Baden Württemberg - Bodensee - Wallhausen

  • Quote

    Original von mrbredon
    Hallo,
    wir haben den Trip um 1 Woche verschoben.
    Wir haben >300km Anreise und da war uns das Wetter nicht stabil genug.
    Neuer Plan: Diesen Samstag ;)
    Axel


    Weicheier, ihr seid doch unter Wasser :rofl:


    Spass beiseite, wir haben auch ca. 200km Anfahrt, aber das Wetter hat uns noch nie abgehalten, ;)


    Wünsche euch nächsten Samstag besser Wetter !


    Paddy

    Gruß aus dem Großherzogtum Baden
    (z.Z. East London in South Africa)

    Edited once, last by Paddy ().

  • Das Wetter am See war nicht das Problem.


    Aber wir wären so gegen 6:00 losgefahren und der Wetterbericht hatte Glatteis für die ersten 150km vorhergesagt.
    Bekanntlich ist ja das gefährlichste am Tauchen die Anfahrt zum Tauchplatz...

  • Quote

    Original von mrbredon
    Das Wetter am See war nicht das Problem.
    Aber wir wären so gegen 6:00 losgefahren und der Wetterbericht hatte Glatteis für die ersten 150km vorhergesagt.
    Bekanntlich ist ja das gefährlichste am Tauchen die Anfahrt zum Tauchplatz...


    Glatteis ist natürlich sch.... !!!


    Fürs nächste WE schwanken wir noch zwischen Wallhausen und Seezeichen24 ?!?

    Gruß aus dem Großherzogtum Baden
    (z.Z. East London in South Africa)

  • Seezeichen 24 ?
    Konnte ich bisher nur einmal rein, da wir keinen Zugriff auf den Schlüssel haben.
    Oder geht Ihr am Baugraf rein ?


    Im Moment planen wir 2 Tauhgänge am Samstag:
    1. Wallhausen
    2. Überlingen (evtl. Campingplatz)


    Oberflächenpause nutzen wir dann um von Wallhausen nach Überlingen zu fahren...

  • So, jetzt hats geklappt.
    Gestern waren wir in Wallhausen.
    Wir haben bei Tinas Tauchschule geparkt und erstmal die Lage erkunden.
    Der Weg bis zum Waldeinstieg war uns zu weit mit D12 und zweimal Stage, daher haben wir uns für den Einstieg an der Slip-Anlage entschieden.


    Sicht war super und obwohl wir es nicht bis zum Klinker geschafft haben war es ein toller Tauchgang.


    Nochmal ne Frage zur Parksituation:
    Ist der Parkplatz bei der Tauchschule wirklich der einzige legale ?
    Beim Umziehen sind uns einige Autos aufgefallen die ganz nach hinten durchgefahren sind und nicht wieder zurückgefahren sind.

  • Quote

    Original von mrbredon


    Ist der Parkplatz bei der Tauchschule wirklich der einzige legale ?


    ja


    Gruesse Annerose

    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die andern können mich"
    Konrad Adenauer
    DWDD :engelNX:

  • Ich hatte die Schilder auch so gedeutet, daß man nur dort parken kann.
    Einen Kleinbus aus Villingen hat das wohl nicht gestört. :(
    Ich finds Schade, daß es immer wieder jemanden gibt der sich nicht an solche Regeln hält. Wirft ein schlechtes LÖicht auf die Taucher...

  • Ausserhalb des Ortes Richtung Dingelsdorf ist noch ein grosser Parkplatz. Das bedeutet aber Tauchsachen ausladen, Auto weg fahren, spazieren gehen und dann erst tauchen.

    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die andern können mich"
    Konrad Adenauer
    DWDD :engelNX:

  • Hallo


    Bin sehr oft in Wallhausen und kenne den Tauchplatz sehr gut.
    Hochhaus - Klinker - Hochhaus ist kein Problem mit D12 und 1-2 Stages... würde es jedoch folgendermassen machen: Hochhaus rein und 10min auf 5-10m gemütlich nach hinten tauchen. dann auf 50m runter und man sollte den Klinker so nach 10-20min Grundzeit (je nach Geschwindigkeit) easy erreichen. Danach kann man langsam aufsteigend zurücktauchen und bis man wieder beim Hochhaus ist hat man schön die Deko erledigt :)
    Mit dem Scooter bin ich übrigens in 4-5min da, also Streckenmässig ist das wirklich überhaupt nichts...


    Sicht wird meistens erst weiter hinten richtig gut, lohnt sich meiner Meinung nach nicht wenn man direkt beim Hochhaus auf 50m runtergeht. Da ist die Wand auch noch nicht so schön.


    So richtig schön wird das ganze übrigens erst nach dem Klinker (Tauchverbotszone), jedoch nur mit Sondergenehmigung! (Oder CCR *grins*)
    Wer unter dem Radar taucht war ja nie da ;)

  • Hallo Taucher,


    seit kurzem sind die eh schon spärlichen Parkplätze in Wallhausen noch weniger geworden: Die ca. fünf Parkplätze vor Tina's Tauchschule sind an den ansässigen Bootssattler verkauft worden und sind nun im Privatbesitz.


    Die Plätze sind durch eine Kette abgeriegelt und es prangt ein gut lesbares Schild "Privatparkplatz - Unberechtig parkende Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt" darüber.


    Jetzt muss man definitiv auf dem Parkplatz in der Ortsmitte parken und ggs. sein Gerödel nach hinten fahren.


    Bitte, bitte, bitte die Parkverbotszeichen in der östlichen Uferstraße beachten! Nicht, dass dann jemand auf die Idee käme, da ein allgemeines Tauchverbot aus zu sprechen!


    Gruß,
    Martin.

    Gil-galad was an Elven-king. / Of him the harpers sadly sing:
    The last whose realm was fair and free / Between the mountains and the sea.

  • Quote

    Original von Gil Galad
    Die ca. fünf Parkplätze vor Tina's Tauchschule sind an den ansässigen Bootssattler verkauft worden und sind nun im Privatbesitz.


    Die Plätze sind durch eine Kette abgeriegelt und es prangt ein gut lesbares Schild "Privatparkplatz - Unberechtig parkende Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt" darüber.


    Was ernsthaft? Find ich gar nicht gut! :traurig:

  • Ja,
    ist leider definitiv so - ich war am Samstag dort.


    Gruß - Martin.

    Gil-galad was an Elven-king. / Of him the harpers sadly sing:
    The last whose realm was fair and free / Between the mountains and the sea.

  • Leider ist der Wegfall der Parkplätze neben dem Tauchladen nur die Hälfte der Geschichte.
    Wir waren gestern auch dort, und sehr überrascht von den nun herrschenden Verhältnissen.
    Die Slipanlage und die dazugehörige Wiese/Steg wurden komplett an die Werft verpachtet, die nun natürlich die Slipanlage ausgiebig nutzt.
    Laut einem Mitarbeiter der Werft ist das Tauchen/Einsteigen an der Slipanlage in Zukunft zwar nicht verboten aber praktisch nicht mehr möglich, da wegen der Slipperei zu gefährlich...
    Über dem Steg auf der linken Seite werden die Boote über Poller befestigt, so dass auch dort keine Rentnerleitern- oder Tische aufgebaut werden können.
    Der Mitarbeiter der Werft hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass der Einstieg für Taucher sehr gefährlich sei, wegen der ausfahrenden Boote. Das wurde auch kurz darauf eindrücklich unter Beweis gestellt und eine Taucherin fast von einem rückwärtsfahrenden Boot erwischt...
    Wir haben nach dem Tauchgang mit einigen Leuten gesprochen und den eindruck, dass man dort sehr froh ist, dass die Taucher verdrängt werden und jeher als lästig empfunden wurden...
    Insgesamt sehr schade - war einer meiner liebsten Plätze am Bodensee...


    Fazit für mich:
    Der Tauchplatz Wallhausen Hochhaus/Slipanalage ist zumindest im Sommer nicht mehr betauchbar. Mal sehen wie die Duldung über den Winter gehandhabt wird.

  • Glücklicherweise arbeitet die Werft ja nicht 24/7, Abends bzw. Sonntags hatte ich bisher noch keine Probleme.
    Das Problem mit den Parkplätzen ist ärgerlich, es gibt ganz wenige Parkplätze im "Graubereich" wo ich mein Auto abstelle. (Tauche sowieso nur zu Zeiten in Wallhausen wo eh nix los ist)
    Problematisch / Ärgerlich wirds erst, wenn Wallhausen z.B. an Sommertagen eh schon überfüllt ist und Taucher mit ihren Autos Zufahrts- und Rettungswege blockieren! Ansonsten ist man "geduldet".

  • Hi,


    ich sehe es auch so. Selbst am WE, wenn die da slippen kommt man gut aneinander vorbei. Ich selbst mit meinem Geraffel gut 'raus gekommen. Musste halt kurz warten, bis der Kahn aus der Slippe 'raus war. Man hört ja auch, ob die Kiste schon brummelt oder ob die einfach nur da liegt. Zudem ist die Besatzung in der Regel der deutschen Sprache mächtig.


    Witzig finde ich den Ansatz, dass die die Boote links von der Slippe an der Mauer fest machen wollen. Naja. Wenn man sich einigermaßen daran hält, am Eck erst ab zu tauchen bzw. auf zu tauchen, dann kann man durch die Boote, wenn sie dann da liegen sollten auch durchschwimmen.


    Auch da gilt: Mit gesundem Menschenverstand und einem wachen Auge sollte man da ohne Probleme durch kommen.


    Nicht vergessen: Immer schön freundlich :hello:


    Gruß - Martin.

    Gil-galad was an Elven-king. / Of him the harpers sadly sing:
    The last whose realm was fair and free / Between the mountains and the sea.

  • Na ja, so kann man das auch sehen... insgesamt betrachtet ist es einfach schade, dass die Interessen der Taucher überhaupt nicht berücksichtigt werden. Man muss ja schon froh sein, "geduldet" zu werden. Ich denke wir haben auch ein Recht Zugang zum See zu bekommen, um unseren Sport ausüben zu können. Es gibt am ganzen See eh nur eine handvoll Tauchplätze.
    Mit ein bisschen gutem Willen könnte die Situation an den meißten Tauchplätzen für alle Beteilligten wesentlich angenehmer gestaltet werden... An anderen Seen klappt das doch auch ganz gut (z.B. Attersee).
    Wir haben uns sehr freundlich an die Leute dort gewandt um im Voraus abzuklären wo wir unsere Sachen kurz ablegen könnten... Antwort: geht doch nach hinten durch den Wald, hier ist der Einstieg für Taucher eh bald dicht, da die Werft Busse das ganze Gelände inklusive der Parkplätze neben dem Tauchladen gepachtet hat.
    Die Frage ob man gegen Gebühr einen der Parkplätze nutzen könnte wurde auch kategorisch verneint. Die Schadenfreude konnte der Redner übrigens kaum unterdrücken.
    Ich schätze das Ganze schon so ein, dass der Einstieg an der Slipanlage im Sommer bald verboten wird.
    Denn wie die Vorschreiber es ja auch beschrieben haben, ist das schwimmen zwischen den ab/anlegenden Booten im Moment der Stand der Dinge, und da denke ich wird die Stadt eingreifen.
    Dass die Situation im Winterhalbjahr anders ist denke ich auch. Daher erwarte ich eher eine Situation wie in Meersburg...

  • Ich kann die Gehässigkeit der Anwohner verstehen. Voll und ganz.


    Ich habe schon mal in d.r.s.t. darüber geschrieben, wie ich da manche erlebt habe. Und ich habe mich damals schon über die vermeintliche Geduld der Wallhausener gewundert - wie sich da manche aufführen ist echt unterirdisch.


    Natürlich sind es die "normalen" Taucher, die darunter zu leiden haben. Dass Taucher keine Lobby am Bodensee haben, kann man immer wieder feststellen.


    Ja, sehr schade und dieses wunderschöne Tauchrevier. Ich werde mal abwarten, wie sich das Ganze da entwickelt. Im Moment kann man (leider) nicht viel machen. :(

    Gil-galad was an Elven-king. / Of him the harpers sadly sing:
    The last whose realm was fair and free / Between the mountains and the sea.

  • Hallo zusammen
    bin da auch ab und an zum Tauchen. Eher im Winterhalbjahr wobei dann recht wenig los ist in Wallhausen. Ist schade wenn man jetzt demnach die weite Laufstrecke zum Öffentlichen Patkplatz beim Seebad in kauf nehmen muß. Steigen eigentlich immer hinten im Wald ein wobei wir noch nie Probleme mit den Anwohnern hatten(wobei wir auch keine kompressoren oder ähnliches (alles schon erlebt) dabei haben :wirr: ) Sonst ein echt schöner Bodenseetauchplatz. HOFFEN WIR ALLE MAL DAS ER DAS AUCH BLEIBT.
    Gruß Tümpel

  • Hallo,


    ich pendle von Konstanz über Wallhausen nach Überlingen und bin deshalb von der Parkplatzsituation in Wallausen besonders betroffen. Folgendes soll sich in Zukunft noch ändern:


    - Es soll in der Uferstraße eine Parkverbotszone eingerichtet werden.
    - Es sollen mehrere Kurzparkplätze (1,5h) eingezeichnet werden.
    - Es soll für Pendler eine Jahreskarte (werktags) für offentlichen Patkplatz beim Seebad geben.


    Der neue Pächter der Slipanlage, ich glaube http://www.bodenseenautic.de, hat uns Tauchern gegebüber einen sehr freundlichen Eindruck gemacht. Die ehemaligen Parkplätze benötigt er um Boote zum Slippen bereitstellen zu können. Damit wir Taucher das Grundstück weiter betreten dürfen, sollten wir also sehr rücksichtsvoll gegenüber dem neuen Pächter sein.


    Manfred von Tina's Tauchschule hat gesagt, überlegt zur Zeit, wie eine Zugang für Taucher von der Slippanlage unabhängig realisiert werden kann.


    Grüße Timo