Eure Geschichte: Wie seit ihr zum Tauchen gekommen?

  • Hallo


    was habt ihr eigentlich für ne kleine Geschichte? Wie Seit ihr zum Tauchen gekommen oder ist euch vielleicht was witziges beim Erfahrungsammeln passiert?


    Meine Geschichte ist nichts besonderes. Aus Langerweile wärend des Sommer-Urlaubs 2010 hab ich mich mal fürs Schnuppertauchen in einem Bruch entschieden. Trotz das ich da wegen Angst bald abgedreht bin und mich tierisch zusammenreisen mußte, hab ich mich nach 2 Wochen Training zu Hause doch für nen Kurs entschieden und mit paar Schwierigkeiten hab ich auch den Schein gemeistert.
    Danke nochmal ans Forum für die Unterstützung dabei.

  • Mir hat meine Freundin in Südkorea einen Schnuppertauchkurs geschenkt. Und das hat mich so sehr begeistert, daß ich in good olr Germany einen Kurs gemacht habe. Und da bin ich nun und versenke mein Geld in diesem schönen Hobby :-)

  • Hmmm,


    ganz so geradlinig war's bei mir nicht....


    1987 - irgendwie kam mein Vater im Urlaub auf Mallorca auf die Idee, den Tauchschein zu machen. Von der Unterwasserwelt war ich schon immer fasziniert, also brauchte es nicht viel Überedungskunst und bald schon hatte ich einen Grundtauchschein
    1993 - Abi, Auslandsaufenthalt und einen Motorradunfall später fasste ich den Entschluß, endlich weiter zu machen. Also ab nach Kenia und nach dem Urlaub hatte ich dann mein DTSA Bronze
    2000 - noch mal vom Moped gefallen, die Ausbildung endlich abgeschlossen und mit viel zu viel Urlaub auf dem Konto kam der Spontanentschluß, nach Mexiko zufliegen. Eigentlich wollte ich nur zwei Wochen nix, absolut nix tun, aber die nette Lisi hat mich zum Schnuppertauchen verführt. Nachdem Urlaub hatte ich einen OWD und als besonderes Highlight den Cenote Diver
    2001 - wieder ein Jahr vorbei, zum Jahresende geht's nach Australien, was mir den AOWD einbringt
    2003/2004 - es war wieder nix mit Tauchen in den Jahren dazwischen. Jetzt wird's ernst, eine etwas größere Steuererstattung wird umgehend ein eine eigene Tauchausrüstung und Urlaub investiert - mein erstes Jahr mit 100 TG


    seitdem gehe ich regelmäßig Tauchen, hab mich weitergebildet (CMAS***, Trimix Taucher, Kreisel) und bin "dran geblieben". Die Faszination, die mich zum Tauchen gebracht hat ist immer noch da.


    LG
    Jürgen

  • Dann auch etwas von mir


    1993 von Freunden zur Hochzeit einen das heist zwei Gutscheine für den Grundtauchschein beim VIT bekommen und sofort eingelöst. Dann bis
    2000 mit dem Grundtauchschein in D und dem Rest der Welt etwa 500 TGs gemacht
    2001 nach guten Zureden des örtlichen Tauchbasisbetreibers den AOWD absolviert und weitergetaucht
    2003 dann wieder der oben den Rescue
    2004 dann Nitroxschein I und II, Kalkschüsselschein ich glaube RAB und einen Gasblender
    2007 aus Ermangelung eines Buddys das Dolphin verkauft und wieder offen
    2009 neues Opfer gefunden und gleich jeder einen Breifkasten gekauft jetzt Ausbildung IANTD
    hier ging es nun unaufhaltsam weiter bis heute.
    Bisherige Anzahl TGs nicht mehr bekannt da ich schon zweimal mein LOGbuch verloren habe.
    im Aktuellen stehen gerade um die 400.
    Achja bevor ich es vergesse auf dem bis 2000 habe ich unterwegs irgendwo die Frau vergessen.
    Das Tauchen ist zum Glück geblieben die Frau zum Glück verschwunden.

  • Moin moin,


    Schnuppertauchen 1983, Haihautneoprene, Dräger-Zweischlauchregler, Doppel 7....


    Da hats mich gepackt....


    Ab 1989 dann mit Brevet.


    Tja, nun bin ich eigentlich nur noch im Wasser....



    Gruß, Kuddel.

    Einatmen, ausatmen. Locker bleiben. Wundern!

    Edited once, last by Kuddel ().

  • Hallo,
    bin übers Schnuppern auf ner AIDA Tour 2004 im Sommer dazu gekommen.
    Im September habe ich dann den OWD bei Regen und Kälte im Kulki gemacht.
    2007 bin ich dann über den Decompression + adv. Nitrox in die Tech-Schiene geraten. Dann kam was kommen musste...TMX + in diesem Jahr der pSCR :-)
    Mal sehen wo das noch hinführt...Cave...???

  • War im Jahr 2007 (oder war's 2008) ein geplanter Urlaub auf Kuba... da ist mir eingefallen, das Kuba ja in der Karibik liegt... und da "muss" ich ja tauchen.


    Also im Jannuar in die örtliche Tauchschule und im Februar im Trocki im Chiemsee den OWD gemacht.
    Dann über AOWD - Rescue - DrägerDolphin - AP Inspiration - RG-UF/M - alles mal ausprobiert was irgendwie intressant ist ;)
    Mangels nötigem Kleingeld tauch ich momentan bevorzugt mit D12 und Stage rum.


    mfg Robert

  • Hallo!


    Bei mir war es der unspektakuläre Weg. Der Hauptsport ist das Skifahren, es fehlte aber was für den Sommer. Tauchen wollte ich schon immer mal ausprobieren, nur bin ich nie dazu gekommen. Auf Mallorca dann 2005 zusammen mit meinen Sohn einen Schnuppertauchgang gemacht und als super empfunden. Daraufhin haben wir beide den OWD gemacht und mein Sohn ist und bleibt mein Lieblings-Buddy. Ein Jahr drauf gab es den AOWD für beide, zu mehr hatte Sohnemann dann keine Lust.


    Bei mir ging es dann via Rescue, diversen Specialities (nitrox, tief, solo), Deco pro und adv. nitrox weiter. Trimix käme als nächstes. Nun steht in der Garage eine Flaschensammlung von Doppelpacks, Stages und Mono-Flaschen. Gefüllt wird selber. Die beste Ehefrau würde ins Koma fallen, wenn sie genau wüsste, wie viel Geld schon in die Ausrüstung versenkt wurde. Es vergehen schon etliche Euros, bis man die Ausrüstung so hat, wie man sie möchte. Dazwischen liegt leider auch ein steiniger Weg von Fehlkäufen, die irgendwie wohl nie ausbleiben.


    Nun haben Frau und Tochter auch ihren Schein, so dass alle 4 unter Wasser können. Die Garage wird also voller :-)


    Ich befürchte nur, ich werde nie so gut tauchen können, wie ich Ski fahre :-)


    CU Oliver

    "Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn der letzte Euro weg ist" (frei nach Mark Twain)

  • At Uni, friend told me to give it a go, i did, didnt like it so stopped soon after.


    Many years later, hot babe of a girl, walks up beach in Belize with scuba gear,,, i was a tad upset that i couldnt "hang out" with her going diving, and her stories of the diving she did off central America, rekindled my interest in SCUBA...


    The rest they say is history :-)


    What keeps me going however, is NOT the politics in this sport, but the people i meet, and the people i teach.... it is their enthusiasm that keeps me into this sport.

  • Na ja ich bin 2x zum Tauchen gekommen.


    Das erste Mal war 1991. Lust und Neugier. Leider habe ich das mit dem Maskenfluten nicht hingekriegt. Bin 2-3x aufgetaucht. Der Tauchlehrer damals meinte: "ich muss den Kurs weitermachen aber du kannst in 14 Tage wiederkommen, wenn der nächste OWD anfängt". Bin nicht wieder hingegangen.


    Ca. 18 Jahre später, packte es mich wieder. Was soll ich sagen, ich ärgere mich um die verlorenen Jahre :) .

  • August 2003:
    - "Papa, ich bin jetzt im Tauchclub"
    - "Hmm"
    - "Das wär auch was für dich"
    - "Hmm?!"
    - "Mach doch mit"
    - "Ooch - im meinem Alter ein neuer Sport?"
    - "Du bist doch ne alte Wasserratte"
    - "Ach nöö"
    - "Das gefällt dir bestimmt"
    - "Als Jugentlicher wollte ich mal - aber das hat nicht funktioniert. Jetzt ist's zu spät".
    -" Ach was. PAPA, MACH DOCH MIT".... Und das von einer 17-jährigen Tochter: Unwiderstehlich!


    August 2004:
    - "Paps, jetzt hast du doppelt so viele Tauchgänge, wie ich - sowas..."


    Februar 2008: Vater und Tochter haben gemeinsam den ÜL-Kurs gemeistert...


    Oktober 2009: Schwiegersohn an der Pioniertafel im Walchensee versenkt ;-)


    August 2011: Mit meiner Lieblingsbuddine einen der schönsten Tauchgänge in der Abenddämmerung gemacht.

  • Ui, das Thema gefällt mir. Angefangen hat es 1999 auf Cuba, da machten wir einen Schnupperkurs und gleich darauf den OWD.


    Erster Tag zurück in Deutschland - mein Mann stürmt in den nächsten Tauchladen und kauft sofort 2 komplette Ausrüstungen. Dort arbeitete ein frischgebackener Divemaster, der uns nach dem Ausrüstungskauf das tauchen beibrachte. Denn der erste Tg in Deutschland war recht ernüchternd :loool:. Er machte sich auch einen Spaß draus, mit uns tarieren zu üben, Flossen unter Wasser aus- und wieder anzuziehen usw...


    Auch brachte er uns bei, erst zu tauchen und dann den nächsten Schein zu machen. (nicht alles sofort am Stück)
    Tja ... AOWD, Rescue, Divemaster, Adv. Nitrox und ein Ende ist nicht abzusehen - Trimix in Planung ;), schließlich sind mein Mann und ich ziemliche Tiefenjunkies.

    "Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen." Kurt Tucholsky

    Edited once, last by doernchen ().