Posts by OMD

    Hallo zusammen,
    ich / wir werden am 21.01. zum "Klönschnack" durch die Hallen spazieren.
    Wer Lust hat auf einen Kaffee o.ä. einfach melden.
    Gruß OMD

    Hallo Robert und gesamte DG Geimeinschaft,
    auch aus dem Ruhrgebiet alles Gute und Gesundheit für das neue Jahr, Allzeit genug Gas und spannende Momente wünscht euch
    OMD

    Hallo Nils,
    ich denke du hast recht wenn du schreibst das die Bedingungen nicht vordergründig wichtig waren.


    Ich meinte das "Licht" nicht in die Gattung gepasst hätte.


    In der Auswahl standen "gängige Tauchzeichen", das ist eine , sagen wir mal "Sprache".


    Das Fingeralphabet eine andere "Sprache".
    Gebärdensprache wieder eine Andere.
    Eigene Zeichen, eine Eigene "Sprache"
    Schreibtafel : "Sprache" aufschreiben


    Entweder gebe ich mit Licht "gängige Tauchzeichen" oder ich habe mit meinem Partner "eine eigene Lichtsprache entwickelt" Was wieder auf "Eigene Zeichen" passen würde .
    Ob ich diese dann auf in den Sand male, mit Lichtzeichen signalisiere, oder mit Fingerzeichen gebe, ist doch Latte.


    Wichtig ist beim Tauchgang doch garnicht welche "Sprache" man spricht, wichtig ist das alle Beteiligten die Gleiche sprechen.


    In diesem Sinne , allzeit gut Licht!

    @ Wobbegong & Bozo:


    Warum sollte Licht denn explizit aufgeführt werden?


    "Zum Thema Kommunikation unter Wasser
    *Welche Kommunikationsmittel verwenden Sie?
    Bitte wählen Sie einen oder mehrere Punkte aus der Liste aus.
    Gängige Taucherzeichen
    Fingeralphabet
    Gebärdensprache
    Eigene Zeichen
    Schreibtafel
    Sonstiges: "


    Ich zumindest verwende meine Lampen um damit "gängige Taucherzeichen" zu signalisieren.


    Welche Sprache sprecht Ihr?


    Gruß OMD

    Hey Dachmann!!!!
    Alles Liebe , Gute und Gesundheit für dich und zu deinem bibelischen Alter gratuliert:
    Einer der es auch schon hinter sich hat.
    Mach dir einfach einen geilen Tag!!!
    Umarmung aus dem Pott
    OMD

    Hallo!
    Die von dir genannten Mares Kombinationen sind Top, aber leider bekommst du schwerlich , oder nur sehr teuer eine weitere MR22 erste Stufe dazu, solltest du dich für eine Kombi aus MR 22 Abyss / Oct. Proton oä entschließen.


    Alles gut , aber auch recht teuer.


    Einige schrieben hier und das sicher zu recht von DS 4, XTX, ATX, AT ...
    kommte dich sicher satte 200 euro preiswerter macht eine Ersatzteilbevorratung leichter ( Tauchsafari o.ä) und es sieht einfach stimmiger aus als wenn man z.b aus Kostengründen MR 22 und MR 12 mixt.


    Da du wahrscheinlich auch kein Doppelgerät tauchen wirst, sind zudem zwei erste MR22 recht klobig / schwer und sehr ang an den meißten Doppelabgangsventilen zu verbauen.


    Wie auch immer , viel Spaß mit deinen neuen Reglern
    Gruß OMD

    Hallo,
    ich selbst tauche nur noch äußerst ungern nass/halbtrocken, da ich selbt bei Wassertemperaturen von 26°C nach einer gewissen Zeit , auch abhängig von der hintereinander getauchten Zeit friere.
    In Kroatien wird das Wasser nie derart warm.


    Ich gehe davon aus das du noch nicht sehr lange tauchst, aber sei dir sicher die Zeit bis du anfängst zu frieren wird von TG zu TG kürzer.


    Also versuche den Anzug zu bekommen der am "wärmsten" ist, was aber einhergeht mit , der am besten passt.
    Je besser der Anzug sitzt und anliegt, je weniger Wasseraustausch hast du zwischen Haut und Isolationschicht, daher kann auch ein Anzug besser sein der sehr felxibel ist.
    achte auf einen möglichst "gasdichten" Reißverschluss, gut sitzende Abschlüsse an Hals , Füßen und Händen.
    Achte auf Falten und knicke während des tragens.
    Der Anzug muss einfach richtig sitzen, egal um welche Firma es sich handelt.
    Du musst dich dennoch darin bewegen können, deine Ausrüstung bedienen, dich wohlfühlen.
    Und zum Thema Halbarkeit: es kommt auch immer auf die Pflege, oder besser "nichtpflege" an.
    Viel Salzwasser, viel in der Sonne trocknen, wenig spülen, viel knicken, viel drauftreten und daran ziehen beim ausziehen und der beste Anzug hält weniger lang.
    Außerdem ist ein Tauchanzug generell ein Verschleißartikel, wie jede Jeans auch , zu den obengenannten Behandlungsfehlern kommt noch der Gebrauch Unterwasser hinzu. Viele sehr tiefe Tauchgänge und der Anzug ist ziemlich schnell hinüber was seine Isolationswerte betrifft.
    Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.
    Gruß OMD

    Hallo Jens,
    wenn du nichts dagegen hast schließe ich mich der Frage an.
    Alternativ, da ich nicht vorhabe eine Revision selbst durchzuführen wäre mir auch geholfen wenn Ihr jemanden wirklich zuverlässigen kennt der ein Dolphin wartet.
    Gruß Björn

    Hey "alter" Sack, die Jahre oberhalb der dreißig setzen sich langsam durch bei dir!
    :rofl:
    Jako, alles Gute zu deinem Geburtstag , bleib gesund und wie du bist.
    Grüße von hier
    Björn

    Hallo Daniel,
    erst einmal auch von mir herzlich Willkommen!
    Vielleicht änderst du noch schnell die Überschrift deines Postings zum Taucherfest.
    Wie du selbst ja weißt findet es nicht im Gasometer Oberhausen statt.
    Gruß Björn


    Hallo zusammen,
    ich lese gerade erst die Beiträge zur Frage: Wo ist der Unterschied zwichen Wing oder ADV.


    Hallo Wolfgang,
    Mike hatte darauf hingewiesen, Hoffi beschrieb "CBRD",
    ich kenne es unter der "älteren" Bezeichnung "stabilizing" Jacket.


    Du schreibst darauf erwidernd:
    "In diesem Fall gibts ADV Jackets die ohnmachtsichere lage bieten, und welche die es nicht tun. Dazu gehören dann auf jeden Fall alle Wings (ob nun die Blasen mit Backplate oder die Wingjackets)."


    Es gibt keine ADV´s die eine ohnmachtsichere Lage gewährleisten!


    Du schreibst:"Wurde con Chris schon erklärt ... grössere Volumen im Wing als im Jacket, günstigere Lage im Wasser"


    Stimmt pauschal auch nicht, es gibt "Wings" mit überdimensioniertem Auftrieb, aber fast alle in meinem Umfeld haben nach dem Umstieg vom ADV zum Wing einen Auftriebskörper mit weniger Volumen erworben.


    Du schreibst: " Und dann gibts da die modularen Wings, die du mit einem Backplate und Harness (das sind die Gurte) kombinierst. Diese haben dann nur mehr D-Ringe am Gurtband und keine Taschen mehr. "


    Stimmt ebenfalls nicht, da gerade das "modulare" ja den Anwender entscheiden lässt ob und wie viele "D-Ringe" er montiert, welche Taschen er montiert, wie etwa: rechte Seite Materialtasche ua. um die Longhose besser zu verstauen, oder Bleitaschen zu Bleiintegration.
    Die mir bekannten modularen "Wings" haben meißt "nur" drei "D-Ringe"
    Fast jedes Sporttaucher "ADV, Wing,Stab, ..." hat sicher mehr davon, Sinn hin oder her.


    Zuletzt, das sah ich hier noch nicht erwähnt, ist gerade die Körpernahe Führung vom Abtrieb ( Edelstahlplate, evtl, Falzblei, Singletankad.) für eine Verbesserung der Tauchlage Verantwortlich, nicht alleine der " hintenliegende" Auftriebskörper, nebenbei hat das Wing den großen Vorteil von mehr Bewegungsfreiheit, da es seitlich überhaubt keine Bewegungsbeschränkung gibt.


    LG Björn

    Hi Oli,
    Pension Stallinger, Anreise: 22.9.08 Abreise: 29.9.08.
    Freue mich bereits auf ein gemeinsames Bierchen!
    Off Topic: "Fotoverbot von 21:00 Abends - früh am Morgen 16:10 "
    Gruß aus dem Pott
    OMD

    Werte "tauch_nixe" zu deinem schnapszahligen Ehrentag wünsche ich dir von Herzen alles Liebe , Gute und Gesundheit.
    Ich hoffe du hast einen schönen Tag!
    Es drückt und küsst dich lieb,
    "OMD"

    Auch ich möchte mich in den Kreis der Gratulanten einreihen.
    Ich wusste doch das du Älter bist! :P
    Ich wünsche dir einen schönen Geburtstag , und fürs neue Lebensjahr vor allem Gesundheit.
    Gruß aus dem Pott in den Norden
    Björn

    Hallo Helge & Chris.
    @ Helge , danke für deine Antwort , ich tauche auch ein Halycyon BP und genau das möchte ich auch tauchen.
    Wie ist die Trimmung denn wenn du die 7er leertauchst und die Bailout 7er noch voll ist?
    Wo lässt du das Argon? oder hast du eine kleine 0,8er am BP?


    @ Chris: "Gehört" habe ich auch schon so vieles , aber ich stelle die Frage ja genau aus dem Grund eben nicht etwas "ausprobieren" zu müssen und evtl. ein paar hundert Euro für Nüsse zu investieren.


    Es grüßt euch
    Björn