Kontaktlinsen und tauchen...

  • hey,


    da ich festellen mußte, dass es doch nicht mehr ohne sehhilfe
    unterwasser geht, bin ich nun am überlegen, was ich dagegen
    unternehme.


    maske mit eingeschliffenen gläsern oder tageslinsen?


    maske mit sehstärke weiß ich, das es ok ist, taucht meine mutter
    mit.
    meine frage geht eher in richtung kontaktlinsen.


    tipps, tricks, erfahrungsberichte?


    vorab danke!


    grüßle aus der bärchenstadt, manu

  • Hi Manu...


    ich tauche beides im Wechsel - mal mit optischen Gläsern, mal mit Kontaktlinsen...


    Ich würde dir empfehlen zum Augenoptiker zu gehen und dich dort beraten zu lassen. Es gibt sooo viele verschiedene Herstellung und jede Linse ist anders. Ich war beim Optiker und habe verschiedene Hersteller getestet, bis ich mich schließlich für Monatslinsen entschieden habe. Ich wollte zwar Tageslinsen, aber meine Augen wollten die nich :evil: Aber das musst du testen lassen - das weiß man vorher nich... Meine Augen z.B. sind zu trocken für Tageslinsen.


    Die Frage ist, würdest du die Linsen NUR zum Tauchen tragen oder auch so mal (zum Weggehen, beim Sport ect.)... wenn du sie nicht nur zum Tauchen tragen willst würde ich dir Monatslinsen empfehlen, da die Augen besser verträglich sind und wenn du 3mal die Woche ne Tageslinse nimmst kommst du preislich mit ner Monatslinse besser!


    Als erster Schritt also: testen testen testen :) kostet auch nix (war zumindest meine Erfahrung)

  • Auch ich benötige eine Sehhilfe beim Tauchen und habe mich für optische Gläser entschieden.
    Habe auch über Kontaktlinsen nachgedacht, weil ich aber eine Hornhautverkrümmung & einen Sehfehler habe, werden die Linsen nicht billig.
    Da ich auch so keine Linsen trage.....habe ich den Gedanken verworfen :).


    Gruß Daniel

  • Hallo Manu,


    ich tauche schon seit Jahren mit weichen Monatslinsen und hatte noch nie Probleme.


    Habe selbst beim Tauchen ohne Maske niemals eine Linse verloren, versuche aber auch in so einem Fall die Augen nicht ganz so weit aufzureisen...


    Kurz gesagt: Hatte noch nie Probleme und kann es nur empfehlen, denn man sieht dann auch noch an Land, nach dem Absetzten der Maske, alles klar!!!

  • hey,


    danke naias. möchte die dinger nur zum tauchen nutzen.
    restlicher sport geht ohne brille.
    ich hatte heute nen date beim augenarzt und habe auch welche
    auf die augen getüdelt bekommen. die ersten minuten waren ungewohnt
    aber dann ging es. ich weiß leider nicht den hersteller.
    30 tageslinsen kosten 22,50 euro. 90 linsen 45 euro.
    nächste woche donnerstag bekomme ich meine testpackung.
    dann darf ich mir selbst in den augen puhlen...
    habe aber nachgefragt. sie sind gasdurchlässig und haben einen
    hohen feuchtigkeitsanteil.


    kostenlose testpackung? wo bekomme ich die denn her?
    ich mußte mit euronen aufschlagen...


    grüßchen...

  • Moin,


    Ich tauche jetzt seit knapp 15 Jahren mit Linsen - bislang ohne Probleme. Ich würde nicht wieder zur Maske mit Korrekturgläsern zurückkehren. Ich trage zzt. beim Tauchen Tageslinsen, da im Falle eines Verlustes der monetäre Schaden nicht so groß ist.
    Wie Chrissi schon schrieb, nicht jede Linse ist für jedes Auge geeignet. Ich hatte mal Tageslinsen ausprobiert, die fingen nach ca. 6 Stunden an zu nerven. Also bin ich wieder zu meinen bewährten Linsen zurückgekehrt. Wassergehalt war ua. bei beiden Typen gleich.


    Lass dich ausführlich beraten und dann findet sich das schon.

  • Murphy's law: "Weight belts always fall on masks with prescription lenses."


    In jedem Fall sollten es wenn Kontaktlinsen schon weiche sein. Musste kürzlich einen Vortrag halten,in dem dieses Thema angerissen wurde. Deshalb als Anhang die entsprechende Folie.


    Weitere Kenntnisse zum Thema KL habe ich leider nicht.

  • Quote

    Original von manu


    kostenlose testpackung? wo bekomme ich die denn her?
    ich mußte mit euronen aufschlagen...


    grüßchen...


    Hast du die Anpassung bezahlt, oder die Test-Linsen. IMHO ist es so das die Kassen die Refraktion, das Ausmessen der Stärke, nicht mehr bezahlen. Aber einen Satz Testlinsen solltest du mitbekommen, wenn du die Anpasssung schon bezahlst, aber vielleicht machen das Augenärzte nicht.


    Darf ich mal fragen warum du für die Kontaklinsen-Anpassung zum Arzt und nicht zum Optiker gehst, meiner Erfahrung nach sind die in dem Bereich kompetenter, zum Arzt gehe ich nur wenn ich krank bin.


    Gruss Sven

  • ... man ist immer darin gut, was man täglich macht.


    Einfach auf Erfahrungen von Bekannten bauen. Würde nicht grundsätzlich die eine oder andere Profession empfehlen.


    P.S.: noch in Ausbildung !!!


    @ mike: Ach jeh, das wäre mir fast entgangen. Werde zusehen, es irgendwie einzurichten. Evtl. Dienstverpflichtung - noch nicht ganz sicher.


    Gibt es wieder Helm-Tauchen?? Frage schon mit deinem aktuellen Thread beantwortet. Mann ist hier heute viel los.

  • Da ich grosse Probleme habe, mir Linsen einzusetzen (ich weiss, soll erlernbar sein, aber ich bekomme es einfach nicht hin), nutze ich optische Gläser.


    Dazu kommt, dass ich auch recht "krumme" Augen, bei denen KL wohl auch teuerer wären.


    Meine derzeitige Maske sieht nicht mehr so gut aus (17 Jahre alt und inzwischen satt gelb) und wird bald ersetzt. Ich werde wieder einkleben lassen. Inzwischen bietet Fielmann diesen Service für ca. 100€ an.


    Schönen Gruss
    Markus

    Ich kann garnicht tauchen. Mein karges Wissen habe ich aus anderen Foren. Ich rede hier nur schlau mit und versuche Frauen kennenzulernen.
    Wenn ich in Safaga tauche, werde nicht ich nass - Das Rote Meer wird Markus.
    Zwei Tage nach meinem OWD war Arielle nur noch Meerfrau.

  • Girodaon


    also der optiker meines vertrauens möchte 25 € für die anpssung und meine augenärztin nix...
    und sie selbst trägt seit 1968 linsen... sie weiß schon was sie mir da erzählt...


    grüßle, manu

  • Auch ich habe das Problem mit den trockenen Augen, deshalb kann ich im täglichen Leben keine Linsen tragen.
    Beim tauchen verwende ich auch wie Chrissi die Monatslinsen.
    Selbst wenn beim einlegen mal eine kaputt geht, ist es nicht gerade ein wirtschaftlicher Ruin.
    Ich nehme regelmäßig am Ende der TG´s die Maske ab und tauche ohne aus. Da mein Buddy das auch meist macht, muss ich mit sehr offenen Augen austauchen 8o
    Habe noch nie eine Linse verloren. Mir trocknen durch Süßwasser nur die Augen aus und die Linse klebt dann gerne mal fest. Muss die dann manchmal mit Augentropfen erst befeuchten um sie raus nehmen zu können.
    Da ich immer eine eigene Eratzmaske dabei habe, ist es mir persönlich zu umständlich/teuer mit optischer Maske. Falls ein Tauchpartner mal diese benötigt, ist es für ihn auch sehr unangenehm mit optischen Gläsern, umgekehrt für mich ohne natürlich genauso.
    Das ist aber eine Entscheidung, die nur jeder für sich persönlich auf Grund Erfahrung und/oder Fehlsichtigkeit entscheiden kann.


    Grüssle
    Anke

  • Hi Manu,


    auch ich zähle zu den Tauchern, die eine Sehilfe benötigen... und dabei auch noch zu denen mit dem Knick in der Optik :D,
    doch ich kann sagen, die weichen Monatslinsen, auch die für das Auge mit Hornhautverkrümmung, sind nicht soooo teuer... natürlich ist es sinnvoll, die ersten Linsen beim Optiker zu testen und auch das erste Paket dort zu ordern, doch gibt es auch im Internet zuverlässige Lieferanten, die dieselben Linsen haben, die bedeutend billiger sind als im Laden....
    und mir ist bislang auch noch keine Linse im Wasser verloren gegangen..


    also viel Spaß beim Ausprobieren der Linsen


    Brit

    Gib jedem Tag die Chance, der schönste in deinem Leben zu werden (Mark Twain)

  • Hallo...


    Mein Erlebnis mit den Kontaktlinsen...
    Am Donnerstag hatte ich meine Übungsstunde. Hat soweit auch alles funktioniert.
    Ich war überrascht, wie schnell ich die Dinger drin hatte und raus gingen sie auch
    ganz einfach. Also bin ich mit den linsen nach hause. Ich war dann nach 15 Minuten
    Fußweg auch echt froh, dass ich zu hause war. Ich wurde vorgewarnt, dass ich nicht gleich
    100%ig scharf sehen kann und dass sich das Auge daran gewöhnen muss und und und...
    ich habe noch weitere 3 stunden tapfer durchgehalten. Schwupp, die Linsen waren draußen.
    Dann kam der Samstag. Ich sollte/wollte Samstag und Sonntag den ganzen Tag Linsen tragen.
    Hmm, ich habe bestimmt 30 Minuten gebraucht, um die Dinger ins Auge zu bekommen.
    Links geht schnell, rechts ist ne Katastrophe... Diese linse klappte aber auch immer wieder
    zusammen... Gut, hat ja dann irgendwann geklappt. Meine Begeisterung hielt sich in Grenzen.


    Kurz um, ich hatte sie dann 12 Stunden drin. 12 Stunden lang:
    · Leichte Kopfweh
    · Flauer Magen
    · Verschwommenes sehen. Rechts einigermaßen scharf, links Blindflug. -> Ohne Brille/Linsen kann ich besser sehen...
    · Das Gefühl gehabt, mein Unterlid ist gleich durchgescheuert


    Hmm, leider keine positiven Punkte. Ich dachte, sei tapfer, die Augen müssen sich erst daran gewöhnen.
    Gut, dann kam der Moment wo ich nicht mehr wollte. Die Dinger sollten wieder raus. Links klappte erst nach
    zig Versuchen. Rechts war sehr interessant. Ich war kurz davor ins Krankenhaus zu fahren. Dieses doofe Ding
    wollte sich nicht mehr vom Auge lösen! Mit schmerzendem Auge, literweise Flüssigkeitsverlust saß ich vor dem
    Rechner und suchte nach Techniken, wie ich das Ding wieder loswerde. Echt super, links keine linse, rechts ne linse drin.
    Rechtes Auge abgedeckt, Brille auf die Nase gesetzt. Technik gefunden, rechte Linse auch raus. Juhu...
    Ich weiß nicht, ob ich das 5 Wochen im Urlaub mitmachen möchte...
    Ich werde nächste Woche im Tauchshop einfliegen und mir geschliffene Gläser für die Maske holen...
    Ich gebe sonst nie so schnell auf aber Kontaktlinsen sind glaube ich nichts für mich...


    Danke für Eure Antworten und noch viel Spaß mit Euren Linsen...


    manu

  • Hallo Manu


    ich kann dir nur empfehlen es langsam angehen zu lassen. Ich habe am Anfang auch teilweise 30 min :boxing: gebraucht bis ich die Linsen drinne bzw. wieder draußen hatte. Und dann am zweiten Tag gleich 12 Stunden tragen halte ich für ein bischen viel.


    Ich trage die Linsen meistens so 4-6 Stunden. Das liegt auch ein bischen daran das ich sehr trockene Augen haben. Aber ich habe festgestellt, das es auch ein Gewöhnungsfaktor ist. Je länger ich sie regelmäßig trage desto leichter gehen sie rein bzw. raus und desto länger kann ich sie auch ohne Probleme tragen.


    Zum Tauchen möchte ich die Kontaktlinsen nicht mehr missen. Es macht sich doch einfach besser wenn man sieht wohin mal mit dem ganzen Tauchgerödell läuft wenn man zum Einstieg geht. :D
    Im Wasser hab ich dann eher keine Probleme egal ob ohne oder mit Linsen da sehe ich gut. Daher habe ich mich auich für die Linsen entschieden. Ich brauche sie einfach eher vor und nach dem Tauchgang als während.


    Gruß Hurrikan

  • Hallo Manu!


    Kontaktlinsen zu tragen ist Übungssache. Ist wie mit dem Tarieren... ;)


    Aber im Ernst, wenn ich die Linsen 12 Stunden trage, dann tun mir die Augen auch weh. Ich trage sie nur zum Sport, und dann meistens max. 6-10 Stunden. Nach 10 Stunden sind meine Augen total trocken und es ist unangenehm.


    Welchen Linsentyp hast Du? Tages- oder Monatslinsen? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es durch Wechsel des Fabrikats wesentlich leichter sein kann, die Linsen einzusetzen. Ebenfalls ist der Radius der Linsen für das Tragegefühl entscheidend. Mit 1-Day-Acuvue z.B. bin ich nicht so gut klargekommen, die sind mir zu weich. Mit den Focus Dailies wiederum stimmt der Radius (ich habe absolut kein Fremdkörpergefühl im Auge) und die Linse ist etwas härter, so dass sie nicht "umklappt" und an sich selbst "bappt".


    Also... nur Mut, das klappt schon. :-D Einfach ausprobieren. ;)


    LG
    Jako

  • Als "absolut blindes Huhn" tauche ich im Normalfall eine Maske mit geschliffenen Gläsern.


    Im Urlaub nutze ich aber gerne Kontaktlinsen, da ich dann nicht andauernd auf der Suche nach meiner Brille bin. Insbesondere auf kleineren Schlauchbooten fühle ich mich mit Kontaktlinsen sicherer, da ich dann *immer* scharf gucken kann.
    Zu Hause scheue ich aber den Aufwand.


    Ich nutze Jahreslinsen, denn meine Probleme (Astigmatismus und extrem "steile" Augen) lassen sich mit Tages- oder Monatslinsen nicht korrigieren bzw. es gibt keine passenden Linsen für mich. Ich habe damals fast 8 Wochen gebraucht, um passende Linsen zu finden und habe 4 verschiedene Linsensorten (unterschiedliche Radien und "Steilheiten") ausprobieren "dürfen". Meiner Erfahrung nach sind alle Linsen unterschiedlich und die eigenen müssen 100% passen. Ansonsten ist es Murks.


    Ich gebe aber zu: Wenn ich ohne Brille mehr sehen würde, würde ich keine Kontaktlinsen nutzen!


    Grüsse, Mareike


  • dabei kann dir auch passiert sein, dass durch das umklappen die linse dann "linksrum" war. dann scheuern die ränder tatsächlich.
    das ist mir am anfang häufig passiert. irgendwann sieht man ob sie noch richtig rum ist.
    es kann dabei auch schnell passieren, dass die einen riss bekommt und das tut dann auch richtig weh.


    bedingt durch meine trockenen augen hat es bei mir auch länger gedauert die passende zu finden. jeder verträgt materialien anders.


    gibt nicht gleich auf und 12 stunden sind für den anfang finde ich auch zu viel


    grüssle
    anke