Jacket: Wings oder auch nicht?

  • Hi,


    bei einem Wing hast du den Auftriebskörperim Bereich des Rückens und um die Flasche rum. Beim "normalen" ADV Jacket ist der Auftriebskörper im Bereich von Rücken, Seite und Brust/Bauch.
    Den Unterschied in der Verteilung merkst du vor allem in der Tauchlage. Ein Wing begünstig eine horziontale Lage, ein Jacket eher eine schräge Lage.
    Außerdem engt ein voll aufgeblasenes Wing auch nicht so ein wie ein Jacket.
    Durch die Lage des Auftriebskörpers beim Wing kannst du auch sehr große Volumina erreichen.


    hth
    Chris

    :kniefall:Königreich Württemberg - furchtlos und treu :kniefall:

  • Hi!


    Zwei wichtige Unterschiede:
    1) Wurde con Chris schon erklärt ... grössere Volumen im Wing als im Jacket, günstigere Lage im Wasser
    2) Wirkliche ADV Jackets garantieren eine "ohnmachtssichere Lage" an der Oberfläche, das heisst du schwimmst wie ein Korken im Wasser, der Kopf ist dabei aus dem Wasser. Damit solltest du auch wenn du ohnmächtig bist nicht ertrinken können. Wings jeglicher Bauart zwingen dich in eine horizontale Lage, das heisst Kopf bzw. Gesicht im Wasser.


    Wobei aber die meisten "normalen" Jackets keine ADV Jackets sind. Das heisst sie garantieren nicht die "Korkenlage" und verhindern das Ertrinken nicht. Wirkliche ADV Jackest gibts nur wenige ... hab mich aber schon länger nicht mehr mit dieser Variante beschäftigt.


    Ein weiterer Unterschied würde ich bein dein "Wings" machen. Da bekommst du Wing-Jackets die im Wesentlichen eine Mischung aus Wing und Jacket sind. Diese sind aufgebaut wie ein herkömmliches Jacket (Schultergurte und Bauchgurt mit Taschen an den Seiten usw.), haben aber den Auftriebskörper nur hinten. Und dann gibts da die modularen Wings, die du mit einem Backplate und Harness (das sind die Gurte) kombinierst. Diese haben dann nur mehr D-Ringe am Gurtband und keine Taschen mehr. Du kannst verschiedene Blasen (Wings) montieren und kombinieren ... von Single 10L bis Doppel 20L Flaschen und mehrere Stages.


    Wenn du hier mal schreibst für welche Anwendung und welche Art von Tauchgängen (oder mit welchen Flaschen) du tauchst, dann bekommst du sicher genauere Tips. Auch wurde hier schon mehrfach diskutiert, welches Wingvolumen für welche Flaschen passen.


    LG Wolfgang

  • Hallo Azur,


    achte mal auf meine Signatur (der untere Teil). :D
    Bei Deiner Frage unterstelle ich jetzt erstmal Faulheit beim Suchen.
    Aber egal, ich habe heute gute Laune.


    Chris hat ja schon ein wenig geschrieben (wobei ich den letzten Satz nicht verstehe).


    Ergänzend noch:
    - es gibt keine Größenangaben beim Wing, da die Anpassung an den Taucher über die Begurtung stattfindet. Es gibt lediglich verschiedene Blasen für verschiedene Einsatzbereiche (Mono oder Doppelpack z.B.)
    - Es gibt Wings mit Einzel oder Doppelblase. Es sollte nicht schwierig sein, in den Weiten des Netzes innerhalb kurzer Zeit dutzende wenn nicht hunderte von kontrovers geführten Diskussionen zu der Thematik zu finden.
    - es gibt Wings mit Bungees oder halt welche ohne. Bzgl. der Quellen im Netz gilt das selbe, wie bei der Blasenanzahl.
    - Es gibt ein endgeiles Wing mit fliederfarbener Begurtung - meins.


    Sicher gibt es noch 'ne Menge zu sagen, kommt evtl. auch von anderen noch etwas.


    Gruß
    Markus

    Ich kann garnicht tauchen. Mein karges Wissen habe ich aus anderen Foren. Ich rede hier nur schlau mit und versuche Frauen kennenzulernen.
    Wenn ich in Safaga tauche, werde nicht ich nass - Das Rote Meer wird Markus.
    Zwei Tage nach meinem OWD war Arielle nur noch Meerfrau.

  • Quote

    Original von Markus
    ...


    (wobei ich den letzten Satz nicht verstehe).
    ...


    Soll heißen, dass man riesige Auftriebsvolumen haben kann (z.B. 40 L oder so). ;)


    Azur, kannst dich ja mal hier vorstellen, damit wir wissen, mit wem wir es hier zu tun haben ;)


    Grüße
    Chris

    :kniefall:Königreich Württemberg - furchtlos und treu :kniefall:

  • @ Chris


    ach so,


    Wenn man mir altem Mann so etwas langsam erklärt, verstehe ich's auch.


    Schönen Gruß
    Manrus

    Ich kann garnicht tauchen. Mein karges Wissen habe ich aus anderen Foren. Ich rede hier nur schlau mit und versuche Frauen kennenzulernen.
    Wenn ich in Safaga tauche, werde nicht ich nass - Das Rote Meer wird Markus.
    Zwei Tage nach meinem OWD war Arielle nur noch Meerfrau.

  • Moin,


    Ein paar Anmerkungen:


    Markus: Warum haben Wing-Jackets keine Größenangabe? Deine Aussage gilt für Backplate mit durchgehender Bebänderung. Die anderen wie z.B. OMS IQ-Pack, Apeks WTX Komfort-Harness, Zeagles, Seaquest Black Diamond und wie sie alle heissen haben durchaus verschiedene Größen - aber sowas taucht man(the) ja nicht ;)


    Wolfgang fra Stavanger i Norge hos det Atlantisk Havet: Kann es sein, dass du ADV (Adjustable Diving Vest) und Masterjacket verwechselst?


    Zurück zum Topic:


    Ein weiterer Vorteil von (insbesondere Backplate und) Wing ist die Möglichkeit seine Stromlinienform zu verbessern. Im Idealfall hängt nämlich nichts unter dem Taucher: Kein Octopus, keine Lampe etc.

  • Hallo Mike,


    Quote

    Original von Mike
    Markus: Warum haben Wing-Jackets keine Größenangabe? Deine Aussage gilt für Backplate mit durchgehender Bebänderung. Die anderen wie z.B. OMS IQ-Pack, Apeks WTX Komfort-Harness, Zeagles, Seaquest Black Diamond und wie sie alle heissen haben durchaus verschiedene Größen - aber sowas taucht man(the) ja nicht ;)


    da kann man mal sehen, wie "betriebsblind" man werden kann.
    Du hast natürlich Recht.
    Ich habe irgendwie angenommen, es geht um Wings mit Backplate.
    Liegt wohl daran, daß ich mich um die anderen bisher nicht gekümmert habe, weil ich selber nur ADV-Jackets oder halt Wings mit Backplate genutzt habe.


    Das man sowas (also Wings anderer Bauart) nicht taucht, will ich nichtmal unterschreiben. Der Markt bietet so manches mit dem viele sicher glücklich sind. Warum auch nicht.
    Ich verstehe natürlich Deine Spitze, daß in dem Bereich viele zu vernagelt sind und außerhalb ihrer eingenen Konfiguration wenig gelten lassen. Sieht man ja in vielen kontrovers geführten Diskussionen im Internet .


    Schönen Gruß
    Markus

    Ich kann garnicht tauchen. Mein karges Wissen habe ich aus anderen Foren. Ich rede hier nur schlau mit und versuche Frauen kennenzulernen.
    Wenn ich in Safaga tauche, werde nicht ich nass - Das Rote Meer wird Markus.
    Zwei Tage nach meinem OWD war Arielle nur noch Meerfrau.

  • Quote

    Original von Mike
    Wolfgang fra Stavanger i Norge hos det Atlantisk Havet: Kann es sein, dass du ADV (Adjustable Diving Vest) und Masterjacket verwechselst?


    ... ok, wieder was dazugelernt! Hab das in der Tat nicht verwechselt, sondern falsch "angelernt". In diesem Fall gibts ADV Jackets die ohnmachtsichere lage bieten, und welche die es nicht tun. Dazu gehören dann auf jeden Fall alle Wings (ob nun die Blasen mit Backplate oder die Wingjackets).


    LG Wolfgang

  • Dafür kann man mit einem Wing + Backplate (Wingjacket kenne ich nicht aus eigener Erfahrung) gemütlich auf dem Rücken liegend vor sich hin paddeln ohne zu ertrinken. Das geht mit einem AVD nicht so angenehm.
    Grüssle
    Anke

  • Hallo Anke,


    klar kann man das. Diejenigen, die anderes behaupten, haben es nur noch nie probiert.
    Wenn allerdings jemand das Bewustsein verloren hat, paddelt er ja nicht mehr gemütlich vor sich hin.
    Insofern zählt das Argument schon ein wenig.


    Die Frage sollte sein wie oft jemand bewustlos ist und wirklich aufgrund der Jacketbauweise ertrinkt. Solange ein Tauchpartner dabei ist, sollte es dieser ja wohl schaffen, den Bewustlosen so zu halten, daß er nicht ertrinkt. Hilfe ist ja in den meisten Fällen recht schnell da.


    Manchmal kann man aber leider kaum so dumm denken, wie es kommt. Die Leutchen, die aus größerer Tiefe hochschießen und nicht mehr eingeholt werden können, sind oben erstmal allein. Klar sind dann schon im Vorfeld andere Sachen schiefgelaufen, aber leider kommt das ja manchmal vor. Gerade bei Anfängern, die sich überschätz haben, nicht unmöglich. Diese lesen hier ja auch mit. Aus dem Grund ist die Tatsache, daß Anfängern häufig Am Kursende gleich ein Wing verkauft wird, durchaus kritisch zu sehen.


    Schönen Gruß
    Markus

    Ich kann garnicht tauchen. Mein karges Wissen habe ich aus anderen Foren. Ich rede hier nur schlau mit und versuche Frauen kennenzulernen.
    Wenn ich in Safaga tauche, werde nicht ich nass - Das Rote Meer wird Markus.
    Zwei Tage nach meinem OWD war Arielle nur noch Meerfrau.

    Edited once, last by Markus ().

  • Quote

    Original von Pfiffikus25


    ... ok, wieder was dazugelernt! Hab das in der Tat nicht verwechselt, sondern falsch "angelernt". In diesem Fall gibts ADV Jackets die ohnmachtsichere lage bieten, und welche die es nicht tun. Dazu gehören dann auf jeden Fall alle Wings (ob nun die Blasen mit Backplate oder die Wingjackets).


    LG Wolfgang


    Also das einzge Jacket, das ich kenne, das zumindest annähernd ohnmachtsicher ist ist das Masterjacket von Scubapro, bei dem der Auftriebskörper erstens groß genug ist und zweitens durch die Form den Kopf tatsächlich über Wasser hält.

  • Tach zusammen,


    Quote

    Original von Markus
    ...
    Die Leutchen, die aus größerer Tiefe hochschießen und nicht mehr eingeholt werden können, sind oben erstmal allein. Klar sind dann schon im Vorfeld andere Sachen schiefgelaufen, aber leider kommt das ja manchmal vor. Gerade bei Anfängern, die sich überschätz haben, nicht unmöglich. Diese lesen hier ja auch mit. Aus dem Grund ist die Tatsache, daß Anfängern häufig Am Kursende gleich ein Wing verkauft wird, durchaus kritisch zu sehen.


    Schönen Gruß
    Markus


    Nur dass ich das jetzt richtig verstehe: Du willst den vielen dann oben bewusstlos in ihren frisch verkauften OWD/Bronze-Wings bewusstlos rumtreibenden Anfaengern keine Wings mehr verkaufen, damit sie nicht ohnmaechtig ersaufen? :D


    Das klingt fuer mich fast so gut als wollte man Wings verbieten, weil die ja wegen des fehlenden Inflator-Schnellablasses total unsicher sind (bezieht sich, latuernich, nur auf die Wings ohne Inflator-Schnellablass...). :pfeif:


    Oder? :D


    Lieben Gruss, tobi... :)

  • Moin,
    nochmal zu Mikes berechtigtem Einwand tangential was nachgelegt.


    ADV ohnmachtsicher und als echte Rettungsweste zerifiziert? Nö, nicht das ich wüsste, welche Modelle genau?
    CBRD- Zertifizierung = ohnmachtssichere Lage an der Öberfläche, das ist eine Art Schaukelstuhlposition.


    Einfach mal aufgeblasen an der Oberfläche, treiben lassen und checken wohin es sich so dreht.
    Gerne auch mal mit und ohne Bleigurt.
    Für eine CBRD-Zertifizierung muss das mit dem Schaukelstuhl auch bei Welle funktionieren.


    ADV ( so wies ich mal ausprobiert habe, das waren diverse von Cressi ) dreht dann IMHO einem auch den Kopf in das Wasser.


    CBRD hat sich beim Jacketbau nicht durchgesetzt, es gibt eine Truppe eingefleischter Fans, gerne auch unter Instruktoren.


    Zumindest vor ein paar Jahren war das einzige ohnmachtsichere CBRD Jacket das $-pro Masterjacket, könnte immernoch so sein...mir fehlt die Marktransparenz.


    -ADV- Jackets in verschiedenen Formen


    -Hybrid aus ADV & Wing ( Haben die sich durchgesetzt ? )


    -Wingjacket .... Softharnesswingjackets


    -Backplate Harness / Wing


    -CBRD ( einzig $-pro Masterjacket? )


    -Klodeckel


    ... das sind die Formen die ich so kenne.


    Gruss,
    Hoffi


  • Da möchte ich persönlich mich nun lieber nicht zu äußern, aber das ist ein Insider :D :Haare:


  • Hallo zusammen,
    ich lese gerade erst die Beiträge zur Frage: Wo ist der Unterschied zwichen Wing oder ADV.


    Hallo Wolfgang,
    Mike hatte darauf hingewiesen, Hoffi beschrieb "CBRD",
    ich kenne es unter der "älteren" Bezeichnung "stabilizing" Jacket.


    Du schreibst darauf erwidernd:
    "In diesem Fall gibts ADV Jackets die ohnmachtsichere lage bieten, und welche die es nicht tun. Dazu gehören dann auf jeden Fall alle Wings (ob nun die Blasen mit Backplate oder die Wingjackets)."


    Es gibt keine ADV´s die eine ohnmachtsichere Lage gewährleisten!


    Du schreibst:"Wurde con Chris schon erklärt ... grössere Volumen im Wing als im Jacket, günstigere Lage im Wasser"


    Stimmt pauschal auch nicht, es gibt "Wings" mit überdimensioniertem Auftrieb, aber fast alle in meinem Umfeld haben nach dem Umstieg vom ADV zum Wing einen Auftriebskörper mit weniger Volumen erworben.


    Du schreibst: " Und dann gibts da die modularen Wings, die du mit einem Backplate und Harness (das sind die Gurte) kombinierst. Diese haben dann nur mehr D-Ringe am Gurtband und keine Taschen mehr. "


    Stimmt ebenfalls nicht, da gerade das "modulare" ja den Anwender entscheiden lässt ob und wie viele "D-Ringe" er montiert, welche Taschen er montiert, wie etwa: rechte Seite Materialtasche ua. um die Longhose besser zu verstauen, oder Bleitaschen zu Bleiintegration.
    Die mir bekannten modularen "Wings" haben meißt "nur" drei "D-Ringe"
    Fast jedes Sporttaucher "ADV, Wing,Stab, ..." hat sicher mehr davon, Sinn hin oder her.


    Zuletzt, das sah ich hier noch nicht erwähnt, ist gerade die Körpernahe Führung vom Abtrieb ( Edelstahlplate, evtl, Falzblei, Singletankad.) für eine Verbesserung der Tauchlage Verantwortlich, nicht alleine der " hintenliegende" Auftriebskörper, nebenbei hat das Wing den großen Vorteil von mehr Bewegungsfreiheit, da es seitlich überhaubt keine Bewegungsbeschränkung gibt.


    LG Björn

    [SIZE=7]P.s. Understand this - your belief system is absolutely unique to you. Your friend's belief system is unique to them. An open mind can see issues using many different perspectives - adopting many different belief systems as the lens to view the issue. [/SIZE]

  • Ich hätte noch zwei Zehnerl in den Ring zu werfen (die ursprüngliche Frage betreffend):


    Die "richtigen" Wings, also die mit Backplate/Harness und zur/zum Flasche/npacket passenden Wing-Blase (vor allem die mit den drei bösen Buchstaben ;-) ) sind wesentlich robuster aufgebaut als die "normalen" Urlaubstaucher-Jackets:


    Breites, sehr stabiles Gurtband, evt. ohne jegliche Schließen an den Schultergurten (die könnten ja aufgehen oder brechen) etc.
    Klar, es müssen damit ja auch wesentlich schwerere Druckgasbehälter mit dem Taucher vergurtet werden.
    Die Auftriebskörper sind zweischalig aufgebaut, d.h. um die eigentliche Blase ist eine Schutzhülle aus strapazierfähigem Cordura usw.
    Die wenigen vorhandenen D-Ringe sind erstens verstellbar, so dass man sie genau da positionieren kann, wo man sie braucht; und sie sind zweitens breiter als bei den meisten Jackets, nämlich so breit wie das Gurtband (2" bzw. 50mm). Man kann dort also auch mehrere Wirbelkarabiner in einen Ring einhaken, ohne dass es eng wird.

    "Fachmännisch wurde genau berechnet, dass der Starnberger See tief, seicht, lang, kurz, schmal und breit zugleich ist." Karl Valentin

  • Quote

    Original von Markus
    Manchmal kann man aber leider kaum so dumm denken, wie es kommt. Die Leutchen, die aus größerer Tiefe hochschießen und nicht mehr eingeholt werden können, sind oben erstmal allein. Klar sind dann schon im Vorfeld andere Sachen schiefgelaufen, aber leider kommt das ja manchmal vor. Gerade bei Anfängern, die sich überschätz haben, nicht unmöglich. Diese lesen hier ja auch mit. Aus dem Grund ist die Tatsache, daß Anfängern häufig Am Kursende gleich ein Wing verkauft wird, durchaus kritisch zu sehen.


    Moin Markus,


    :zeter: WIEDERSPRUCH !!! Deiner Theorie nach sollte also ein Fahranfänger auch ein gaaaanz langsames Auto kaufen um dann alle paar Monate mit mehr Erfahrung ein paar PS draufzulegen. Sinnvoll ?! Ja! Gut für die Autoindustrie?! Ja! Finanziell machbar?! Eher selten!


    Aus eigener Ausbildungs- und Verkaufserfahrung weiss ich, dass es schwierig sein kann, einem Kunden innerhalb kurzer Zeit mehrere Jackets überzuhelfen. Meist wird der sogar komisch und fühlt sich falsch beraten (zumindest was das "alte" ADV betrifft). Damit scheitert der Wingkauf dann später an wirtschaftlichen Aspekten und an mangelndem Vertrauen.


    Ich setzte in der Ausbildung sowohl ADV's als auch Wings ein. Somit sind meine OWD's mit beidem "vertraut" und kaufen "komischerweise" zumeist Wings. Ich muss (kann :( ) ihnen dann zwar nicht regelmäßig ein Neues überhelfen - aber sie sind zufrieden.
    ... und ersoffen ist mir auch noch keiner :D


    Wäre ich Autohändler würde ich Merzer verkaufen ... bin ich aber nicht :-D

    Hoffe mit diesem Elaborat sachdienliche Hinweise geliefert zu haben.


    Grüße
    Peter


    8o Tauchen lehren ist unterbezahlter Sadismus in lebensfeindlicher Umgebung! 8o
    Tauchlehrer = Dominus Sub Aquarius Illiquidus