schauen soll?!? Preislich ist ja da dann nicht so viel unterschied schaetze ich.


    Wie sind denn 3x4-er LED mit den 24W Brightstar zu vergleichen? Lichtstaerke und Stromverbrauch?

  • Quote

    Original von Pfiffikus25
    Also ich hatte vor die Brightstar 24W zu verwenden. Es gibt ein sehr gutes Design fuer einen Lampenkopf auf www.hoehlentauchen.at. Das hab ich allerdings etwas angeaendert, damits zu meinem Zeug passt.


    Hallo Pfiffikus,


    ich habe der Einfachheit und Kompatibilität halber das Design von http://www.salvodiving.com/ "übernommen". Ich bin nach wie vor der Meinung, daß (derzeit noch) die LED den Gasentladungsfunzeln nicht das "Wasser reichen kkönnen"


    Olaf

  • Über Lichtausbeute Aussagen ohne Lampe zu machen ist natürlich schwer, aber auf dem Papier schätze ich wird die 4-Chip Variante ca. 700 Lumen bei 1A bringen. Mal drei sind ca. 2100 Lumen Lichtleistung. Da liegt gleichauf mit einem 24W HID Brenner.


    Gruß
    MikeRD03

  • Hi All,


    hier nun mein Lampen-Test-Bericht. Ich bin die Halcyen Proteus 6, 10 Watt HID, die Tilly Tec (ohne technische Angaben), eine Lampe von MOD und die Agir 24 Watt HID auf meiner Lampen Suche Probe getaucht. ;)
    Vergleichbar untereinander sind sie, wie viele andere Dinge, nicht!
    Ich habe mich für die Agir-brokk.com entschieden, weil sie genau meinen Ansprüchen entspricht. Optimaler kleiner Tank mit 1,4 kg im Wasser und hell ohne Ende. 8)
    Ich konnte gestern Nacht den gesamten See ausleuchten :loool:
    Auf Grund des Regens im See keine so optimale Sicht aber mit der Lampe auch noch für meine beiden Tauchbuddy`s mega geil. :D


    das aufgetauchte kleine Seepferdchen Elke

  • Hi Elke,


    Da hattest du ja ziemlich ungleiche Lampen im Test und die Tatsache, daß deine Wahl auf die vermeintlich Hellste gefallen ist überrascht ja nun nicht wirklich. ;-)


    Sag mal welche Tilly du da im Test hattest? LED oder HID? Was die 10W Halcon betrifft - meine ehrliche Meinung JEDE 10W HID ist heuzutage überflüssig, da hier einige wenige gute LED Lampen deutlich heller bei gleichem Stromverbrauch sind (gestest z.B. die LED500 von Tilly) und es ist technisch sogar noch weitaus mehr drin. Davon ab ist HID teuer in Anschaffung und Wartung und unzuverlässig, da zerbrechlich. Davon kann dir jeder HID Taucher im harten Einsatz ein Lied singen. Hoffe deine Agir hat nicht einen allzu filigranen Brenner drin..
    Bin auf die nächste BOOT gespannt <bg>


    Gruß
    MikeRD03, der noch keine HID im Teste hatte, der seiner Ostar Funzel annähernd das Wasser reichen konnte :-)
    ________________
    www.tauchfunzel.de